• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Whatsapp: Messenger will mit eingeschränkten Funktionen Druck machen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Whatsapp: Messenger will mit eingeschränkten Funktionen Druck machen

Mit seiner neuen Datenschutzrichtlinie verärgert der Messenger Whatsapp seine Nutzer. Nachdem nach der Ankündigung der Änderungen Nutzer zur Konkurrenz abwanderten, wurde die Zustimmung zu der Richtlinie vertagt. Bis zum 15. Mai sollen die User nun den neuen Regeln zustimmen und der Dienst will mit Druck nachhelfen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Whatsapp: Messenger will mit eingeschränkten Funktionen Druck machen
 

Kupferrrohr

Freizeitschrauber(in)
2014 hat Facebook noch 22 Milliarden Dollar für WhatsApp geblecht, 2021 verpassen sie ihrem Messenger den letzten Todesstoß. - Gut gemacht Facebook. :schief: :lol:
Das glaubst du doch selbst nicht. Nur weil wir, einige Wenige, den Messenger nicht (mehr) benutzen, so tun es doch hunderte Millionen weiterhin. Genauso wie Facebook.
Ich persönlich komme gut ohne Social Media aus, sehe aber auch viele im Bekanntenkreis, die das nicht könnten. Einerseits, weil man es mittlerweile gewohnt und es bequem ist, andererseits weil teilweise sogar Arbeitgeber, Kollegen und auch der Alltag darauf bestehen, dass man per WA und FB angeschlossen ist.
Für mich ist das allein erschreckend und Grund genug, sich davon zu lösen. Aber der Mehrheit der Nutzer wird es immer egal sein und bleiben. Was man sich angewöhnt hat, kann man sich allerdings auch wieder abgewöhnen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Leonidas_I

Software-Overclocker(in)
Leider sind sowohl berufliche als auch private Koordinierung von Aktivitäten im Rahmen von Gruppen zum Teil auf Whatsapp beschränkt. Je größer die Gruppe, desto weniger Flexibilität beim Wechsel.
Wir haben bisher nur mit einer Gruppe den Umzug geschafft. :/
 

rnrash

Kabelverknoter(in)
Ich nenne so etwas Erpressung.
Was hat das mit Erpressung zu tun? Du kannst mehr oder weniger keine Software auf Deinem PC installieren, wenn Du nicht zuvor den Nutzungsbedingungen zusagst. Wirst Du somit von all diesen Herstellern erpresst? Facebook kann doch mit ihrem Messenger machen was sie wollen. Wenn es einem nicht passt Whatsapp löschen und zu Signal, Threema etc. wechseln.

Braucht zwar in erster Instanz etwas Initiative, ich konnte aber unterdessen alle meine wichtigen Kontakte zu Signal lotsen und für den Rest bin ich nach wie vor per SMS erreichbar.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Wird nicht viel ändern. Das schlimmste, was passieren wird, ist, dass viele ihren Enkel fragen werden. warum Whatsapp spinnt.

Lol? :fresse:
Und das passiert dann bei zig Millionen Nutzern quasi gleichzeitig.
Konsequenz: App löschen und umsteigen, gibt ja genug Alternativen...

Tschüss Whatsapp...

Bei 2 Mrd Nutzern kann man sich ein paar Millionen leisten.

Ich nenne so etwas Erpressung.

Im Prinzip ist das völlig normal. Hast du schonmal gelesen, was die ganzen Webseiten mit deinen Daten machen? Bei jedem Programm ist es auch Pflicht eine EULA zu akzeptieren. Hier wird eben genauer hingesehen, da es Facebokk ist.

Ich wette die meisten (inkl. mir) würden es nicht bemerkn, wenn sie da nebenbei ihre Seele verkaufen (hat ein Unternehmen in GB mal gemacht, die Unterzeichner verkauften ihre Seele, sofern nicht vor der Zustimmung widersprochen wurde und verzichteten auf einen 5 Pfund Gutschein. Nur einer hat seine Seele und den 5 Pfund Gutschein gefordert.

