• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Welcher Internet Anbieter ist der beste?

GoldenAlex08

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Moin, ich habe seit vor Weihnachten ständig Probleme mit dem Internet. Die Seiten laden zu langsam, die Downloadgeschwindigkeit ist zu niedrig, ich habe ständig High Ping beim Spielen. Ich bin bei Vodafone und meine Geschwindigkeit ist 250mbit/s und 25 Upload. Ich habe schon so oft bei Vodafone angerufen und ich merke fast keine Verbesserung. Einmal wo ich gestern bei Vodafone angegrufen hab ging alles wieder wie früher dann am nächsten Tag nicht mehr. Ich hatte vorhin nur 32mbits geschwindigkeit und da hatte ich überhaupt keine Probleme.

Soll ich Vodafone noch eine Chance geben? Ich rufe morgen nochmal an und wenn die wieder nichts machen kündige ich halt und deswegen auch die Frage.

Mit freundlichen Grüßen
Alex
 

pedi

Software-Overclocker(in)
kommt darauf an, welche anbieter bei dir verfügbar sind.
bin selber schon über 10 jahre bei KD/VF und keinerlei probleme.
habe kabelinternet.
 

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Hast du denn dein eigenes Netzwerk ausgeschlossen?

Zum neuen Anbieter:
Musst du per IPv4 erreichbar sein?
Dann darf der kein CG-NAT machen.

Ich würde auch aus Sicht der Zukunft darauf achten, dass IPv6 unterstützt wird.
 

audianer1990

PC-Selbstbauer(in)
Naja... gibt eigdl nur 4 Möglichkeiten:

-DSL (Welcher Anbieter ist Egal)
-Kabel
-LTE/5G
-Regional

Ich würd mal Nachbarn fragen welche Technologie die nutzen und ob sie zufrieden sind...

Und wie oben gesagt, erstmal das eigene Netzwerk ausschließen...
 

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Und vor allem sich fragen, ob CG-NAT bei IPv4 stört (das ist der Fall, wenn du aktuell für irgendwas ne Portweiterleitung brauchst).
Beispiel ist Torrent oder auch ein NAS, der aus dem IPv4-Internet erreichbar sein soll.

Auf IPv6 würde ich bestehen.
 

doedelmeister

Freizeitschrauber(in)
Kann man so pauschal nicht sagen. Okay wenn du Glasfaser bei dir bekommen kannst ist das definitiv das beste. Aber oft gibts das ja nicht und da haben alle Anbieter/Techniken ihre Probleme und Unzulänglichkeiten.

Hab Internet über Kabel bei Vodafone und da bricht regelmässig abends massiv die Downlaodgeschwindigkeit ein weil sich viele Haushalte die Kapazität der Knotenpunkte teilen und Vodafone zu viele anschließt. Ausbauen würde helfen aber das kostet Geld.
 

Rorschach123

PC-Selbstbauer(in)
Kommt drauf an was du brauchst, bei DSL ist der Vorteil, dass dein Upload im Verhältnis zum Download relativ hoch ist (gut für Streaming etc.), beim Kabel hast du dafür meist höhere Downloadraten dafür schlechteren Upload.

Von der Zuverlässigkeit wird es zu jedem Anbieter eine Schauergeschichte geben. Unterm Strich hat aber die Telekom noch die beste Service Infrastruktur. Ich bin aktuell bei Vodaphone aber wechsel alle zwei Jahre zwischen Telekom und Vodaphone (bei mir ist nur DSL möglich)
 

cap82

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe im Neubau auf Glasfaser gesetzt, habe nichtmal ne Kupferleitung ins Haus legen lassen.
Anbieter ist aktuell die Deutsche Glasfaser.
Die bauen massiv aus im ländlichen Raum aktuell, werden auch schön subventioniert.
Wie lange das gut geht? Keine Ahnung, mir auch egal. Ich hab das jetzt erstmal ein Jahr.
Danach wird das Glasfaser Netz auch für andere Anbieter freigegeben.
600 Mbit Download, 300 Mbit Upload.
Selbst im WLAN liefern die Unify Access Points die vollen 300 Mbit ans Handy. In der Wohnung aktuell habe ich am PC gerade mal 100 Mbit.

Ich bin für den Warzone-Download auf die Baustelle gefahren (5min.), habs auf den Laptop geladen, wieder heim, auf den PC kopiert und installiert. Ging schneller als von daheim zu laden..:ugly:
 
TE
G

GoldenAlex08

Komplett-PC-Aufrüster(in)
telekom bei mir maximal 100mbits, o2 mehr als 250mbits bei den anderen weiß ich nicht. ich bin mir auch nicht bei telekom sicher ob bei mir wirklich maximal nur 100mbits verfügbar ist. Was habt ihr für ein Internet Anbieter?
hauptsache es läuft sehr stabil und ich habe kein High Ping mehr und stürzt nicht ab
 

audianer1990

PC-Selbstbauer(in)
telekom bei mir maximal 100mbits, o2 mehr als 250mbits bei den anderen weiß ich nicht.
Wenn du bei o2 250mbit bestellst, wirst du zu 99% nur 100Mbit oder deutlich "unter" 250mbit bekommen (vll Synct der Router dann nur mit 120-180Mbit).
O2 kann das im Vorfeld nicht sogenau sagen, erst wenn sie den Auftrag der Leitungs-Schaltung an die Telekom weitergeben kommt auf was wirklich möglich ist.

