• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

WhatsApp-Update: Blaue Haken bei Sprachnachrichten plötzlich verschwunden

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu WhatsApp-Update: Blaue Haken bei Sprachnachrichten plötzlich verschwunden

Beim Messenger WhatsApp sind die blauen Haken bei Sprachnachrichten plötzlich und ohne Ankündigung verschwunden. Sie färben sich jetzt nur noch dann blau ein, sobald sowohl Sender als auch Empfänger die Option der Lesebestätigungen aktiviert haben.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: WhatsApp-Update: Blaue Haken bei Sprachnachrichten plötzlich verschwunden
 

humanaccount

PC-Selbstbauer(in)
Was hat denn da gebuggt? Ich finde diese Option eh dämlich. Das ist für heimlichtuer...
Wenn man nicht will, dass wer anderes sieht wenn man seine Nachricht gesehen hat, stellt man es aus. Das sollte meines Erachtens für alle Nachrichten gelten.

Ich kenne einige und habe es selbst schon genutzt bei einer inzwischen exFreundin, die panik geschoben hat wenn ich innerhalb von 5 Minuten nicht zurückgeschrieben habe, obwohl ich die Nachricht gelesen habe...
 

LarryMcFly

PC-Selbstbauer(in)
Wenn man nicht will, dass wer anderes sieht wenn man seine Nachricht gesehen hat, stellt man es aus. Das sollte meines Erachtens für alle Nachrichten gelten.

Ich kenne einige und habe es selbst schon genutzt bei einer inzwischen exFreundin, die panik geschoben hat wenn ich innerhalb von 5 Minuten nicht zurückgeschrieben habe, obwohl ich die Nachricht gelesen habe...
Ok der beschriebene Fall ist so ein Beispiel, warum das nützlich ist.
Andersherum, würde ich aber gerne direkt am Account des Gegenübers sehen, daß er diese Option aktiviert bzw. deaktiviert hat.
Nichts ist dämlicher, wenn jemand kurzfristig "zwischendurch" die Option deaktiviert und man sich dann wundert, ob derjenige die Nachricht bekommen, bzw. warum er sie noch nicht gelesen hat (relativ wichtige Nachrichten, wo zwischen beiden Parteien klar ist, daß man sie zeitnah lesen sollte/muß).
Da wird dann logischerweise direkt angerufen, weil man das wie erwähnt zeitnah klären muß, bekommt dann aber verklickert, daß die Nachricht ja schon gelesen wurde.
 

humanaccount

PC-Selbstbauer(in)
Ok der beschriebene Fall ist so ein Beispiel, warum das nützlich ist.
Andersherum, würde ich aber gerne direkt am Account des Gegenübers sehen, daß er diese Option aktiviert bzw. deaktiviert hat.
Nichts ist dämlicher, wenn jemand kurzfristig "zwischendurch" die Option deaktiviert und man sich dann wundert, ob derjenige die Nachricht bekommen, bzw. warum er sie noch nicht gelesen hat (relativ wichtige Nachrichten, wo zwischen beiden Parteien klar ist, daß man sie zeitnah lesen sollte/muß).
Da wird dann logischerweise direkt angerufen, weil man das wie erwähnt zeitnah klären muß, bekommt dann aber verklickert, daß die Nachricht ja schon gelesen wurde.
Ich versteh was du meinst. Genauso würd ich mir für meine Exfreundin eine Anzeige wünschen, dass sie sieht das ich sie blockiert habe :schief: (und sich nicht bei ihren freundinnen beschweren das ich nicht mehr antworte)
 

hrIntelNvidia

Software-Overclocker(in)
Wenn man nicht will, dass wer anderes sieht wenn man seine Nachricht gesehen hat, stellt man es aus. Das sollte meines Erachtens für alle Nachrichten gelten.

Ich kenne einige und habe es selbst schon genutzt bei einer inzwischen exFreundin, die panik geschoben hat wenn ich innerhalb von 5 Minuten nicht zurückgeschrieben habe, obwohl ich die Nachricht gelesen habe...
Wer das braucht sollte überlegen, ob ein Messanger das richtige Kommunikationsmittel ist. Ich spiele auch in WhatsApp mit offenen Karten...
 

