• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

Flexsist

Software-Overclocker(in)
Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

Moin Moin....

Ich habe gestern meine AiO (Antec 620 der ersten Generation) gegen das Phobya Pure Performance Kit 240LT (aus Platzmangel ohne AGB verbaut) getauscht.
Zu meiner starken Verwunderung hat das aber kaum bis gar nichts an der CPU Temperatur geändert und dass obwohl der Radiator des Phobya Kits 4x mehr Fläche aufweißt als der Radiator der Antec AiO. Zudem hat die Phobya Pumpe nochmal ~700 U/min mehr als die Antec und die Schläuche haben auch einen größeren Durchmesser. Vom eigentlichen Kühlerblock ganz zu schweigen. Am Radiator sind die gleichen Lüfter (2x NB eLoops B12-3, pull) verbaut, die ich vorher am Radiator der Antec (push/pull) hatte.
Wie ist das möglich? :hmm: Lediglich 2°C kühler ist die CPU unter Last* geworden.

Hier nochmal direkte Vergleichswerte:

CPU Temp unter Last*: 61°C bei der Antec
CPU Temp unter Last*: 59°C beim Phobya Kit

*Mehrere Stunden NFS Payback.

Für hilfreiche Tips und Ratschläge (warum wieso weshalb) bin ich sehr dankbar.

MfG Flexsist
 

Der-Micha

Schraubenverwechsler(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

Ein größerer Radiator bedeutet nicht direkt bessere Temperaturen der Komponenten. Man hat ein größeres Kühlpotential was das Abführen der Wärme vom Wasser angeht, aber der 120mm Radiator hat für den Prozessor anscheinend gereicht.
Auch die schnellere Pumpe und die dickeren Schläuche machen da keinen Unterschied. Ab etwa 40L/h Durchfluss kommt es auf die Geschwindigkeit nicht mehr wirklich an und der Durchfluss wird eher durch den Wasserblock und die Kühlstruktur darin begrenzt.
 

Malkolm

BIOS-Overclocker(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

Dafür sollte alles deutlich leiser kühlen (wenn ohnehin nicht alles von der GraKa übertönt wird). DAS ist der Hauptvorteil einer Custom WaKü.
 

Pixekgod

PC-Selbstbauer(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

wie kann man das kit den ohne agb verbauen?
wie bekommt das dann befüllt
 

Der-Micha

Schraubenverwechsler(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

Der Radiator hat anscheinend nicht nur zwei Anschlussgewinde. Du kannst den normal einbauen und an einem weiteren Port die Verschlussschraube herausdrehen und dort die Flüssigkeit einfüllen. Wenn der Radiator am höchsten Punkt des Loops ist, kriegst du das schon befüllt, es wird aber schwer, die gesamte Luft herauszubekommen.
 
TE
Flexsist

Flexsist

Software-Overclocker(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

aber der 120mm Radiator hat für den Prozessor anscheinend gereicht.

Eigentlich nicht. Der 120er war eigentlich hoffnungslos überlastet. Er war jedes mal kochend heiß. Aus diesem Grund habe ich Hauptsächlich umgerüstet. Der Freund von dem ich die Wakü habe, hatte auch mal diese CPU.
Er hatte nie mehr als ~40-45°C, weswegen mich das ja auch schon sehr verwirrt. Allerdings hatte er sie nicht ganz so weit übertaktet wie ich, aber 15°C Unterschied kommt mir und ihm irgendwie spannisch vor.

Dafür sollte alles deutlich leiser kühlen (wenn ohnehin nicht alles von der GraKa übertönt wird). DAS ist der Hauptvorteil einer Custom WaKü.

