• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wakü mit Hardtubes für Ryzen 3900x/5900x

DerLappen

Kabelverknoter(in)
Hallo Freunder der liquidbasierten Wärmeabführung,

Ich benötige euer Fachwissen!


Ich möchte mein System auf eine Wasserkühlung umstellen.

Meshify S2
Asus ROG Strix X570 F
R9 3900X
(Noch) GTX 1080ti Strix OC
Folgend die Gründe dafür:

- Ich habe wegen Corona & Urlaubsverzicht dieses Jahr viel Geld gespart
- Ich möchte meinen Bastel & Spieltrieb befriedigen
- Ich möchte die Kühlleistung verbessern
- Wollte ich schon immer mal

Was ist mir wichtig ist :
- Schöne Optik
- Kühlleistung
- keine Externen Radis
- Graka unter Luft
- wenn möglich Chipsatz passiv kühlen/einbinden
- KEINE RGB LÜFTER
- Farschema dezent .... schwarz/Metall


Das ganze würde ich gerne in ein LianLi O11 Dynamic XL bauen.

Ich habe bisher schon viele Threads gelesen und beschreibe mal den groben Plan:
- 360 Radi neben dem MB Tray + 420 oder 480er im Deckel im Push/Pull betrieb ausblasend
- Unten 3 x 120er Lüfter einblasend
- Hecklüfter ausblasend
- Evtl. Glastubes bzw. ich will eigentlich nicht biegen sondern clean mit Winkeln arbeiten


So, soviel zur Idee ... Budget inkl. Gehäuse 1000€, gerne weniger ... ist halt doch nur Spielerei
Was kaufe ich am besten, wo kaufe ich es ... ich hoffe ihr könnt mir mit ein paar Impulsen weiterhelfen

Vielen Dank und Grüße
Timo
 

JFF78

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hi
Ich habe meinen 3950 im LianLi O11 Dynamic XL mit Wasserkühluung und habe zu deinem Plan folgende Anmerkungen:
1. 360 Radi neben dem MB Tray musst du die schlankere Varaiante nehmen, sonst passt es nicht (z.B. bei EKWB die SE Variante)
2. 420, 480 oben geht glaub ich nicht, da ist 360 Maximum.
3. Warum kein Radiator unten?
4. Chipsatz gibt es mittlerweile ein güstigeres Board als meins, glaub von ASUS was passiv gekühlt ist.
5. Wenn du Röhre nicht biegen willst, kannst du so wie ich dafür Winkelverbinder verwenden von Alphacool.
6. Ich weiß es treibt die Kosten in die Höhe, aber die Grafikkarte mit Luftkühlung ist iegendiwe nichts ganzes nix halbes. Gerade hier wäre der Vorteil einer Wasserühlung immens und je nach Karte sind die Kühler auch nicht extrem teuer. Ich war faul und habe eine Grafikkarte mit vorinstalliertem Wasserkühler gekauft, aber es geht auch selber machen.
7. Wenn Radiator oben heiße Luft rausbläst und unten die Lüfter reinblasen, ist es meiner Meinung nach besser, wenn der hintere Lüfter frische Luft reinbläst zum Kühlen der umliegenden Mainboardteile und nicht rausbläst.
8. Was die Kosten anbetrifft, sind 1000 EUR relativ knapp, Wasserkühlung ist ein teueres Gimmik. Auf jedem Fall kann ich empfehlen nicht alles bei einem Shop zu besorgen, sondern wirklich für jedes einzelne Teil den Preisvergleich zu bemühen.
9. Bei Tubes empfehle ich Acryl. Wenn du Glas verwenden willst, musst du extrem gut planen, da du nur bestimmte gebogene Teile bekommst. Das hatte ich am Anfang auch geplant, aber dann aufgrund der Kompexität der Planung verworfen
10. Denk bei der Lüfterwahl, da du keine RGB willst, dass du Radiator fähige nimmst, die müssen einen gewissen Druck erzeugen können um durch den Radi zu kommen. Da sind langsam drehende Gehäuselüfter eher fehl am Platz.
Hier meine Konfig beim Befüllen und final rot/schwarz:

