News Windows 11: Neues Update, schon wieder Problemberichte

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Windows 11: Neues Update, schon wieder Problemberichte

Das optionale Update KB5035942, welches vergangene Woche für alle Nutzer von Windows 11 ausgerollt worden ist, sorgt Berichten zufolge erneut für schwere Probleme.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Windows 11: Neues Update, schon wieder Problemberichte
 
Ich hatte vor dem Update die jeweiligen aktuellen Grafiktreiber für meine RX 7600 PG und RTX 3060 XC installiert.
Ich kann von keinen Problemen in beiden Ryzen-PCs berichten.

Hinweis
Ich habe nichts modifiziert, TPM und SecureBoot sind aktiviert und Kernisolierung ist deaktiviert.
 
Zuletzt bearbeitet:
"Auf der Support-Webseite von Microsoft sind dem Unternehmen keine Probleme mit dem Update bekannt"

Es wäre auch ein mittleres Wunder, wenn da mal offiziell stehen würde dass das Update verbuggt ist.
Offizielle Seiten sind für solöche Angelegenheiten leider schon lange keine zuverlässige Anlaufstelle mehr, nur in den seltensten Fällen steht da irgendwas ehrliches oder eine nützliche Information. Die bekommt man durch qualifizierte Eigenrecherche im Neuland (= denken und Inhalte einordnen/abwägen beim lesen - kann auch lange nicht jeder!), vorzugasweise reddit und vergleichbarem. Beim Hersteller (egal obs jetzt Microsoft oder sonstwer ist) steht immer nur "alles super". Wenn man dort offiziell nvon einem problem lesen kann muss der Klogriff schon immens tief gewesen sein - nämlich so tief dass totschweigen/aussitzen die schlechtere Wahl ist... das ist selten.
 
Auf der Support-Webseite von Microsoft sind dem Unternehmen keine Probleme mit dem Update bekannt
:lol:
Erwartet man wirklich noch was anderes? Mal im ernst, wenn es nach Microsoft geht, hatten sie noch nie Probleme, sie beseitigen nur welche die sich manche eingebildet hatten :ugly:
 
Win11 hat so viele Fehler, lasst einfach die Finger von Win11!!!
Was für eine gequierlte Scheiße.
Win 11 ist das beste WIndows das ich je hatte.
Nur weil ein Newsschreiber bei PCGH neuerdings wirklich jeden Mist hier hochläst und zu einer Meganews aufplustert, muss das nicht zu einer Massenhysterie führen.
Ich habe 3 Rechner mit Win 11, kaum bis gar nichts an irgendwelchen Problemen gehabt bisher.
Alle anderen Windows Versionen hatten mehr Fehler und wirklich schwerwiegende Sachen, wo man immer neu installieren musste.
Ich hatte noch nie einen Bluescreen oder dergleichen.
Auch Windows Updates gehen viel besser.
Win 7 und Win 10 haben immer rumgezickt wie Sau.
XP ist der Meister der Bluescreens und kaputtseinwollen, das habe ich mehrmals neu aufgesetzt.
Euer Problem ist einfach, dass alle neuerdings zu viel Käseblätter lesen und das dann durchs ganze Internet weitertragen.
In den letzten 30 Jahren hatte WIndows viel mehr Probleme, nur gab es keine Social Media Sachen, keine Foren, oder gar kein Internet, wo man sich minütlich austauschen und weitertratschen konnte.
Bevor Win 11 irgendwelche Zicken macht, brennt euch die 4090 durch.
So schaut es aus, und nicht anders.
Bei hunderten von Millionen Installationen ist es einfach unausweichlich, das jemand eine dumme Konfiguration aus Hardware udn Software gefunden hat, wo es bei ihm Probleme macht.
Das kann man einfach nicht alles gegentesten.
Wartet mit den Updates und seit endlich ruhig.
Ihr seit selber Schuld, wenn ihr jedes Update sofort draufballert.
So war es schon immer, und so wird es auch immer sein.
Bei Linux gibt es auch stable Versionen, bei Windows könntet ihr das auch einstallen.
Geht doch endlich da hin, wenn es euch nicht passt.
Oder Apple, wo es jede Woche neueu Nachrichten mit irgendwlechen problemen bei Hardware und Saftware gibt.
Darüber schreibt PCGH aber keine einzige Zeile, dazu muss man zu seriösen Seiten gehen, die mehr Ahnung haben als eine "Bildzeitung".
Aber nein, lieber rumjammern, meckern, verfluchen und die weiße Kapuze rausholen und Feuer anmachen.
 
Macht ja nix.
Es gibt hier ja ganz viele Leute, die der Meinung sind, dass man sowieso Windows-updates nur gut abgehangen nach 6 Monaten, 1 Jahr oder noch länger fährt, um keine Probleme zu haben.

Das sind bestimmt die gleichen Leute, die nach Secure-Boot und Rolling Releases schreien, um ihr System "sicher" zu verrammeln und immer up-to-date zu sein.
 