Leider sind sowohl berufliche als auch private Koordinierung von Aktivitäten im Rahmen von Gruppen zum Teil auf Whatsapp beschränkt. Je größer die Gruppe, desto weniger Flexibilität beim Wechsel.
Wir haben bisher nur mit einer Gruppe den Umzug geschafft. :/

Das nennt sich Pfadabhängigkeit.

Einerseits möchte man gerne Flexibel sein, andererseits möchte man doch einfach Erreichbar sein. Man stelle sich vor es gäbe ein duzend konkurrierende Email- oder Telephonsysteme, die zu einander inkompatibel wären. Fürchterlich! Eines wird sich durchsetzen und die anderen vernichten oder zumindest in den Schatten stellen. Auch bei Dingen wie Steckdosen, Rechtsverkehr, Stromspannung, Schnittstellen usw. wird Einheitlichkeit gewünscht.

Hier flippen ja viele schon aus, mwenn die Mainboards künftig ein neues Netzteil voraussetzen sollen


Das einzige, das Whatsapp wirklich gefährlich werden kann, wäre es, wenn Funktionen Gefragt sind, die sie nicht bieten können. Im Gegensatz zu Telegram setzt sich Whatsapp z.B. gegen Fakenews ein, es hat eben seinen Preis, wenn man versucht den Lynchmob zu stoppen. Bisher haben sie aber alles ganz gut gekontert, inkl. das Problem mit der ehemals fehlenden Verschlüsselung.
 
Zuletzt bearbeitet:

yingtao

Software-Overclocker(in)
Ich nenne so etwas Erpressung.

Facebook hat doch bereits längst deine Daten und mit den neuen AGB dürfen die diese dann auch offiziell für Facebook nutzen. Vor allem wenn Bekannte weiterhin WhatsApp oder Facebook nutzen, dann darf Facebook auch über den Umweg deine alten Daten nutzen. Das letzte mal als ich mich bei Facebook mal angemeldet habe, hat mir Facebook meine Handynummer, private Telefonnummer, meinen Arbeitsgeber, meine Durchwahl beim Arbeitsgeber und zwei weitere Emailaddressen von mir angezeigt die ich alle nicht bei Facebook angegeben hatte. Hat sich Facebook wahrscheinlich über die Profile von Freunden und Bekannten besorgt, was man denen durch das Zustimmen der AGB auch erlaubt hat.
 

Rhetoteles

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Glücklicher Weise habe ich den Großteil meiner Freunde und Bekannten zu Threema überreden können :)
Bisher habe ich nur zwei Kontakte, die ich mit SMS bespaßen muss.
 

Flaim

PC-Selbstbauer(in)
war da nicht was mit gdpr und service muss trotzdem nutzbar sein, ohne einwilligung zur nutzung der eigenen daten abseits der für den service essentiell notwendigen, oder hab ich da was verwechselt?
 

Albatros1

Software-Overclocker(in)
Nach der Übernahme habe ich gelacht als man verkündete, die beiden Unternehmen bleiben getrennt und es erfolgt keine Datenweitergabe.
Natürlich war das geplant, macht sonst auch weniger Sinn.
Und es ist gelaufen wie immer.
Nach vielen Jahren müssten das auch die meisten User kennen, wie der Hase läuft.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Leider sind sowohl berufliche als auch private Koordinierung von Aktivitäten im Rahmen von Gruppen zum Teil auf Whatsapp beschränkt. Je größer die Gruppe, desto weniger Flexibilität beim Wechsel.
Wir haben bisher nur mit einer Gruppe den Umzug geschafft. :/
Das klingt jetzt vielleicht fies, aber das von dir geschildert greift nur, wenn du in ihren Augen "über" bist. Also entbehrlich. Bist du ihnen genug wert, installieren sie sich von ganz allein eine zusätzliche App die du auch nutzt.
 