Nur im Idle und nur wegen der Pumpe (deutlich leiser).

wie kann man das kit den ohne agb verbauen?
wie bekommt das dann befüllt

Der Radiator hat ingesammt 5 öffnungen. 4 Unten, eine oben. Da der Radiator der höhste Punkt des ganzen PC darstellt und sich die Luft beim befülllen eben in diesem nach oben drückt war das gar nicht so schwer. Habe oben noch ein Fitting mit kurzem Stück Schlauch geschraubt und in den Schlauch einen Trichter gesteckt. Dann sachte befüllt, ab und zu hats geblubbert. Pumpe zwischen durch an und aus bis das Kühlmittel nicht mehr abfloss. Kurz gewartet, dabei Pumpe bissel laufen lassen, dann hat sich das ganze nochmal etwas gesetzt. Fitting mit schlauch und Trichter abgeschrautbt und dabei zügig alles überstehende Wasser / Kühlmittel abgetupft. Da ich auch mal meine AiO neu befüllt hatte die auch keinen AGB hat, dachte ich mir, warum sollte das nicht auch bei einer Custom Wakü funktionieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pixekgod

PC-Selbstbauer(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

ohne agb ist bestimmt Luft im System
auch mal ordentlich schütteln das die luft raus kommt aber ohne agb schwierig
 

v3nom

Software-Overclocker(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

eLoops im Pull sind dezent ungünstig. Versuch die bitte mal im Push umzubauen.

Zum Thema:
- nicht der beste CPU Kühler im Set
- andere Wärmeleitpaste?
- bei CPU OC ist die Spannung der heizende Faktor, gleiche CPU Modelle verhalten sich nicht identisch!
 
TE
Flexsist

Flexsist

Software-Overclocker(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

ohne agb ist bestimmt Luft im System
auch mal ordentlich schütteln das die luft raus kommt aber ohne agb schwierig

Sieht zumindest nicht dannach aus, würde man ja hören wenn Luft durch die pumpe gesaugt wird. Die Wege von Pumpe -> Kühler -> Radi -> Pumpe, sind auch recht kurz. egal auf welchen Schlauch ich Druck ausübte, stieg das Wasser im Trichter immer leicht an. Und wie gesagt, einmal hatte es sich noch n Stück gesetzt gehabt - Wo dann vermutlich der letzte Rest an Luft rauskam.

eLoops im Pull sind dezent ungünstig. Versuch die bitte mal im Push umzubauen.
Ok werd ich mal machen.

Zum Thema:
- nicht der beste CPU Kühler im Set.
- andere Wärmeleitpaste?
- bei CPU OC ist die Spannung der heizende Faktor, gleiche CPU Modelle verhalten sich nicht identisch!

-Aber besser als der von der Antec alle mal
-Er hatte MX-4, ich habe z.Z. MX-2. Hätte auch noch Flüssigmetal, aber ist mir irgendwie zu riskant.
-Hm.
 
Zuletzt bearbeitet:

DARPA

Volt-Modder(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

Der 240er Radi hat die doppelte Fläche wie der 120er, nicht die 4-fache. Das nur nebenbei. ;)

Drehen die Lüfter denn genau so schnell wie vorher oder vllt langsamer? Bzw. hast du die Lüftersteuerung angepasst? Nicht das die Steuerung nach der gleichen Zieltemperatur wie vorher regelt. Nur dann sollten die Lüfter langsamer laufen.
 
TE
Flexsist

Flexsist

Software-Overclocker(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

Der 240er Radi hat die doppelte Fläche wie der 120er, nicht die 4-fache. Das nur nebenbei. ;)

Mahlzeit du Sack! :P

Nope, er hat die 4-fache Fläche, denn erst nicht nur doppelt so hoch, sondern min. auch doppelt so breit o. tief (je nachdem wie man es sehen mag). :P Also der alte 120er würde 4 mal in den 240er passen. :D

Drehen die Lüfter denn genau so schnell wie vorher oder vllt langsamer? Bzw. hast du die Lüftersteuerung angepasst? Nicht das die Steuerung nach der gleichen Zieltemperatur wie vorher regelt. Nur dann sollten die Lüfter langsamer laufen.

An der Lüftersteuerung habe ich bis jetzt gar nichts geändert, selbe setting wie an dem 120er.



