• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

WLAN taktet sich runter

X-CosmicBlue

PCGH-Community-Veteran(in)
Also Pings haben nicht unbedingt etwas mit der Datenübertragungsrate zu tun. 15Mbit/s ist immer noch schnell genug, einen guten Ping zu haben.
Wenn es vorher mit dem alten Router ging und jetzt nicht mehr, dann würde ich sagen, stimmen die Einstellungen des neuen Routers nicht.
 
TE
dsdenni

dsdenni

Volt-Modder(in)
Die neue Box ist genauso eingestellt wie die alte. Und es passiert auch das die Rate auf 1Mbit/s geht dann geht der ping sehr hoch und alles ist langsam. Das Problem ist das er die Rate nicht steigern will. Hab jetzt die alte alte Box als WLAN Zugriffspunkt ueber LAN an die neue angeschlossen
 

Aer0

Software-Overclocker(in)
das runtertaktem liegt an schlechten empfang und/oder störungen.Mal die kanäle überprüft?
 
TE
dsdenni

dsdenni

Volt-Modder(in)
Kanal auf 13 das komische daran ist das der alte es bei den selben bedingungen 100x besser macht :0
 

Aer0

Software-Overclocker(in)
der kanal slleine sagt mir nichts.überprüfe z.b. mit inssider die nutzer der verschiedenen kanàle in deinem haus.
 

taks

PCGH-Community-Veteran(in)
Sonst kannst du auch mal versuchen den Router nur im b/g Modus zu betreiben.
Bei den Kanäle gilt grundsätzlich je tiefer desto besser. Wenn nicht gerade ein WLAN auf Kanal 1 mit voller Leistung sendet würde ich einmal Kanal 1 versuchen.
 
TE
dsdenni

dsdenni

Volt-Modder(in)
Sonst kannst du auch mal versuchen den Router nur im b/g Modus zu betreiben.
Bei den Kanäle gilt grundsätzlich je tiefer desto besser. Wenn nicht gerade ein WLAN auf Kanal 1 mit voller Leistung sendet würde ich einmal Kanal 1 versuchen.

Da sind schon 2 Router drauf :/
 

Cilitbeng

PC-Selbstbauer(in)
Wohnst du im Altbau? Wenn ja "kann" das auch konstruktionsbedingt sein (Stahlträger, etc.)

Ich hatte auch so eine Situation im Altbau. Mein alter Router lief wie eine eins. Volle Signalstärke und volle Bandbreite. Dann haben wir uns einen neuen Router gekauft. Und Boing schlechter Empfang und kaum Leistung (Geschwindigkeit). Und das war eine Fritzbox, kein billig Schrott. Wir mussten stärkere Empfänger an den PC´s und Laptops installieren (beides von Fritzbox). Dann ging es wieder.

Die "modernen" Router strahlen nicht mehr so stark wie die älteren Modelle (hab ich so das Gefühl). Und denk dran, je aufwendiger die Verschlüsslung ist, desto langsamer wird die Leitung. Hast du mal die Geschwindigkeit im offenen WLAN getestet, ohne Verschlüsselung?

Und es heißt immer "bis zu" 300MBps. Das meint nicht dass du dann auch volle 300MBps hast. Am besten immer bei einem Hersteller bleiben bei solchen Sachen. Sprich Modem ist eine Fritzbox, also dann lieber einen WLAN-USB Stick von Fritzbox kaufen. Da ist die Wahrscheinlichkeit größer 300MBps zu bekommen. Gerade bei der Verschlüsselung geht sehr viel an Speed verloren, wenn Sender und Empfänger nicht aufeinander abgestimmt sind.

Also das ist kein Dogma. Aber das ist meine Erfahrung. Lieber etwas mehr Geld investieren und Ruhe haben. Man kauft sich ja nicht jeden Monat einen WLAN Adapter oder Router.
 
Zuletzt bearbeitet:

mrtvu

Freizeitschrauber(in)
Ich vermute auch, dass die Leistung der Antenne schlechter ist als die des alten Routers. Manche Firmware erlauben stärkere Sendeleistung, mach im Web-Interface durchschauen.

Ansonsten freien Kanal ausprobieren und Netzwerkverbindungen reinigen und überprüfen, ev. einfetten.
 
TE
dsdenni

dsdenni

Volt-Modder(in)
Wohnst du im Altbau? Wenn ja "kann" das auch konstruktionsbedingt sein (Stahlträger, etc.)

Ich hatte auch so eine Situation im Altbau. Mein alter Router lief wie eine eins. Volle Signalsträrke und volle Bandbreite. Dann haben wir uns einen neuen Router gekauft. Und Boing schlechter Empfang und kaum Leistung (Geschwindigkeit). Und das war eine Fritzbox, kein billig Schrott. Wir mussten stärkere Empfänger an den PC´s und Laptops installieren. Dann ging es wieder.

Die "modernen" Router strahlen nicht mehr so stark wie die älteren Modelle (hab ich so das Gefühl). Und denk dran, je aufwendiger die Verschlüsslung ist, desto langsamer wird die Leitung. Hast du mal die Geschwindigkeit im offenen WLAN getestet, ohne Verschlüsselung?

Ich wohnen bei meinen Eltern im Eigenheim ist 11 Jahre alt. Ich probier es mal mit offenem
 

mrtvu

Freizeitschrauber(in)
Ich wohnen bei meinen Eltern im Eigenheim ist 11 Jahre alt. Ich probier es mal mit offenem

Je größer der Abstand zwischen deinem gewählten Kanal und den Nachbarkanälen desto besser. Das hat die Wirkung dass die Frequenzen sich stärker von einander unterscheiden und somit weniger Interferenzen entstehen.

Ich wohne auch im einem Mehrparteien-Wohnhaus wo fast jeder ein WLAN hat, es ist für eine gut WLAN-guter Ping-Verbindung in einem anderen Zimmer nicht mit jedem Router möglich. Ein Router mit mehr Leistung hat mir persönlich eine bessere stabiläre Verbindung gebracht, aber optimal ist die Verbindung aufgrund der vielen Nachbarn nicht im Vergleich zum Netzwerkkabel.
 
TE
dsdenni

dsdenni

Volt-Modder(in)
Ich vermute auch, dass die Leistung der Antenne schlechter ist als die des alten Routers. Manche Firmware erlauben stärkere Sendeleistung, mach im Web-Interface durchschauen.

Ansonsten freien Kanal ausprobieren und Netzwerkverbindungen reinigen und überprüfen, ev. einfetten.

Bei der 7570 konnte ich die maximale Sendeleistung auswählen, bei der neuen nicht und daher vermute ich auch das die Box das ständig von selbst ändert und nicht auf 100% stellt :/ So ein Dreck aber auch manchmal kommt bei mir nur 1mbit/s an :(
 
Oben Unten