Wie lagert ihr Kabel und andere elektronische Kleinteile?

Borntral

Schraubenverwechsler(in)
Ich habe einen Karton, der immer mal wieder Kabel und andere Kleinteile aufnimmt. USB- und sonstige Sticks. Ladegeräte und Netzteile und natürlich ein breites Sortiment an unterschiedlichen Kabeln. Ich möchte da gern Ordnung 'reinbringen.

Aktuell stelle ich mir vor, dass ich ein paar Kabeltaschen (Bsp.: Bertasche Kabeltasche; 31 x 23 x 13 cm) und 2, 3 kleine Boxen kaufe und diese in einen Schrank (Bsp. Ikea Havsta; der Halbhohe mit Sockel) oder Regal stelle. Auf diese Art hoffe ich einen Überblick zu bekommen, um eventuell überflüssige Teile entsorgen zu können und das Benötigte auch schnell zu finden.
Das Ganze verbraucht so meiner Meinung nach recht wenig Platz; es geht um 3 großteils gefüllte Umzugskartons.

Meine Frage: Wie schaut das bei Euch so aus? Habt ihr bereits funktionierende Ablagesysteme, die vielleicht auch aus einer Hand sind? Ist es immer eine Bastelarbeit, um irgendwann einen Kompromiss erreicht zu haben?

Für Ideen und Ratschläge bin ich dankbar.
 

Charmin86

PC-Selbstbauer(in)
Ich habe 3 Kisten in einem kleinen Kallax. Jedes Kabel ist einzeln mit Klettband bestückt, um Kabelsalat zu vermeiden.
Dazu habe ich die Pappboxen von meinen bequiet Netzeilen aufgehoben, wo wiederum nur die entsprechenden Kabel sortiert sind.
 

NerdFlanders

BIOS-Overclocker(in)
Sortierte Plastiksäcke. Im USB Sack sind Gefrierbeutel vom Ikea mit den Subtypen (C, Mini, etc). Die Kabel selbst sind alle verknotet um Kabelsalat zu vermeiden (soll heißen minimieren).

Und alle Säcke sind in einem großen Sack (die dicke, nicht-einweg Variante).

Schaut aus wie Sau, ist aber im Kasten und ich finde jede Art von Kabel in 15 Sekunden. Nur das Wegräumen kann mühsam sein^^
 

Sir Demencia

Freizeitschrauber(in)
Kabel werden aufgewickelt und die Enden dann leicht eingedreht. Alles in einer Box. Schrauben, etc. Sind in so Plastikboxen mit ganz vielen kleinen Fächern/Kästchen. Alles andere in einer extra Box.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Erster Schritt: Alles an Kabeln und Kleinteilen das man nicht mehr braucht (im Sinne von wurde ein Jahr nicht benutzt) wegwerfen. Das reicht in den meisten Fällen schon aus damit der Rest bequem in ne kleine Schachtel passt :ugly:

Nein im Ernst, ich hab natürlich auch die Nerd-Kabel- und Adapterkiste im Schrank, aber zugegeben darin keine wirkliche Ordnung. Die Teile sind grob nach Funktion sortiert (etwa Stromkabel eine Ecke, Datenkabel ne andere) aber das wars auch schon. Wenn man da wirklich system reinbringen wollte weil mans regelmäßig nutzt würde ich ggf. auf unterteilbare Plastikkisten zurückgreifen. Da gibts für praktisch alle Anwendungen passende Aufbewahrungssysteme.
 

pedi

Software-Overclocker(in)
in 3 schubladen in einem sideboard in der garage.
12 jahre wertstoffhofjob lassen grüssen.:)
 
G

Gast1675465802

Guest
Also Aufbewahrungbehälter je nach Größe besorgen und dann Tabellen anlegen als Datei auf Pc. Im Karton A sind diese Kabel usw.
 

Shinna

Volt-Modder(in)
Ich nutze eine alte "Küchenvitrine" dafür. Oben im Bereich des Glases sind die alten GPUs, CPUs und Mainboards in ihren OVPs. Im unteren Teil sind "Regalböden" und dort halt der andere Krempel wie Ram, Kühler/Lüfter, Kabel, Tastaturen, Mäuse und sonstiges Gelumpe. Was meine Frau an Tupper Zeugs nicht mehr braucht wird bei mir weiterverwendet in seinem 2ten Leben. :D

Einmal im Jahr wird ausgemistet. Das was weg kann wird entweder gespendet(hier gibt es einen Verein wo Rentner PCs für sozialschwächere Familien gratis bauen) oder kommt zum "Recyclinghof".
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Ich hab 5 Mainboardverpackungen neben meiner Werkzeugkiste im PC-Werkzeugschrank stehen.
Da sind sortiert:
- Kabel und Zubehör,
- Gehäuseteile,
- Grafikkartenund und Soundkarten,
- ein altes Mainboard und Mainboardteile,
- Sonstiges.
 
Oben Unten