• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wechsel von Vodafone zu Netcologne?

mrfloppy

Software-Overclocker(in)
Wir wohnen hier in einem Mehrfamilienhaus.
PowerLan haben wir nur von Router zu einem Kinderzimmer gelegt, der Router selber ist direkt verbunden.

Kabelfernsehen haben wir auch seit dem Einzug bereits schon mit der Netcologne und als wir hier eingezogen sind hatte Netcologne bereits bis zu 100 MBit/s und wir bekamen über Vodafone nur 5 MBit/s die noch nicht mal voll da waren. Hätte schon damals wechseln sollen, aber ich war damals 2 Jahre Vertraglich gebunden und später wurde es dann mit 50 und 100 MBit/s gut.

Das Problem was wir jetzt haben hatten wir damals auch beim Einzug, aber es wurde dann gut. Jetzt ist aber Schluss und ich mach das ganze mit Vodafone nicht mehr mit! Zufällig lief jetzt auch der Vertrag aus, so das ich rechtzeitig kündigen konnte.

Der Witz ist auch das als Mitteilung kam das die Störung behoben wurde... fand ich sogar schon unverschämt, denn der Mitarbeiter hatte zuvor im Gespräch nur gesagt das meine 63 MBit/s womit sich mein Router verbindet den AGBs entsprechen würde und daher keine Störung vorliegen würde

Anhang anzeigen 1087323

Ich denke das Du das ähnliche Thema bei Netcologne haben wirst am Anfang, wenn dein Anschluss über die Hausverkabelung Telefon realisiert wird und nicht über Coax. Die Fehler liegen meistens innerhalb der Hausverkabelung, alte TAE Dosen usw. Unterschied ist das Netcologne Techniker hat die dann rauskommen. Einzig ist, das wenn Du es verbockt hast und der Techniker zB nachstellen kann das es an Deinen Power Lans liegt bezahlst halt den Einsatz.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Unser Wohnhaus ist im Jahr 2011 neu erbaut worden und wir sind auch nach Fertigstellung der Erstbezug gewesen. Hier ist daher nichts alt, ist alles neu. Nur die Straße und der Stadtteil ist schon älter.

Im allgemeinem kann es überall so ergehen, aber ich kann bei der Netcologne mehr Bandbreite beziehen was auch der Hauptgrund des Wechsel ist. Habe ja zunächst 250 MBit/s gebucht was mich nur 5 Euro mehr als bei Vodafone kostet und kann jeder Zeit auch auf eine höhere Bandbreite bis zu 1000 MBit/s wechseln. Daher bin ich über die Netcologne in Zukunft was die Bandbreite angeht flexibler.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Nein weis ich auch nicht, weil ich zumindest die letzten 20 Jahre nicht mehr bei Netcologne mit Telefon/Internet war.

Aber unser Kabelfernsehen läuft schon seit Jahren darüber und auch mein HD-ABO läuft darüber seit ein paar Jahren problemlos. Momentan habe ich auch nichts zu verlieren, denn falls du mein Thema gelesen hast bekomme ich momentan auch über die Vodafone nicht mehr die volle Bandbreite und Vodafone stellt sich mit der Begründung die mindest Bandbreite zu liefern quer.

Schlechter kann ich daher nicht abschneiden und wir haben hier auch neue Leitungen und auch Glasfaser liegen, daher werde ich es darauf ankommen lassen und mich selbst mal davon überzeugen wie es über Kabel laufen wird. Die 100 MBit/s was ich mindestens haben möchte werde ich auch bestimmt mit der neuen 250 MBit/s Leitung bekommen und ich kann noch jederzeit bis zu 1000 MBit/s wechseln.

Über die Telefonleitung sind nur bis zu 100 MBit/s möglich und seit ein paar Wochen bekommen wir nur noch zwischen 58-65 MBit/s rein. Die 100 MBit/s haben wir aber bereits seit 2 Jahren und bisher hatten wir immer an die 97 MBit/s rein bekommen. Eine Prüfung der Störung möchte hierzu aber Vodafone nicht einleiten.

Bei dieser Störung hat es auch nichts mit Überlastung was zu zu tun, da sich die Fritzbox seit Wochen nur noch mit 70 MBit/s bzw. nur mit 63 MBit/s verbinden kann. Real per DSL Speedtest sind es dann noch weniger.