Habe die Lüfter jetzt gedreht, alledings kann ich erst heute Abend / Nacht sagen obs was gebracht hat, denn im Moment ist es hier im Zimmer noch recht Kühl. Muss warten bis die Sonne gedreht und das Zimmer aufgeheizt hat.

Im Monent hat die CPU eine Temp von 33°C im Idle bei einer Raumtemp von 29°C. Klingt erstmal nicht verkehrt. :D


Edit:
Ich werde mich mal schnell in Bios begeben und die Pumpe etwas drosseln.
Denn schon bei der AiO fiel mir mal auf, wenn du Pumpe etwas weniger U/min hatte war die Kühllseitung besser, vermutlich weil das Kühlmittel mehr Zeit hatte sich im Radi abzukühlen?
 
Zuletzt bearbeitet:

bastian123f

BIOS-Overclocker(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

Da können viele Faktoren reinspielen.

Schon alleine das Material des Radiators. Wenn der 120er aufs Kupfer war und der neue aus Alu, dann macht das schon einen unterschied. Zudem zählt auch noch die Durchflussgeschwindigkeit. Presst man das Wasser schnell durch, dann kann es sich nicht abkühlen.

Es kann auch sein, dass noch Luft im System ist.
 
TE
Flexsist

Flexsist

Software-Overclocker(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

Ich habe keine Ahnung aus welchem Material der 120er ist (ich vermute Alu). Der "neue" 240er ist bis auf die Lüftermontagedings aus Vollkupfer.

EDIT: In der AiO ist übrigens auch Luft. Schon immer gewesen.

EDIT2:

Hab jetzt einfach schon mal einen Test gemacht mit NFS Payback.

Mit gedrehten Lüftern und gedrosselter Pumpe [80%] ist die CPU nun nochmal 4°C kühler. Allerdings die Graka um 4°C wärmer. Seufz. Die war eben bei ratze fatze bei 64°C, soviel hatte sie nicht mal gestern, wos deutlich wärmer war. Naja, nun wird die Radiabluft auch ins Gehäuse geblasen. Okay, das stimmt so auch nicht ganz, nur die halbe Abluft, die andere Hälfte wird über das Case geblasen.

EDIT3: Nach weiteren ca. 10 min. nur noch 1°C kühler, die GPU dafür aber um 7°C heißer. :(
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Flexsist

Flexsist

Software-Overclocker(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

Hab jetzt ne ganz verrückte Idee.
Irgendwo müsste ich noch einen NB eLoop haben. Ich werde jetzt einen dritten Lüfter an den Radi Montieren. Im oberen Teil des Radis werde ich den Lüfter so lassen wie er ist ( Push - über das Gehäuse blasend) im Unteren Teil werde ich die Lüfter wieder drehen, aber im Push / Pull. So vermeide ich wenigstens das ich warme luft ins Gehäuse blasen muss. Einen vierten lüfter werde ich nicht anbauen können, da ich sonst den Radi wieder abbauen müsste und der Schlauch vom CPU Kühler zum Radi genau abgemessen ist, also dann zu kurz wäre. Mal sehen was das bringt. :D

EDIT: Da räumt man mal auf und findet anschließend nix wieder. Missing NB eLoop... :rollen:
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Flexsist

Flexsist

Software-Overclocker(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

So. Den NB eLoop habe ich immer noch nicht gefunden, ich vermute der liegt noch bei einem Freund (von dem ich die Wakü habe). Stattdessen habe ich zum Testen einen der Phobya Lüfter genommen.

Geändert hat sich dabei aber auch nicht viel. Zudem habe ich den Kühlerblock und Radi nochmal abgemacht und bissel geschüttelt und hin und her, aber wie schon vermutet, die Wakü ist randvoll mit Kühlmittel, keine Luft drin. Also Luft kann ich als Ursache zu sagen wir 99% ausschließen.

