Windows 11: Darum gibt es einen neuen Task-Manager

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Windows 11: Darum gibt es einen neuen Task-Manager

In einem Webcast hat Microsoft erklärt, warum es in der kommenden Windows 11 Version 22H2 einen neuen Task-Manager gibt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Windows 11: Darum gibt es einen neuen Task-Manager
 

SIR_Thomas_TMC

PC-Selbstbauer(in)
Also sind die Gründe, die ich (aus dem pcgh Artikel) verstanden habe, folgende:
Designänderung

Strg + Tab kann man ja grundsätzlich auch beim vorherigen Taskmgr einbauen.
An sich ist es halt so, aber wirklich relevant Gründe, außer die Designänderung an sich, sehe ich jedenfalls nicht.
 

XT1024

BIOS-Overclocker(in)
Langeweile

Die vertikale Navigationsleiste
War mal wieder eine so beknackte Idee, da fällt mir echt nichts mehr ein.
Nebeneinander, wie seit Jahrzehnten als Tabs angeordnet, wär genug Platz für den Text aber nee...
Das ist sie wohl, diese "Innovation". :kotz:

Mit der Tastenkombination Strg + Tab kann man auch ohne Mauseinsatz durch die verschiedenen Menüs des Task-Managers navigieren.
Ich hab es gerade mit dem alten Taskmanager aus der 22000.65 (aktuell installiert 22610.1) getestet und da geht das auch.
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Es geht also darum das man ihn besser mit den Fingern bedienen kann, Krampf, wie immer lassen sie uns natürlich nicht die Wahl wie ich MS kennen, alle müssen unter den Finger navigierer leiden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Terracresta

BIOS-Overclocker(in)
Es geht also darum das man ihn besser mit den Fingern bedienen kann, Krampf, wie immer lassen sie uns natürlich nicht die Wahl wie ich MS kennen, alle müssen unter den Finger navigierer leiden.
Sprich riesige Textgrößen und Bedienfelder?
Bekomme heute bei 90% der Webseiten den Krampf, wenn wenn man bei Textgröße 60 für 3 Infos 10m scrollen darf. Natürlich sind die Infos auch hinter vielen bunten Bildchen und PR-Geblabber versteckt. Gefühlt 99% aller Hersteller- / Produktwebseiten...

Meine Augen sind noch gut genug, um normale Textgrößen lesen zu können und mehr Infos auf kleinem Raum sind ein Vorteil und nichts, was man wie der Teufel das Weihwasser meiden muss. Webseiten sind keine PowerPoint-Präsentationen... Ein Desktop-Betriebssystem auch nicht...
 

Contragen

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Super! Weil MS die Threads und das Balancing nicht hinbekommt sollen wir User nun aktiv verteilen um MS aus der Schlinge zu helfen. Windows 11 wird es wie seine Vorgänger nicht schaffen 4-5 parallele Applikationen ordentlich zu managen. Aber im Hintergrund alles loggen und rumschicken.
 
Oben Unten