Ashampoo_Snap_Freitag, 1. Mai 2020_12h31m13s_002_.png Ashampoo_Snap_Freitag, 1. Mai 2020_12h26m15s_001_.png

Im übrigem wirst du auch nicht wissen können wie das Kabel über Netcologne an meinem Standort laufen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Im übrigem wirst du auch nicht wissen können wie das Kabel über Netcologne an meinem Standort laufen wird.
Ich meine nicht mal die Netzgeschwindigkeit, sondern den Umstellungsärger.

Bei mir im Job hat uns 1&1 zwangsmäßig die Leitung gekündigt wegen Netzbereinigung.
Die Telekom hat Glasfasern verlegt und ist nun alleiniger Anbieter.

Aufgrund der Telekomschlamperei standen wir fast 8 Wochen ohne Internet und Telefon da.
Mit Mühe, Geld und Lauferei haben wir dann endlich unsere bereits verkauften Telefon- und Faxnummern für's Geschäft wiederbekommen und nun endlich einigermaßen schnelles Internet.

Volle Geschwindigkeit liegt immer noch nicht an, da der Anschluß im Nebengebäude erfolgte und D-Lan aller Anbieter einfach beschi... funktioniert.
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das ist natürlich doof und ich hoffe das es bei uns mit dem Wechsel gut klappen wird. Zumindest habe ich schon zum 27.07 den Abschlusstermin und an diesem Tag soll ein Techniker mit dem neuen Router auch vorbei kommen. Die Kündigung läuft auf Vodafone am 24.07 aus. Wahrscheinlich werden wir daher 2-3 Tage ohne Internet und Telefon dar stehen.

Habe auch bereits die ganzen Zugangsdaten zum neuen Anschluss bekommen und kann mich bereits in meinem neuen Account auf Netcologne einloggen. Mein Tarif ist aber noch nicht mit enthalten, da mein Anschluss noch nicht geschaltet ist. Kann daher nur in meine Daten rein schauen.

Netcologne begründet diesen Anschlusstag damit das Vodafone den Anschluss vorher nicht frei gibt. Wobei wir ja keine Telefonleitung bekommen, sondern von Telefon auf Kabel wechseln und es im Grunde nichts mit dem Anschluss der Telekom oder Vodafone was zu tun hat. Allerdings übernehme ich meine alten Rufnummer und dieser spätere Abschlusstermin könnte daher mit der Rufnummer Übernahme was zu tun haben.

Habe auch 3 Monate im Voraus den neuen Anschluss bestellt um möglichst solche Verzögerungen auszuschließen.
Kann daher nur auf das beste hoffen.

Kann dir aber jetzt nicht sagen ob es sich bei diesem Kabelanschluss um eigene Leitungen von Netcologne handelt, da sie in den letzten Jahren hier in Köln auch sehr stark ausgebaut haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Kleines Update... mittlerweile haben wir wieder unsere alte gewohnte Bandbreite.
verbunden↓ 116,8 Mbit/s↑ 37,0 Mbit/s

Aber das ist erst ein ein paar Tage der Fall.

Wir werden aber dennoch zur Netcologne wechseln, weil wir dort für nur 5 Euro mehr 150 MBit/s ↑ mehr haben werden.
Zudem sollten mal die Preise anders ausfallen wir sogar noch bis 1000 MBit/s gehen könnten und über Vodafone momentan bei uns nicht mehr als 100 MBit/s möglich sind.

Der Anschluss wird am 27.07 erfolgen.
 

Icebair

Schraubenverwechsler(in)
Ohne alles gelesen zu haben: Ich arbeite dort und könnte dir anhand der Adresse sagen was bei dir ankommt. Greetz
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Spiel jetzt keine Große Rolle, der Anschluss erfolgt ja am 27.07 und ich habe ja nur 250 MBit/s bestellt.
Laut Abfrage sollen bis zu 1000 MBit/s möglich sein.

Bin schon sehr gespannt wie es dann laufen wird.
 

Venom89

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
und ich habe ja nur 250 MBit/s bestellt.
Laut Abfrage sollen bis zu 1000 MBit/s möglich sein.