LarryMcFly

PC-Selbstbauer(in)
Woher soll der Empfänger wissen, das er eine Nachricht bekommen hat die man unbedingt Zeitnah lesen muss, wenn er diese noch nicht gelesen hat?:confused:
Wenn es vorher schon klar ist, daß man sich in einem bestimmten Zeitfenster austauscht, sollte a.) genauso wie b.) klar sein, daß einige Nachrichten von der Gegenseite eintrudeln.
Ist doch ganz einfach - a.) schickt an b.) die Nachricht und kann anhand des Status der Nachricht sehen, ob diese überhaupt angekommen ist (ein grauer Haken, wenn nicht erreicht -z.B. Handy aus, kein Empfang etc., zwei graue Haken bei Eingang der Nachricht, zwei blaue für das Abhören/Lesen derselben Nachricht).
Da b.) weiß, daß er Nachrichten bekommt die wichtig sind und eine entsprechende Antwort benötigen, sollte er wohl auch regelmäßig seine Nachrichten checken - was unter normalen Umständen dann bei a.) zwei blaue Häkchen anzeigt.
a.) Weiß dann, daß er die Nachricht bekommen und gelesen hat und kann sich zurücklehnen, da er ja weiß, daß b.) entsprechend antworten wird, aber vielleicht etwas später dazu kommt.

Natürlich kann man es auch mit mehreren Telefonaten klären, was in manchen Fällen aber einfach schwieriger zu bewerkstelligen ist, als mehrere kurze Sprachnachrichten, die der Empfänger zu gegebener Zeit abhören und darauf antworten kann - was bei einem Telefonat einfach nicht immer machbar ist.
 

Blackfirehawk

Freizeitschrauber(in)
Hab ich ausgeschaltet.. entweder jemand antwortet wenn ich ihm schreibe oder nicht...
Und ich antworte wenn ich Zeit und Lust habe.. Wenns dringend ist muss man halt telefonieren
 

Johnny05

Software-Overclocker(in)
Es gibt genug andere Messenger auf dem Markt . Wir ( meine Frau und Tochter ) nutzen schon seit Jahren WA nicht mehr . Wir haben alle die mit Uns kommunizieren möchten Threema aufgehalst . WA ist schon lange kein Teil mehr unserer Kommunikation . Und Ich alleine entscheide Wann und Wem Ich antworte möchte .

Gruß

Johnny05
 

LarryMcFly

PC-Selbstbauer(in)
Wenn du deine Kommunikation so diktieren willst, kannst du doch auch ehrlich genug sein und telefonieren?
Oder ist dir das dann doch zu aufdringlich?
... Warum wohl?
"Ehrlich genug sein"?
Hast wohl einen Sockenschuss zu viel abbekommen? :lol:

Ist doch ganz einfach - bei einem Telefonat, weiß man nicht, ob der andere dafür überhaupt gerade in genau diesem Moment des Anrufs die nötige Zeit hat oder anderweitig verhindert ist (mitten im Meeting etc.) und den Anruf nicht annehmen kann.
Man verbringt also kostbare Zeit mit der Anruferei, um zu schauen ob derjenige gerade ans Telefon kann.
Am besten noch in Dauerschleife.
Es hat schon einen Grund warum die SMS als sie aufkam, so unheimlich erfolgreich war, bis sie durch modernere Varianten mehr oder weniger verdrängt wurde.
Die Sprachnachricht ist doch nichts anderes, als die geschriebenen Nachrichten in Whatsapp, sie sind nur einfach weitaus schneller verfasst, als die ewige Tipperei, speziell dann, wenn man einen etwas längeren Text hat.
 

Homerclon

Volt-Modder(in)
Die SMS wurde vor allem deshalb von Whattsapp und co. verdrängt, weil letzteres quasi Kostenlos ist (solange man Internet hat, was nicht nur günstig zu haben ist, sondern auch anderweitig genutzt werden kann).