IMG_1912.JPG
IMG_1914.JPG
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Also dann...
So weit so gut.
- Kühlleistung
- keine Externen Radis
Das widerspricht sich zwar etwas, aber geht auch intern.
- Graka unter Luft
- wenn möglich Chipsatz passiv kühlen/einbinden
Je nach Board und Karte wird das recht schwer, mit einer luftgekühlten Graka den Chipsatz zu wässern.
- KEINE RGB LÜFTER
- Farschema dezent .... schwarz/Metall
Sehr schön. :daumen:
Da empfehle ich doch mal gleich die Arctic P12.
Das ganze würde ich gerne in ein LianLi O11 Dynamic XL bauen.
In dem Optik-RGB-Blinkiblinki-Gehäuse schlechthin?
- 360 Radi neben dem MB Tray + 420 oder 480er im Deckel im Push/Pull betrieb ausblasend
Oben geht maximal ein 360er.
- Unten 3 x 120er Lüfter einblasend
- Hecklüfter ausblasend
Wenn du oben und in der Seite rausgehst (dein Wasser wird übrigens dann durch die durch die Graka vorgewärmte Luft viel schlechter gekühlt), würde ich auch hinten reingehen, und sei es, um dem oberen Radiator wenigstens etwas frische Luft zuzuführen.
- Evtl. Glastubes bzw. ich will eigentlich nicht biegen sondern clean mit Winkeln arbeiten
Kann man machen, würde ich lassen. Das verbrennt dir dein Geld wie nichts. Winkel und Anschlüsse kosten ~5€/Stück, für einen Winkel bist du dann schon bei 15€. Da da wohl etwas mehr als eine Biegung anfallen wird, bist du ganz schnell bei >100€ allein für deine Biegungen, von den eigentlichen Anschlüssen und sonstigen Adaptern mal abgesehen.
So, soviel zur Idee ... Budget inkl. Gehäuse 1000€, gerne weniger ... ist halt doch nur Spielerei
Und das beißt sich eben mit deiner Winkelidee.
Was kaufe ich am besten, wo kaufe ich es ... ich hoffe ihr könnt mir mit ein paar Impulsen weiterhelfen
Ich empfehle grundsätzlich Watercool, Aquacomputer, Anfitec (auch wenn da derzeit die Liefersituation etwas ätzend ist); die Finger würde ich von Alphacool und Ek lassen. Mainstream-Schrott eben, anders kann man das meiste von denen nicht nennen.
Denk bei der Lüfterwahl, da du keine RGB willst, dass du Radiator fähige nimmst, die müssen einen gewissen Druck erzeugen können um durch den Radi zu kommen. Da sind langsam drehende Gehäuselüfter eher fehl am Platz.
Jein, das geht grundsätzlich mit allen Lüftern. Klar macht es mehr Sinn, auf Lüfter zu setzen, die einen gewissen Druck schaffen, aber so schlimm ist es nicht. Von paar wenigen Modellen abgesehen sind die Lüfter da eigentlich alle halbwegs ok, auch wenn es natürlich Sinn macht, auf anständige zu setzen und nicht auf Schrott von z.B. Corsair.
 

JFF78

Komplett-PC-Aufrüster(in)
In dem Optik-RGB-Blinkiblinki-Gehäuse schlechthin?
???? Außer dem LED Streifen vorn, welcher abschaltbar ist, ist da nix blinki blinki. Ansonsten was spricht gegen große Glasflächen um eben die gebaute Konfig gut zu sehen? Muss das Gehäuße wie ein Grab aus den 90er aussehen? Also nicht nachvollziehbar dein Argument.

Was Winkel anbetrifft, wenn man geschickt plant und auf Verbinder wie Alphacool Winkel 3,70 EUR das Stück setzt, dann geht das. Hab 6x davon in meiner Konfig gebraucht. Oder meist du hier die Glasteile?