Bin schon sehr gespannt wie es dann laufen wird.

Leider interessiert die nur was du bezahlst und nicht was theoretisch möglich ist. :fresse:

Ich weiß wie du es meinst, jedoch schreibst du quasi immer dazu was Theoretisch buchbar wäre. Interessiert keinen und lenkt nur ab ;).
Wenn du die 1000 Mbit so gerne tippst, dann Buch sie doch einfach :ugly:
 

teachmeluv

PCGH-Community-Veteran(in)
Schon mal daran gedacht, dass die Schwankungen bei dir mit Corona und dementsprechend der gestiegenen Anzahl von Nutzern im Home Office bzw dem grundsätzlichen Anstieg von IoT zu tun hat? Bei mir auf der Arbeit hat der IT-Support deutlich zugenommen und mein AG hat schon im ersten Quartal seinen Umsatz gesteigert. Meine Frau hat mit ständigen Abbrüchen im VPN und mit Problemen von Uploads auf WeTransfer oder FTPs zu kämpfen, was vor März 2020 auch immer wunderbar funktioniert hat.
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Schon mal daran gedacht, dass die Schwankungen bei dir mit Corona und dementsprechend der gestiegenen Anzahl von Nutzern im Home Office bzw dem grundsätzlichen Anstieg von IoT zu tun hat? Bei mir auf der Arbeit hat der IT-Support deutlich zugenommen und mein AG hat schon im ersten Quartal seinen Umsatz gesteigert. Meine Frau hat mit ständigen Abbrüchen im VPN und mit Problemen von Uploads auf WeTransfer oder FTPs zu kämpfen, was vor März 2020 auch immer wunderbar funktioniert hat.
Es gab keine Schwankungen, denn eine Schwankung bedeutet für mich das die Bandbreite schwanken würde.
Die Bandbreite ist seitdem(2 Jahre) ich diese 100 MBit/s immer stabil auf 100 MBit/s gewesen und die letzten zwei Monate ist sie einfach auf 63 MBit/s abgesackt und geschwankt hat da gar nichts! Seit einiger Zeit ist diese wieder konstant bei 100 MBit/s wie es zuvor war.

Ich fand aber recht Unverschämt von Vodafone das die noch nicht mal eine Störung prüfen wollten und sind mir mit den AGBs daher kamen, da ich das mindeste was sie liefern müssen bekommen würde

Ich weiß wie du es meinst, jedoch schreibst du quasi immer dazu was Theoretisch buchbar wäre. Interessiert keinen und lenkt nur ab ;).
Wenn du die 1000 Mbit so gerne tippst, dann Buch sie doch einfach :ugly:
Die 1000 MBit/s sind mir zu teuer, aber wechseln könnte ich jederzeit sollte sich hier am Preis was tun. :)

Leider interessiert die nur was du bezahlst und nicht was theoretisch möglich ist. :fresse:
Ist nichts neues und im Grunde überall so.
 
Zuletzt bearbeitet:

Knogle

Volt-Modder(in)
Habe leider nicht soviel Lust alles zu lesen aber bist du nun bei NC? Kann ich empfehlen. Ich arbeite bei NC im Bereich Network Operations und die Infrastruktur die wir haben ist nicht annährend ausgelastet.
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe leider nicht soviel Lust alles zu lesen aber bist du nun bei NC? Kann ich empfehlen. Ich arbeite bei NC im Bereich Network Operations und die Infrastruktur die wir haben ist nicht annährend ausgelastet.
Das ist gut zu hören, ich werde nächsten Monat am 27. geschaltet.
Freue mich schon drauf. :)

Daher bin ich noch bei Vodafone da dieser Vertrag nächsten Monat erst ausläuft.
 

mrfloppy

Software-Overclocker(in)
Habe leider nicht soviel Lust alles zu lesen aber bist du nun bei NC? Kann ich empfehlen. Ich arbeite bei NC im Bereich Network Operations und die Infrastruktur die wir haben ist nicht annährend ausgelastet.

