• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Welches Case für Scyte Orochi

px2

Freizeitschrauber(in)
Welches Case für Scyte Orochi

HY
kann mir jemand sagen wie breit ein gehäuse mindestens sein muss um einen scyte orochi mit lüfter an der seite darin zu platzieren
und ob man das monstrumm auch ohne probs auf ein µatx board bekommt
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

Sofern du aktiv kühlst, nimm lieber einen IFX-14, dieser ist klar besser ;)
Falls du auf den Orochi bestehst, da muss es schon ein Stacker o.ä. sein.

cYa
 
TE
px2

px2

Freizeitschrauber(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

das case soll möglichst günstig sein
und finde den Orochi schon allein schon vom äußeren beeindruckender als den ifx-14
also um zu meiner eigentlichen frage zurückzukommen wie breit müsste das case in millimetern sein damit es passt
und die kühlung soll semipassiv werden
werd nur den standartlüfter des orochi verbauen und noch zwei noctua NF-P12 als gehäuselüfter
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

Wenn du den Lüfter des Orochi am Orochi hast, ists aber nicht mehr semi-passiv ;)
Alleine von der Optik her auf die Kühlleistung zu schließen, halte ich für eher unsinnig.
Wie bereits gesagt, Stacker Maße sollten es schon sein - also mehr als 22cm Breite.

cYa
 

moddingfreaX

Software-Overclocker(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

Der Orochi ist mit 15,5 cm gar nicht mal sooo hoch. Da ist der IFX 14 mit 16,1 cm wesentlich höher. Allerdings geht der Orochi in die Breite, da diese 19,4 cm beträgt und somit die hochgepriesenen extrem Heatpipe Konstruktionen auf manchen Boards "aus dem Weg biegt".
Allerdings sollte das Gehäuse schon 23-25 cm breit sein, da der Kühler ja nicht an der Seitenwand kleben sollte :ugly:

Deswegen solltest du dir im optimalsten Fall einen Bigtower zulegen, da diese genügend Platz bieten.
Eine günstige und qualtitativ hochwertige Idee und auch noch sehr stylishe ;) wäre das Thermaltake Armor Jr. VC3000BWS
Genügend Höhe bietet dieser da: Mainboard Anschluss Blende (4cm) + 120 mm Lüfter an der Rückseite= 16 cm + Genügend Abstand zur Seitenwand.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
px2

px2

Freizeitschrauber(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

@ y33h@: ich red auch nicht vom prozzi der semipassiv gekühlt wird sondern vom ganzen sys, ich meine bei drei lüftern im ganzen system kann man nicht wirklich behaupten es sei aktiv
@moddingfreaX; hab keine heatpipe auf dem board, auf das der orochi soll es handelt sich hierbei um dieses board mit 780g chipset , und danke für die auskunft hilft mir wirklich um einiges weiter

aber sind 17,18cm nicht etwas knapp bemessen weil ich hab in meinem nzxt silverline, welches ja immerhin gute 20cm breit ist, nen xigmatek hdt-s1283 drin und der hat gerade mal 3-4cm abstand zum seitenteil
 

moddingfreaX

Software-Overclocker(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

17,18??? ups verschrieben ^^^ habs neu gemacht.

Bei deinem Micro ATX Board wirds seeeeeehr eng hinten zwischen dem Orochi und dem Lüfter an der Rückseite :wow:
 
Zuletzt bearbeitet:

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

@ px2

Ein Case ist, sofern auch nur ein einziger Lüfter drin ist, aktiv gekühlt. Es gibt imo hier nur aktiv oder halt nichts. Semi-passiv bezieht sich auf Kühlkörper, zB auf der GraKa oder für die CPU, diese tragen keinen Lüfter, sondern "leben" von der aktiven Gehäusebelüftung.

Bei drei Lüfter in/am Case hätte ich Angst um meine Ohren und das der Rechner abhebt ;)

cYa
 
TE
px2

px2

Freizeitschrauber(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

wieso angst um deine ohren die noctua lüfter sind nicht wirklich dafür bekannt extrem laut zu sein
außerdem is ja egal ob passiv oder aktiv hauptsache leise

@moddingfreX: egal wenns eng wird hauptsache es geht sich aus
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

@ px2

Ich finde, den NF-S12 wie auch den NF-P12 hört man @ 5v noch :(

cYa
 
TE
px2

px2

Freizeitschrauber(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

welcher wäre deiner meinung nach denn besser geeignet?
und würds das gehäuse auch tun muss von der optik her nicht großartig was her machen is für nen bürorechner

wobei sich die angaben auf alternate (von der breite her) nicht mit denen auf geizhals decken
weis jemand was richtig ist
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

Willst du dir nicht lieber ein gescheites Gehäuse kaufen? Du kaufst sackteure Noctuas und einen Orochi, aber ein schei0
Case ... das ist doch Unfug. Kauf dir zB die günstigen und sehr guten Blacknoise XL1 Rev.3, einen Scythe Ninja(-Copper).

cYa
 
TE
px2

px2

Freizeitschrauber(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

naja wie schon gesagt das gehäuse ist nicht wirklich wichtig da das ganze in nem büroraum steht aber die kühlung und lautstärke ist wiederrum ziehmlich wichtig
frag mich nicht was das für einen sinn macht ich bau das gnaze nur für meinen onkel zusammen und er hat gesagt das er kein auffälliges gehäuse haben will
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

Was macht denn dein Onkel damit und welche CPU soll gekühlt werden?
Wenn da nur ein Celeron vor sich hin idelt, reicht ein Ninja-Mini^^

Gib einfach mal mehr Infos, dann klappt das auch gleich besser :D

cYa
 
TE
px2

px2

Freizeitschrauber(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

ne der will unbedingt ne quadcore cpu rein haben also werd ich ihm nen phenom 9550 reinhauen und dann hoffen das ich den orochi passiv betreiben kann
mach ich bei meinem pentium dual core auch
wen du glaubst das ist überdimensioniert has du recht das ganze soll allerdings 5-6 jahre schnell laufen also lieber gleich nen quad rein

was er genau damit macht weis ich nicht aber es soll irgendein buchhaltungsprogramm drauf laufen
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

Ich würde dann eher zu einem Scythe Ninja greifen und an diesem einen 500er Slip Stream montieren,
sowie einen 500er Slip Stream im Heck des Gehäuses. Das reicht dicke für den Phenom.

cYa
 
TE
px2

px2

Freizeitschrauber(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

aber ich möchte nen möglichst geringen luftstrom im case weil es wahrscheinlich in den ganzen fünf jahren nie gereinigt werden wird und ich somit der verminderung der kühlleistung durch verstaubte kühler weitestgehemd aus dem weg gehen möchte
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

Durch einen Lüfter am Kühler und einen ausblasenden im Heck kommt extrem wenig Staub rein.

cYa
 
TE
px2

px2

Freizeitschrauber(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

naja werds mir noch überlegen aber glaub kaum das man mir den orochi ausreden kann
 

moddingfreaX

Software-Overclocker(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

Oh mann also von diesem Zegamax Orca Dingens kann ich dr nur dringendst abraten
Da wirds viel zu eng drin sein und die Quali... naja..lies mal die Bewertungen dafür, dann weißt du bescheid :hmm:.
 

CentaX

BIOS-Overclocker(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

Ich lach mich hier gleich tot...
Den Orochi für nen Bürorechner? xD
Mal ehrlich, greif eher zu 'kleineren' Lüftern...
Da gibts viele, die Kühler auch unhörbar noch gut...
Mein Xigmatek HDT-S1283 ist mit nem Nanoxia mit max. 2000 Umdrehungen gerüstet, hält den Prozi schön frisch und mein Netzteillüfter des be quiet! Straight Power übertönt ihn...
Außerdem, 50 fürn Kühler und dann nur 30 fürn Gehäuse übrig? Grad da würd ich auf Quali setzen... oO
 

Ecle

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

@ px2

Ich finde, den NF-S12 wie auch den NF-P12 hört man @ 5v noch :(

cYa

mh...hast du da ein schlechtes Modell erwischt oder bist du wirklich so empflindlich?
Der Scythe S-Flex ist auf 5V jedenfalls lauter....(Ich hab beide).
Den Noiseblocker XL1 Rev.3 hab ich mir schon bestellt. Mal sehen ob der wirklich so leise ist wie du immer meinst^^
 
TE
px2

px2

Freizeitschrauber(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

@centax: mein onkel hat gesagt er will unter keinen umständen ein zu auffälliges case und soll auch nicht so teuer sein und wie schon gesagt ich möchte den luftstrom im case möglichst gering halten und hier ist meiner meinung der scyte orochi erste wahl

und welches wär jetzt das günstigste case in dem ich den orochi ohne probs reinbauen kann
 

Ecle

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

Also ich find auch das ein Scythe Orochi sehr übertrieben ist...Was für ein Prozessor hast du denn? Ich kann mein e8400 mit einem Thermalright Ultra-120 eXtreme semi-passiv kühlen. Der ist jedenfalls westenlich kleiner als ein Orochi....
 
TE
px2

px2

Freizeitschrauber(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

also es wird wahrscheinlich ein phenom 9550 oder wenn mein onkel noch mer leistung will ein phenom 9850 black edition damit gekühlt
wenn ihr euch fragt wieso nen quad? ich weis es nicht mein onkel sagt er braucht einen also bekommt er auch einen
 
TE
px2

px2

Freizeitschrauber(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

glaub ich weis jetzt welches ich nehme entweder das A+case Qubic oder das Sharkoon Revenge Economy
dürfte eng werden aber müsste gehen
laut den daten auf geizhals daten ist der orochi sogar um 4mm niedriger als der xigmatek hdt-s1283 den ich ja auch leicht in ein case mit einer breite von gerade einmal 205mm also der orochi dürfte passen
 

CentaX

BIOS-Overclocker(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

Frage: Was sucht ein Phenom 9550/9850 BE in nem Bürorechner? o_O
Und naja, ich versteh's nich ... Mit nem kleinerem Kühler wärste da deutlich besser beraten...
 

Kreisverkehr

BIOS-Overclocker(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

Nach den Tests vom Orochi würd ich eher einen Termalright Ultra 120 Extreme nehmen. Viel weniger Platz wird gebraucht und mit dem richtigen Lüfter ausgestattet kann man sogar einen Quad sehr leise kühlen...Der verbaute Lüfter ist zwar "unhörbar" aber bringt auch keinen Luftdurchsatz.
Wenn du aber den Orochi nehmen willst, kannst du den Lüfter vom Orochi als Gehäuselüfter für hinten nehmen und einen guten/leisen Lüfter nehmen, damit auch der Durchsatz stimmt. Hier ein Lüftertest
 
TE
px2

px2

Freizeitschrauber(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

@Centax: der bürrechner soll auch noch in fünf bis sechs jahren schnell laufen und mein onkel hat gesagt er will unbedingt nen quadcore rein also bekommt er auch nen quadcore
@Kreisverkehr: er soll auch nicht übermäßig viel luftdurchsatz bringen sondern eigentlich möglichst das gegenteil da ich unbedingt vermeiden möchte das das ding wegen verstaubter kühler überhitzt
meine theorie: wenig luftdurchsatz = wenig staub im case
 

Kreisverkehr

BIOS-Overclocker(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

ja gut, aber der Orochi kühlt nur gut bei höherem Durchsatz...
Für den Plan eines ünhörbaren und leisen Systems müsstest du einen Kühler mit großem Lamellenabstand nehmen. Der Scythe Ninja Cu schwebt mir da vor. Wurde doch mal getestet in der PCGH. wenig drehzahl, kaum geräusch und gute Kühlleistung.

Ein kleines Fazit von einem anderen Test: "Der Scythe Orochi nähert sich Tjunction bis auf 4°C, der Prozessor hat bereits mit dem Throttling begonnen und das Mainboard kocht vor sich hin. Im Auslieferungszustand und ohne die Hilfe durch Gehäuselüfter kann der Riese die 130 Watt TDP unseres Quad-Core Prozessors nicht bewältigen. Der Orochi ist der einzige Kühler im Testfeld, welcher an dieser Aufgabe scheitert. Erst im Zusammenspiel mit schnelleren 120 mm Lüftern kann der Orochi überzeugen."
 
TE
px2

px2

Freizeitschrauber(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

ja schon aber im rebel 9 welches mir vorschwebt ha er e den 250er lüfter und außerdem bau ich noch zwei 120er lüfter von noctua die ich auf 5V betreibe mit rein das dürfte meiner meinung nach reichen
und außerdem ist in dem system eigentlich der prozi das einzige teil welches wirklich heiß wird, die grka wird passiv gekühlt also von der kühlleistung denke ich dürft der orochi schon passen
 