Im Übrigen ist klar dass EK nicht die high end Qualität hat, aber aus meiner Sicht wird es hier teilweise völlig übertrieben mit dem "Verteufeln" derer Produkte, die mit der Zeit auch besser geworden sind. Ich nutze es seit Jahren und hab bisher keine Probleme und die Preise und die Verfügbarkeit sind OK - meine subjektive Meinung dazu
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
???? Außer dem LED Streifen vorn, welcher abschaltbar ist, ist da nix blinki blinki. Ansonsten was spricht gegen große Glasflächen um eben die gebaute Konfig gut zu sehen? Muss das Gehäuße wie ein Grab aus den 90er aussehen? Also nicht nachvollziehbar dein Argument.
Muss es natürlich nicht, nur hat das Gehäuse seinen gewissen Ruf bekommen. Das liegt eben daran, dass so in etwa 50% aller Wasserkühlungen in den Foren in dem Gehäuse sind (wenn nicht mehr) und die eigentlich immer auf Optik gehen. Auch sonst sehe ich kaum Builds ohne Blinki-Blinki in dem Case, da bin ich zugegeben etwas sehr voreingenommen.
Was Winkel anbetrifft, wenn man geschickt plant und auf Verbinder wie Alphacool Winkel 3,70 EUR das Stück setzt, dann geht das. Hab 6x davon in meiner Konfig gebraucht. Oder meist du hier die Glasteile?
Um eine Biegung zu ersetzen, braucht er 2 Anschlüsse und einen 90°-Winkel mit 2x Innengewinde oder aber einen Winkelanschluss, einen normalen und ein Verbindungsstück mit 2x Innengewinde. Wenn das halbwegs nach was aussehen soll (was ganz stark für die erste Version spricht), kommt man selbst bei kleinen Rohrdurchmessern nicht unter 10€ raus, realistischer sind 15.
Im Übrigen ist klar dass EK nicht die high end Qualität hat, aber aus meiner Sicht wird es hier teilweise völlig übertrieben mit dem "Verteufeln" derer Produkte, die mit der Zeit auch besser geworden sind. Ich nutze es seit Jahren und hab bisher keine Probleme und die Preise und die Verfügbarkeit sind OK - meine subjektive Meinung dazu
Die Preise sind für viele Teile lächerlich überteuert, die Qualität ist abseits der Fälle, wo die Qualitätskontrolle von Alphacool mal wieder die C-Ware als A-Ware durchgewunken hat, auch nicht besser und mit dem Support gibts manchmal auch Ärger. Gibt grade im Luxx einen entsprechenden Fall, wo eine Pumpe-Agb-Kombi Ärger macht und Ek sie nicht zurücknehmen will.
 

JFF78

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Um eine Biegung zu ersetzen, braucht er 2 Anschlüsse und einen 90°-Winkel mit 2x Innengewinde
nicht unbedingt wie ich schon schrieb, es gibt auch Tube 90° Verbinder die ich benutzt habe. Ob das einem optisch gefällt ist natürlich eine andere Frage, aber diese kostengüstigere Möglichkeit gibt es

Zum Gehäuse klar hast du Recht, ist halt auch ein massiv beworbenes Gehäuse, aber wie gesagt finde ich, kann man daraus auch schönes RGB-loses System bauen meiner Meinung nach
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Also wegen der Marke, finde ich sollte man nicht übertreiben.
Ja ich bin ein Fan von Aquacomputer, Aber ich nutze sowohl Produkte von Alphacool, von EKWB und von Aquacomputer. Bei allen 3 Herstellern, gibt es leider Produkte mit mangelnder Qualität (Zb, der Ultilube von Aquacmputer ist leider total unwinklig abgeschnitten das Glasrohr) bei Alphacool hatte ich einmal ein Undichter Plexi Filter etc.
Da sticht aus meiner Sicher leider keiner mit überragender Qualität heraus.

Allerdings habe ich Zb. Kühlerblöcke von Alphacool oder auch EKWB gesehen, die wirklich TOP Verarbeitet sind! wo es nichts zu bemängeln gab.

Ergo man kann überall Glück oder auch Pech haben. 90% Der Teile wirken von mir aus gesehen Qualitativ Hochwertig und das zwar bei jedem Hersteller.

Ich nutze immer das was mir am besten gefällt, Und was erhältlich ist^^
Was bringt mir Top Qualität von Aquacomputer wenn man keine Wasserblöcke von denen für die 3000 Karten bekommt. (Ja ich weis das diese in Planung/ Produktion sind), aber bis die draussen sind habe ich vermutlich schon eine GPU der 4000er Reihe^^.

Was die Rohre anbelangt würde ich auch auf Acryl Rohre gehen. Glas ist zu aufwendig und zu teuer.
Und ich würde die Tubes schon biegen. Zumindest 1 Rechter Winkel ist echt keine Kunst! komplizierter wird es erst ab 2 oder Mehr Biegungen pro Tube.
Aber ich finde gebogene Tubes erstens schöner als die Winkelstücke und 2 ens kannst du hauffenweise Geld sparen.

Edit:
Ein reiner CPU Only Loop würde ich auch nicht machen. du Willst 1000.-- Euro ausgeben für ein CPU only Wasserkreislauf? das macht einfach kein Sinn. Die GPU profitiert in der Regel mehr von der Wasserkühlung.
Ich würde wenn schon denn schon die GPU auch einbinden.
Der Umbau ist kein Hexenwerk
 
TE
D

DerLappen

Kabelverknoter(in)
Sooo, erstmal vielen Dank an alle für euere Mühe !

Grundsätzlich gehe ich mal auf die Anmerkungen ein ...
Ich sagte keine LED Lüfter, grundsätzlich bin ich dem dezenten Einsatz von RGB im Rechner nicht abgeneigt.
Aber ich finde, dass RAM, und Bord + der Streifen am Gehäuse eigentlich ausreichend sind.
Der Kühlblock kann aber ruhig auch beleuchtet sein, es darf nur nicht in eine RGB Disco Party ausarten.