Wie klein die Welt ist [emoji3]
Läuft bei NC noch der Kram wie FTTC über die alte AGS Plattform oder ist bei NC auch alles auf BNG umgeschwenkt worden?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Knogle

Volt-Modder(in)
BNG ist inzwischen der Stand der Technik. Wir sind da inzwischen echt gut dabei, auch mit dem FTTB GBit Ausbau in Köln, auch für Privatkunden, da sind wir bald durch.
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Kleiner Nachtrag, am ende habe ich angefragt ob ich auch einen eigenen Router verwenden kann und ob der Vertrag dazu umgeändert werden kann. Zwar hat es ein paar Tage gedauert bis ich auf meine Anfrage per Kontaktformular eine Rückantwort erhalten habe und ich dachte schon fast das ich keine Rückantwort dazu bekommen würde, aber gestern kam dann doch noch eine Rückantwort in dem mein Auftrag ohne den Mietgerät umgeändert wurde.

Mein Wunsch wurde daher ohne wenn und aber womit ich nicht so ganz gerechnet hatte übernommen.
Freue mich schon auf den 27.07, denn da wird mein neuer Anschluss geschaltet.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe heute die Fritzbox 6660 cabel bekommen und konnte sie mir mal etwas ohne Internetanschluss anschauen. Dabei habe ich auch das W-Lan getestet und als ich auf die Terrasse ging war das 2,4 GHz kurz weg so das sich mein Handy mit dem Netz meiner 7590 Fritzbox einloggte. Das habe ich mehrmals getestet und es ist öfters passiert.

Zusätzlich war nur 1x analoger Telefonanschluss dabei und auch keine ISDN Anschlüsse. Dafür war ein Wan-Anschluss vorhanden was der 6591 Box fehlt. Und zu guter letzt hatte die Box nur USB2.0 statt 3.0. Diese Punkte wären mir aber nicht so wichtig gewesen, da ich als analogen Telefon nur ein Anschluss haben muss und unsere Telefone alle Schnurlos mit der Box direkt verbunden sind.

Der Hauptgrund weshalb die Box zurück geht ist daher nur das W-Lan.
In Netz hört mal leider nichts gutes bezüglich dem W-Lan mit dieser Box.

Die Box sieht zwar genau so aus wie meine 7590 Fritzbox, aber von der Technik haben sie einiges beschnitten. Die Antennen die verbaut sind sind auch schlechter ausgefallen.
Kompatibilitaet der FRITZ!Box 6660 Cable & Meinung dazu – FriXtender

Weitere Info: Fritz!Box 6591 Cable und Fritz!Box 6660 Cable im Vergleich • REFBox

Daher geht die Box zurück und hab mir nun die 6591 Fritzbox neu bestellt.

EDIT: Analoge Anschlüsse waren doch zwei mit dabei, nur muss bei einem wenn es sich um zwei TAE Anschlusskabel mit N-Stecker hat ein Adapter dazu gekauft werden. Meiner 7590 Fritzbox lagen jedoch solche Adapter im Lieferumfang mit bei.
 
Zuletzt bearbeitet:

robbe

BIOS-Overclocker(in)
Die Leute vergessen immer wieder das die 6660 eigentlich nur eine Mittelklassebox ist, früher oder später wird es noch eine 6690 oder so geben, welche dann die 6591 als Highend Box ablöst.
Die Mittelklasse Fritzboxen haben immer:
- Nur einen Analoganschluss und kein ISDN
- USB 2.0
- Beschnittenes Wlan

Der Grund warum die 6660 dennoch so Verhältnismäßig teuer ist, werden wohl überwiegend die Features Docsis 3.1, 2,5G Lan Port und Wifi 6 sein.
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Davon gehe ich auch aus, habe die Box jetzt aber bereits zurück gesendet(Paketshop abgegeben) und eine 6591 bestellt.
Damit sollte es nun gut sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

robbe

BIOS-Overclocker(in)
Hoffentlich erwischst du eine gute. AVM hat seit diesem Jahr massiv Probleme mit der 6591. Es gab etliche Geräte mit teildefektem Modemteil und selbst die neueren Chargen scheinen immer noch nicht ganz Fehlerfrei zu sein.
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Alles klar, das war mir jetzt nicht bekannt. Aber da es anscheint momentan die einzige gute Box für Kabel ist habe ich ja keine andere Wahl. Richtig testen kann ich ja erst ab dem 27.07, aber ich habe dort wo ich bestellt habe 30 Tage Zeit zum zurücksenden und die Box hat ja selbst auch noch Garantie drauf.

