• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

FRITZ!Box 7590 250.000K VDSL | Guter und günstiger WLAN Access Point/Repeater 2,4GHz/5GHz mit Gigabit LAN Anschlüssen (2-3 Stück) | genauer Speedtest

Marcel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
FRITZ!Box 7590 250.000K VDSL | Guter und günstiger WLAN Access Point/Repeater 2,4GHz/5GHz mit Gigabit LAN Anschlüssen (2-3 Stück) | genauer Speedtest | Aufteilung der WLAN Geräte/Geräte im Heimnetzwerk

Guten Abend,

gestern war es endlich möglich nach jahrelangem "leiden" mit einer 16.000K DSL Leitung auf 250.000K VDSL zu wechseln.

Ich habe schon bereits eine FRITZ!Box 7590 und benutze überall wo es geht ein CAT 7 LAN Kabel. Ebenso eine D-Link DGS-108 Switch da die 4 LAN Anschlüsse der FRITZ!Box 7590 nicht mehr ausreichten. Ich denke mal das ist das maximalste was ich herausholen kann um die 261,7Mbit/s - 32,7125 Megabyte zu empfangen. Ich habe einige LAN sowie WLAN Geräte angeschlossen (siehe angehängte Bilder) Ich habe gestern jedoch als wirklich einziger im Heimnetz über ein CAT 7 LAN Kabel mehrere Speedtests gemacht und es kam irgendwie immer wieder was anderes heraus.

Über Breitbandmessung.de kamen nur ca. 120K an, über Vodafone selber und nperf.de ca. 240K und über speedtest.net ca. 150-160K. Also ganz unterschiedliche und hohe Unterschiede. Was ist denn jetzt am genauesten bzw. was sollte man nehmen? Wie kann ich überprüfen wie viel genau ankommt? (Download sowie Upload) Im Router bzw. unter fritz.box werden 261,7Mbit/s Download und 42,5 Mbit/s Upload angezeigt.

Ebenso wollte ich Fragen wie das mit der Aufteilung der Leistung mit mehreren WLAN sowie LAN Geräte im Heimnetzwerk aussieht. Ich habe 15 + 1 (DECT Telefon) Geräte am Laufen (WLAN sowie LAN), maximal 20 (die 3 Osram WLAN Steckdosen werden in den angehängten Bildern nicht angezeigt) Aber die laufen ja nicht alle immer auf 100%, wie viel kostet mich das an Download/Upload in der Leitung insgesamt? Bzw. wie viel steht dann für meinen PC über LAN maximal zur Verfügung? ich hätte beim Download/Upload natürlich schon gerne die 262K.

Da aber Handys, WLAN Steckdosen, Alexas/Echos, Arlo Kameras usw. kein LAN benutzen können, wollte ich mein WLAN Signal verstärken und auch die Reichweite erhöhen. Ich habe bereits gelesen das ein WLAN Repeater/Verstärker die WLAN Leitung halbiert was natürlich nicht gut ist und ich deshalb auch nicht benutzen will. Also die Reichweite wird erhöht/verlängert, aber das Signal/die Stärke wird halbiert (wie viel Mbit ankommen etc. usw.) was für mich Schwachsinn ist. Die Lösung dafür soll ein WLAN Access Point bzw. Mesh sein, also wird über ein LAN Kabel von der FRITZ!Box 7590 dann verbunden.

Ich habe in meiner Wohnung überall 5GHz WLAN, aber im Wohnzimmer ist der Empfang nicht mehr so gut (4 Zimmer Wohnung, ca. 85qm ohne Treppen/Stockwerke) Ich habe bereits ein 10 Meter CAT 6 LAN Kabel dorthin verlegt, jetzt bräuchte ich nur noch einen WLAN Access Point im Mesh (ist das die beste Lösung ?) Das CAT 6 LAN Kabel wird ja dann mit dem WLAN Access Point verbunden und funktioniert dann über Mesh (soviel ich weiß ist das so wenn ich z.B im Wohnzimmer bin, wird das Signal von dem WLAN Access Point genommen und wenn ich in meinem Zimmer bin wo meine FRITZ!Box 7590 ist, das Signal von der FRITZ!Box 7590 (also es wird immer das beste Signal genommen, oder?)