Die Grafikkarte möchte ich nicht einbinden, da die 1080ti gehen wird sobald eine 6800xt/6900xt zu einem vernünftigen Preis verfügbar ist.
Grundsätzlich könnte ich mich aber an ihr zum üben austoben ... da ist was dran.

Der Block sollte sich dann allerdings kostenmäßig eher im Rahmen sein, um hier nicht unnötig Geld zu verbrennen.

Wie hier angemerkt, werde ich dann Acrylröhren nutzen und zumindest die rechten Winkel selbst biegen, ich habe nur Angst dass es bei komplexeren Biegungen ********************* aussieht.
Ich habe einen kleinen Symmetrie Tick und würde vermutlich alles wieder rausreißen, wenn es nicht perfekt im rechten Winkel ist.


Ich habe mal eine dilettantische Einkaufsliste erstellt.
Gerne bin ich für Verbesserungsvorschläge und auch alternative Gehäusemöglichkeiten offen.


Grüße Timo
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
nicht unbedingt wie ich schon schrieb, es gibt auch Tube 90° Verbinder die ich benutzt habe. Ob das einem optisch gefällt ist natürlich eine andere Frage, aber diese kostengüstigere Möglichkeit gibt es
Stimmt, die hab ich ganz übersehen. Mein Fehler. Wenn die nicht reduziert sind, kosten sie aber auch ~9€.
Zum Gehäuse klar hast du Recht, ist halt auch ein massiv beworbenes Gehäuse, aber wie gesagt finde ich, kann man daraus auch schönes RGB-loses System bauen meiner Meinung nach
So in etwa?
photo_2020-07-01_19-16-33.jpg

(die Ringe auf den Lüftern mal weggedacht)
Die Grafikkarte möchte ich nicht einbinden, da die 1080ti gehen wird sobald eine 6800xt/6900xt zu einem vernünftigen Preis verfügbar ist.
Grundsätzlich könnte ich mich aber an ihr zum üben austoben ... da ist was dran.
Da die 6800, 6800xt und 6900xt im Referenzdesign alle das gleich Pcb haben, kommt man zumindest leicht an Kühler
Ich habe einen kleinen Symmetrie Tick und würde vermutlich alles wieder rausreißen, wenn es nicht perfekt im rechten Winkel ist.
Das wird ohnehin schwierig. Es geht eben von Komponente zu Komponente, um da anständige Symmetrie hinzubekommen, muss man es drauf anlegen. Sonst sind saubere 90°-Biegungen gar nicht so schwer.
Ich habe mal eine dilettantische Einkaufsliste erstellt.
Gerne bin ich für Verbesserungsvorschläge und auch alternative Gehäusemöglichkeiten offen.


Grüße Timo
Der Link ist nicht einsehbar.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Nimm besser die Pwm Pst-Variante der P12, dann kannst du die einfach zusammenhängen. Außerdem, wirklich 19 Lüfter? Ich bin nicht ganz sicher, ob du beim Seitenradiator Push-Pull hinbekommst, wird wegen den Anschlüssen bestenfalls sehr knapp, aber vermutlich passt es nicht. Apropos Anschlüsse: Die fehlen noch komplett. Außerdem brauchst du Werkzeug zum bearbeiten der Hardtubes und der Agb benötigt auch noch Montagehalterungen.
Aber sonst ist es ganz ok, muss ja nicht jeder nen Heatkiller verbauen. :daumen:
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Ich bin bei Anschlüssen ganz klarer Fan von Barrow. Mit denen hatte ich bis auf ein kleines, für die meisten Leute sehr praxisfernes Malheur mit ein paar mehr Pumpen nie Probleme. Dafür bezahlt man aber auch 5€/Stück und bekommt kaum Kombinationen. Ist in Summe also teurer, gerade wenn du dir deine Winkel wirklich aus Anschlüssen zusammensetzt. Das musst du bei Barrows eben aus Einzelteilen machen und landest bei ~15€, bei Alphacool -danke an @JFF78 - gibt es eben schon fertige Kombinationen, die deutlich billiger sind. Dafür hatte ich mit Alphacool-Winkelanschlüssen in der Vergangenheit meine Probleme, paar waren nur bedingt dicht. Bei den L-Stücken mit 2 Anschlüssen muss man sich aber keine Sorgen machen.
 