Die GPU kam übrigens auch wieder auf 65°C, obwohl nun die Luft vom Radi nicht mehr ins Case geblasen wird. Ich werd wohl einfach mal auf kühlere Tage hoffen müssen.

Achja und wirklich leiser ist es damit jetzt auch nicht beim Zocken, wie auch, wenn mit der Custom Wakü fast die gleichen Temps erzeugt werden wie mit der AiO, dementsprechend drehen dann auch die Lüfter hoch. Also unterm Strich hat sich das ganze für mich erstmal so überhaupt nicht gelohnt. :nene: :-|
 
Zuletzt bearbeitet:

Joselman

Software-Overclocker(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

Nope, er hat die 4-fache Fläche, denn erst nicht nur doppelt so hoch, sondern min. auch doppelt so breit o. tief (je nachdem wie man es sehen mag). :P Also der alte 120er würde 4 mal in den 240er passen. :D

Es kommt auf die Fläche an die die Lüfter bearbeiten können und das ist jetzt 2x mal soviel wie vorher 2x120 =240 :)

Ich verstehe auch ehrlich gar nicht wo das Problem ist. Bei 30° Raumtemperatur kann man nicht erwarten das die CPU unter Last auf 40° kommt?
 
TE
Flexsist

Flexsist

Software-Overclocker(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

Es kommt auf die Fläche an die die Lüfter bearbeiten können und das ist jetzt 2x mal soviel wie vorher 2x120 =240 :)

Ansichtssache. :D Außerdem sind es jetzt 3x 120mm Lüfter an dem 240er Radi. :P

Ich verstehe auch ehrlich gar nicht wo das Problem ist. Bei 30° Raumtemperatur kann man nicht erwarten das die CPU unter Last auf 40° kommt?

Das Problem ist, dass ich mit dieser Custom nun 1 °C gegenüber der im Vergleich winzigen AiO von Antec gut gemacht habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

v3nom

Software-Overclocker(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

Richtige Aussagen kann man nur machen, wenn man mehr Daten hat. Für mich klingt es eher so:

Die Custom Wakü hat einen größeren Radiator und die Lüfter drehen so schnell wie auf der AiO -> Wasser sollte deutlich kühler sein (ungefähr die Hälfte des Deltas Wasser zu Luft).
Trotzdem sind die Temperaturen nur dezent besser, was dann aber nur am Wärmeübergang liegen kann. Also entweder ist die WLP schlecht/mäßig oder der CPU-Kühler ist nicht sonderlich gut.
 
TE
Flexsist

Flexsist

Software-Overclocker(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

Welche Daten hättest du denn gerne noch? Habe doch schon alles angegeben.

Es ist die gleiche WLP wie bei der AiO. Laut PCGH Test ist der Kühler auch nicht schlecht. Das einzige was bemängelt wurde, das die Fittinge kein all zu langes Gewinde haben dürfen.
Und...

Zitat Aqua Tuning

Kühlleistung: Exzellent
 

Narbennarr

BIOS-Overclocker(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

ganz ehrlich....man weiß gar nicht wo man anfangen soll.

- kein AGB, damit nimmst du dem Radi definitiv Potential
- NFS ist kein Szenario in dem man CPU Temps vergleicht
- erwartungen von 45 Grad CPU Temp sind utopisch, was soll das bitte für ne Wassertemp gewesen sein?
- die Dicke eines Radis macht bei weiten nicht so viel aus, wie man glauben mag.
- gleichen Lüfterspeed benutzt beim "Vergleich?"
- Pumpe und Schläuche sind total Latte
 
TE
Flexsist

Flexsist

Software-Overclocker(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

- kein AGB, damit nimmst du dem Radi definitiv Potential

Weil...?

- NFS ist kein Szenario in dem man CPU Temps vergleicht

Da ich im Moment nix anderes Spiele und dies somit die einzige Anwendung ist mit der ich vergleichen kann weil ich nur hier die Temps kenne der AiO. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich noch eine andere Anwendnung zum testen genommen.

- erwartungen von 45 Grad CPU Temp sind utopisch, was soll das bitte für ne Wassertemp gewesen sein?

:ka: Da ich diese Temp unter Last nicht erreiche und auch kein Wassertemp Sensor habe :ka: [Vielleicht meldet sich der Freund ja nochmal hier, der diese Werte erreicht hat.]

- die Dicke eines Radis macht bei weiten nicht so viel aus, wie man glauben mag.

Er ist ja nicht nur dicker, sondern auch höher.

- gleichen Lüfterspeed benutzt beim "Vergleich?"

Wurde schon beantwortet.

- Pumpe und Schläuche sind total Latte

Es ist also egal wieviel Liter in der Stunde durchlaufen? :hmm:
 

Narbennarr

BIOS-Overclocker(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!


Luft im System bleibt , immer!

Er ist ja nicht nur dicker, sondern auch höher.

Es ist ein 240er, also doppelte Fläche. Die erhöhte Dicke spielt keine sonderliche Rolle. So kannst du vereinfacht von doppelter und nicht vierfacher Fläche ausgehen!


RPM angaben beider Varianten wären schon spannend....davon ab bringt die CPU auch übertaktet nicht soviel Verlustleistung mit sich, dass ein 120er damit nicht fertig werden würde. Mit einem 240er kannst du das allenfalls leiser bewerkstelligen

Es ist also egal wieviel Liter in der Stunde durchlaufen? :hmm:

Ja, aber ein gewissen Menge sind die Unterschiede sehr gering bis nicht relevant in deinem Fall. Zwischen z.b. 50 und 150 Liter pro Stunden kann der Unterschied, je nach Block bei unter 2Grad liegen
 

mda31

PC-Selbstbauer(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

Besser vergleichen hätte man können mit Prime. Gleiche Einstellungen, gleiche Last. Idealerweise gleiche Raum-Temperatur. Und dann ganz wichtig Wassertemperatur. Was zugegebenermaßen bei einer AiO meist schwer wird. Aber die DeltaT's sind halt die besseren Anhaltspunkte als die CPU Temp die eh meist relativ ungenau sind und in Deinem Fall nicht vergleichbar reproduzierbar.
 
TE
Flexsist

Flexsist

Software-Overclocker(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

Luft im System bleibt , immer!

Wenn ich den Blindstopfen über den ich befüllt habe öffne, steht das Kühlmittel bis fast zum Rand dieser Öffnung. Dieser Punkt stellt auch den höhsten der gesammten Wakü und des PCs dar.
Und wie ich schon schrieb, habe ich nochmal Radi und Kühler abgebaut und gedreht und geschüttel um eventuell vorhande Luft nach oben zu drücken, mit dem Ergebniss das keine Luft nach oben kam.
Aber selbst wenn dort noch minimal Luft sein sollte, die AiO hat auch Luft im Radi (und das nicht wenig), schon immer gehabt. Von daher kann es so schlimm ja nicht sein, sie wandert ja nicht sondern bleibt normalerweise oben im Radi.

Es ist ein 240er, also doppelte Fläche. Die erhöhte Dicke spielt keine sonderliche Rolle. So kannst du vereinfacht von doppelter und nicht vierfacher Fläche ausgehen!

Gehüpft wie gesprungen. Fakt ist doch, er bietet mehr Kühlfläche die sich normalerweise auch in der Kühlleistung bemerkbar machen sollte. Zudem ist er voll aus Kupfer. Der 120er ist aus Alu. Also nochmal ein Grund mehr, weswegen er eigentlich besser kühlen sollte.


RPM angaben beider Varianten wären schon spannend....davon ab bringt die CPU auch übertaktet nicht soviel Verlustleistung mit sich, dass ein 120er damit nicht fertig werden würde. Mit einem 240er kannst du das allenfalls leiser bewerkstelligen

Da es sich um die gleichen Lüfter handelt wie bei der AiO und die Lüfterkurve auch die gleiche ist, sollte doch eine Variante reichen, oder?

NB eLoops B12-3
Max. RPM laut Hersteller: 1900 U/min
Max. RPM gemessen mit Speedfan: Der Lüfter Aussen [Pull] 1600 U/min, der Lüfter innen [Push] 1700 U/min Speedfankurve.jpg

Zudem ist jetzt noch ein dritter Lüfter [NB eLoop B12-4) [Pull] montiert welcher aber manuell gesteuert wird.
Max RPM laut Hersteller 2400 U/min
Max RPM gemessen mit Lüftersteuerung 2040 U/min

Für einen vierten Lüfter ist kein Platz.

Ja, aber ein gewissen Menge sind die Unterschiede sehr gering bis nicht relevant in deinem Fall. Zwischen z.b. 50 und 150 Liter pro Stunden kann der Unterschied, je nach Block bei unter 2Grad liegen

Hm. 2 °C weniger wären angesichts dieses bisher ernüchternden Ergebnisse ja schon mal was. :ugly:

EDIT: Ganz vergessen....
....davon ab bringt die CPU auch übertaktet nicht soviel Verlustleistung mit sich, dass ein 120er damit nicht fertig werden würde. Mit einem 240er kannst du das allenfalls leiser bewerkstelligen
..was die Abwärme der CPU angeht. Die CPU hat schon Stock eine TDP von 125 Watt bei 3.9 Ghz [Stock Spannung weiß ich gerade nicht]. Bei mir arbeitet sie aber beim Zocken auf 4.6 GHz bei 1.464V. Zudem habe ich im BIOS die Termal Control von 130 auf 151 erhöht neben Loadline Calibaration etc. Und wie ich auch schon schrieb, der 120er Radi hatte "gekocht".

Besser vergleichen hätte man können mit Prime. Gleiche Einstellungen, gleiche Last. Idealerweise gleiche Raum-Temperatur. Und dann ganz wichtig Wassertemperatur. Was zugegebenermaßen bei einer AiO meist schwer wird. Aber die DeltaT's sind halt die besseren Anhaltspunkte als die CPU Temp die eh meist relativ ungenau sind und in Deinem Fall nicht vergleichbar reproduzierbar.

Wie ich bereits sagte, hätte ich das vorher gewusst, dass es so schlechte Ergebnisse (allein schon nur beim zocken) sind, dann hätte ich das auch getan. Aber dazu muss ich sagen, die 4.6Ghz sind glaube ich nicht Prime Stable. Probleme habe ich deswegen aber auch nicht, keine Abstürze etc.


Was ich noch gar nicht erwähnt habe und vielleicht auch gut zu wissen ist, auch das Kühlmittel ist identisch mit dem welches ich in der AiO habe. Habe diese ja mal aufgemacht, gesäubert und neu befüllt.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

azzih

Guest
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

Aja gut, gute AiO Waküs haben halt schon ziemlich niedrige Temperaturen und da du auch mit ner Custom Wakü die gleiche Technik nutzt, wo soll der Vorteil denn herkommen?

Auch gibts ja noch ganz viele andere Faktoren:
- wann machst du die Vergleichstests? Erstmal muss sich das Wasser erhitzen um sinnvoll zu testen. Das kann schonmal halbe bis Stunde dauern.
- bei aktuell meist warmen Außentemperaturen ist es natürlich auch für ne Wakü schwer da ein Wärmeausgleich zu machen. Unterschiede werden geringer.
 

Zeitdieb13

Freizeitschrauber(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

Ich würde jetzt einfach Mal behaupten das du stärkere Lüfter brauchst um den dicken Radi durchzupusten. Dann erst wirst nen Unterschied merken.
 

Narbennarr

BIOS-Overclocker(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

nö, die eloops sind top

3 lüfter auf nem 240er radi ist halt genau so abenteuerlich wie die restliche konfig :D

Mach uns doch mal bitte ein Bild wie das alles ausschaut
 
TE
Flexsist

Flexsist

Software-Overclocker(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

IMG_20180531_172217.jpg


In der Seitenwand die man unten noch ein wenig sieht, sitzt außerdem noch ein 200mm Lüfter, der ins Gehäuse bläst.
dazu kommt...
Front: 2x NB eLoops B12-2
Top: 2x NB eLoops B12-2
Heck 2x NB eLoops B12-3 [Push-Pull] + 1x NB eLoop B12-4 [Pull]
Die zwei kleinen auf den SpaWa's spar ich mir jetzt mal. :D

Ich habe gestern nochmal mit dem Kumpel gesprochen, von dem ich die Wakü habe. Er meinte, die Werte die ich z.Z. erreiche im Sommer bei 30°C, hatte er auch, aber mit einer GTX 760 die noch mit im Wasserkreislauf war. Mit der selben CPU, also wirklich die selbe, es war mal seine. Allerdings hatte er sie nur auf 4.1Ghz bekommen, dann hat sein MSI 970a-g46 dicht gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:

v3nom

Software-Overclocker(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

Heck 2x NB eLoops B12-3 [Push-Pull] + 1x NB eLoop B12-4 [Pull]

Moment, du hast 2 Lüfter hoffentlich in Pull (links auf dem Radi) und einen in Push. Sind die Drehzahlen gleich? Unterschiedliche Lüfter mit unterschiedlichen Drehzahlen bringen mal herzlich wenig in Push/Pull.
 

razzor1984

BIOS-Overclocker(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

IMG_2040.jpgIMG531.jpg

Hab das gleich kit (nur einen 240er radi) in diesem Aufbau in betrieb, in einem Faltrechner. FX6300 @ 1,4 - 1,5v bei knappen 4,8ghz hab ich ein delat(Wasser/Luft) von ~ 8 - 9 grad.
Oben habe ich nur 2 x 140er im pull betrieb und die sind auf max 850 rpms begrenzt.Die Temperatursensoren der alten FX chips sind leider zum vergessen, das gleich hatte ich auch bei meinem 1055t, die haben dir irgendwelche Werte angezeigt.
BSP an dem obigen FX - ich starte meinen falt zyklus, bei "12" grad und nach ~ ner stunde last hat man30 grad. In beiden Fällen unrealistisch (temperaturen habe ich unter linux ausgelesen)
Aus meiner Sicht macht bei ner waku es nur Sinn, wenn man die Wassertemperatur mit der Umgebungstemperatur vergleicht!
 
TE
Flexsist

Flexsist

Software-Overclocker(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

Der Freund von dem ich die Wakü habe, hatte das ähnlich.

Bei meinem Gehäuse ist das aber nicht so "leicht". ^^ der Deckel würde sich runterbiegen, is nicht (mehr) sehr stabil. Mein Case hat schon etwas gelitten. Die Lüfter Öffnungen oben haben wir damals auch mit etwas Abstand geschnitten. Keine Ahnung warum ich das so wollte. Sonst hätte ich den Versuch auch schon gewagt. Bin auch gerade am überlegen ob ich sein altes Case nehme. Muss dann aber auf E-ATX umgebaut werden. :D

Was die CPU Temp angeht, ich weiß. Ich richte mich, wenn ich von CPU Temp schreibe, an denTempsensor im CPU-Sockel. Mir ist bewusst dass es also auch noch weit mehr sein kann. Die fehlerhafte ungenaue Core Temp des FX bewegt sich aber auch im selben Rahmen unter Last.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Flexsist

Flexsist

Software-Overclocker(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

Kleines Update:

Ich habe nochmal umgebaut. Der Radi hängt jetzt an der Wand neben dem Fenster und saugt "frisch" Luft an. ausserdem hängt neben ihm nun ein AGB. Morgen mach ich mal Fotos, heute nicht mehr. Bin froh das ich fertig geworden bin und das Bastelkaos einigermaßen schon beseitig habe. :D
 

Anilman

Freizeitschrauber(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

Ist keinem aufgefallen das er den heck lüfter(im gehäuse statt Pull wie er sagt

auf push hat....

eloop die offene seite wird luft eingesaugt
die seite mit der Plastik Halterung für den motor wird rausgepustet

somit haste effektiv quasi einen schlechten 120 radiator würde ich mal behaupten,sofern die beiden lüfter am radiator welche man nicht sieht andersherum verbaut sind(push)


wird luft in den radiator gepustet push
wird luft durch den radiator gesaugt pull(viele lüfter haben aber damit probleme)
 
TE
Flexsist

Flexsist

Software-Overclocker(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

Ist keinem aufgefallen das er den heck lüfter(im gehäuse statt Pull wie er sagt

auf push hat....

eloop die offene seite wird luft eingesaugt
die seite mit der Plastik Halterung für den motor wird rausgepustet

somit haste effektiv quasi einen schlechten 120 radiator würde ich mal behaupten,sofern die beiden lüfter am radiator welche man nicht sieht andersherum verbaut sind(push)


wird luft in den radiator gepustet push
wird luft durch den radiator gesaugt pull(viele lüfter haben aber damit probleme)

:rollen:

...
NB eLoops B12-3
Max. RPM laut Hersteller: 1900 U/min
Max. RPM gemessen mit Speedfan: Der Lüfter Aussen [Pull] 1600 U/min, der Lüfter innen [Push] 1700 U/min ...

Spielt aber alles keine Rolle mehr. Habe es heute nicht geschaft mit Bildern. Morgen dann...
 

Fegefeuer69

Schraubenverwechsler(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

Da bin ich ja mal gespannt, solltest mal die Phobya Sticker am Radi umdrehen, bringt auch noch mal ca. 10°K weniger.
:ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Flexsist

Flexsist

Software-Overclocker(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

:lol:

Er hats wirklich gemacht. :lol:
 
P

pope82

Guest
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

der kerl hier beantwortet deine fragen:
YouTube

meine persönliche meinung: wenn schon custom dann richtig. wenn man von allem nur das billigste nimmt, ist man mit ner aio oder luftkühlung besser (und billiger) bedient.
das video kurz zusammengefasst:
- radiatordicke ist ziemlich egal, die fläche zählt
- 240 mm pro komponente ist das minimum, sonst machts wenig sinn

ich persönlich finde das sogar zu kurz gegriffen, denn der vorteil einer wakü (weniger lautsärke, bessere temps) ist mir einfach mit 240 mm zu gering, wenn er überhaupt vorhanden ist.
 

razzor1984

BIOS-Overclocker(in)
AW: Von AiO auf Custom Wakü - Kein großer Temperatur Unterschied?!

So schlecht ist das Phoyba kit nicht, es spiegelt halt den Preis wieder. Nur man bekommt halt viel dafür, alleine der Radiator ist aus Kupfer bzw messing, das könne bei den AIOs nur ein wirklicher Hersteller.
Die Pumpe ist im Grunde auch ok, entkoppeln muss man diese halt.Das der Te vorher keinen AGB genutzt hat, ist zwecks Entlüftung nicht optimal.
Sicher es gibt weitaus hochwertigere Koponenten nur die kosten halte um ein Eck mehr. Gescheiter Cpukühler von Aquacomputer oder Watercool >80 euro das selbe bei der Pumpe, eine Aquastream XT oder eine D5/DDC derivat mit agb combo >120 ....
Dann fittinge und kleinkram.
Wakue mit einem schmalen budget geht, wenn man gebraucht kauft, es geht auch mit solchen komponenten wie der Te Sie in verwendung hat. Die Fläche ist für den Hitzkopf "ok" ob es dann wirklich leise ist, ja das ist zu beweifelen, nur ist dies auch sehr subjektiv.Wenn man den Platz hat und auch mehrer Dinge auser die CPU in einen Kreislauf einbinden möchte, ja dann macht ein Mora am meisten Sinn, nur ist vielen diese leider zu klobig .......
 
Oben Unten