Ecle

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

Wenn du meinst das du unbedingt den Orochi haben willst. Wie gesagt ich empfehle dir den Thermalright Ultra-120 eXtreme weiterhin, ich hab ihn ja selber. Er kühlt sehr gut und mein e8400 kann ich damit auch Semi-Passiv kühlen...Außerdem ist er viel kleiner als Scythe Orochi...Wenn du das Sharkoon Rebel9 nimmst musst du aber den 250mm Seitenlüfter abmachen...oder du nimmst das Economy.
 

patrock84

Account gelöscht
AW: Welches Case für Scyte Orochi

@Kreisverkehr: Die Tester von Au-Ja sind durch aus kritisch, aber wer SO den Orochi verbaut, braucht sich nicht über die Ergebnisse wundern:

http://www.abload.de/img/scythe-orochi-36fmx.jpg
Quelle: http://www.au-ja.de/review-scytheorochi-fotos.phtml?fnummer=36


Mal abgesehen davon, dass die Grafikkarte fast die komplette Wärmeverlustleistung nach unten, in Richtung CPU, abstahlt, hat der Lüfter gar keine Chance frische Luft anzusaugen, sondern nur die wame Abluft der HDDs :rolleyes: . Sorry, aber wer eine passive Grafikkarte mit dem Kühler auf der Oberseite einsetzt in einem um 180° gedrehten ATX-Gehäuse, hat den Vorteil von einem entsprechenden Gehäuse-Layout nicht verstanden.

Wenn man den Orochi schlecht da stehen lassen will, dann ist das gelungen. -meine Meinung-

@Ecle: Der Aufbau vom Ultra-120 Extreme ist für einen High Airflow ausgelegt. Ultra-Silent oder gar semi-passiv sind nicht seine Stärken und dafür eignet er sich nicht. Das heißt nicht, dass es nicht möglich ist. Für solche Zwecke hat Thermalright die High-Riser Serie, in diesem Fall der HR-01 Plus (knapp über 30 EUR).

Der Orochi ist, wie schon auf der Verpackung steht, für den (semi-) passiven Betrieb ausgelegt. Für den aktiven Betrieb gibt es bessere, teilweise auch preiswertere, Alternativen!
 
TE
px2

px2

Freizeitschrauber(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

@ecle: dann strömt aber durch die natürlicher konvektion trotzdem noch genügend frischluft ins case, auch wenn der 250er nicht drauf ist schon mal die temps eines offenen systems mit einem gecshlossenem verglichen! und wenn da ein so großes loch drin ist dann ist das e schon fast offen
 

SpIdErScHwEiN

PC-Selbstbauer(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

Was ist eigentlich mit dem Scythe Mugen der Lüfter ist sehr leise und er ist perfekt für Silent Betrieb geeignet und auch nit so teuer ich habe den IFX-14 und bin voll von ihm überzeugt wenn du den nimmst und in die Mitte einen Slipstream von Scythe oder einen Noctua mit 5 Volt machst ist das eigentlich auch genug Kühlleistung und sehr leise musst du wissen also ich würde einen von den beiden nehmen entweder Mugen oder Thermalright IFX-14.
 

bArrA

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

@ecle: dann strömt aber durch die natürlicher konvektion trotzdem noch genügend frischluft ins case, auch wenn der 250er nicht drauf ist schon mal die temps eines offenen systems mit einem gecshlossenem verglichen! und wenn da ein so großes loch drin ist dann ist das e schon fast offen

ecle meint glaub ich nicht, das der 25cm lüfter den airflow stören würden, sonder eher das dein Orochi nicht eingebaut werden kann so lange der Lüfter da hängt
 
TE
px2

px2

Freizeitschrauber(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

ich weis aber vom airflow her wärs egal ob der lüfter drin is oder nicht

und mit dem orochi hab ich den vorteil das ich den airflow besser "steuern" kann da die luft eigentlich nur beim case rein durch den kühler durch und wieder raus aus dem case kann
 
TE
px2

px2

Freizeitschrauber(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

weis nicht find den orochi einfach besser für den einsatz geeignet und warum soll in jedem pc derselbe kühler stecken und man nicht mal was alternatives ausprobieren
 

CentaX

BIOS-Overclocker(in)
AW: Welches Case für Scyte Orochi

Tolle Alternative, fett, passt kaum, mittelmäßige Kühlleistung^^
Außerdem steckt ja wohl kaum in jedem PC der selbe, wir wollen dich nur drauf aufmerksam machen, dass das evtl. ne SEHR schlechte Wahl ist...
 
Oben Unten