Gestern habe ich zum Testen über Lan 1 auch nur das Internet von meiner Fritzbox durchschleifen können.
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Morgen wird meine neue Fritzbox 6591 geliefert und ich freue mich schon auf den Montag darauf, da es dann Zeit ist und mein neuer Anschluss geschaltet wird.
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Morgen wird meine neue Fritzbox 6591 geliefert und ich freue mich schon auf den Montag darauf, da es dann Zeit ist und mein neuer Anschluss geschaltet wird.
Habe die Box über Amazon neu bestellen müssen, da Hermes wiedermal nicht in der Lage war zu liefern. Werde in Zukunft den Otto-Versand meiden, da sie nur über Hermes versenden. Solche Probleme mit Hermes wo sie einfach nicht liefern passiert bei uns nicht das erste mal.

Ashampoo_Snap_Montag, 20. Juli 2020_22h12m02s_001_.png

Die Angegebene Anschrift war auch korrekt, da sie nach Eingabe der PLZ richtig mit angezeigt wurde. Und bisher hat uns jeder Zusteller(auch Hermes bisher) finden können, da wir mitten in der Stadt und nicht tief im Wald wohnen. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe gestern die neue 6591 Fritzbox über Amazon bekommen und bin mit der Fritzbox sehr zufrieden.

Zumindest bin ich mit dem was ich gestern dazu austesten konnte sehr zufrieden gewesen und das W-Lan ist auch sehr gut und läuft hingegen zur 6660 Fritzbox viel besser und hatte keine Einbrüche.

Als OS ist momentan die Version 7.13 drauf und was neueres gibt es von AVM noch nicht.
Aber demnächst soll auch diese Box die Version 7.20 bekommen. Meine 7590 Fritzbox hat bereits die 7.20 und da sind schon einige neue gute Sachen dabei. Hatte gestern auch zum Test die Labor Beta 7.19 drauf die ja identisch mit der 7.20 ist und soweit sah es mit dieser Version auch sehr gut aus. Mit dieser Version bekommt die Fritzbox auch wieder die Möglichkeit DVB-C (Sat>IP) Streaming nutzen zu können.

Einer genauere Liste der Erneuerung ist hier zu finden: FRITZ! Labor Neues/Verbesserungen | AVM Deutschland

Habe aber vorerst wieder die 7.13 drauf gemacht, da ich am Montag wenn ich neu geschaltet werde keine Überraschung haben möchte und sicher gehen möchte das ich mich mit der neuen Box verbinden kann. Denn die Labor Version ist halt noch Beta und da soll am Montag keine unvorhergesehene Probleme entstehen. Konnte gestern auch nur mit eine Internetverbindung die 7.13 wieder drauf machen und am Montag werde ich so einfach kein Internet mehr bekommen bevor ich mich mit der neuen Box anmelden kann.

Netcologe vergibt auch mittlerweile die 6591 Fritzbox und so ist es auch besser eine Box zu haben was sie selbst auch vergeben würden. Nur gehe ich davon aus dass das OS mit einer Mietbox von Netcologne immer aufgespielt wird und mit meiner eigenen Box bin ich in diesem Punkt nicht eingeschränkt.
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Zum Abschluss möchte ich ein Auszug aus einem anderen Thema von mir hier mit einstellen.

So der neue Anschluss ist nun geschaltet und mein Internet läuft auch mit den vollen 250/50 MBit/s.

Ashampoo_Snap_Montag, 27. Juli 2020_14h56m18s_005_.png

Ashampoo_Snap_Montag, 27. Juli 2020_15h08m54s_001_.png

Allerdings gab es mit der Kaufbox Probleme in dem sie sich nicht synchronisieren konnte. Nachdem er alles geprüft hatte und an den Dosen und auch am Hauptverteiler alles in Ordnung war hat er sein Test Router angeschossen und damit lief es bereits schon problemlos. Darauf hin habe ich ihn dann gefragt wie es mit den Fritzboxen von Netcologne sei und das einzige was da beschnitten ist das kein eigenes Update ausgeführt werden kann. Der Rest ist daher wie bei der Kaufbox vorhanden. Daher schlug ich ihm vor mal eine Kauf/Mietbox zu testen und wenn es damit auf Anhieb gehen würde würde ich sie zum Kauf nehmen.