Die Sprachnachricht ist zwar schneller aufgezeichnet, das lesen geht allerdings schneller.
Das eigentliche Problem liegt allerdings darin, das viele dazu neigen, bei Sprachnachrichten abzuschweifen oder mitten drin zu überlegen was sie sagen wollten. Was man in 10 sek sagen könnte, dauert dann plötzlich 20-30 sek.
Als Zuhörer kann man nichts anderes tun, als sich alles anzuhören, weil man nicht weiß wann nun die eigentliche Information kommt auf die man reagieren soll. In einem Telefonat könnte man den anderen Unterbrechen, und darum bitten zum Punkt zu kommen.

Es gibt übrigens noch ein Punkt der gegen Sprachnachrichten spricht:
Wenn man sich zig Sprachnachrichten hin und her schickt, und man braucht nochmal eine Information aus einer dieser Sprachnachrichten, darf man sich einige anhören. Sofern man nicht genau weiß wann diese eine Sprachnachricht gesendet wurde. Denn eine Suchfunktion die den Inhalt der Sprachnachricht durchsucht, gibts ja nicht.

Ich denke, man dürfte herausgelesen haben, das ich kein Freund von Sprachnachrichten bin.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Ist doch ganz einfach - bei einem Telefonat, weiß man nicht, ob der andere dafür überhaupt gerade in genau diesem Moment des Anrufs die nötige Zeit hat oder anderweitig verhindert ist (mitten im Meeting etc.) und den Anruf nicht annehmen kann.
[...]
Die Sprachnachricht ist doch nichts anderes, als die geschriebenen Nachrichten in Whatsapp, sie sind nur einfach weitaus schneller verfasst, als die ewige Tipperei, speziell dann, wenn man einen etwas längeren Text hat.
Nein, eine Sprachnachricht ist nichts anderes als auf den Anrufbeantworter zu sprechen aber ohne die Option dass der Empfänger direkt annehmen konnte. Im Gegensatz zu einem Text kann man diese eben nicht nebenbei im Meeting/generell im Büro kurz überfliegen.
-> vereint die Nachteile von Telefonieren und Texten und damit ist sie die von mir verhassteste Kommunikationsform.
Tipp für die Tippfaulen: Einfach die Spracherkennung nutzen, schon kannst du labern und das Gegenüber lesen. ;)
@Topic: Ganz vorne wurde es ja schon erwähnt: Das ist schlicht eine Bugbehebung. Die Regel "wenn ich keinen sehen lasse darf der auch nichts sehen" war eigentlich von Anfang an die Grundlage aller Sichtbarkeitseinstellungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

LarryMcFly

PC-Selbstbauer(in)
Uns schon wieder der selbe Quatsch!?
Warum vergisst du ständig das Wollen?
Gerade bei Typen, die ein Wollen negieren, macht die Verweigerung dieses Hakens auf ein mal richtig Sinn!
Aber ok, erklär mir bitte die Welt ...
Du bist halt was ganz besonderes, speziell wenn es ums Verstehen geht, da braucht es wahrscheinlich noch ein paar Wiederholungen.
Das "Wollen" muß ich gar nicht groß erörtern, da es in meinem speziellen Fall auf beiderseitiges Einverständnis der Nutzer (ja selbst erlebt) hinausging, seit ich meinen ersten Kommentar dazu geschrieben habe.
Aber du wolltest halt mal was kommentieren, gelle? :lol:

Nein, eine Sprachnachricht ist nichts anderes als auf den Anrufbeantworter zu sprechen aber ohne die Option dass der Empfänger direkt annehmen konnte. Im Gegensatz zu einem Text kann man diese eben nicht nebenbei im Meeting/generell im Büro kurz überfliegen.
Tja, ich hab ein Bluetooth In-Ear Stöpsel, da kann man auch in einem Meeting ohne Probleme die Nachrichten abhören...
 
Oben Unten