Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    08.11.2015
    Beiträge
    10

    [AUFRÜSTEN] BASIS: Xeon E3 1231 v3, ASRock H97, Radeon R9 390, 16GB RAM (1600Mhz)

    Moin Moin,

    Ich habe mir kürzlich überlegt, ob ich nicht meinen PC mal aufrüsten oder eventuell doch einen neuen kaufen.
    Hauptverwendungszweck ist Gaming und Video-Produktion (4k 360 Grad etc.).
    Ich hab mich mal so umgeguckt und so richtig weit weg vom aktuellen Mittelfeld scheint der nicht zu sein.
    Mein Gedanke war, so um die 1.000€ für einen neue auszugeben. Wenn man natürlich für weniger Geld das Gleiche Ergebnis erzielen kann, weil man das Ding einfach etwas pimpt, wäre das natürlich viel besser.
    Mit dem Upgrade bzw. Neukauf wäre dann auf jeden Fall auch eine neue Festplatte mit Windows 10 fällig.

    Mit besten Grüßen


    ► CPU:Intel Xeon E3 1231-v3 4x3.4 GHZ
    ► Kühler: EKL Alpenföhn Brocken 2 Tower Kühler
    ► Grafik: Sapphire Radeon R9 390 Nitro (8192 MB)
    ► RAM: 16GB DDR3 G.Skill Ares
    ► MB: ASRock H97 Anniversary Intel H97 Sockel 1150
    ► SSD1: Crucial MX200 (250 GB)
    ► HDD1: Western Digital Black (2 TB) WD2003FZEX
    ► OS: Win 7 Home Premium
    ► Gehaäuse: Nanoxia Deep Silence 5 Rev. B
    ► Monitore: 2x iiyama ProLite E2483HS-B1 Schwarz - FullHD

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Rotkaeppchen
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Beiträge
    17.702

    AW: [AUFRÜSTEN] BASIS: Xeon E3 1231 v3, ASRock H97, Radeon R9 390, 16GB RAM (1600Mhz)

    60Hz Monitore? Behalt das System und pack eine neue Grafikkarte rein. Wo hakt es denn und was fehlt Dir?

    Wie umfassend sind die Videobearbeitungen und nutzt Dein Programm die Grafikkarte oder hauptsächlich die CPU?

  3. #3

    Mitglied seit
    08.11.2015
    Beiträge
    10

    AW: [AUFRÜSTEN] BASIS: Xeon E3 1231 v3, ASRock H97, Radeon R9 390, 16GB RAM (1600Mhz)

    Ja, die Monitore sind ganz einfache 60Hz-Monitore. Ich werde sie sicher bei Zeiten mal auswechseln.
    Obwohl der PC eigentlich Leistungsfähig genug sein sollte, habe ich Probleme mit Video-Dateien die 120 FPS haben oder mit GoPro-Videos im 4K-Format. Die werden jeweils nicht flüssig im VLC wiedergegeben. Trotz ettlicher Einstellungen mit Cache und Vorausladen etc.
    Ich hab den Grafiktreiber schon zig mal neu installiert, inclusive Löschen aus der Registrierung und so weiter. Es hat leider nie einen Effekt gehabt.
    Vielleicht bringt ja eine komplette Neuinstallation etwas, mit der neuen Festplatte und Windows 10.

    Was für eine Grafikkarte würde sich denn bei so einem System eignen.
    Schön wäre, wenn ich den PC auch fürs streamen verwenden kann. Ich konnte es bisher nicht testen, da ich erst ab mitte des Monats Glasfaser-Anschluss habe.
    Dann möchte ich eigentlich wieder mal etwas aktiuver zocken und dabei auch streamen

  4. #4
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    98.541

    AW: [AUFRÜSTEN] BASIS: Xeon E3 1231 v3, ASRock H97, Radeon R9 390, 16GB RAM (1600Mhz)

    Ich würde tippen, dass es an der Grafikkarte liegt. Die hat nicht die passenden Codex um das Videomaterial zu beschleunigen.
    Ich würde eine neue Grafikkarte empfehlen. Dann schaust du weiter wie es läuft.
    Was für ein Netzteil hast du?
    Asus ROG Strix Z390-H Gaming || Intel Core i9 9900K || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Rock Pro 4 || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

  5. #5

    Mitglied seit
    08.11.2015
    Beiträge
    10

    AW: [AUFRÜSTEN] BASIS: Xeon E3 1231 v3, ASRock H97, Radeon R9 390, 16GB RAM (1600Mhz)

    Ach das war es, was fehlte
    Es ist ein beQuiet Straight Power 10 - 500 Watt.

  6. #6
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    98.541

    AW: [AUFRÜSTEN] BASIS: Xeon E3 1231 v3, ASRock H97, Radeon R9 390, 16GB RAM (1600Mhz)

    Das Netzteil kannst du weiter nutzen.
    Asus ROG Strix Z390-H Gaming || Intel Core i9 9900K || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Rock Pro 4 || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

  7. #7

    Mitglied seit
    08.11.2015
    Beiträge
    10

    AW: [AUFRÜSTEN] BASIS: Xeon E3 1231 v3, ASRock H97, Radeon R9 390, 16GB RAM (1600Mhz)

    Ok und was für eine Grafikkarte würde Sinn machen? Sind die aktuellen nicht viel zu overpowered für das Mainboard? Mal als Beispiel die aus den Beispielkonfigurationen:

    KFA2 GeForce RTX 2070 SUPER EX [1-Click OC], 8GB GDDR6

  8. #8
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    98.541

    AW: [AUFRÜSTEN] BASIS: Xeon E3 1231 v3, ASRock H97, Radeon R9 390, 16GB RAM (1600Mhz)

    Der Grafikkarte ist das egal und du kannst sie ja weiter nutzen, wenn du dir einen neuen Unterbau zulegen willst.
    Asus ROG Strix Z390-H Gaming || Intel Core i9 9900K || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Rock Pro 4 || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

  9. #9

    Mitglied seit
    08.11.2015
    Beiträge
    10

    AW: [AUFRÜSTEN] BASIS: Xeon E3 1231 v3, ASRock H97, Radeon R9 390, 16GB RAM (1600Mhz)

    Das ist richtig, aber das macht für mich einen unterschied, ob ich jetzt eine Grafikkarte für 500€ kaufe, die am Ende das Gleiche leistet, wie eine für 300€. Wenn ich erst in 2 Jahren einen neuen PC kaufe, dann sind das 200€ die ich dann in 2 Jahren nicht wieder zurück bekomme Dann kann ich lieber die 300€ Karte für 100€ verkaufen und für dann 300€ eine neue oder gar bessere Karte dieser Serie kaufen
    Das ist ja keine Anlage, wo ich etwas wieder bekomme

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von the_villaiNs
    Mitglied seit
    10.08.2019
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Niedersachsen H
    Beiträge
    282

    AW: [AUFRÜSTEN] BASIS: Xeon E3 1231 v3, ASRock H97, Radeon R9 390, 16GB RAM (1600Mhz)

    Wenn du nur das temporäre Update haben willst, kannst du natürlich ne 5700 non-XT nehmen oder mit etwas weniger Leistung ne 1660Super.
    Es ist aber auch nie eine Anlage wo du etwas wieder bekommst, du kannst nur durch den Verkauf der alten Karte den Kaufpreis der neuen etwas drücken.
    Es kann aber auch keiner sagen, ob in zwei Jahren eine 2070S immernoch aktuell und gut ist, oder nicht.
    Geht man aber mit den Entwicklungen der letzten Jahre, so ist die 1070 immernoch sehr beliebt im Gebrauchtmarkt und die 1080Ti ist immernoch ca 6-8% schneller als die 2080.
    Du kannst natürlich auch nach einer gebrauchten 1080 gucken, die gehen für ca 300€ übern Tisch.
    i5-8600k del@4,9Ghz | Gigabyte Aorus Master | 32 GB Trident Z 3200 CL14
    MSI GTX1070 Armor OC | Crucial P1 / WD Black SN750 | BeQuiet! SP11 850
    Fractal Design Meshify C White | Alpenföhn WingBoost 3 | Corsair H150i Pro







Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Intel Xeon E3-1231 v3 + GIGABYTE H97-D3H-CF BIOS Setup?
    Von NeverPlayGamesAlone im Forum Prozessoren
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.07.2015, 07:36
  2. Xeon E3 1231 v3 auf h97 Board übertakten
    Von JoXTheXPo im Forum Overclocking: Prozessoren
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.03.2015, 15:08
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.09.2014, 19:40
  4. Xeon E3 1231 v3 - H87 oder H97
    Von BlueBanana24 im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.07.2014, 20:21

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •