• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

WLAN Stick oder Karte?

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Hallo!


Ich nutze zur Zeit noch LAN. Aber wir renovieren hier demnächst und dann muß ich das Lankabel wegmachen und habe irgendwie auch kein Lust das wieder neu zu verlegen. Meine Frau ist mit ihren Läppi schon länger per WLAN im Netz und das klappt ganz gut.

Mir ist wichtig das ich ein stabiles WLAN habe, ich nicht rausfliege und die Transferraten akzeptabel sind.

Wir haben 32Mbit DSL ich glaube das WLan vom Router schafft maximal 54Mbit.

Was wäre besser eine WLAN Stick oder ein Karte? Ich glaube die Karten haben noch eine extra Antenne. Bringt das was?

Ich würde ja lieber eine Stick nehmen. Ist irgendwie praktischer, den stecke ich einfach vorne in den USB Steckplatz am Gehäuse und gut ist.

Der Preisbereich ist ~ 20 Euro. Was könnt ihr da empfehlen?:)
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Addi

Guest
Wichtig wäre erstmal zu wissen um welchen W-Lan Router es sich genau handelt. Wenn dieser schlecht, bzw. nicht brauchbar ist wäre der beste Stick oder auch W-Lan Karte praktisch nutzlos.

Desweiteren wären die Entfernung und die Hindernisse, Betonwände etc. auch sehr wichtig.

mfg
 
TE
RyzA

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Der Router ist ein älterer D-Link 300. Wie gesagt funktioniert das WLAN bei meiner Frau ohne Probleme.

Entfernung zum Router sind ca 5 Meter. EIne Wand/Ecke ist das dazwischen.


Edit: Ich habe auch noch eine Fritzbox 7390 in der Schublade. Hatte ich geschenkt bekommen... weil wir ne Zeit lang öfter mal Probleme mit unseren Internet hatten, aber jetzt schon länger nicht mehr. Habe den Router noch auf Reserve.

Hatte den nur noch nicht in Betrieb genommen weil unser Internet ja jetzt die ganze Zeit gut lief.

Ja ich weiß das hört sich doof an der Fritz Router ist viel besser... aber war bisher zu bequem dazu den zu installieren und konfigurieren...:D

Aber egal, ich suche nen guten WLAN Stick.;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Mein Tipp. Überwinde deine Bequemlichkeit und Installiere die 7390 -> Firmware Update machen (geht über die Box) auch aus Sicherheitstechnischen Gründen!!
10€ aufs Budget drauf packen und das AVM FRITZ!WLAN USB Stick AC 430, USB 2.0 (20002628) dazu!

Und schon hast du Ruhe. Installation der Fritz erklärt sich von selbst!

mfg

PS Wenn die Fritzbox dann läuft wirst du dich ärgern das die so lange im Schrank lag. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

W111

PC-Selbstbauer(in)
Im ersten Schritt würde ich die Fritzbox 7390 einrichten für deinen Docsis 2 Anschluss (wahrscheinlich Unitymedia oder Ähnliches), da mir kein DSL 32mbit Tarif bekannt ist und ein DIR 300 kein integriertes DSL Modem hat.

Damit verfügst du dann über simultanes Dual Band, also 2.4GHz und 5GHz mit jeweils 300mbit.

Ausgehend von deinen Angaben wäre für deinen Fall das 5GHz Band durchaus geeignet eine stabile und performante Verbindung herzustellen, jedoch würde ich persönlich eine PCIe x1 Karte (intern) mit externer Antenne bevorzugen und ggfs. mal hier lesen!

http://extreme.pcgameshardware.de/internet-und-netzwerk/327622-wlan-stick-oder-pci-e-karte.html
 
TE
RyzA

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
@Bandicoot: Ok, werde ich nach der Renovierung dann machen.:D

@W111: Ja, wir sind bei Unitymedia. Wir haben noch einen älteren Tarif. Und Modem ist extra das stimmt.;)
 
G

Gast20140707_2

Guest
Ich hatte am Anfang auch einen D-300 Router an meiner 32000/2000 Leitung. Mehr als 20 MBit hat er über WLAN nie geschafft. Bin dann umgestiegen auf Fritzbox 7270 mit N-WLAN. Seitdem hab ich meine vollen 32000 wenn KD keine Engpässe hat.
 
TE
RyzA

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Mal ne vielleicht doofe Frage: wie komme ich denn ins Interface der Fritzbox?

Beim D-Link kann ich per lokaler IP das Interface im Browser aufrufen, ist das hier so ähnlich?:what:
 

W111

PC-Selbstbauer(in)
192.168.178.1

für die Fritzbox musst du den Internetzugang über LAN1 konfigurieren und vom Unitymedia Modem in den LAN 1. Danach musst du das Unitymediamodem stromlos schalten (1min), damit die MAC des DIR 300 aus dem Cache des Kabelmodems gelöscht wird. Machst du das nicht, gibts Verbindungsprobleme.
 
TE
RyzA

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Da steht aber http://fritz.box oder 169.254.1.1 für die Benutzeroberfläche.

Und wenn ich jetzt gar keine Lankabel hätte könnte ich die nicht reinrichten oder wie?:what:

Also erstmal mit Lan1 vom Modem in die Fritzbox. Vom der Fritzbox mit Lan in den PC. Und dann die Benutzeroberfläche aufrufen und dann den Assistenten starten?
 

W111

PC-Selbstbauer(in)
1. Schritt: Kabelmodem vom Strom nehmen (eine Minute)
2. Schritt: Kabelmodem mit Fritzbox verbinden (einfach das Kabel was zurzeit im DIR 300 steckt in Lan1 der 7390)
3. Schritt: PC oder Notebook mit Kabel mit Fritzbox verbinden und Konfiguration starten über das Menü der Fritzbox über 192.168.178.1 oder http://fritz.box
 
TE
RyzA

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Habe gestern die Fritzbox erfolgreich in Betrieb genommen. FW Update ist auch drauf.

Muß jetzt nur noch einen WLAN Stick kaufen.:)
 
Oben Unten