Cobar

Software-Overclocker(in)
Wird nicht viel ändern. Das schlimmste, was passieren wird, ist, dass viele ihren Enkel fragen werden. warum Whatsapp spinnt.
Ich denke, dass genau das nicht passieren wird. Die allermeisten Leute werden neue AGBs akzeptieren, ohne diese durchzulesen oder sich damit überhaupt auseinander zu setzen. Genau darauf setzt WhatsApp ja, dass die Nutzer schön brav neue AGBs akzeptieren, damit sie im Grunde machen können, was auch immer sie wollen. Die User stimmen dem ja schließlich zu.
 

bummi18

Software-Overclocker(in)
Einfach den Account löschen und nen anderen Dienst nutzen , bei uns sind viele auf telegram umgestiegen... selbst den WhatsApp chatverlauf kann man importieren .... Benutzung ist identisch :-)
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Einfach den Account löschen und nen anderen Dienst nutzen , bei uns sind viele auf telegram umgestiegen... selbst den WhatsApp chatverlauf kann man importieren .... Benutzung ist identisch :-)

Tolle Idee, einfach zum schlechteren Dienst wechseln. Wer auf Datenschutz wert legt, der sollte zu Threema oder noch besser Signal, wechseln.

Der Hauptvorteil von Telegram sind die großen Gruppen, auf denen man allerlei alternative Weltansichten präsentiert bekommt.
 

evolute

Komplett-PC-Aufrüster(in)
[...]
Das Schwierigste ist es, renitente Kontakte zum Wechsel zu bewegen.

Bei mir war das relativ einfach. Ich habe einfach gesagt: "Wer mich erreichen will, der sollte sich Signal zulegen oder per SMS mit mir kommunizieren". Da auf SMS keiner Lust hat haben sich die Meisten dazu durchringen können, Signal zumindest zusätzlich zu WhatsApp zu installieren.

[...]
Der Hauptvorteil von Telegram sind die großen Gruppen, auf denen man allerlei alternative Weltansichten präsentiert bekommt.

Irgendwo müssen die Leute in diesen Zeiten ja ihren Bullshit abladen. Normalerweise geschieht das beim Stammtisch, aber der ist ja temporär nicht verfügbar...
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Der Hauptvorteil von Telegram sind die großen Gruppen, auf denen man allerlei alternative Weltansichten präsentiert bekommt.
Da überlegt man doch direkt - wenn auch möglicherweise ungerechtfertigt -, wofür wohl eine "18" im Benutzernamen stehen könnte. Was waren gleich noch mal der erste und der achte Buchstabe des Alphabets?
 

Cobar

Software-Overclocker(in)
Einfach den Account löschen und nen anderen Dienst nutzen , bei uns sind viele auf telegram umgestiegen... selbst den WhatsApp chatverlauf kann man importieren .... Benutzung ist identisch :-)
Ich bin mir nicht sicher, ob das wirklich als was positives dargestellt werden sollte, wenn man seine gesamten Chats von einem Messenger, den man aufgrund von fehlendem Datenschutz zu einem anderen Messenger mitnimmt.
Denk mal drüber nach...
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
Der Hauptvorteil von Telegram sind die großen Gruppen, auf denen man allerlei alternative Weltansichten präsentiert bekommt.


Man merkt schon, woher die Leute ihre Informationen holen, wenn man so einen Müll liest.

Die Hauptvorteile von Telegram liegen eben in der Synchronisation, den nativen Apps für alles und vor allem den Bots.

Man muss sich halt bewusst sein, wiedas ganze funktioniert.


Meine private Kommunikation läuft über Signal, meine Waschmaschine schreibt über Telegram, dass sie fertig ist...
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Meine private Kommunikation läuft über Signal, meine Waschmaschine schreibt über Telegram, dass sie fertig ist...
Und dann schickst du ihr eine Nachricht zurück, dass sie sich ausräumen und die Wäsche aufhängen soll?
Und falls ja, fällt das unter private Kommunikation und läuft wieder über Signal? Ich kenne ja dein Verhältnis zu deiner Wachmaschine nicht. :D

Meines ist eher distanziert, um ehrlich zu sein. Wenn ich nach Hause komme, sehe ich, dass sie fertig ist - beziehungsweise gehe schon vorher davon aus, weil so ein Zeitprogramm ja doch recht verlässlich durchläuft. Also, zumindest ebenso verlässlich wie das Absetzen von Online-Statusberichten.
Und falls nicht, ärgere ich mich lieber nicht schon am Arbeitsplatz darüber, dass ich ja doch erst etwas dagegen tun kann, wenn ich wieder zuhause bin.

Und natürlich ändert deine weiterführende Verwendung wenig daran, dass es hier ja doch eher um den Kommunikationsaspekt ging und dennoch erschreckend viele Leute Telegram eher zur gegenseitigen Resthirnwäsche nutzen.

Ich werde übrigens auch nicht fragen, ob deine Waschmaschine ein eigenes Facebook-Profil hat und wo sie sich politisch einordnet. :ugly:
 

Albatros1

Software-Overclocker(in)
Und dann schickst du ihr eine Nachricht zurück, dass sie sich ausräumen und die Wäsche aufhängen soll?
Und falls ja, fällt das unter private Kommunikation und läuft wieder über Signal? Ich kenne ja dein Verhältnis zu deiner Wachmaschine nicht. :D

Meines ist eher distanziert, um ehrlich zu sein. Wenn ich nach Hause komme, sehe ich, dass sie fertig ist - beziehungsweise gehe schon vorher davon aus, weil so ein Zeitprogramm ja doch recht verlässlich durchläuft. Also, zumindest ebenso verlässlich wie das Absetzen von Online-Statusberichten.
Und falls nicht, ärgere ich mich lieber nicht schon am Arbeitsplatz darüber, dass ich ja doch erst etwas dagegen tun kann, wenn ich wieder zuhause bin.

Und natürlich ändert deine weiterführende Verwendung wenig daran, dass es hier ja doch eher um den Kommunikationsaspekt ging und dennoch erschreckend viele Leute Telegram eher zur gegenseitigen Resthirnwäsche nutzen.

Ich werde übrigens auch nicht fragen, ob deine Waschmaschine ein eigenes Facebook-Profil hat und wo sie sich politisch einordnet. :ugly:
Gut formuliert.
 

Rhetoteles

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Tolle Idee, einfach zum schlechteren Dienst wechseln. Wer auf Datenschutz wert legt, der sollte zu Threema oder noch besser Signal, wechseln.

Der Hauptvorteil von Telegram sind die großen Gruppen, auf denen man allerlei alternative Weltansichten präsentiert bekommt.
Threema hat den großen Vorteil ohne Registrierung einer Telefonnummer zu funktionieren. Man erhält einen Code, den mal als QR Code andere Nutzer scannen lassen kann und dann erst als Kontakt aufgenommen wird und somit keinerlei private Daten hinterlegt.
 

TJW65

Freizeitschrauber(in)
Bin auch ziemlich langsam aber mehr oder weniger sicher am wechseln.
Weg von WA zu Signal. Die Benutzung von Signal ist für mich überhaupt kein Problem, die App sendet und empfängt Nachrichten. Was will ich denn mehr? Wenn ich das richtig gesehen habe kann Signal sogar SMS an Nutzer ohne den Messenger schicken und zeigt mir das ganze als normalen Chat an? Weis das jemand?
Jetzt will ich nur noch versuchen mein Umfeld von WA weg zu bewegen.

MFG
TJW65
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
Wenn ich nach Hause komme, sehe ich, dass sie fertig ist - beziehungsweise gehe schon vorher davon aus, weil so ein Zeitprogramm ja doch recht verlässlich durchläuft

Und da wir in einem eigenen Haus wohnen, mit separater Waschküche, lasse ich mich einfach per notification benachrichtigen.

Du weißt schon, Luxusprobleme und so...

Der Grund warum Telegram bei jedem beliebt ist, also auch bösen Terroristen und VT Idioten, ist die Tatsache, dass keine Zensur stattfindet.

Nutzer eines Messengers aber pauschal als VT oder Nazis zu bezeichnen, würde ich mal als geistigen Defizit des Verfassers, eines solchen Bullshits, abtuen.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Und da wir in einem eigenen Haus wohnen, mit separater Waschküche, lasse ich mich einfach per notification benachrichtigen.
Du weißt schon, Luxusprobleme und so...
Ich finde es zwar technisch etwas dürftig, die hausinterne Kommunikation ausgerechnet über Schnittstellen eines externen Dienstleisters zu lösen, habe grundsätzlich natürlich kein Problem damit, wenn Leute nicht auf die Uhr schauen möchten um zu wissen, wann die Wäsche fertig ist. :D

Der Grund warum Telegram bei jedem beliebt ist, also auch bösen Terroristen und VT Idioten, ist die Tatsache, dass keine Zensur stattfindet.
Das Gegenteil ist leicht zu beweisen: Einfach mal in einer Telegram-Gruppe etwas äußern, was der Linie selbiger komplett zuwider läuft.
Wenn es im privaten Rahmen etwas gibt, was Zensur (eigentlich nur im Verhältnis von Regierung zu Bürger existierend) einigermaßen nahe kommt, dann das: der prophylaktische Ausschluss anderer Meinungen durch Rückzug in die eigene Filterblase.

Nutzer eines Messengers aber pauschal als VT oder Nazis zu bezeichnen, würde ich mal als geistigen Defizit des Verfassers, eines solchen Bullshits, abtuen.
Sicherlich. Allerdings würden sich besagte Defizite auch bemerkbar machen, wenn man den Umstand, dass bestimmte Messenger überpropotional von besagten Gruppierungen genutzt werden und sich daraus ein gewisser Leumund ergibt, einfach nicht zur Kenntnis nehmen würde.
In Kneipen, die stark von Nazis frequentiert werden, geht man ja bisweilen auch rein, um einfach nur ein Bierchen zu zischen. Die Frage ist halt, wie oft oder lange man das macht, bevor man selber was merkt und/oder Andere einen falschen Eindruck bekommen.

Aber zum Glück sind wir beide ja weder von dem einen, noch vom anderen Defizit betroffen, nicht wahr? :)
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Also ich nutze Telegram seit Jahren und bin nur in einer Gruppe. In der, in welcher ich meinen Schülern Material zum studieren bereitstelle und ihnen Hilfestellung beim lernen gebe. Da gehts um Ingenieurswesen und Werkstoffkunde.
Nur weil inzwischen etliche mir unbekannte Menschen den gleichen Messenger nutzen bin ich jetzt rechts oder stehe auf Verschwörungstheorien? Habe ich das hier jetzt richtig verstanden?
 

Leonidas_I

Software-Overclocker(in)
Das klingt jetzt vielleicht fies, aber das von dir geschildert greift nur, wenn du in ihren Augen "über" bist. Also entbehrlich. Bist du ihnen genug wert, installieren sie sich von ganz allein eine zusätzliche App die du auch nutzt.
Wovon träumst du sonst so? :D
Gruppen mit Dutzenden Mitgliedern wechseln alle mir zu Liebe zu einem anderen Messenger, selbst wenn ich nicht einmal mit allen Kontakt habe, ja?
Dafür sage ich Menschen dann doch viel zu selten das, was sie hören wollen.

Einzelpersonen habe ich durchaus zu Telegramm bewegen können, sogar noch bevor es zum reinen Nazimessenger wurde. Leider wurden aber alle Kontakte zwischenzeitlich zu Nazis. :ugly:

Als Jude erlaube ich mir das mal.

Nur weil inzwischen etliche mir unbekannte Menschen den gleichen Messenger nutzen bin ich jetzt rechts oder stehe auf Verschwörungstheorien? Habe ich das hier jetzt richtig verstanden?
Ja, hast du. Mal abgesehen davon, dass rechts nicht verwerflicher als links ist. Das solltest du vielleicht auch noch verstehen. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten