Windows 10 April-Update 2018: Boot-Probleme nach Patch KB4103271

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Windows 10 April-Update 2018: Boot-Probleme nach Patch KB4103271

Das April-Update 2018 bleibt nicht von Problemen verschont. Der neueste Patch KB4103271, der im Rahmen der kürzlich stattgefundenen Patch-Day verteilt wurde, bereitet diversen Nutzern Kopfzerbrechen, denn nach Installation lässt sich das eigene System nicht mehr korrekt hochfahren. Die einzige Lösung ist bislang, die aktuellste Version von Windows 10 zu entfernen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Windows 10 April-Update 2018: Boot-Probleme nach Patch KB4103271
 

stahlschnips

PC-Selbstbauer(in)
Scheint mittlerweile Pflicht :ugly:
Ich bin glücklicherweise nicht mehr auf meinen Privat-Laptop angewiesen. Der freezed nämlich schon seit dem Fall Creators Update reproduzierbar innerhalb von 2-10 Minuten nach dem Booten...
 

RRe36

Freizeitschrauber(in)
Bin mal gespannt ob und wann mir das Update dann irgendwann angezeigt wird. Wenn man sein System im Business-Updatering hat läuft das ganze viel entspannter ab :ugly:
 

Julian1303

PCGH-Community-Veteran(in)
Dann hab ich wohl Glück, denn der fährt hoch wie immer. Hatte ausversehen das update gestern angestoßen, naja shit happens. Bei mir sinds andere kleine Dinge. Erst mal waren die Treiber zurück gesetzt, Sound und Grafik. Nun auf einmal muß ich das Micro in den Einstellungen erlauben Apps zu nutzen wenn ich Temaspeak nutzen will, was vor dem Update auch so ging. Dann meckert entweder Afterburner oder RTS, hab nicht genau drauf geachtet worauf sich das kleine Pop up gezogen hat, weil wollte zocken.. Soweit ich sehen konnte ging beim Zocken aber alles in Ordnung. Bin aber mal gespannt was ich noch so alles an Fehlern finden werde. Hab nur gestern noch schnell zum Buben gesagt der soll die Finger von der Updatefunktion lassen.
Aso, was mir noch auffällt, wann Microsoft das endlich mal gebacken bekommt das wir SSDs in aktuellen Rechnern nutzen. Hat erst den Download gemacht, dann Installation. Aber die war dermaßen langsam, das geht gar nicht. In der Spitze beim Schreiben mal kurz 170 MB gesehen, ansonst nur um die 20-40 MB. Da reicht ne HDD bei der Geschwindigkeit.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Bin mittlerweile dazu übergegangen, Updates von Windows (dank Pro-Version) 365 bzw 30 Tage zurückzustellen - soweit es irgendwie geht halt. Das erhöht zumindest die Chance ein wenig, dass Microsoft mir nicht schon wieder die Kiste zersemmelt (wie mit Win10 mittlerweile schon 3x geschehen durch Zwangsupdates).
Zusätzlich gibts ne Linux-Installation falls Windows mal wieder getötet wurde und ich dringend was machen muss. Die funktioniert schlichtweg immer.

Ich hab keine Lust mehr auf Beta-Tester.

Windows 7 hatte ich fast 8 Jahre lang in Verwendung und musste es in der Zeit ein einziges Mal neu installieren weil was nicht mehr funktionierte - und da bin ich nicht mal 100% sicher obs nicht an der Hardware lag. Win10 hab ich jetzt seit nem anderthalben Jahr oder so - und es war schon 3x tot durch Update. Zum kotzen.
 

Schwarzerfalke1981

Schraubenverwechsler(in)
Mir hat das Update auch den ganzen PC zerschossen...
Der PC versucht 5 mal hochzufahren und geht dann immer wieder aus. Der Grafiktreiber hat sich auch verabschiedet. Und die Icons auf dem Desktop reseten sich auch immer....
Dazu kommen noch ständige Bluescreens mit IRQL_NOT_LESS bla bla bla ohne jegliche Eingabe...
Mit jedem Update wirds schlimmer. Am Anfang lief mein System super. Nach jeden Update musste ich wieder etwas fixen. Langsam gehts mir echt auf den Geist...
Wenn die User als beta Tester missbraucht werden find ich das nicht mehr lustig.
Wehe dem ,der Beruflich drauf angewiesen ist und oder wichtige Dokumente bearbeitet und dann alles weg ist weil Win10 wieder abspackt...
 

number_eight_burp

Freizeitschrauber(in)
Ist bei mir mit meinem Dell 6430 auf der Arbeit passiert. Erst als ich in den Abgesicherten Modus bin ist der Rechner dann wieder normal hochfahren.
Wie soll jetzt ein normaler User auf diese Idee kommen ? Notfalls hätte ich einfach mein 2 Monate altes Backup auf eine andere SSD draufgespielt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kuanor

PC-Selbstbauer(in)
solange ich nicht versuche windows old zu löschen per cc-cleaner geht eigentlich alles.
das mit dem teamspeak läuft erst seit dem neusten patch wieder rund. vorher konnte ich nur hören und nichts sagen egal was ich getan habe.


mfg Kuanor
 

Mydgard

PC-Selbstbauer(in)
Tja, Windows ist halt Bananensoftware und reift beim Kunden ... auch deswegen bin ich sehr froh, das ich schon seit Windows 7 eine Pro Version habe und daher die Updates zurückgestellt habe, solch Riesen Updates erhalte ich meistens 4-6 Monate später, dann ist die Software bei EUCH gereift und ihr hattet die Probleme ;)

@Vitali84 Grade auf der Arbeit, wo Du sicherlich Windows 10 Pro hast, solltest Du Updates zurückstellen, oder deine Admins sollten das einstellen ... da ist es doch viel schlimmer, wenn man nicht arbeiten kann.
 

cozma

Freizeitschrauber(in)
Bisher hatte ich noch kein worsed case Szenario mit Win10 aber hmm sagen wir mal "Besonderheiten".
Jetzt mit 1803 kam wieder etwas neues hinzu, auf einmal wird der systemreservierte Bereich meiner Evo960 (450MB OEM Partition) als Laufwerk G: angezeigt
und Windows melde nach jedem Start das kein Platz auf dem Laufwerk mehr vorhanden ist.
 

Vicblau

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Windows mit der Version 1709 erst vor zwei Wochen installiert. Gestern dann den Patch gezogen.
Grafikkartentreiber mußte neu installiert werden und das Apps zugriff auf mein Mic haben unter "Datenschutz" für Teamspeak.
 

DaHell63

Volt-Modder(in)
"Der neueste Patch KB4103271"

Zahlendreher? Bei mir heißt der Patch KB4103721. :P
Zum Glück auf keinem Rechner Probleme. Hatte ich auch ehrlich gesagt nie.
Bin mit WIN10 genau so zufrieden wie mit WIN7.
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
Tja, Windows ist halt Bananensoftware und reift beim Kunden ... auch deswegen bin ich sehr froh, das ich schon seit Windows 7 eine Pro Version habe und daher die Updates zurückgestellt habe,
solch Riesen Updates erhalte ich meistens 4-6 Monate später, dann ist die Software bei EUCH gereift und ihr hattet die Probleme ;)

Falsch!
Bannen waren schon vor Jahren verdorben.
Jedenfals habe ich auf meinem Hauptrechner Win8.1 und auf die anderen PCs primär Windows10 da die primär zum zocken sind (ua. auch wegen der neuen HW wie CPU und GPU).
Windows10 hatte ich auch mal auf meinem Tablet-PC installiert=> Toll wenn Windows meint den USB Treiber zu wechseln welcher dann nicht mehr klappt.
Witzig das dann neben USB auch die Tastatur & Touchpad nicht mehr klappt. Zum Glück hat das Ding ein Touchscreen.
Irgendwie gefällt mir mit jedem Jahr Linux (teste noch Ubuntu bzw. Mint) und GoG immer besser :ugly:
 

Taskmaster

Software-Overclocker(in)
Sie sollten einfach Windows 10 LTSB öffentlich zugänglich machen (200€ Ladenpreis würde da so mancher für auf den Tisch legen) und diesen experimentellen Mist den Fashion Victims und Leuten, die lieber mit Daten statt mit Bargeld bezahlen möchten, weiterhin kostenlos überlassen.
Alle 3-4 Jahre kommt (wie jetzt auch) dann ein Update für LTSB, das alles beinhaltet, was sich bei der kostenlosen Version als nützlich erwiesen hat (aber natürlich weiterhin ohne Cortana, App-Shop und Telemetriestufe >0), bis zum nächsten Update gibt es wie bei LTSB üblich ausschließlich Sicherheitsupdates.

Dann wäre die Sache erträglich und man hätte eine Wahl.
 

Schinkennudel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mit Freunden am Zocken, plötzlich geht ein popup auf, ob ich jetzt nicht updaten will, natürlich weggeklickt. Wir haben sehr spät aufgehört, ich will ins Bett, es installiert natürlich das Update beim runterfahren. Dachte mir, das wäre nicht schlimm, muss mich ja noch Bettfertig machen.
Viertel Stunde später ist es erst bei 12%. Kann also doch noch nicht ins Bett. Ne halbe Stunde später hat es sich dann bei 42% aufgehangen.
Ich wünschte, alle Spiele würden unter Linux laufen, dann bräuchte ich Windows gar nicht mehr.
Wenn mein neuer Rechner da ist, werde ich mal testen, was ich alles unter Linux zum laufen bringe
 

Eckism

Volt-Modder(in)
Bin mittlerweile dazu übergegangen, Updates von Windows (dank Pro-Version) 365 bzw 30 Tage zurückzustellen - soweit es irgendwie geht halt.
Ich hab keine Lust mehr auf Beta-Tester.

Windows 7 hatte ich fast 8 Jahre lang in Verwendung und musste es in der Zeit ein einziges Mal neu installieren weil was nicht mehr funktionierte - und da bin ich nicht mal 100% sicher obs nicht an der Hardware lag. Win10 hab ich jetzt seit nem anderthalben Jahr oder so - und es war schon 3x tot durch Update. Zum kotzen.

msconfig öffnen, häckchen bei "Windows Update" entfernen und schon hat man jahrelang seine Ruhe...Version 1511 läuft super.:daumen:
 

badiceman66

PC-Selbstbauer(in)
die guten neuigkeiten zuerst 2020 endet dann die offizielle win10 alpha version und geht danach über in die closed beta version ; gerüchteweise sollen dann ab 2025 die win10 updates auch von anfang an laufen

mfg ein stabiler win7 anwender
 

blasiusx

Freizeitschrauber(in)
msconfig öffnen, häckchen bei "Windows Update" entfernen und schon hat man jahrelang seine Ruhe...Version 1511 läuft super.:daumen:

Ja klar, aber ab der 1803 stellt sich das Update System wieder nach einem CU Patch wieder auf "Auto" um und der Spass fängt wieder von vorne an. ;)

Ich kann nur von mir sprechen, und habe mit der 17134 (48) an jedem Rechner Probleme, insbesondere mit dem Netzwerk, und spreche der 17134 den "Final" Status ab, auch der 1734.48. Die Version ist in meinen Augen gefühlt eher "Alpha" als Beta.
Aber das muss jeder selber wissen, was er sich installiert (oder zulässt).

Schöne (Zwangs-) Update Welt.
 
Oben Unten