Was für eine gequierlte Scheiße.
Win 11 ist das beste WIndows das ich je hatte.
Nur weil ein Newsschreiber bei PCGH neuerdings wirklich jeden Mist hier hochläst und zu einer Meganews aufplustert, muss das nicht zu einer Massenhysterie führen.
Ich habe 3 Rechner mit Win 11, kaum bis gar nichts an irgendwelchen Problemen gehabt bisher.
Alle anderen Windows Versionen hatten mehr Fehler und wirklich schwerwiegende Sachen, wo man immer neu installieren musste.
Ich hatte noch nie einen Bluescreen oder dergleichen.
Auch Windows Updates gehen viel besser.
Win 7 und Win 10 haben immer rumgezickt wie Sau.
XP ist der Meister der Bluescreens und kaputtseinwollen, das habe ich mehrmals neu aufgesetzt.
Euer Problem ist einfach, dass alle neuerdings zu viel Käseblätter lesen und das dann durchs ganze Internet weitertragen.
In den letzten 30 Jahren hatte WIndows viel mehr Probleme, nur gab es keine Social Media Sachen, keine Foren, oder gar kein Internet, wo man sich minütlich austauschen und weitertratschen konnte.
Bevor Win 11 irgendwelche Zicken macht, brennt euch die 4090 durch.
So schaut es aus, und nicht anders.
Bei hunderten von Millionen Installationen ist es einfach unausweichlich, das jemand eine dumme Konfiguration aus Hardware udn Software gefunden hat, wo es bei ihm Probleme macht.
Das kann man einfach nicht alles gegentesten.
Wartet mit den Updates und seit endlich ruhig.
Ihr seit selber Schuld, wenn ihr jedes Update sofort draufballert.
So war es schon immer, und so wird es auch immer sein.
Bei Linux gibt es auch stable Versionen, bei Windows könntet ihr das auch einstallen.
Geht doch endlich da hin, wenn es euch nicht passt.
Oder Apple, wo es jede Woche neueu Nachrichten mit irgendwlechen problemen bei Hardware und Saftware gibt.
Darüber schreibt PCGH aber keine einzige Zeile, dazu muss man zu seriösen Seiten gehen, die mehr Ahnung haben als eine "Bildzeitung".
Aber nein, lieber rumjammern, meckern, verfluchen und die weiße Kapuze rausholen und Feuer anmachen.
Hallo, was für ein Unsinn, bin hier Admin und für viele PC`s verantwortlich! Die Fehlermeldungen sind hier eindeutig und unmisverständlich! Finger weg!!
 
Mehr als 10 Personen im Forum, boah, klingt wie die Umfragen. 100 Leute befragen und dann heisst es, ganz Deutschland.... 😂 Wie immer keine Probleme mit aktueller Hardware. Aber es liegt immer an Microsoft. Nie an der Hardwarekonfig der User.
 
Ich habe an 6 PC/Notebook /Mini PC nix bemerkt. Auch am Homeoffice Rechner und im Büro auch nicht bemerkt.
Läuft alles wie gehabt.
 
"Auf der Support-Webseite von Microsoft sind dem Unternehmen keine Probleme mit dem Update bekannt"

Es wäre auch ein mittleres Wunder, wenn da mal offiziell stehen würde dass das Update verbuggt ist.
Offizielle Seiten sind für solöche Angelegenheiten leider schon lange keine zuverlässige Anlaufstelle mehr, nur in den seltensten Fällen steht da irgendwas ehrliches oder eine nützliche Information.

Zum Glück haben wir PCGH. Hier werden sogar 10, manchmal sogar 100 Foren User befragt um die Probleme eindeutig adressieren zu können.
Wir alle schätzen die Wöchentlichen „5 User melden KB16374738 ist verbuggt“ Meldungen.
Microsoft hat keine Chance.
 
Statt ironischer Kommentare zu verfassen könntest dus ja mal ausprobieren.

Google mal beispielsweise nach "Windows startet nicht mehr nach Update KBxxxxxxx" (beliebiges Update eintragen oder einfach ohne KB suchen) und versuche herauszufinden woran es liegt und/oder was zu tun ist und obs es einen Workaround gibt.

Du wirst in den seltensten Fällen eine Antwort bei Microsoft finden (wenn überhaupt dann in deren Forum... :ugly: ). Die findest du bei reddit, Youtube und - mit etwas Glück - tatsächlich auch bei PCGH.
 
Statt ironischer Kommentare zu verfassen könntest dus ja mal ausprobieren.

Nutze das besagte Betriebssystem nicht.
Ergo, keine probleme.

Google mal beispielsweise nach "Windows startet nicht mehr nach Update KBxxxxxxx" (beliebiges Update eintragen oder einfach ohne KB suchen) und versuche herauszufinden woran es liegt und/oder was zu tun ist und obs es einen Workaround gibt.

Das Windows Updates hin und wieder probleme bereiten muss ich nicht googlen. Allein das MS schon selbst anbietet (!) updates zu deinstallieren sagt doch schon alles.
 
Nutze das besagte Betriebssystem nicht.
Und das hat damit worüber wir reden genau was zu tun?

Das Windows Updates hin und wieder probleme bereiten muss ich nicht googlen.
Und das hat damit worüber wir reden genau was zu tun?

Ich habe nicht das Gefühl, dass du verstehst von was ich rede. Keinen interessiert was du für ein OS benutzt und niemand redet davon ob Updates Probleme machen oder nicht.
Es geht um den offiziellen Umgang damit.
 
Ich frage mich jetzt ob evtl. die Installation vorher schadhaft / modifiziert ist /war.

Interessant wäre bei Systemen die Probleme machen, einen Clean Install zu machen und danach die Updates drauf bügeln und schauen ob dann immer noch die gleichen Probleme hervorgerufen werden.
 
Zurück