• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Zusammenstellung Sandy Bridge ohne Graka? offene Fragen

neuer_noob

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

Ich habe hier schon einige Zeit gelesen und gucke auch öfters in die PCGH Zeitschrift. Ich bin jetzt nicht so der Zocker, habe leider zu wenig Zeit. Aber mein aktuelles System ist mittlerweile sehr veraltet. Jetzt habe ich vor mir was ordentliches zusammenzustellen. Wie gesagt Anwendungszweck ist erstma weniger Games (das letzte Spiel das ich gekauft hab war das erste oder zweite Anno) alle paar Wochen spiel ich ma ne Runde CS 1.6 gegen Bots.
Was ich öfters mache ist Fotobearbeitung in Zukunft Videos (momentan kann der Rechner die FullHD Videos nicht öffnen).
Das System soll als erstes leise sein, als zweites auch relativ leistungsstark, da ich in den nächsten 4 bis 5 Jahren nicht aufrüsten möchte. Für Sandy Bridge hab ich mich entschieden, weil ich nach meinem Wissensstand erstmal auf eine Grafikkarte verzichten kann. Bei Bedarf kann ich die immer noch nachrüsten.

Hier meine Idee:

Core i5-2500K (sehr stark und OC Reserven)
ASUS P8H67-V Rev 3.0 (B3) (H67 wegen Grafikunterstützung)
Crucial RealSSD C300 128GB (wegen Sata 3)
G.Skill DIMM Kit 4GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) (ist gut bewertet, weiss ich aber noch nicht genau)
Scythe Mugen 2 Rev. B PCGH-Edition (etwas günstiger)
oder
be quiet! Dark Rock Advanced C1 (neuer, im direkten Vergleich ?)

bringen mir 8GB RAM was wenn ich davon dauerhaft die Hälfe als RAM Disk nehme?

Das Ganze kommt in ein Lancool K58 mit zwei leisen Lüftern (140mm SilentWings und 120mm Noiseblocker Multiframe)
be quiet Straight Power E8 400W, Datengrab wird ne 1TB Samsung

Also meine Fragen sind, welcher CPU Lüfter und welcher RAM. Passen alle Komponenten zusammen? Mir ist schon bewusst, das ich für meine Zwecke mit dem i5 vielleicht etwas hochgreife, ist mir aber egal.

Vielen Dank für Anregungen und Diskussionen.
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Preis-Leistungs-PC unter 1.000 Euro: Unser Beispiel für Spieler
Beim RAM würde ich dir wegen der Videobearbeitung 2x4GB 1333MHz CL9 empfehlen, bspw. von TeamGroup.

Du musst dich allerdings entscheiden, entweder du nimmst nen H67 CHipsatz und einen i5 2500, und verzichtest auf OC, oder du nimmst nen P67 Chipsatz und nen i5 2500K und kaufst eine Graka dazu.

Beim Kühler nimm den SCythe Mugen2 Rev.B. Die PCGH-Edition ist nicht nötig, ich fand meinen immer leise.
 
Sieht alles prima aus :daumen:

Für schnelle HD Videobearbeitung würde ich auch 8GB RAM nehmen, der normale Mugen2 reicht aus.

Mit dem H67 Chipsatz kannst Du nicht übertakten, aber die IGP nutzen. Mit dem P67-Chipsatz ist es umgekehrt. Erst mit dem kommenden Z68-Chipsatz geht beides.

Grüße --- Softy
 
Beim Verzicht auf eine Graka würde ich aber in einen 2600K->SMT investieren.
Und das ist auf keine Fälle hochgegriffen, wenn du den PC die nächsten Jahre so rennen lassen willst.
 
OK, vielen Dank schonmal für die kompetenten Auskünfte! Das mit dem übertakten bei H67 war mir nicht klar. Auf den Z68 will ich nicht mehr warten, hatte auch schon überlegt Fusion abzuwarten, aber das wird ja auch erst im Juli was.

der 2600er is ja schon ein i7, das finde ich zu hoch gegriffen, der kostet 70e mehr und hat so wie ich das sehe nur einen etwas größeren CAche, 100 MHz beim CPU und etwas stärkere GPU. da würde ich dann eher in 1-2 jahren ne graka holen. was ich so gelesen habe muss man ja im moment eine sehr starke graka nehmen um den prozessor nicht bremsen, dh ich warte dann eher was die zukunft bringt
 
Naja der Hauptunterschied zum i7-2600(k) ist das Hyperthreading, d.h. das Simulieren 4 weiterer Kerne, was zu einer besseren Auslastung der 4 realen Kerne führt. Programme, die SMT unterstützen sind da natürlich spürbar schneller.
Aber auch der i5 sollte in den meisten Fällen mehr als ausreichen
 
OK, vielen Dank schonmal für die kompetenten Auskünfte! Das mit dem übertakten bei H67 war mir nicht klar. Auf den Z68 will ich nicht mehr warten, hatte auch schon überlegt Fusion abzuwarten, aber das wird ja auch erst im Juli was.

der 2600er is ja schon ein i7, das finde ich zu hoch gegriffen, der kostet 70e mehr und hat so wie ich das sehe nur einen etwas größeren CAche, 100 MHz beim CPU und etwas stärkere GPU. da würde ich dann eher in 1-2 jahren ne graka holen. was ich so gelesen habe muss man ja im moment eine sehr starke graka nehmen um den prozessor nicht bremsen, dh ich warte dann eher was die zukunft bringt

Der 2600K hat die selbe GPU im Chip wie der 2500K.
 
Du kannst davon ausgehen, dass sich Intel die Möglichkeit OC und Grafik zusammen zu nutzen, recht gut bezahlen lässt. :D
Außerdem ist noch nicht mal bekannt, wann der kommt, und wer will denn darauf warten?
 
Da man sowieso auf die neuen Chipsätze warten muss, kann man ja sich die Zeit nehmen und schauen, ob dann was genaueres zum Verkauf der Z67 er ist;)
 
Eben, bis Ende März, Anfang April werden alle Boards wieder verfügbar sein, aber der Z68 Chipsatz ist dann immer noch weit weg, daher lohnt warten nicht.
 
so hab alle sachen endlich gekriegt und zusammengebaut.
die performance mit der ssd is schon geil, win7 startet fast schneller als ich meine alte kiste aus dem standby hole

leise ists bisher auch, den sythe mugen hör ich etwas, vielleicht mach ich da noch nen leiseren lüfter drauf
 
Zurück