• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

WIN 10 mit SSD starten Problem, 970A-3DSP Reboot ans Select proper Boot device

mwimmer0

Kabelverknoter(in)
Hallo liebe Community,

habe wie der Titel schon sagt, ein Problem beim Starten meines Rechners. Hier das Problem:

Beim Starten meines Rechners kommt anfangs immer ganz normal der Boot-Bildschirm von meinem Gigabyte-Mainboard(Gigabyte 970A-3DSP), in welchem man in das BIOS gehen kann usw. Danach kommt jedoch folgender Wortlaut:"Reboot ans Select proper Boot device or Insert Boot Media in selected Boot device and press a key"; der Rechner erkennt also kein Betriebssystem. Habe ca. Mitte März mein Windows 10 Home 64 Bit neu installiert und hatte seither auch keine Probleme.
Im BIOS wird meine SSD(Crucial BX100 250GB) erkannt und ist auch als erste Boot-Option eingestellt und die Einstellungen für die SSD lauten: OnChip SATA Type "AHCI" und OnChip SATA Port 4/5 Type "IDE"t . Habe die SSD am Rechner meines Bruders angeschlossen, an dem diese ebenfalls erkannt wird und auch Daten ausgelesen werden können. Habe die Festplatte auch bereits formatiert und Windows nochmal neu darauf installiert, jedoch auch ohne weiteren Erfolg (gleiche Fehlermeldung vgl. oben).

Meine restlichen Hardwarekomponenten lauten:
AMD FX 6300
HD 7870 GHz
Mainboard Gigabyte 970A-3DSP
Crucial BX100 250GB SSD
Datengrab 2 TB Seagate Desktop HDD
8 GB DDR3 1866 MHz G Skill
Netzteil 400W Be Quiet

Rechner ist nicht übertaktet.


Mittlerweile bin ich ratlos und vielleicht weiß ja jemand eine Lösung zu meinem Problem.

Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Deine Fehlerbeschreibung sieht nach falschem Partitionsformat aus.
Wenn du von Legacy(Bios) auf Uefi umgestellt hast muss das Partitionsformat auch GPT sein, mit MBR würde es nicht gehen.

Mit MBR muss Legacy gesetzt sein.

Kenne aber dein Board nicht und so ist mir nicht bekannt ob von Legacy auf Uefi umgestellt werden kann. Bei den heutigen Boards ist es überall vorhanden.
Das Partitionsformat kannst du auch einsehen wenn du die SSD an den anderen Rechner dran machst und dann auf Datenträgerverwaltung auf die Laufwerksbezeichnung rechts klickst und dann auf Eigenschaften gehst.

Anhang anzeigen 1003972

Falls du ehe noch nichts drauf hast und dein System neu drauf ziehen möchtest kannst auch folgendes ausführen.
Öffnen Sie das DiskPart-Tool mit CMD:
Code:
diskpart

Ermitteln Sie das neu zu formatierende Laufwerk:
Code:
list disk

Wählen Sie das Laufwerk aus, und formatieren es neu:
Code:
select disk <disk number>
clean
convert gpt
exit
Schließen Sie das Eingabeaufforderungsfenster.

Das Partitionformat wird hierbei auf gpt gesetzt, dazu muss aber dann auch auf Uefi gesetzt sein.
Möchtest du das Legacy(Bios) verwenden gib statt GPT ~ MBR ein.

Weitere Informationen dazu: GPT und MBR im Vergleich - PC Magazin
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast20180803

Guest
"Reboot ans Select proper Boot device or Insert Boot Media in selected Boot device and press a key"
du sollst eine bootfähige partition auswählen

win bootmanager im bios auf 1 setzen ( also der Bootmanager von Win soll zuerst starten ), weil der start eintrag bestimmt auf deiner normalen festplatte gelandet ist und durch auswahl der ssd kann er den start eintrag des boot managers nicht auf der ssd finden, der 2 start eintrag sollte die festplatte (SSD)sein auf der windoof sich befindet, so was passiert nicht wenn man die anderen festplatten bei der win installation abklemmt.
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das ist aber heute normalerweise wenn Windows 10 neu installiert wird nicht mehr der Fall.
Seit es Windows 10 gibt habe ich keine meiner 3 Laufwerke die ich noch zusätzlich verbaut habe abgeklemmt und es wird immer alles auf C mit eingerichtet. Das ganze nicht nur auf mein Rechner so mehrmals ausgeführt, sondern noch auf zwei andere Rechner Plus Laptop.

Das war früher der Fall als noch Windows 7 verwendet wurde, dort konnte es tatsächlich passieren das der Bootmanager auf einem anderem Laufwerk landete. Hier hat es dann sogar schon gereicht das die SATA Kabel am Port vertauscht wurden. Heute kann dies normalerweise nur dann passieren wenn aus Windows 7 auf Windows 10 als Update ausgeführt wurde, das dann der Bootmanager weiter übernommen wird.

Kann auch eingesehen werden ob Windows 10 Partitionen auf andere Laufwerke einrichtet.
 
G

Gast20180803

Guest
was ist denn bei windoofs schon normal, es gibt bei fast jeder installation irgendetwas was anders oder nicht so verläuft wie man es gerne hätte, das mit dem abklemmen ist ja nur zur sicherheit und ob es jemand macht oder nicht ist jedem selbst überlassen, nur der bootmanager sollte schon im bios als startoption zuerst eingetragen sein um startfehler wie oben beschrieben ( windoofs findet einfach den starteintrag nicht ) zu vermeiden.
 
Oben Unten