JFF78

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Zwei Anmerkungen zu der Liste:
aus eigener Erfahrung mit dem Gehäuse wird push/pull bei drei Radiatoren platztechnisch kaum möglich sein (höchstens unten, neben dem Mainboard auf keinem Fall, da wäre evtl. sogar der Radiator mit 30mm zu breit, ich habe dort einen 26er.
Die Luftersteuerung kann nur 10 Lüfter kontrollieren, willst du hier y-Kabel einsetzen?

Ansonsten gute Wahl, die D5 Next habe ich auch, bin damit sehr zufrieden. Weiß nur nicht wie sie sich mit der Kombi mit dem Ausgleichsbehälter verhält was die Lautstärke anbetrifft. Bei mir läuft sie auf maximaler Drehzahl unhörbar.

Falls du es noch nicht hast, vergiss nicht eine Säge und einen Entgrater zu besorgen für die Tubebearbeitung
Wenns nach meinem Geschmack gehen würde nein, dann eher das schwarze Gehäuse mit möglichst schwarzen Komponenten und ohne SLI (da so gut wie tote Technologie)
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Ich nutze immer das was mir am besten gefällt, Und was erhältlich ist^^
Was bringt mir Top Qualität von Aquacomputer wenn man keine Wasserblöcke von denen für die 3000 Karten bekommt. (Ja ich weis das diese in Planung/ Produktion sind), aber bis die draussen sind habe ich vermutlich schon eine GPU der 4000er Reihe^^.

...und andere ihre RTX 3000 mitsamt Ryzen 5000 :ugly:
 
TE
D

DerLappen

Kabelverknoter(in)
Eine alternative Überlegung ist aktuell das ganze mit meinem vorhandenen Gehäuse umzusetzen.
Meshify S2 ... ich liebe das Ding von der Optik.

Da sollte oben und vorne je ein 360er Radi reingehen, zur Not könnte man unten noch einen 240/280er oder Lüfter montieren (denke das macht mehr Sinn)

Ich habe meine Einkaufsliste mal darauf angepasst, ich weiß dass da noch kein Werkzeug enthalten ist ;)
Unbenannt.PNG

1.PNG


Kann man das erstmal so machen, ohne hart auf die Fresse zu fliegen?

PS: Block für eine 1080 ti habe ich tatsächlich nicht wirklich gefunden, zu alt?

Grüße ; )
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Du hast da Schlauchanschlüsse statt Rohranschlüsse.
Willst du denn jetzt die Biegungen durch Anschlüsse umsetzen oder die Rohre biegen?
Die Ek SE sind wirklich ziemlich schwach, da bist du mit eigentlich allen anderen 360ern in vergleichbarer Stärke besser aufgehoben.
Außerdem fehlt dir für das Ablasssystem ein T-Stück bzw. Würfeladapter, der Schnellverschluss ist nutzlos, da wäre eine Verschlusschraube besser.
Weil du ohnehin schon Aquacomputerzeug einsetzt, kannst du gleich noch ein Quadro und einen Tempsensor mit G14" IG/AG dazusetzen und nach Wassertemperatur regeln.

Bei der Karte hast du recht, die 1080ti ist zu alt. Mit Erscheinen der Nachfolgegeneration verschwinden die Blöcke recht schnell vom Markt und das ist bei der 1080ti schon 2 Jahre her. Du könntest aber auf Ebay gucken, ob du noch einen geeigneten Kühler bekommst. Wichtig: Der muss explizit für dein Modell sein, nicht jeder 1080ti-Kühler passt auf jede 1080ti.
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Außerdem fehlt dir für das Ablasssystem ein T-Stück bzw. Würfeladapter, der Schnellverschluss ist nutzlos, da wäre eine Verschlusschraube besser.
Ich habe den Sinn hinter einer Ablassschraube nie gesehen.
Bei meiner ersten Builds habe ich immer extra ein T Stück mit Ablasshanen an der tiefsten Stelle eingebaut.

Gebracht hats meist nicht viel.

Es läuft nie der komplette Loop leer, da immer irgendwo noch restwasser sitzt.

Dann muss man eh ein 2 es Ende aufmachen damit überhaupt was raus kommt.

Ich lasse seit jahren das T-Stück und den ablasshanen weg.

Zum Wasser ablassen löse ich ein Tube oder ein Schlauch im unteren Teil wo man dann mit einem Gefäss easy drunter kommt und an einer Stelle ewo es über keine Hardware läuft.

Noch einfacher gehts mit externem Radiator, da kann man ein Schlauch ausserhalb des Gehäuses weit entfernt von jeglicher Hardware lösen um Wasser abzulassen.

Scheinbar bin ich der einzige welcher Ablasshanen mittmerweile unnötig findet, weil es baut sie fast jeder ein. Aber ich wollte es nur mal erwähnt haben xD
 
Oben Unten