• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Warum immer Ultra-Details? V3.0 [User-Special von Ion]

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Warum immer Ultra-Details? V3.0 [User-Special von Ion]

PC-Spieler möchten die beste Bildqualität - doch zu welchem Preis? Abermals bin ich vor zwei Jahren auf diese Fragestellung eingegangen und habe weitere mögliche Antworten geliefert. Doch die Uhr tickt weiter und es kommen immer anspruchsvollere und grafisch aufwändigere Spiele auf den Markt. Wie steht es 2018 um die berühmt-berüchtigen "Ultra Details"?

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Warum immer Ultra-Details? V3.0 [User-Special von Ion]
 
L

Laggy.NET

Guest
Die Prozentangabe im Afterburner bei der GPU ist hoffentlich nicht die GPU Auslastung?! Sonst könntest du alles nochmal machen.

Ansonsten schöner Test. Die Performanceunterschiede scheinen sich tatsächlich verringert zu haben.

Wobei ich hier eher darauf tippe, dass es die meist per 1,5x erhöhte Auflösung ist. Höhere Auflösungen erzeugen eine höhere Grundlast. Der Anteil der Grundlast an der Gesamtlast steigt zudem. Dadurch macht das Reduzieren einzelner Settings an der Gesamtperformance einen geringeren Unterschied, als in geringeren Auflösungen.
Den Effekt konnte ich schon sehr oft beobachten.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Wie gewohnt ein sehr guter/informativer Artikel von dir mit schönen Vergleichsbildern. Dank des Sliders kann man die "Unterschiede" auch recht gut erkennen. Wer sie findet bekommt nen Lolli. Sonst hat sich nicht viel verändert, war auch zu erwarten;). In Bewegung und im Spielgeschehn werden die wenigsten mit der Lupe rumrennen und jeden Stein 2x umdrehn.

Ich für meinen Teil kann auch mit "nur" hohen/sehr hohen Einstellungen mehr wie gut "leben" (zumal der optische Unterschied zu ultra mMn zu vernachlässigen ist) und hab lieber Spaß am daddeln...:daumen:

Gruß
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Warum Kaviar? Warum Ferrari? Warum ein 5 Sterne Hotel?

Ganz einfach: Wer PC Gamer ist, ist Luxus Gamer.
Wer nicht mit Ultra-Details spielt auf der derzeitigen Top-Karte 1080ti/titan (ggf. im Sli), der kann auch gleich auf Konsole spielen.

High-Detail Gamer in WQHD sind kein Fisch und kein Fleisch...... Entweder ganz Herrenrasse, oder garnicht.
Wer sich diesen "es muss nicht immer alles High Detail sein" - Quatsch einreden, der hat einfach nicht das passende Setup und kann mit der Einstellung gleich am Atari 2600 weiterspielen.

Ich bin auch kein 1080ti gamer, stimmt.
Ich bin mir dieser Schande aber wenigstens bewusst.

WACHT AUF LEUTE!
 

SFVogt

Freizeitschrauber(in)
Sind 6 Spiele eigentlich nicht etwas wenig um eine repräsentative Aussage über "die Entwickler" treffen zu können?
Irgenwie fehlt im Fazit nochmal ne visuelle Aufarbeitung deiner gemachten Testergebnisse, mit Einbezug der Ergebnisse von 2014 und 2016, sodass nachvollziehbar wäre wie du zu deinem 2018er Fazit kommst :daumen:
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Warum Kaviar? Warum Ferrari? Warum ein 5 Sterne Hotel?

Ganz einfach: Wer PC Gamer ist, ist Luxus Gamer.
Wer nicht mit Ultra-Details spielt auf der derzeitigen Top-Karte 1080ti/titan (ggf. im Sli), der kann auch gleich auf Konsole spielen.

High-Detail Gamer in WQHD sind kein Fisch und kein Fleisch...... Entweder ganz Herrenrasse, oder garnicht.
Wer sich diesen "es muss nicht immer alles High Detail sein" - Quatsch einreden, der hat einfach nicht das passende Setup und kann mit der Einstellung gleich am Atari 2600 weiterspielen.

Ich bin auch kein 1080ti gamer, stimmt.
Ich bin mir dieser Schande aber wenigstens bewusst.

WACHT AUF LEUTE!

Also ich spiele auch oft mit einem Setting drunter und das sieht noch immer wesentlich besser aus als die Konsolenversion, und spielt sich dank 60 FPS, Mods und freier Auswahl der Steuerung auch deutlich besser.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Danke für den Test, besonders der Slider ist schön, damit man vergleichen kann. Ich bin Ultrazocker, runtergeschraubt wird erst, wenn das Spiel die 30FPS durchbricht und dann auch zuerst die Auflösung und dann, wenn es nichtmehr anders geht, die Details, zumindest war es bisher so.

Mit meinem Röhrenmonitor und seiner Flexibilität fiel mit das bisher auch leicht und mein Übergangsmonitor gibt mir, mit seinen 1280x1024 wenig Grund zum herabsetzen der Auflösung (was in dem Bereich auch gruselig aussieht).

Mal sehen, wie das aussieht, wenn ich einen neuen Monitor habe, entweder 4K 144Hz (worauf ich schon 1 Jahr warte) oder doch 5K und 60Hz.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Mit meinem Röhrenmonitor und seiner Flexibilität fiel mit das bisher auch leicht und mein Übergangsmonitor gibt mir, mit seinen 1280x1024 wenig Grund zum herabsetzen der Auflösung (was in dem Bereich auch gruselig aussieht).
Wann war das gleich nochmal? Ahja, ich glaub zeitnah wurde auch das Rad erfunden...:D

Gruß
 

snaapsnaap

Software-Overclocker(in)
Ist am Ende schon sehr abhängig vom Spiel und teilweise auch der einzelnen Setting ob Ultra nötig ist, oder High/Medium ausreicht.

Blind alles auf Ultra drehen ist sinnfrei, ich mein wozu gibts den 20 verschiedene Einstellungen für Schatten, LOD, AO, usw...

Oft sieht man kaum Unterschiede, gerade diese AMD/NV eigenen Schatten oder AO fressen viel Leistung sehen aber nicht immer deutlich besser aus.

Da empfielt es sich diverse Guides durchzuschauen, NV hat die eigentlich immer sehr brauchbar dargestellt, aber seit Destiny 2 nicht mehr wirklich.

Wer ne 1080Ti hat kann halt durchgehend voll aufdrehen, und wenn ein Spiel auf maximalen Settings nicht gut läuft ist es halt mal wieder schlecht optimiert :D
 

Borkenpopel1

Software-Overclocker(in)
Guter Artikel, auch wenn es bei mir immer Ultra ist :) . Für Nutzer schwächerer Systeme zeigt es aber auf, dass diese ohne großen Grafikeinbusen eins zwei Stufen runterstellen können.
 
K

KrHome

Guest
Warum Kaviar? Warum Ferrari? Warum ein 5 Sterne Hotel?

Ganz einfach: Wer PC Gamer ist, ist Luxus Gamer.
Wer nicht mit Ultra-Details spielt auf der derzeitigen Top-Karte 1080ti/titan (ggf. im Sli), der kann auch gleich auf Konsole spielen.

High-Detail Gamer in WQHD sind kein Fisch und kein Fleisch...... Entweder ganz Herrenrasse, oder garnicht.
Wer sich diesen "es muss nicht immer alles High Detail sein" - Quatsch einreden, der hat einfach nicht das passende Setup und kann mit der Einstellung gleich am Atari 2600 weiterspielen.

Ich bin auch kein 1080ti gamer, stimmt.
Ich bin mir dieser Schande aber wenigstens bewusst.

WACHT AUF LEUTE!
Kommt von dir irgendwann nochmal ein intelligentes Posting in diesem Form? Es gibt unzählige Gründe am PC zu zocken. Das reicht von "ich hab die Hardware eh, da Videoschnitt-PC", über "ich will ein Gerät für alles" oder "es ist zig mal ergonomischer als auf der Konsole" bis hin zu "ich gehe keine Kompromisse bei der Grafik ein".

Wie ignorant kann man eigentlich sein? Den Müll hast du jetzt schon in locker 10 Postings abgelassen.
 
A

azzih

Guest
Guter Artikel. Man sieht ziemlich gut das man qualitativ an der Grafik kaum sichtbare Unterschiede sieht und das bei standbildern. In Bewegung wird man also wahrscheinlich noch weniger Unterschied sehen.
Bin allerdings auch jemand der immer erst auf Ultra stellt und dann wenns net flüssig genug läuft runter reduziert.

Früher hab ich auch mehr Geld in den PC gesteckt heute mach ich lieber 3x im Jahr Urlaub, da hat man wenigstens echte Eindrücke und bleibende Erinnerungen. Bei neuer Hardware freut man sich meist nur nachm Einbauen und 1-2 Tage vielleicht, danach isses auch schon wieder vergessen.
 

Terracresta

Software-Overclocker(in)
Bestimmte Setting wie z.B. DoF haben einen stärkeren Einfluss und grad bei DoF sieht man auch kaum einen Unterschied zwischen max und min. A Hat in Time ist ein gutes Beispiel für Performanceeinbrüche durch DoF und bei Destiny 2 war es zumindest am Anfang auch so. Darum sollte man nicht nur Ultra und Hoch testen, sondern einzelne Optionen runterfahren und die FPS vergleichen.
 
G

Gimmick

Guest
Guter Artikel, auch wenn es bei mir immer Ultra ist :) . Für Nutzer schwächerer Systeme zeigt es aber auf, dass diese ohne großen Grafikeinbusen eins zwei Stufen runterstellen können.

Wobei sich zum optischen Gesamteindruck neben den "Details" in den Optionen ja auch noch die Auflösung und die FPS gesellen. Insofern geht mansowieso immer einen Kompromiss ein.
 

-Cryptic-

Software-Overclocker(in)
Warum Kaviar? Warum Ferrari? Warum ein 5 Sterne Hotel?

Ganz einfach: Wer PC Gamer ist, ist Luxus Gamer.
Wer nicht mit Ultra-Details spielt auf der derzeitigen Top-Karte 1080ti/titan (ggf. im Sli), der kann auch gleich auf Konsole spielen.

High-Detail Gamer in WQHD sind kein Fisch und kein Fleisch...... Entweder ganz Herrenrasse, oder garnicht.
Wer sich diesen "es muss nicht immer alles High Detail sein" - Quatsch einreden, der hat einfach nicht das passende Setup und kann mit der Einstellung gleich am Atari 2600 weiterspielen.

Ich bin auch kein 1080ti gamer, stimmt.
Ich bin mir dieser Schande aber wenigstens bewusst.

WACHT AUF LEUTE!

Bekommst ein Like weil dein Beitrag lustig ist. :D
Ich bin einer der 1080ti-Nutzer (um genauer zu sein habe ich sogar zwei davon als OC-Varianten in meinem Hauptrechner verbaut).
Trotzdem muss sogar ich in 4K in einigen Spielen hin und wieder den Regler etwas zurückstellen, sodass es dann "nur noch" 4K @ High Setting statt 4K @ Ultra Setting ist.
Möchte ich am liebsten immer das Maximum? Klar. Geht aber nicht immer. :daumen:
 

Borkenpopel1

Software-Overclocker(in)
Wobei sich zum optischen Gesamteindruck neben den "Details" in den Optionen ja auch noch die Auflösung und die FPS gesellen. Insofern geht mansowieso immer einen Kompromiss ein.

Natürlich geht man immer einen Kompromiss ein. Erst wenn 4K@Ultra@144fps möglich ist, passt es dann. Obwohl....dann ist wohl langsam 8K im kommen und die Spiele werden ja auch immer fordernder...von daher bleibt doch alles beim alten :)
 

Blackvoodoo

Volt-Modder(in)
Du kannst den Artikel auch bis Version 10000 bringen. Ich bleibe bei meinen Ultra Details (bis auf Motion Blur und andere Unschärfe Filter)
Auch wenn man die Unterschiede oft nicht sieht, egal ich will die bestmögliche Grafik. Fps sind mir nicht so wichtig.
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
Bedenkt bitte, dass es nur ein kleines Special ist, an welchem ich jetzt keine 3 Wochen sitzen wollte. Es sind daher "nur" 6 Spiele und, gemessen an den PCGH-Artikeln, relativ wenig Text.
Trotzallem hat mir das Schreiben viel Spaß gemacht. :daumen:
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
Es ist doch trotzdem einiges an Arbeit.

Finde ich gut, den Vergleich. :daumen:

Ich stell sowieso meistens schon Effekte runter, die ich eh nicht mag, wie motion blur, Unschärfeeffekte usw. .
Dazu kann man meist gut die Schatten bis auf Mittel runterdrehen, ohne groß was zu merken.

Allgemein mag ich lieber etwas höhere Minimum FPS.

Dazu geh ich nicht Richtung 4k, sondern bleibe auf UWQHD(auch die nächsten Jahre), was weniger Leistung frisst(und breiteres Bild hat :D ).

Freu mich auf die 1180 im August. :) Dann wird das(mein) System komplettiert.
 
F

FortuneHunter

Guest
Warum Kaviar? Warum Ferrari? Warum ein 5 Sterne Hotel?

Ganz einfach: Wer PC Gamer ist, ist Luxus Gamer.
Wer nicht mit Ultra-Details spielt auf der derzeitigen Top-Karte 1080ti/titan (ggf. im Sli), der kann auch gleich auf Konsole spielen.

High-Detail Gamer in WQHD sind kein Fisch und kein Fleisch...... Entweder ganz Herrenrasse, oder garnicht.
Wer sich diesen "es muss nicht immer alles High Detail sein" - Quatsch einreden, der hat einfach nicht das passende Setup und kann mit der Einstellung gleich am Atari 2600 weiterspielen.

Ich bin auch kein 1080ti gamer, stimmt.
Ich bin mir dieser Schande aber wenigstens bewusst.

WACHT AUF LEUTE!

Glaubst du dir eigentlich selbst oder bist du zu sehr der PC-GAMING-MASTERRACE-Doktrin verfallen?

PC-Gaming ist nur eines: The Freedom of Choice. Nichts anderes. Die freie Wahl der Eingabegeräte, der Einstellungen, der Art zu spielen (MODs). All das was auf der Console eben nicht funktioniert.

Du hast die freie Wahl was du wie spielen willst.

Nach deiner Doktrin würden wir keine Einstellungen brauchen, sondern nur noch ein Qualitätsstufe.

Ich glaube der einzige der hier aufwachen sollte bist du und zwar aus deinen Herrenrassenträumen und dass das das PC-Gaming ausmacht.

Aber da wir ja alle wissen wie gerne du provozierst, kannst du dir eine Antwort auch sparen. Ich spare es mir weiter darauf einzugehen. Das ist mein einziges Statement zu dem Thema.


@Ion: Wieder mal ein sehr guter Artikel den ich so unterschreiben kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
@ Fortunde Hunter:

Das muss Sarkasmus/Ironie gewesen sein.
Anders kann ich mir das nicht erklären.

Fand es hatte etwas total übertrieben lustiges.

Ernst nehmen kann man das ja wohl nicht.


edit: Kann man auch daran erkennen: "Entweder ganz Herrenrasse, oder garnicht."
Völlig übertrieben.


P.S.: Zwischen den Zeilen könnte man eine indirekte Bestätigung dessen lesen, was der Autor(Ion) hier herausgefunden hat, anhand der Vergleichsbilder, sprich: Es muss nicht ultra sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
High-Detail Gamer in WQHD sind kein Fisch und kein Fleisch...... Entweder ganz Herrenrasse, oder garnicht.
Wer sich diesen "es muss nicht immer alles High Detail sein" - Quatsch einreden, der hat einfach nicht das passende Setup und kann mit der Einstellung gleich am Atari 2600 weiterspielen.
Das hat nichts damit zu tun, dass man sich irgendetwas einredet, denn deine Aussage ist einfach falsch.

Viele Grafikeinstellungen liegen schlicht im Ermessen des Entwicklers: Soll es auf heutiger Hardware mit ultra-hohen Details oder nur hohen Details flüssig laufen und das schon auf Performance-Hardware oder exklusiv für den Enthusiasten-Bereich?

Anders ausgedrückt: Wenn die zugrunde liegenden Werte für z.B. das Level of Detail, Sichtweite, Reichweite der Schattendarstellung oder der Raytracing-Lichteffekte geändert werden, kann man diese Zahlen für niedrige, mittlere, hohe und ultra-hohe Details teils so enorm erhöhen, dass sogar niedrige Einstellungen ruckeln würden. Aus programmiertechnischer Sicht hat das, was du sagst, absolut keine Bedeutung.
Man könnte sich ja die Configs für niedrige Details in Witcher 3 auf den Ultra-Button legen oder noch schlimmer: In vielen Games ist die Ultra-Einstellung nicht das maximal Darstellbare, noch höhere Details waren von manchen Entwicklern einfach nicht vorgesehen oder würden nirgends laufen.
:ugly:
Neben Witcher 3 wäre die Release-Version von Skyrim ein gutes Beispiel: Schon damals wurde die Sichtweiteneinstellung weit über Ultra-Niveau hinaus gemoddet. Die Anpassbarkeit macht den PC aus.
Auf der anderen Seite fällt mir spontan Arma 3 ein, dessen Performance auch unter der für diese Welt miserablen Multicore-Skalierung von nur bis zu 4 Kernen leidet. ;)
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
Dieser Moment, wenn der Kommentar eines User mehr Aufsehen erregt als der eigentliche Artikel :lol:
@Chris, ja da hast du recht, da steckt schon einiges an Arbeit drin. :-)

Vor allem bei den Spielen, die zur Übernahme der Grafikoptionen einen Neustart benötigen und dich dann beim laden wieder am Checkpoint rausschmeißen :schief:
 
Zuletzt bearbeitet:

AMG38

Freizeitschrauber(in)
Eigentlich müsste man extra mehrere Screenshots mit exakt den selben Grafikeinstellungen machen und diese als Ultra/High Comparison verzapfen, nur um einige auflaufen zu lassen ;)
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Bekommst ein Like weil dein Beitrag lustig ist. :D
Ich bin einer der 1080ti-Nutzer (um genauer zu sein habe ich sogar zwei davon als OC-Varianten in meinem Hauptrechner verbaut).
Trotzdem muss sogar ich in 4K in einigen Spielen hin und wieder den Regler etwas zurückstellen, sodass es dann "nur noch" 4K @ High Setting statt 4K @ Ultra Setting ist.
Möchte ich am liebsten immer das Maximum? Klar. Geht aber nicht immer. :daumen:

Wenigstens einer dem meine Beiträge spass bereiten.... Manche nehmen das immer so ernst.... :)
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
@Chris, ja da hast du recht, da steckt schon einiges an Arbeit drin. :-)

Vor allem bei den Spielen, die zur Übernahme der Grafiktoptionen einen Neustart benötigen und dich dann beim laden wieder am Checkpoint rausschmeißen :schief:

Letzteres kann ich mir vorstellen.

Danke dafür ! :daumen:
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Dieser Moment, wenn der Kommentar eines User mehr Aufsehen erregt als der eigentliche Artikel :lol:
Der Artikel ist sehr gut geschrieben und gestaltet. Interessant auch die neue Erkenntnis das die Unterschiede zwischen "hoch" und "ultra" in neueren Spielen nicht mehr so gravierend sind. ;)
 
  • Like
Reaktionen: Ion

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Ich würde mich übrigens freuen wenn so ein Artikel mit einer größeren Auswahl an Games im Heft erscheinen würde (mit einer Auswahl der beliebtesten games-so 15 Stück oder so)

Faende ich toll und würde ich zahlen.
 
Oben Unten