• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wolfdale vs. alte Generation

Einstein

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hey Leute,

Hab heute gelsen, dass am 20. Februar die neuen Wolfrate CPU's von Intel auf den markt kommen.
Ham die eigentlich noch mehr zu bieten, als einen höheren L2 Cache und minimal mehr Leistung?
Hab vor langer zeit mal gelsen, dass die energiesparender sein solten, aber als ich gesehen hab, dass die core 2 duos au 65 Watt verbruzeln war ich mir da nimmer so sicher.

Weis da wer was?

LG Einstein
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

oc--H2OKopf

Kabelverknoter(in)
AW: Wolfrate vs. Alte Generation

naja wirklich viel bessere ergebnise bringt er nicht.

Der Strombedarf soll durch das kleinere Fertigungsverfahren etwas geringer sein und die wärmeentwicklung ebenfalls und es soll noch mehr OC potential in den CPUs schlummern als in den alten C2Ds

Aber sonst ...
 

Masher

Freizeitschrauber(in)
AW: Wolfrate vs. Alte Generation

Wolfdale nicht Wolfrate....und er wird in 45nm gefertigt und hat somit weniger Abwärme und bis zu 40% mehr Leistung als ein vergleichbarer C2D!
 
TE
Einstein

Einstein

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Wolfrate vs. Alte Generation

danke für die schnelle und gute antwort ^^

Einstein
 

Dan Kirpan

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wolfrate vs. Alte Generation

Der neue Kern im 45nm Prozess besitzt viele Vorteile!

Zum einen wesentlich stromparender, zum anderen wurde der Kern in vielen Punkten verbessert( cache jetzt 24 statt 16 fach assoziativ)

Ausserdem wurder der Cache noch einmal um 33% erhöht!
 
TE
Einstein

Einstein

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Wolfrate vs. Alte Generation

wie sieht es eigentlich aus, sollte ich mir einen nidrig getackteten prozessor,der billiger ist kaufen und den dann übertakten, oder einen höhergetackteten für teurer kaufen?
wo spar ich mehr energie? also auch mehr geld?

Einstein
 

Mantiso90

Software-Overclocker(in)
AW: Wolfrate vs. Alte Generation

Ich würde prinzipiell immer die niedrigeren getakteten prozessoren kaufn, da sie um einiges billiger sind und trotzdem immenses OC potiential haben.Die extreme ediotion von Intel die so teuer sind ham halt nur nen offenen multiplikator, was das OC vereinfacht und haben halt höhere Taktraten.Mit nem kleineren Moddel wie zb. dem kommenden Q9450 biste gut bedient.Wird warscheinlich den Q6600 ablösen in sachen Preis Leistungsverhältniss. Stromsparender als die jetzigen sind alle kommenden Penryns
 

Rain_in_may84

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Wolfrate vs. Alte Generation

@ Einstein
Das wird die Zukunft zeigen was besser ist teuer kaufen oder übertakten. Bis jetzt war es ja meistens so, dass die "billigen" sich genauso hoch übertakten ließen wie die teueren.
Zudem braucht man, um den Wolfdale ordentlich zu übertakten sicherlich ein gutes Board, welches auch FSB 500+ mitmacht (weil die Multiplikatoren recht klein sind).
Energie fressen die CPUs nach maximal Übertaktung sicherlich gleich viel. Außer man hat einen besonders hohen Multiplikator wo man dann die Chipsatzspannung nicht erhöhen muss. Dann kann man sicherlich 1, 2 Watt sparen. Mal sehen vieleicht haben aber auch die Wolfdales wieder eine FSB Wall. Man wird sehen.
MFG
 

*mrc

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Wolfrate vs. Alte Generation

Das mit den 40% Mehrleistung ist totaler Schwachsinn, der Wolfdale ist nur ein Dieshrink mit leichten Architekturverbesserungen- mehr nicht!

Und der Performancezuwachs bewegt sich bei Spielen (Crysis) im unteren einstelligen Bereich, konkret 5%-6%. (Quelle PCGH)

Die 40% werden wenn dann nur durch spezielle angepasste Software erreicht ( Der DivX-Encoder gehört glaub ich dazu. Wenn du also täglich viel mit DivX arbeitest...^^)
 

Haekksler

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Wolfrate vs. Alte Generation

Das mit den 40% Mehrleistung ist totaler Schwachsinn, der Wolfdale ist nur ein Dieshrink mit leichten Architekturverbesserungen- mehr nicht!

Und der Performancezuwachs bewegt sich bei Spielen (Crysis) im unteren einstelligen Bereich, konkret 5%-6%. (Quelle PCGH)

Die 40% werden wenn dann nur durch spezielle angepasste Software erreicht ( Der DivX-Encoder gehört glaub ich dazu. Wenn du also täglich viel mit DivX arbeitest...^^)

da bin ich aber auch beruhigt, nicht dass ich meinen neu gekauften Q6600 nach nem jahr "in die tonne kloppen" muss ...
 

*mrc

Komplett-PC-Käufer(in)
nein auf keinen fall, der yorkfield hat halt mehr cache, weniger abwärme, kühler, besser zu OCen, SSE 4.1... das wars wichtigste glaub ich ^^
 

low-

Freizeitschrauber(in)
jop! aber die 2MB mehr cache werden sich auch bei video oder fotobearbeitung bemerkbar machen ;)
 
Oben Unten