• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

XFX RX590 FATBOY - Problem teilweise gelöst

spl1ce

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo

Nachdem mir meine seven durchgebrannt ist, hab ich mir ja kurzerhand eine FATBOY als Ersatz geholt. Gibt anscheinend viele Modelle dieser Karte auf dem Markt mit Problemen und so wurde auch ich nicht verschont.

Zocken mit Standarteinstellungen unmöglich. Bildschirme werden willkürlich schwarz, Treiber verabschiedet sich usw. Zuerst dachte ich an ein Treiberproblem. Alles neu und sauber installiert... BIOS, Windows, Treiber. Dann vll Hardware defekt? Kann ja sein, dass die seven was mit in den Tod gerissen hat. Mainboard, Arbeitsspeicher, Netzteil und natürlich auch die Grafikkarte getauscht. .... nach dem Grafikkartenwechsel auf eine RX580 konnte ich den Fehler zwar nicht direkt reproduzieren aber Teil des eigentlichen Fehlers war auch, dass es mir mit jedem Neustart den Grafiktreiber raushaut wenn Einstellungen geändert wurden ( Takt, Powerlimit). Das trat komischerweise auch mit der RX580 auf.

Bis dahin noch erträglich, sobald der PC mit "Herunterfahren" ausgeschaltet wurde, blieben die Bildschirme beim anschliessendem Start schwarz. Fehlerbild hier... Entweder GPU oder CPU debug led leuchten.... ja was denn jetzt ? Rückkehr zu Windows nur möglich wenn man einmal in den Abgesicherten Modus startet und dann normal. Auch hier wieder. Alle Grafikkarten Konfigurationen resettet.




Mein erster Schritt in die richtige Richtung... Powerlimit um 10% reduziert, Taktrate um 30mHz reduziert, Spannung um 25mV reduziert. Klassisches undervolting hat die Karte dann vorerst stabilisiert. Irgendwo hab ich dann gelesen, dass die Karte über 80°C abkackt. Ok das haben wir ja mit dem undervolting gelöst, denn die Karte läuft jetzt auf max. 75°C. TOP


Da ich aber einen Wakü Block für die Fatboy habe und mein System sonst mit Wasser läuft, hab ich mich gestern mal dem Umbau gewidmet.

Erstes Fazit nachdem die Karte nackt war.... Der Kühler ist der letzte Schrott bzw. völlig ungeeignet die Abwärme effizient abzuführen.
Jedenfalls hat sich nach der kurzen Betriebsdauer schon richtig viel Schweiss um die Speicherbausteine abgesetzt. Komischerweise waren auch verschieden Farbige Pads auf dem Kühler ??? Die WLP war auch nicht gerade Das was man erwartet. Nehme an, dass hier zu wenig Anpressdruck über die eigentlich nur 4 Schrauben generiert wird und so ziemlich viel Hitze einfach auf dem PCB bleibt.



Nach dem Umbau... Die Karte ist kaum wieder zu erkennen. Mit den undervolting Einstellungen max. 46°C (unter Wasser) , keine Abstürze, Herunterfahren und Starten geht auch ganz normal.

Ok, mal sehen was nach oben hin so geht. Nach bissl probieren bin ich bei stabilen 1680MHz Kerntakt, 2250MHz Speichertakt gelandet. Spannung und Powerlimit am Anschlag aber da ich keinen Power Mod für die RX 590 gefunden hab sind das immer noch Moderate Werte bei maximal 62°C. Wäre also noch Luft nach Oben.


Hab mit diesen Einstellungen den ganzen Tag gezockt und gebencht. Kein einziger Absturz oder Treiberfehler. War also mehr als Glücklich... HAHA


Heute drücke ich den Powerbutten und nach 10sec kommt kein Anmeldebildschirm denn die Monitore bleiben schwarz.... KOTZ

Nach einem kurzen Ausraster und einem Start in den abgesichtern Modus mit anschliessendem Neustart .... alles normal, Grafiktreiber resettet ?????? WIESO ????


Wieso will die Karte mit einem Powelimit über 0% nicht starten wenn der PC mal heruntergefahren wurde? Ein Neustart resettet nur den Treiber ohne das die Bildschirme schwarz bleiben.
Ich mein, da ich das Problem jetzt ganz einfach mit einem Zwichenstart in den abgesicherten beheben kann ist alles nicht so wild aber ich wüsste schon gern, woran das liegt bzw. ob da noch was möglich ist ?


GRUSS
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Hmm seltsam du kannst bei den Polariskarten das Bios editieren. Hier wäre evtl. Ein Ansatzpunkt vorhanden.
 
TE
spl1ce

spl1ce

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hmm sooo tief blick ich dann glaub nicht in die Materie.

Hab das ganze nun mit Spieleprofilen im Treiber gelöst.

Globale Einstellungen sind quasi stock sonst hab ich jedesmal wenn der PC aus war das Startproblem. Bin erstmal zufrieden so.
 
Oben Unten