• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Windows 10: Bekommt "eines der wichtigsten Windows-Updates des letzten Jahrzehnts"

T-MAXX

Software-Overclocker(in)
Geniale Überschrift...
Das ultimative Update aller Zeiten macht Windows zum Superknaller aller Zeiten, natürlich mit einem wirklich neuen Update...:-S:lol:
 

Registrierzwang

PC-Selbstbauer(in)
Wow. Demnächst also doch Micro-Payment pro aufgerufenen Programm. 10 Minuten Notepad aufrufen - natürlich mit Cloud-Zugriff - kostet dann 3 Cent. Das läppert sich, schließlich ruft man ja eine Menge Programme pro Tag am Rechner auf....
 

fisch@namenssuche

BIOS-Overclocker(in)
Abgerundeten Ecken find ich gut. Bin ständig mit dem Cursor dran hängen geblieben und mußte dauernd neue Mauszeiger installieren. :ugly:
Frag' mal.
Hab' für unseren Junior (der macht gerade seine ersten Schritte) ständig Eckschutz anbringen müssen.
Der hätt' sich sonst dran weh tun können.
Beim MacBook Air meiner Frau mit macOS Big Sur war das nicht notwendig, alles schön abgerundet.
Das Ding selbst kann er aber vom Tisch ziehen, was mit meinen Tower inkl. Custom-WaKü (noch) nicht geht.

Moment, worüber reden wir hier eigentlich?
:fresse:
 

SFT-GSG

Software-Overclocker(in)
Abgerundete Ecken als Kantenschutz in Windows.... ich glaube Microsoft hat V-Tech gekauft und läßt deren langjährige Erfahrungen mit "Lerncomputern" mit in das Produkt einfließen... Das würde für mich jedenfalls Schriftgröße und Layout der Menüs erklären.

Evtl. Werden als nächstes die "Fenster" vergittert damit keiner Rausfallen kann :fresse:

Aber im Ernst, ich habe es satt jedes Update erst auf einem separaten System testen zu müssen bevor es auf die Produktivsysteme kommt. :(
 

Blackfirehawk

Freizeitschrauber(in)
Ist das neue Design wenigstens direkt in HDR? Wäre Mal n Anfang..

Die sollen lieber Mal weiter an dem AutoHDR Feature arbeiten was per KI HDR farbinfos hinzufügt..
Is per se ne geile Sache und macht ordentlich was her... aber noch sind mir Zuwenig Games unterstützt.. und Vulkan fehlt auch
 

taks

PCGH-Community-Veteran(in)
Es gab einen Leak von nem Screenshot mit dem neuen Startmenu und den abgerundeten Ecken

image-84200--158321.jpg
 

Iconoclast

BIOS-Overclocker(in)
Ich lese halt bei jedem Artikel über Windows Beschwerde über Beschwerde :D
Hier sind halt auch Nerds unterwegs, die sich ihr Windows anpassen ohne Ende, Dinge löschen, Registry Einträge modifizieren und was weiß ich sonst nich, sich dann aber wundern, wenn nach einem Update kaum noch was geht. :D Habe Windows 10 seit erscheinen nicht ein einziges Mal neu installiert, immer nur die Updates drübergeklatscht und Ende und das läuft wie am ersten Tag. Auf den ersten Bluescreen oder sonstigen Absturz warte ich bis heute noch. Sind immerhin auch schon 6 Jahre.
 

Kenshinaro

Kabelverknoter(in)
Hier sind halt auch Nerds unterwegs, die sich ihr Windows anpassen ohne Ende, Dinge löschen, Registry Einträge modifizieren und was weiß ich sonst nich, sich dann aber wundern, wenn nach einem Update kaum noch was geht. :D Habe Windows 10 seit erscheinen nicht ein einziges Mal neu installiert, immer nur die Updates drübergeklatscht und Ende und das läuft wie am ersten Tag. Auf den ersten Bluescreen oder sonstigen Absturz warte ich bis heute noch. Sind immerhin auch schon 6 Jahre.
Als Softwareherstelle muss man jedoch vom DAU ausgehen und dementsprechend testen. Und nicht die DAU's als Tester benutzen.
Wenn ich zu einem Kunden sage, dass er selber Schuld sei weil er X und Y installiert hat, dann bin ich meinen Job schneller los als ich gucken kann :D
Letztendlich muss sich der Softwarehersteller darum kümmern so viele Szenarien wie möglich durchzutesten.
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
[
Hier sind halt auch Nerds unterwegs, die sich ihr Windows anpassen ohne Ende, Dinge löschen, Registry Einträge modifizieren und was weiß ich sonst nich, sich dann aber wundern, wenn nach einem Update kaum noch was geht.

Nur dass das nie das Problem ist...

Beschwert wird sich über eine immer flachere GUI ohne vernünftige Kontraste, absolute Inkonsistenz in Bezug auf Bedienung und Layout, katastrophale Datenschutzbedingungen, aufgezwungene Features, Microsoft Konto Pflicht, ständige Probleme mit Windows Updates, den MS Store, UWP Apps, Spieleordner die man nicht mal mehr öffnen darf, reaktivierte Settings und wieder installierte Apps nach Updates....usw...

Davon ab, sind es vor allem die Alltagsuser und Familien, die sich nicht an den MS Weg gewöhnen wollen und mit der MS GUI nicht mehr klar kommen.

Ich sehe vermehrt, dass die Leute nicht mal mehr Fenster ziehen können, weil sie nicht verstehen wo man zum ziehen klicken muss...

Nehmt doch mal alleine die Windows Systemsettings...
windows-10-21390-500x306.jpg



und vergleicht mit GTK oder Mac Pendants...

4tnuK.png


GNOME-40-settings.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

taks

PCGH-Community-Veteran(in)
Hier sind halt auch Nerds unterwegs, die sich ihr Windows anpassen ohne Ende, Dinge löschen, Registry Einträge modifizieren und was weiß ich sonst nich, sich dann aber wundern, wenn nach einem Update kaum noch was geht. :D Habe Windows 10 seit erscheinen nicht ein einziges Mal neu installiert, immer nur die Updates drübergeklatscht und Ende und das läuft wie am ersten Tag. Auf den ersten Bluescreen oder sonstigen Absturz warte ich bis heute noch. Sind immerhin auch schon 6 Jahre.
Also in den letzten ~zwei Jahren ist es besser geworden, aber davor hatte ich auf Standard-Installationen nur Scherereien. Alle möglichen Fehler, Abstürze und Zustände...
 

D0pefish

Software-Overclocker(in)
Ein Hinweis auf die übersatirische, derb sarkastische Ironieuntermalung des Artikels hätte für meinen Geschmack etwas deutlicher gemacht werden können.
Ungefähr so: :pcghrockt:
 

JTRch

Software-Overclocker(in)
Also als Anwender könnte mich Microsoft mit einem Update überzeugen das dafür sorgt dass:

-egal welche Applikation läuft oder auch die Auslastung ist, der Taskmanager hat oberste Priorität und kommt immer sofort, auch wenn dafür andere Prozesse gestoppt oder sogar abgebrochen werden müssen!
-wenn der Windows Explorer stabiler läuft (gerade wenn Netzwerkressourcen nicht antworten, hängt er ganz gerne mal)-
-wenn der Windows Explorer mindestens das kann was jedes Konkurrenzprodukt kann (Ausgangsort und Ziel in je einem Fenster, Befehle für Massenumbennenungen etc.).
-wenn Remote-Tools wie Teamviewer obsolet werden und das ab Windows sicher zur Verfügung gestellt wird.
-wenn Themen wie Drucken und Audio APIs endlich zuverlässig funktionieren und all die teils Jahrzehnt alten Bugs mal verschwinden. Zum Beispiel wenn Drucker bis zur 16 Stelle der Name sich nicht unterscheidet, Windows nicht merkt dass man ein anderen Drucker angewählt hat (schwarz/weiss zu farbig zum Beispiel).
-wenn Windows Updates wieder mit echter Hardware und nicht nur in VMs getestet werden von Microsoft selber!
-wenn wieder primär Business Kunden im Fokus stehen und Stabilität klar vor neuen Features stehen wie es unter Ballmer der Fall war
-wenn nicht andauernd gute Features von Onedrive zusammen gestrichen werden. Cloud nur als Datendepot war gestern, gerade eigene MP3 Files überall hin streamen zu können war das Feature von Groove, oder eben auch dass Windows alle Einstellungen inklusiv Wallpaper im Onedrive sichert (wollen sie demnächst auch zusammenstreichen).
-wenn Outlook wenigstens den Funktionsumfang jeder billigen Email App auf Mobilphones hat. Allen voran wenn ich nur ein Stichwort einer Emailadresse weiss, an die ich sogar schon mal gesendet habe, erwarte ich dass Outlook das findet, denn jede billigste App kann das schon lange!
-Das Microsoft Eigenarten der eigenen Software berücksichtigt zum Beispiel beim Backupen von Daten. So dass egal was ich einstelle, es nicht vorkommt dass Onedrive die PST Datei lokal löscht! Heimvorteile nutzen, deswegen setzt man auf ein Software-Haus.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Hier sind halt auch Nerds unterwegs, die sich ihr Windows anpassen ohne Ende, Dinge löschen, Registry Einträge modifizieren und was weiß ich sonst nich, sich dann aber wundern, wenn nach einem Update kaum noch was geht. :D Habe Windows 10 seit erscheinen nicht ein einziges Mal neu installiert, immer nur die Updates drübergeklatscht und Ende und das läuft wie am ersten Tag. Auf den ersten Bluescreen oder sonstigen Absturz warte ich bis heute noch. Sind immerhin auch schon 6 Jahre.
Auch bei Otto-Normalverbrauchern gibt es immer mal wieder Instablitäten und Bugs.
Ich selber habe Windows 10 jetzt seit 3 Jahren installiert (seit meinen letzten PC Neukauf) und bisher läuft auch alles stabil. Mit allen Updates. Aber vielleicht habe ich auch nur Glück gehabt.
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Ist das neue Design wenigstens direkt in HDR? Wäre Mal n Anfang..

Die sollen lieber Mal weiter an dem AutoHDR Feature arbeiten was per KI HDR farbinfos hinzufügt..
Is per se ne geile Sache und macht ordentlich was her... aber noch sind mir Zuwenig Games unterstützt.. und Vulkan fehlt auch

Auto HDR kommt doch mit genau diesem sagenumwobenen Update!...
Aber anstatt mal diese Info zu liefern über eine wirklich tolle Neuerung macht man sich halt lieber über runde Ecken lustig.

Microsoft macht ja sowieso alles nur schlecht!

Also ich nutze Win 10 seit der ersten Stunde. Und hatte bis jetzt selten bis nie Probleme damit! Und wenn ich mal probleme hatte, wahren die meist auf eine inkompatibilität mit einem Treiber oder sowas zurück zu führen. Und somit nur selten alleine Windoes zuzuschieben.

Ich freue mich aufs Update und habe schon länger den insider dev channel aktiv.

Auto HDR ist für mich wirklich das Windows feature der letzten 10 Jahre!
 

-ElCritico-

Software-Overclocker(in)
Das klingt für mich nach "Schaut mal, runde Ecken, wir tun doch etwas!". Ich denke, die runde Ecken sind für die DAUs, damit sie denken, etwas Großartiges wäre im Spiel. Sie haben sowieso keine Ahnung. Die wirkliche, unpräsentable Arbeit wird in den Bugfixes unf Features liegen. Wer von den Features keinen Gebrauch macht, merkt nichts davon und das ist gut so.
Also als Anwender könnte mich Microsoft mit einem Update überzeugen das dafür sorgt dass:

-egal welche Applikation läuft oder auch die Auslastung ist, der Taskmanager hat oberste Priorität und kommt immer sofort, auch wenn dafür andere Prozesse gestoppt oder sogar abgebrochen werden müssen!
-wenn der Windows Explorer stabiler läuft (gerade wenn Netzwerkressourcen nicht antworten, hängt er ganz gerne mal)-
-wenn der Windows Explorer mindestens das kann was jedes Konkurrenzprodukt kann (Ausgangsort und Ziel in je einem Fenster, Befehle für Massenumbennenungen etc.).
-wenn Remote-Tools wie Teamviewer obsolet werden und das ab Windows sicher zur Verfügung gestellt wird.
-wenn Themen wie Drucken und Audio APIs endlich zuverlässig funktionieren und all die teils Jahrzehnt alten Bugs mal verschwinden. Zum Beispiel wenn Drucker bis zur 16 Stelle der Name sich nicht unterscheidet, Windows nicht merkt dass man ein anderen Drucker angewählt hat (schwarz/weiss zu farbig zum Beispiel).
-wenn Windows Updates wieder mit echter Hardware und nicht nur in VMs getestet werden von Microsoft selber!
-wenn wieder primär Business Kunden im Fokus stehen und Stabilität klar vor neuen Features stehen wie es unter Ballmer der Fall war
-wenn nicht andauernd gute Features von Onedrive zusammen gestrichen werden. Cloud nur als Datendepot war gestern, gerade eigene MP3 Files überall hin streamen zu können war das Feature von Groove, oder eben auch dass Windows alle Einstellungen inklusiv Wallpaper im Onedrive sichert (wollen sie demnächst auch zusammenstreichen).
-wenn Outlook wenigstens den Funktionsumfang jeder billigen Email App auf Mobilphones hat. Allen voran wenn ich nur ein Stichwort einer Emailadresse weiss, an die ich sogar schon mal gesendet habe, erwarte ich dass Outlook das findet, denn jede billigste App kann das schon lange!
-Das Microsoft Eigenarten der eigenen Software berücksichtigt zum Beispiel beim Backupen von Daten. So dass egal was ich einstelle, es nicht vorkommt dass Onedrive die PST Datei lokal löscht! Heimvorteile nutzen, deswegen setzt man auf ein Software-Haus.
Bis auf die Explorer und Druckerprobleme befinden sich all die anderen Probleme auf Application-Layer 7 oder 4 je nach Modell. Sie sind nicht wirklich Teil eines Betriebssystems, d.h. man wird für sie im freien Markt Alternativen finden können.
Dem Trend, alles in Windows 10 Layer 7 nativ zu implementieren, damit der Sicherheitsfaktor steigt, stehe ich sehr skeptisch gegenüber. Man würgt damit die Konkurrenz, sodass im Endeffekt weniger Alternativen vorhanden sind. Da wird dann jeder gefundene Fehler zum kritischen Sicherheitsfaktor für jeden Windowsnutzer.
 
Zuletzt bearbeitet:

KasenShlogga

PC-Selbstbauer(in)
"das Entwicklern und Schöpfern größere wirtschaftliche Möglichkeiten bieten würde."

Das heißt wohl, dass die Store-Integration noch aufdringlicher ist als zuvor. Naja, ich lösche den Store eh immer beim Neuaufsetzen. Und Telemetrie und Updates blocke ich per DNS-Blocker. Ich freue mich aber schon auf die Runden Ecken, ich mochte den Look von Windows 7 eh lieber, als dieses hässliche "flache" Design.
 

Blackfirehawk

Freizeitschrauber(in)
Auto HDR kommt doch mit genau diesem sagenumwobenen Update!...
Aber anstatt mal diese Info zu liefern über eine wirklich tolle Neuerung macht man sich halt lieber über runde Ecken lustig.

Microsoft macht ja sowieso alles nur schlecht!

Also ich nutze Win 10 seit der ersten Stunde. Und hatte bis jetzt selten bis nie Probleme damit! Und wenn ich mal probleme hatte, wahren die meist auf eine inkompatibilität mit einem Treiber oder sowas zurück zu führen. Und somit nur selten alleine Windoes zuzuschieben.

Ich freue mich aufs Update und habe schon länger den insider dev channel aktiv.

Auto HDR ist für mich wirklich das Windows feature der letzten 10 Jahre!
Ja da im Developer Channel nutze ich es auch mit meinem 600nit Samsung G7.
Der Monitor wird nun von Windows mit genau diesen 600nit richtig erkannt..
Der SDR/HDR Slider funktioniert dementsprechend jetzt auch und ich kann 24/7 im HDR ON Modus bleiben.
Selbst wenn ich nur Surfe, Videos gucke ist die Farbqualität besser als im SDR Mode
Auch SDR Spiele wo AutoHDR nicht funktioniert empfinde ich als klarer und Detailreicher was die Farben angeht.

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht warum wir dazu bisher keine News gesehen haben Seiten @pcgh
Oder Computerbase.

Weil Design ist eine Sache..
aber eine massive HDR Verbesserung zusammen mit einem KI gestützten Feature was SDR Spiele hochrechnet auf HDR ist anscheinend keine News wert
 

JTRch

Software-Overclocker(in)
Ja da im Developer Channel nutze ich es auch mit meinem 600nit Samsung G7.
Der Monitor wird nun von Windows mit genau diesen 600nit richtig erkannt..
Der SDR/HDR Slider funktioniert dementsprechend jetzt auch und ich kann 24/7 im HDR ON Modus bleiben.
Selbst wenn ich nur Surfe, Videos gucke ist die Farbqualität besser als im SDR Mode
Auch SDR Spiele wo AutoHDR nicht funktioniert empfinde ich als klarer und Detailreicher was die Farben angeht.
Was weniger mit der Helligkeit sondern mit der 10bit Farbtiefe (anstatt 8bit bei SDR) zu tun haben dürfte. Ausser man ist auf den Blendeffekt von HDR aus, aber dort sind 600nits einfach zu wenig, warum ja HDR+ mindestens 1000nits voraussetzt.
 

Blackfirehawk

Freizeitschrauber(in)
Was weniger mit der Helligkeit sondern mit der 10bit Farbtiefe (anstatt 8bit bei SDR) zu tun haben dürfte. Ausser man ist auf den Blendeffekt von HDR aus, aber dort sind 600nits einfach zu wenig, warum ja HDR+ mindestens 1000nits voraussetzt.
10 bit funktioniert auch im SDR Modus.. es bringt halt nur nix wenn windows keine farbinfos weitergibt..
und es funktioniert auch prächtig mit nem 600nit monitor in der developer version (1000nit Monitore kann man an einer hand abzählen.. )

vorher war es so das die Farben total ausgewaschen waren.. du konntest es mit dem SDR/HDR slider n bischen ausgleichen.. aber so wirklich vernünftig und richtig war das nie..

wenn ich die ganzen sachen wie freesync und low latency ausschalte im OSD wird der monitor als 1500nit monitor erkannt und windows verhält sich so wie 21H1 und früher (unterschiedliche EDID informationen im monitor hinterlegt)

ergo ist windows auf 1500nits vorher grund kalibriert gewesen.. nun passt sich das dem Monitor an.
das 1500nits mit nem 600nit monitor nicht wirklich funktioniert ist klar


wenn du n HDR monitor hast, probier es mal aus.. ich merke da schon einige unterschiede. für mich ist er unterschied signifikanter als wie bei 99% der Raytracing Spiele.. wo du bis auf eine halbierung der FPS keinen unterschied siehst

und was Auto-HDR angeht, also das KI hochrechnungsfeature.. das ist teils sogar besser als wie Spieleigene HDR implimentationen wie zb in COD oder AC Valhalla
 
Zuletzt bearbeitet:

JTRch

Software-Overclocker(in)
Ich habe keine HDR Monitor. Und mein jetzigen Monitor werde ich nur wegen HDR nicht wechseln. Habe aber ein OLED TV und dort muss ich sagen, es ist wie mit dem 3D damals. HDR Implementierung ist eben mehr als nur 10bit gefilmt zu haben. Das kapieren scheinbar aber die wenigsten Regisseure oder sind zu faul dafür. Es gibt Filme wo man das HDR richtig gut merkt, und bei vielen Filmen könnte man nicht mal sagen ob es nun SDR oder HDR war.
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
Weil es gerade so schön passt...

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
[

Nur dass das nie das Problem ist...

Beschwert wird sich über eine immer flachere GUI ohne vernünftige Kontraste, absolute Inkonsistenz in Bezug auf Bedienung und Layout, katastrophale Datenschutzbedingungen, aufgezwungene Features, Microsoft Konto Pflicht, ständige Probleme mit Windows Updates, den MS Store, UWP Apps, Spieleordner die man nicht mal mehr öffnen darf, reaktivierte Settings und wieder installierte Apps nach Updates....usw...

Davon ab, sind es vor allem die Alltagsuser und Familien, die sich nicht an den MS Weg gewöhnen wollen und mit der MS GUI nicht mehr klar kommen.

Ich sehe vermehrt, dass die Leute nicht mal mehr Fenster ziehen können, weil sie nicht verstehen wo man zum ziehen klicken muss...

Nehmt doch mal alleine die Windows Systemsettings...
Anhang anzeigen 1365136


und vergleicht mit GTK oder Mac Pendants...

Anhang anzeigen 1365137

Anhang anzeigen 1365138
Das untere Fenster samt Menüband links sieht doch fast so aus wie das von Windows 10. Das mittlere ist kein Untermenü, sondern die Startseite der Einstellungen, die du aber im Windows 10 Screenshot nicht gewählt hast. Hättest du das, hätte man eine ähnliche Anordnung mit sehr viel gleichem Layout gesehen, nur ohne den Effekt eines ausgekippten Bauklötzehaufens. Dieses bunte Durcheinander ist definitiv nicht ordentlicher / übersichtlicher als das Einstellungs-Startfenster von Win 10.
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe die drei ersten Screenshots aus der Bildersuche genommen.


Nein, die beiden anderen sehen nicht wie das Windows aus.

Ich habe das Beispiel Systemsteuerung genommen, weil es da besonders ********************* ist, Thema war vor allem die Titelleiste...


Wo fängt denn bei Windows der Bereich an, wo ich mit der Maus das Fenster ziehen kann und wo hört er auf?

Wo sind bei Windows denn die klar erkennbaren Unterteilungen?

Wo sind bei Windows denn die klar als Schaltflächen erkennbaren Button?

Außerdem: Weder bei Mac noch bei Linux habe ich diese wahnsinnige Anzahl an Untermenüs und Unterseiten, die alle keinen Sinn ergeben...
Guck dir diesen kontrastarmen Mist doch an.

2018-08-03-09_46_40-Field-Desksite-service-14.111.96.23-Remote-Desktop-Connection-remote.png



Ich weiß, du willst immer die gegenteilige Meinung von mir haben, das macht Windows trotzdem nicht besser.

Dieses bunte Durcheinander ist definitiv nicht ordentlicher / übersichtlicher als das Einstellungs-Startfenster von Win 10.

Nee, gar nicht, wer will schon schnell sehen wo er klicken muss...

Du machst dich einfach nur mal wieder lächerlich...

Ich könnte nen Haufen ********************* mit Gold vergleichen, du würdest trotzdem die ********************* nehmen aus Trotz.



Vergleich alleine mal die Audio Unterseiten, die gehört bei Windows noch zu den ordentlichsten, ist aber auch quasi unbrauchbar...

macsoundeckel092016.jpg



gnome-sound-dialog-with-only-high-quality-line-in.png



sound-settings-windows-10-spring-creators-update-1803_1.jpg


Man vergleiche allein mal die Menüpunkte links im Audiobereich, mit denen der Startseite...

Und das Systemmenü gehört noch zu den am wenigsten schlimmen...

Besser noch, wo stelle ich bei Windows den Mikrofonpegel ein?



Das Gnome Menü ist komplett nach dem Prinzip designt, keine verschachtelten Untermenüs zu haben.

Von der Tatsache, dass Gnome Themes unterstützt, mal ganz abgesehen...


2-17.png
1-14.png
orchis-theme-default.png
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Man vergleiche allein mal die Menüpunkte links im Audiobereich, mit denen der Startseite...

Und das Systemmenü gehört noch zu den am wenigsten schlimmen...
Wo Du Recht hast, hast Du Recht.

Die Systemsteuerung ist hundert mal übersichtlicher, als der Einstellungsquatsch.
Das beste Startmenü hatte Vista, besser als alle anderen (auch Mac und Linux), die ich je gesehen habe.

Besser noch, wo stelle ich bei Windows den Mikrofonpegel ein?
Rechtsklick auf das Lautsprechersymbol in der Taskleiste (ach ja, gibt es ja beim Mac nicht ;)) - Sound - Eingabe - Mikrofon.
 

logan68

Schraubenverwechsler(in)
Warum genau benutzt du überhaupt Windows?

Die Konkurrenz hat das doch alles.


Bei den Kommentaren hier frage ich mich das allgemein...

Was genau hält euch bei Windows, wenn das ganze, laut eurer Nutzererfahrung, doch so schlimm ist?

Ich sehe eigtl nur Spiele als Alleinstellungsmerkmal bei Windows.
Ich denke mal er benutzt Windows zum spielen und zocken…. so wie die Meisten, dann fehlt natürlich die Alternative.
Ich hab in den letzten Jahren etliche Alternativen probiert, zum arbeiten sind manche gut, aber wenn man zocken will, no go.
 
Oben Unten