Die eigenen Boxen sind auf das eigene Netz bereits vorbereitet und daher gab es dann mit einer eigenen Box keine Probleme und das Netz wurde sofort auch aufgebaut. Daher werde ich meine Kaufbox zurück gehen lassen und behalte ihre Box. Zum Glück hat er neue Kauf/Mietboxen dabei gehabt.

Läuft daher alles super und hat so am ende auch alles toll geklappt.
Der Techniker war auch sehr nett und wir haben uns schön Unterhalten können.

Teil 2:

robbe schrieb:
Kommt mir sehr spanisch vor und ist auch ein Verstoß gegen die Routerfreiheit. Docsis ist ein Standard, da muss nichts speziell auf den Boxen vorbereitet werden. Die Macadresse des Routers wird ins System eingetragen und mit dem entsprechenden Tarif gekoppelt.

Die Mac Adresse konnte ich noch nicht eingeben, da mein Produkt in meinem Account bei Netcologne noch nicht gelistet war.

Laut aussage des Technikers würde dies erst ca. 1 Stunden nachdem er fertig wäre erst möglich. Er konnte die Fritzbox dennoch nicht synchronisieren lassen und hat die Dose und den Verteiler im Keller geprüft und da war alles in Ordnung. Auch die Startfrequenz hatte er von 650 MHz auf 706 MHz angehoben, aber die Box nahm die Änderung nicht an.

Dann schließt er eine eigenen Router zum testen an um überhaupt testen zu können ob er sich verbinden könnte und das war dann problemlos möglich. Hiermit hat er dann noch einiges geprüft und meinte noch das meine Verbindung sehr gut wäre.

In der Zwischenzeit hatte ich ihm gefragt gehabt was sich am OS mit einer Box von Netcologne sich ändern würde und er meinte das Netcologne nichts beschneiden würde und das einzige nur eigene Updates wären. Aber Updates würden auch ca. 4-6 Wochen später kommen, da Netcologne diese noch zunächst prüfen würde und ich auch davon ausgehe das diese noch etwas nach bearbeitet wird.

Ich kenne die Oberfläche und da fehlt in der Tat nur die Möglichkeit selbst Updates ausführen zu können und natürlich alles was mit dem Zugang des Providers zu tun hat. Der Rest ist daher identisch mit der Kaufbox und so fehlen mir keine Funktionen was ich selbst nutzen werde.

Der Vorschlag einfach mal eine eigene Box zu versuchen kam auch von mir, da es mir dann nicht mehr so wichtig war eine im Handel gekaufte Box zu haben. Habe sie aber nicht gemietet sondern gekauft und so kostet mich diese Fritzbox sogar 57 Euro weniger als die Fritzbox die ich über Amazon gekauft hatte. Im Auto hatte er auch einige neue Fritzboxen da, was er dann noch dazu holen ging. Nachdem er mit der Zentrale das ganze abklärte konnte ich die neue Fritzbox behalten. Denn hätte ich die Fritzbox gemietet oder über Netcologne gekauft hätte er direkt eine neue Fritzbox zum Termin mit gebracht.

Im Hintergedanken hatte ich aber auch noch mögliche Probleme in Zukunft im Sinn, die ggf. mit einer eigenen gekauften Box vielleicht schwerer zu lösen wären. Natürlich hätte ich es noch besser gefunden hätte es mit meiner Fritzbox geklappt, denn ein Wiederverkauf der Box wird sich irgendwann bestimmt schwer erweisen und bisher konnte ich eigene Fritzboxen immer weiter verkaufen.

In diesem Sinn bin ich zufrieden und ich denke das ist das wichtigste.
Meine Rufnummern sind auch direkt automatisch dabei gewesen und so musste in Richtung Netcologne nichts mehr eingerichtet werden. Alle drei Rufnummern sind auch übernommen worden und sind erreichbar.

