• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Zocken/Streamen, PC aufrüsten

Tailor80

Schraubenverwechsler(in)
Hi zusammen.
Mein jetziger PC stößt nun an seine Grenze:
Gehäuse: Fractal Design Focus G mit zusätzlichem "be quiet silent wing 3" Lüfter,
Netzteil: be quiet Straight Power 11 750 W 80 plus Platinium
CPU: i7 4790k mit Scythe Mugen 5 PCGH-Edition
16 GB Ram
GPU: Asus Rog Strix Rx 5600xt
SSD: 2x Samsung 850 pro mit je 256 GB, 1x Crucial MX500 1 TB
Monitor Samsung C49RG94SSU 5120x1440 120Hz (ich lasse den momentan noch in 3840x1080 laufen)
Ich zocke eigentlich nur racing Sims und möchte dabei streamen.

Als Familienvater kommt nur ein "nach und nach" aufrüsten infrage.
Ich stelle mir vor, zuerst ne potente GPU zu kaufen und später Board/Prozessor/RAM auszutauschen., ansonsten den Rest erstmal weiter zu nutzen.
Habe an eine RTX3080 oder RX6800XT gedacht und später einen Ryzen 5800 (Stand jetzt) oder so nach zu legen.
Meine Frage(n):
Kann man so vorgehen, funktioniert das, ist das sinnvoll oder Geld verbrennen.
Mit der Bitte um Empfehlungen und Tipps,
Vielen Dank im Voraus und herzliche Grüße.
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Ich würde wegen der, immernoch, viel zu hohen GPU Preisen diese als letztes kaufen. An deiner Stelle würde ich das Geld ansparen und dann alles auf einmal kaufen, bis dahin haben sich die GraKa Preise hoffentlich gebessert.
Was soll denn das Gesamtbudget sein?
 

Man-in-Black

Schraubenverwechsler(in)
ich würde erst die CPU tauschen und danach die GPU.
Aktuell sind die Preise einfach noch sehr hoch bei den GPUs, das wird sich aller Voraussicht nach aber noch etwas nach unten korrigieren.
die CPU Preise sind relativ stabil.

den hier noch ausfüllen bitte, damit die Infos vollständig sind.
 
TE
T

Tailor80

Schraubenverwechsler(in)
Hi und schonmal vielen Dank für die Antworten.
GPU und CPU sind beide über 90%; wenn ich streame, beim zocken ohne streaming geht die CPU runter bis unter 60%.
Zu dem Fragebogen, ich doch in meiner thread-Eröffnung hier alle Komponenten aufgeführt, dachte ich, oder was übersehe ich da?
Ich dachte eigentlich, weitere Sachen benötige ich nicht.
Die Reihenfolge in meinen Gedanken kommt daraus zustande, weil beim "nur zocken" die Gpu fast am Anschlag steht.
LG
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Zu dem Fragebogen, ich doch in meiner thread-Eröffnung hier alle Komponenten aufgeführt, dachte ich, oder was übersehe ich da?
Ja, das schon...
Aber keiner weiß was du auf der hohen Kante hast (sprich: dein Budget...)

Streamen tust du also über die CPU?
Wenn du die Kohle hast, dann:
(oder so ähnlich)
Wenn nicht, dann bitte das Budget angeben.

weil beim "nur zocken" die Gpu fast am Anschlag steht.
So solls ja auch sein :hmm: :ka:
 
TE
T

Tailor80

Schraubenverwechsler(in)
Ach, okay.
Budget ist so ne Sache, je günstiger , desto besser, jedoch möglichst lange nutzbar.
GPU zuerst, weil ich dachte, damit dann auch zu streamen und vielleicht mit den Grafikdetails höher zu gehen und/oder die fps höher zu kriegen. Deswegen meine Idee auch RTX 3080 oder RX 6800XT. ---》die Preise kenn ich :-)
...und wenn dann wieder Budget da ist, der Rest.
edit: bin bei insgesamt 2000 € rausbekommen, insgesamt...
Gerne weniger
 

Hoppss

PC-Selbstbauer(in)
Falls das Budget keine zentrale Rolle spielt, könnte man weiter philosophieren, z.B. Saturn, die eine RTX 3090 gerade im "Sonderangebot" verkaufen (heutige PCGH-Angebote).
Ansonsten lieber Füße still halten! Ggf. sieht die Angelegenheit zum Jahresende dann doch einige 100 € entspannter aus.
Bis dahin, probier es mal mit OC! Tatsächlich freut man sich nach meiner Erfahrung in Grenzbereichen dann doch über jeden extra FPS, wenn man das für 0 € hinbekommt.
Deine 5600xt sollte noch einen Hauch schneller sein als meine Vega, und ich spiele fast alles in echten UWQHD! Na ja, habe erst gestern zwei Regler nach links verschoben.
Aber, wie hier häufig angemerkt wird: Die Unterschiede sind dabei meist marginal.
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
edit: bin bei insgesamt 2000 € rausbekommen, insgesamt...
Na dann ist doch easy.
Board/RAM/CPU neu (siehe mein Link oben, oder unten den neueren)
Kühler und Case kannst du übernehmen.
Falls nein, Kühler? https://geizhals.de/be-quiet-dark-rock-pro-4-bk022-a1794846.html?hloc=de
Bei Bedarf noch sowas?
Und wenn ne neue Grafikkarte kommt, dann holst du noch das hier dazu:

Wenn du eher sparsam bist, weil du keinen neuen Case/SSD dazu kaufst, dann kannst du auch hierrüber zwecks streaming nachdenken:
Satte 12 Kerne :daumen:
Danach bleiben für neues NT und Grafikkarte sogar immer noch 1100€ übrig :wow:
 
TE
T

Tailor80

Schraubenverwechsler(in)
Nochmal vielen Dank für die Rückmeldungen.
Das Netzteil ist doch schon ein be quiet Straight Power 11 mit 750 Watt, auch voll modular und Platinium, ist noch kein Jahr alt. Gehäuse und Kühler genau so alt.
Daher ist mein Gedanke ja, die 4 Komponenten auszutauschen und den Rest weiter verwenden.

....also erst cpu, Board und Ram, später die Gpu. ....verstanden und nochmal Dankeschön für eure Mühen :-)
 
Oben Unten