Der Hauptgrund warum ich überhaupt dort schnelles/gutes Internet brauche ist der Fernseher bzw. um Netflix/Amazon Prime/Kodi/Filme/Serien/IPTV zu gucken etc. usw. Die meisten Android TV Boxen und auch der Amazon Fire TV Stick können ja leider nur 100Mbit/s über LAN. Ich hätte auch einfach einen 15 Meter LAN Kabel benutzen können, aber da dachte ich mir das ich gleich einen WLAN Access Point mit Gigabit LAN Anschlüssen holen kann (Also Switch/Router + WLAN Verstärker in einem im Prinzip) So habe ich für die Zukunft evtl. Anschlüsse zur Verfügung falls ich LAN brauchen sollte und dazu habe ich auch noch gutes WLAN im Wohnzimmer für Laptop/Handys usw. wie oben beschrieben. Ich wollte meine Alte FRITZ!Box 7330 benutzen, die kann aber kein Mesh (ist ja dann wie ein Repeater, also Leistung wird halbiert), hat nur 2,4GHz WLAN und auch nur 2 Switches wovon einer nur ein FAST LAN (100MBit/s) Anschluss ist...

Ist diese Lösung gut oder gibt es noch eine bessere/andere?

Welchen guten, günstigen WLAN Access Point könnt ihr mir empfehlen der auch Gigabit LAN Anschlüsse hat (so 2-3 Stück - 1 wird ja schon für den Mesh benutzt) der auch 2,4GHz sowie 5GHz WLAN kann?

Ein TP-Link Archer C6/C7, oder ASUS WLAN Access Points/Repeater können ja leider kein Mesh. Das was ich so gefunden habe wäre eine FRITZ!Box 4040.

Was ich auch noch nicht so ganz verstanden habe, eigentlich reichen ja 2,4GHz mit ca. 300Mbit/s völlig aus, ich meine meine Leitung schafft ja MAXIMAL 262 Mbit/s und das ist ja auch das maximalste was geht bei VDSL/DSL Allgemein, danach kommt Kabel mit maximal 500-1000 Mbit/s. Wozu gibt es dann z.B 1300 Mbit/s usw.? Das ist ja wirklich für nur ganz wenige geeignet, selbst 300+ gibt es kaum welche, ich hatte bis gestern ja gerade mal 16.000K - 16 Mbit/s


Ich würde mich über eine Antwort freuen und bedanke mich im Voraus.
 

Anhänge

  • 3.jpeg
    3.jpeg
    146,1 KB · Aufrufe: 47
  • 2.png
    2.png
    205,9 KB · Aufrufe: 64
  • 1.png
    1.png
    114,2 KB · Aufrufe: 60

yingtao

Software-Overclocker(in)
AW: FRITZ!Box 7590 250.000K VDSL | Guter und günstiger WLAN Access Point/Repeater 2,4GHz/5GHz mit Gigabit LAN Anschlüssen (2-3 Stück) | genauer Speedtest | Aufteilung der WLAN Geräte/Geräte im Heimnetzwerk

Was am Ende wirklich ankommt, kommt auf den Server an auf den du pingst und wie genau getestet wird. Der Wert aus der Fritzbox und von Breitbandmessung sind zwar sehr unterschiedlich, sind aber wahrscehinlich beide richtig. Wenn man die Leitung real benutzt hängt man sehr oft trotzdem bei nur um die 13-15 MByte/s rum, weil die Downloadserver nicht mehr hergeben. Daher würde ich mir um die Leistungsaufteilung auch keine Gedanken machen. Du kannst zwar in der Fritzbox maximale Up- und Downloadraten für jedes Gerät vergeben damit im Fall der Fälle wo sehr viele oder gar alle Geräte die Leitung nutzen du noch genug für dein Gerät hast aber wie gesagt limitiert meist der Server und nicht direkt die Leitung.

Was Acesspoints, Repeater und Mesh angeht. Acesspoint ist eine neue WLAN Verbindung, sprich dein Gerät muss sich vom eigentlichen Router abmelden und am anderen Acesspoint neu anmelden. Dadurch bricht kurzzeitig die Verbindung ab und der Acesspoint sollte natürlich die selbe Geschwindigkeit unterstützen wie der Router. Das die Geschwindigkeit bei Nutzung eine Repeaters halbiert wird ist aber Quatsch. Die machen nichts anderes wie ein Acesspoint oder dein Router, nur das die halt das Signal nicht per Kabel sondern per WLAN bekommen und neu versenden. Ich nutze selber eine Fritzbox als Repeater für eine 250MBit/s Leitung von einem Teil des Hauses in einen anderen Teil des Hauses. Erste Fritzbox ist an den Telefonanschluss als Modem angeschlossen und dann per Kabel mit einer zweiten Fritzbox verbunden und es kommt an der zweiten Fritzbox genauso die vollen 250MBit/s an wie bei der ersten. Der Repeater sollte halt auch richtig eingestellt sein (viele haben 802.11a/b eingestellt für kompatibilität mit älteren Geräten was aber maximal 54 MBit/s unterstützt) und die selbe Geschwindigkeit unterstützen wie der Router. Ein Mesh besteht z.B. aus einem Router und einem Netz aus Repeatern. Der Vorteil eines Mesh gegenüber einem Acesspoint ist dass es das selbe WLAN Netzwerk ist und dadurch die Verbindung nicht abreißt. Für das Mesh würde ich wahrscheinlich die von AVM empfohlenen Meshstecker verwenden. Der Fritzbox müsste eigentlich ein Werbeflyer beiliegen, im Handbuch sollte glaube ich welche stehen oder halt mal auf deren Website gucken. Man kann sicherlich auch günstigere verwenden wie z.B. von TP Link aber meine Arbeitskollegin hatte mit denen Probleme. Bei denen von AVM kann man den QR Code mit dem Handy scannen und dann einfach auf Netzwerk teilen drücken und der Stecker ist fertig eingerichtet.

Was die WLAN Geschwindigkeiten angeht muss man immer gucken für welches Szenario die Angaben sind. Die 11GBit/s von Wifi6 sind z.B. gemessen auf 10m freie Luftlinie ohne Störfrequenzen. In der realen Nutzung kommt man an die überhaupt nicht ran und hat sehr viel niedrigere Werte. Der Router steht irgendwo in oder auf einem Schrank, WLAN vom Nachbarn, Möbel und Wände, Handynetz, Blutooth usw. wirken auf das Signal ein und aus den 11GBit/s werden dann nur noch 5-6GBit/s. Auch kann man WLAN ja nicht nur fürs Internet verwenden sondern auch zum verschieben von anderen Daten z.B. Zugriff auf Datenserver usw.
 

heamer_GER

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: FRITZ!Box 7590 250.000K VDSL | Guter und günstiger WLAN Access Point/Repeater 2,4GHz/5GHz mit Gigabit LAN Anschlüssen (2-3 Stück) | genauer Speedtest | Aufteilung der WLAN Geräte/Geräte im Heimnetzwerk

Das die Geschwindigkeit bei Nutzung eine Repeaters halbiert wird ist aber Quatsch. Die machen nichts anderes wie ein Acesspoint oder dein Router, nur das die halt das Signal nicht per Kabel sondern per WLAN bekommen und neu versenden. Ich nutze selber eine Fritzbox als Repeater für eine 250MBit/s Leitung von einem Teil des Hauses in einen anderen Teil des Hauses. Erste Fritzbox ist an den Telefonanschluss als Modem angeschlossen und dann per Kabel mit einer zweiten Fritzbox verbunden und es kommt an der zweiten Fritzbox genauso die vollen 250MBit/s an wie bei der ersten.

da muss ich kurz zwichengreifen,
ein reiner WLAN Repeater halbiert seine Datenrate die er kann die, weil er nicht gleichzeiting Daten vom Router erhalten und ans Endgerät weiter versenden kann. Er muss immer die Verbindung takten, deshalb halbiert sich die Datenrate.
Wenn der Repeater wie bei dir ans LAN angeschlossen wird, halbiert sich auch nichts.
 

robbe

BIOS-Overclocker(in)
AW: FRITZ!Box 7590 250.000K VDSL | Guter und günstiger WLAN Access Point/Repeater 2,4GHz/5GHz mit Gigabit LAN Anschlüssen (2-3 Stück) | genauer Speedtest | Aufteilung der WLAN Geräte/Geräte im Heimnetzwerk

da muss ich kurz zwichengreifen,
ein reiner WLAN Repeater halbiert seine Datenrate die er kann die, weil er nicht gleichzeiting Daten vom Router erhalten und ans Endgerät weiter versenden kann. Er muss immer die Verbindung takten, deshalb halbiert sich die Datenrate.
Wenn der Repeater wie bei dir ans LAN angeschlossen wird, halbiert sich auch nichts.

Weil das dann wieder ein Access Point ist.
 

Matusalem

PC-Selbstbauer(in)
AW: FRITZ!Box 7590 250.000K VDSL | Guter und günstiger WLAN Access Point/Repeater 2,4GHz/5GHz mit Gigabit LAN Anschlüssen (2-3 Stück) | genauer Speedtest | Aufteilung der WLAN Geräte/Geräte im Heimnetzwerk

da muss ich kurz zwichengreifen,
ein reiner WLAN Repeater halbiert seine Datenrate die er kann die, weil er nicht gleichzeiting Daten vom Router erhalten und ans Endgerät weiter versenden kann. Er muss immer die Verbindung takten, deshalb halbiert sich die Datenrate.
Wenn der Repeater wie bei dir ans LAN angeschlossen wird, halbiert sich auch nichts.

Korrekt, aber nur für einen Same-Band Repeater. Ein Dual-Band Repeater kann gleichzeitig über das 2,4 bzw. 5GHz Band empfangen und jeweils über das andere Band senden, jetzt halbiert sich nichts, sondern das langsamere 2,4GHz Band begrenzt die Datenrate. Ein Tri-Band Repeater kann gleichzeitig über das 2,4 und 5GHz Band empfangen und über das 5GHz Band senden, somit gibt es keine Reduktion der Datenrate mehr sondern lediglich eine höhere Latenz.
 

Matusalem

PC-Selbstbauer(in)
AW: FRITZ!Box 7590 250.000K VDSL | Guter und günstiger WLAN Access Point/Repeater 2,4GHz/5GHz mit Gigabit LAN Anschlüssen (2-3 Stück) | genauer Speedtest | Aufteilung der WLAN Geräte/Geräte im Heimnetzwerk

@TE, es ist schlechter Stil die gleiche Frage zeitgleich in mehreren Foren einzustellen. Andere Leute geben sich Mühe und nehmen sich Zeit für Dich und Deine Frage(n). Ohne die gesamte Historie eines Threads (jetzt ist die Info ja auf viele Threads verteilt), wird einiges doppelt geschrieben, beantwortet und damit die Zeit der Helfenden über Gebühr beansprucht.

Es ist allerdings im allgemeinen auch nicht verboten, von daher hier nur als Hinweis.
 
Zuletzt bearbeitet:

heamer_GER

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: FRITZ!Box 7590 250.000K VDSL | Guter und günstiger WLAN Access Point/Repeater 2,4GHz/5GHz mit Gigabit LAN Anschlüssen (2-3 Stück) | genauer Speedtest | Aufteilung der WLAN Geräte/Geräte im Heimnetzwerk

@Matusalem
Danke für die Info, das wusste ich noch nicht.
 
Oben Unten