Mit Vodafone hatte ich noch ein Anschluss bis ich die 7590 Fritzbox heute morgen um 7:00 Uhr abklemmte und um 10:00 Uhr kam bereits der Techniker. Mittlerweile kann ich auch Online in meinem Kundenaccount alles aufrufen. Habe aber später keine eigene Versuche mehr unternommen und meine Fritzbox befindet sich auch bereits auf dem Rückweg zu Amazon.

Mir ist nur im Nachhinein aufgefallen das Netcologne bereits IPv6 nutzt und es sein kann das dieses vielleicht erst eingerichtet werden musste. Mit Kabel Internet hatte ich bisher noch nichts zu tun, genauso wenig mit IPv6 und zudem war mir auch nicht bekannt das NC IPv6 nutzt. Aber bisher scheint IPv6 gut und auch ohne Probleme zu laufen.

Schrieb ich ja irgendwann schonmal. Ist völliger Quatsch in deinem Fall darüber zu diskutieren. Normalerweise teilen sich bei Kabel mehrere Hundert Leute die Leitung und bei dir nur ein Haus.
Das hat mir der Techniker auch als Vergleich zu anderen Anbieter gesagt bzw. erklärt und das die Leitung daher sehr stabil sei.

Ashampoo_Snap_Montag, 27. Juli 2020_21h02m45s_002_Chrome Legacy Window.png
Anschlussdose für Kabel Internetanschluss

Fazit: In meinem Fall hat es sich gelohnt zur Netcologne zu wechseln. Hätte ich sogar schon vor Jahren machen sollen... :D
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe nun ein anderes Problem mit dem Vertrag von Vodafone.

Hätte ja zum 26.03.2020 mein Vertrag vorzeitig fristgerecht zum Vertragsende 26.07.2020 gekündigt.
Also sogar ein Monat im Voraus (insgesamt sogar 4 Monate zuvor), da der Stichtag der 26.04.20020 gewesen wäre.

Der Eingang der Kündigung wurde auch Schriftlich zum 24.07.2020 bestätigt. Komisch fand ich allerdings das statt der 26. der 24. angenommen wurde. Im Kundenaccount wurde auch angezeigt das mein Vertrag zum 24.07.2020 gekündigt wäre. Sogar bis gestern(26.07.2020) war dieser Hinweis noch mit vorhanden.

Netcologne hat jedoch mitgeteilt bekommen das der Vertrag zum 26.07.2020 gekündigt wäre und so haben sie auch den Anschlusstag zum 27.07.2020 geplant. Seit Freitag habe ich damit gerechnet das mein Anschluss irgendwann gekappt wird. Aber selbst am Sonntag den 26.07 lief noch Internet und das Telefon. Daher bin ich vom 26.07 ausgegangen das mein Anschluss beendet wird.

Heute Morgen wunderte ich mich das um 7:00 Uhr noch eine Verbindung mit Vodafone aufrecht stand und ich auch das Internet aufsuchen konnte. Dachte dazu nur... toll Vodafone wartet ab bis der neue Anschluss geschaltet wird. Im Anschluss hatte ich meine neuen 6591 Fritzboxes aufgestellt um alles für den Besuch des Technikers vorzubereiten. Die 7590 Fritzbox wurde daher zu dieser Zeit abgebaut.

Die Rufnummern habe ich auch zur Netcologne mit übernommen und die sind auch problemlos erreichbar.

Vorhin rufe ich mein Account auf Vodafone auf um nochmals rein zu schauen und zu testen ob ich mich noch einloggen kann. Daraufhin steht nun das ich immer noch "Red Internet und Phone 100 DSL" gebucht habe und von einer Kündigung steht nichts mehr mit dabei und das ganze wird sogar nun auf 2021 verlängert angezeigt.

Ashampoo_Snap_Dienstag, 28. Juli 2020_00h22m42s_001_.png

Natürlich haben sie schriftlich und auch Telefonisch versucht mich zurück zu gewinnen, aber ich bin nicht darauf eingegangen und Telefonisch habe ich nur bestätigt das die Kündigung bestehen bleibt.

Muss da morgen mal anrufen.

Habe aber eine Rechtsschutzversicherung und ich hoffe dass ich hierzu kein Rechtsanwalt mit hinzunehmen muss.

