• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Windows lässt sich nach CPU und Mainboardwechsel nicht starten.

DGiese

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich habe mir nach entsprechenden Tipps hier im Forum eine neue CPU, neuen RAM sowie ein neues Mainboard für meinen Rechner zugelegt. Meine bisher funktionierende (teilweise schon aufgerüstete) Hardware:

Netzteil: STRAIGHT POWER 11 750 W
Mainboard: ASUS H97M-E
CPU: Intel Xeon E3-1231v3
Kühler: Alpenföhn Brocken Eco
GPU: Palit GeForce RTX 3080
RAM: G.Skill 16GB DDR3L-1600 CL9 9-9-28

Festplatten:
Crucial MX 100 SSD
Crucial MX 500 SSD
HDD 1 TB

Nun habe ich mir folgende weitere Aufrüstkomponenten geholt und eingebaut:

CPU: Ryzen 7 5800X
CPU-Kühler: Mugen 5
Mainboard: MSI B550-A Pro
RAM: 32GB DDR4 3600, CL16

Der Einbau kunktionierte dabei ohne Probleme. BIOS zeigt alle Komponenten an.

Vor der Installation der neuen Hardware habe ich zur Sicherheit ein Wiederherstellungslaufwerk erstellt.

Beim Hochfahren des Rechners komme ich jedoch nur bis zum Windowslogo, danach passiert gar nichts mehr. Ab und zu zeigt der Rechner noch neben dem Windowslogo den Hinweis, dass eine Reparatur vorbereitet wird. Da passiert jedoch ebenso wenig.

Auch der Bootstick funktioniert leider nicht. Wenn ich den Stick als Bootmedium auswähle, passiert genau das Gleiche wie beim regulären Boot.

Ich habe schon ausprobiert:
-Komponenten nochmals neu eingebaut
-CSM oder UEFI in BIOS eingestellt
- AHCI oder RAID in BIOS eingestellt
- Verwendung von nur einem RAM-Riegel

Hat jemand noch eine Idee was man noch machen könnte?
Da ich mich nur ein wenig mit Hardware auskenne und das erste Mal den Umbau im Bereich Mainboard und CPU vorgenommen habe, hoffe ich, auf eure Unterstützung.
Hierfür schon mal vielen Dank!

Viele Grüße
Dominic
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Mach ein Bios Update dann läuft das Ganze
Da wird nur eine vorläufige Agesa Code Version drauf sein (1.0.8.0) Neu wird dann 1.1.0.0 sein
Die neuen Ryzen 5000 brauchen ein aktuelles Bios damit der100 % tig erkannt wird.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Ist das neueste UEFI von MSI drauf?
Die neuen Zen3 CPUs brauchen mindestens AGESA 1.0.8.1, besser 1.1.0.0.
Je nach dem wie "alt" dein Board ist, ist das UEFI einfach nicht auf deine neue CPU vorbereitet.

Edit: Meine Latenzen sind zu hoch, verdammter @Schwarzseher :ugly:
 
Oben Unten