Was habt ihr für ein Internet Anbieter?
hauptsache es läuft sehr stabil und ich habe kein High Ping mehr und stürzt nicht ab
Bin bei o2 mit 50Mbit, 100Mbit wäre möglich, brauche ich aber nicht.

Bei DSL kommt es auf die Auslastung in deiner Gegend an. Meistens ist die Anbindung ZUM DSLAM per Glasfaser, ab da per Glasfaster oder Kupfer zum Verteiler und von da aus per Kupfer zum Haus.

Am besten ausfindig machen welcher deiner Nachbarn DSL hat und mal Sonntag zwischen 18Uhr und 20Uhr dort den Internetzugang testen. Wenn man sich mit den Nachbarn versteht natürlich ^^
 

Ja---sin

Software-Overclocker(in)
Falls Du aus dem Raum Köln bist, empfehle ich dir NetCologne. Seit über 10 Jahren sehr zufriedener Kunde, insbesondere auf Hinblick Kommunikation des Kundenservices.

So ein ähnliches Problem wie Du hatte ich auch. NetCologne hat sich in meinem Fall dem intensiv angenommen, weil das Problem doch nicht so leicht zu lösen war, da es an den Leitungen, paar Meter weiter vom Haus entfernt, lag. Bekam dann sogar ne Gutschrift in der Höhe eines Monatsbeitrages.

Ansonsten wirklich penetrant nach einer Lösung verlangen, Du zahlst ja schließlich dafür.
 

narcosubs

Freizeitschrauber(in)
Alex, deine Frage nach dem besten ISP ist einfach nicht seriös zu beantworten, weil sie sehr stark von den örtlichen Bedingungen abhängig ist, bei Kabelinternet von der Anzahl der Kunden im jeweiligen Segment, bei DSL von der Entfernung zum angeschlossenen DSLAM usw.
Darüber hinaus wird die Qualität (eines Anschlusses) ja auch eigentlich immer in Relation zu den Kosten gesehen: so bieten regionale Versorger zwar oft eine besseren Support, aber meist eben auch zu höheren Preisen. Dadurch wird die Frage, was gut oder schlecht ist, zu einer individuellen Entscheidung führen, die schlecht auf andere übertragbar ist.
Ich finde auch, das beste ist, sich in der unmittelbaren Nachbarschaft umzuhören, wie stabil die Anschlüsse der verschiedenen Anbieter dort laufen und dann anhand der Kosten eine Wahl zu treffen.
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Was habt ihr für ein Internet Anbieter?
Es bringt Dir an Deinem Wohnort nichts, wenn Du weisst, dass ich bei der Telekom bin (100/40, die real ankommen, die Telekom kann hier angebilch auch 250/40 liefern, will ich aber nicht), dass mein FTTH Anschluss seit 3 Jahren still liegt (da zu teuer bzw. kein sinnvolles Angebot) und ich vermutlich zu VF wechseln würde, wenn es gehen würde. Wenn ich also im Nachbarhaus wohnen würde und mind. einen Nachbarn dort hätte, der bei einem GBit-Anschluss auf real > 40 MBit/s Upload kommt.

Genauso würde ich in Bremen mit einem passenden Hausanschluss sofort bei LWLCon 1000/1000 für 50€ buchen, ich ziehe dafür aber weder nach Bremen noch in ein Gebiet mit FTTH-Versorgung durch die Deutsche Glasfaser, um endlich einen zeitgemäßen Upload buchen zu können ohne dafür ein Großunternehmen zu gründen.

Du musst für Dich heraus finden, was an Deinem Wohnort (je nach Qualität der Hausverkabelung mit Pech sogar in Deiner Wohnung) verfügbar ist und am Besten funktioniert. Mit Pech (für Dich) funktionert VF bei deinem Nachbarn im Erdgeschoss hervorragend und bei Dir im 3. Stock nur schlecht.
 

narcosubs

Freizeitschrauber(in)
Du musst für Dich heraus finden, was an Deinem Wohnort (je nach Qualität der Hausverkabelung mit Pech sogar in Deiner Wohnung) verfügbar ist und am Besten funktioniert. Mit Pech (für Dich) funktionert VF bei deinem Nachbarn im Erdgeschoss hervorragend und bei Dir im 3. Stock nur schlecht.

Naja, das mag in Einzelfällen vielleicht vorkommen, aber die größten Hürden wie eine schlecht ausgepegelte Anlage oder ein hoffnungslos überbuchtes Segment kann man mit einer Nachbarschaftsumfrage schon sondieren.
 

steffen25021978

Komplett-PC-Käufer(in)
Jeden den man fragt hatte schonmal Probleme mit seinem vorherigen Anbieter. Ich bin jetzt doch bei der Telekom geblieben. Haben einfach bei uns das Monopol. Und wenn die Störungen haben, haben das auch alle anderen. Außerdem vergeben die die schnellen Leitungen eher an ihre Kunden als an andere. Das ist genau so eine Glaubensfrage wie AMD oder Intel, AMD oder Nvidia, Asus oder Gigabyte, Opel oder VW.
 
Oben Unten