EDIT:

Habe sie nun per Fax angeschrieben. Geht aber noch falls sich die nächsten Tage nichts tun noch per Einschreiben raus. Natürlich könnte es sich auch um ein Irrtum oder Systemfehler handeln.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe sie nun per Fax angeschrieben. Geht aber noch falls sich die nächsten Tage nichts tun noch per Einschreiben raus. Natürlich könnte es sich auch um ein Irrtum oder Systemfehler handeln.
Habe heute doch mal mit Vodafone und Netcologne gesprochen und alles ist in Ordnung.

Vodafone gewährleistet bis zur Umstellung noch eine Verbindung und wartet dann auf Bestätigung des neuen Anbieters das alles problemlos vollzogen wurde. Was ja auch bei mir der Fall ist und auch meine drei Rufnummern mit übernommen wurden.

Daher soll ich diesen Eintrag innerhalb meines Kundenaccounts einfach ignorieren.

Netcologne sagte mir dazu das die alten Leitungen noch geschaltet bleiben falls bei der Umstellung was schief gehen würde und werden daher erst ein paar Tagen später abgeschaltet.

Natürlich war der Eintrag etwas irritierend, aber laut aussage des Support ist alles in Ordnung.

Als ich Vodafone anrief dachte ich mir schon sowas in diese Richtung, denn normalerweise wird man ja gefragt ob es sich um diese Rufnummer handelt womit man anruft und das war jetzt nicht der Fall und mit der Kundennummer konnte die automatische Ansage auch nichts mehr anfangen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Hatte gestern nochmals per Fax Vodafone angeschrieben und selbst als Besitzer des neuen Anschluss bestätigt das die Umstellung erfolgreich war und nun seit dem 27.07.2020 die Leitung getrennt und auch mein alter Vertrag aus meinem Kundenaccount entfernt werden kann. Habe auch darauf hingewiesen das ich keinerlei Kosten ab dem 27.07.2020 begleiche und falls es erforderlich auch dagegen Rechtlich angehen würde.

Heute nach erneutem Besuch meines Accounts ist nun mein alter Vertrag entfernt worden und nun ist auch mit Vodafone alles abgeschlossen. Natürlich hätte es auch ohne meine zwei Anschreiben genau so ablaufen können, aber ich habe da kein Vertrauen und was schriftliches für den Fall der Fälle in der Hand zu haben ist auch nicht verkehrt.

Das anliegen hat sich daher in diesem Thema erledigt und alles läuft über Netcologne sehr gut. :daumen:
Habe auch seit seit Umstellung einige Messungen unternommen und im allgemeinem liege ich immer bei 250/50 MBit/s +/-. Scheint daher trotz Shared sehr gut und stabil zu laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Zum Abschluss möchte ich nur berichten das ich mit dem Wechsel sehr zufrieden bin und es sich erwiesen hat das der Wechsel eine gute Entscheidung war.

Alles läuft sehr gut und die Leitung ist auch sehr stabil. Bisher haben wir ständig die volle Bandbreite so das wir trotz Shared hier keine großen Einbüßen haben. Im Schnitt liegen wir immer bei 250/50 MBit/s und wenn es mal weniger sind ist sind es nur 1-3 MBit/s was sehr selten vorkommt.

Ashampoo_Snap_Donnerstag, 20. August 2020_07h43m43s_001_.png

Die Netcologne ist bei uns zumindest sehr gut und auch sehr zuverlässig.
Mir ist aus der Vergangenheit von Benannten bekannt das es vor einigen Jahren nicht so war, weshalb ich immer mit dem Wechsel gezögert hatte. Aber die Netcologne scheint sich hier gut verbessert zu haben. :daumen:

Kann auch jederzeit zu einer höheren Bandbreite wechseln.

Ashampoo_Snap_Donnerstag, 20. August 2020_07h47m03s_002_.png

Aber vorerst reichen mir die 250 MBit/s was ich gebucht habe und bezahlen tue ich fast das selbe wie zuvor mit VDSL 100. (Sind etwa nur 5 Euro mehr.)
Die Mehrwertsteuer die bezüglich Corona gesenkt wurde wird uns hier auch mit gut geschrieben. Das die Rechnung immer zum ersten des Monats eingezogen wird passt auch sehr gut. :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten