• In diesem Unterforum können nur PCGH-Redakteure Umfragen erstellen. Du willst selbst eine Umfrage ins Leben rufen? Kein Problem! Erstelle deine Umfrage am besten im Vorbereitungsforum und verschiebe den Thread anschließend in das thematisch passende Unterforum.

Special Würdest du in näherer Zukunft noch eine Core-CPU kaufen?

Würdest du in näherer Zukunft noch eine Core-CPU kaufen?

  • Ja

    Stimmen: 114 23,8%
  • Nein

    Stimmen: 247 51,7%
  • Ich bin mir nicht sicher!

    Stimmen: 117 24,5%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    478
Wenn mir das Gesamtpaket zusagt aufjedenfall. Aktuell sagt mir AMD mehr zu, grade die X3D CPU´s. Wird wohl gegen Jahresende ein Upgrade in Richtung 9800X (3D) geben je nach dem wie es Leistungsmäßig da aussieht.

Aber wenn Intel die Nase wieder vorn hat in Sachen Leistung / Effizienz, why not

Wenn AMD wieder nen Bulldozer bringt kauft den auch keiner, Ryzen hin Ryzen her. Momentan ist Intel halt der Bulldozer, das Pendel schwingt immer hin und her.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ist ziemlich theoretisch. Da ich einen Ryzen 9 5950X betreibe, habe ich für die nächsten Jahre noch gut ausgedient, daher würde ich mir in nächster Zeit insbesondere deshalb keine Core-CPU kaufen, da ich es schlicht und einfach nicht brauche. Davon abgesehen habe ich nicht prinzipiell etwas gegen Intel-CPUs. Gerade im Mittelklassebereich sind die sogar ganz beeindruckend. Ich würde jetzt wohl nur möglicherweise auf die Übertaktung verzichten und eher zu einer Non-K-CPU greifen. Die sind noch immer stark, aber ich habe kein Bedürfnis, für die letzten 20% Performance nochmal 100% Leistungsaufnahme draufzusetzen.
 
Jetzt im Laden und ein AMD sollte es sein. Aber was Intel und AMD in paar Jahren auf die Bein stellt weis keiner und kann auch keiner eine seriös eine Aussage machen. Es könnte auch ein Snapdragon werden!
 
Grundsätzlich würde ich mir noch mal eine "Core CPU" Kaufen. In meinem HomeServer/NAS verrichtet ein 13th Gen sehr zufriedenstellend seinen Dienst. Die 4 Kerne/8 Threads vom 13100 reichen (noch) aus. Der Nachfolger könnte aber ggf. dann auf einer Lösung mit einem der neuen AMD Mobile Chips basieren. Ich hoffe es wird recht zügig Platinen mit entsprechenden Chips geben. :hail:

In meiner Workstation bzw. den Desktops sehe ich mittelfristig keine Intel CPU mehr. Aber komplett ausschliessen würde ich das auch nicht. Am Ende kaufe ich nach Preis/Leistung. Und nicht nach dem was auf der Verpackung als Markenbezeichnung aufgedruckt ist. Ich verbinde mit dem "Arbeitsgerät PC" keine Emotionen (mehr).
 
Für mich persönlich, mit meinem Anforderungsfeld, würde ich Nein sagen. Da sind mir die X3D Prozessoren einfach zu gut. Bei einfacheren Office-PCs könnte ich mir aber eine kleine Intel-CPU wiederum sehr gut vorstellen.
 
Nein, bin seit Jahren mit Ryzen sehr zufrieden und werde aus P/L Sicht auch weiterhin bei AMD bleiben.

Der i3930K war meine letzte Intel CPU, mit der war ich aber (bis auf den damaligen Preis) auch zufrieden.
 
Zurück