• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Verständnisfrage zur Anzahl der Lanes auf Mainboards mit den Chipsätzen B450, X470 und X570

GroovyCat

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

ich bin aktuell auf der Suche nach einem Mainboard für den AMD Ryzen 7 3700x und bin dabei auf diesen Artikel aufmerksam geworden, in dem die Chipsätze B450, X470 und X570 miteinander verglichen werden:

X570 oder X470-Mainboard fuer AMD Ryzen 3000? Die Unterschiede erklaert | PC Builder's Club

In dem Artikel steht, dass der X570 Chipsatz über 24 PCIe 4.0-Lanes verfügt, von denen 4 vom Chipsatz selbst belegt sind und 20 zur freien Verfügung stehen. Soweit ich weiß, benötigt eine halbwegs gute Grafikkarte 16 Lanes, wodurch von den 20 Lanes nur noch 4 übrig blieben.
Nun bin ich etwas verwirrt, wenn ich mir die Anzahl der Lanes beim B450-Chipsatz ansehe. Der Artikel sagt aus, dass dieser Chipsatz nur 6 PCIe 2.0-Lanes besitzt. Das ergibt für mich keinen Sinn, weil man dann eine Grafikkarte nur an 6 statt 16 Lanes betreiben könnte. Das kann eigentlich nicht sein. Außerdem müssten hier doch auch mindestens PCIe 3.0-Lanes in irgendeiner Form vorhanden sein.

Irgendetwas übersehe ich also. Kann es vielleicht sein, dass es noch weitere Lanes gibt, die direkt von der CPU kommen? Kann mir das jemand erklären?

Gruß
GroovyCat
 
Zuletzt bearbeitet:

Sirthegoat

Volt-Modder(in)
Eine Grafikkarte hängt direkt an der CPU und nicht am Chipsatz sofern man sie im richtig Slot betreibt.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Torsten macht auch prima Tabellen:
https://www.pcgameshardware.de/Main...b-fuer-AM4-wird-deutlich-aufgewertet-1349382/
Alle CPUs welche keine APU sind liefern 24 Lanes. Davon werden 4 mit dem Chipsatz verbunden (Ausnahme A300, da hängt die Peripherie direkt an der CPU), typischerweise 16 mit dem PEG-Slot und 4 bleiben für eine schnelle SSD.
Interessant wird es dann mit der PCIe Version:
Ausschließlich 5er Chipsatz kombiniert mit 3000er Ryzen heißt 4.0 an der CPU. Aber nur der X570 hat auch selbst noch 4.0 Lanes, beim B550 geht es nach dem Chipsatz mit 3.0 weiter.
B450/X470 schalten dagegen nur 3.0 bei jedweder CPU frei und bieten am Chipsatz selbst sogar nur 2.0 Lanes. Letzteres ist je nach geplanten Endgerät dann doch Mal etwas knapp.

Persönlich sehe ich mittlerweile den B550 als sinnvollsten Chipsatz bei Neuanschaffungen. Wie gut die Verfügbarkeit direkt am Releasetag wird muss sich aber erst noch zeigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
G

GroovyCat

Schraubenverwechsler(in)
Erstmal vielen Dank für die Erklärung und die Tabellen.

Das heißt also, wenn ich ein Ryzen 7 3700x auf einem X570 Mainboard betreibe, habe ich insgesamt 48 PCIe 4.0-Lanes. 24 davon kommen direkt von der CPU und die anderen 24 vom Chipsatz. Bei einem B450 Mainboard hätte ich dann insgesamt nur 30 Lanes, davon 24 PCIe 4.0-Lanes, die direkt von der CPU kommen, und 6 PCIe 2.0-Lanes vom Chipsatz.

Dann könnte man an einem X570-Mainboard mit Ryzen 3000 Prozessor zwei Grafikkarten mit jeweils 16 Lanes betreiben? Wenn ich jetzt aber meine Grafikkarte an das Mainboard anstecke, woher weiß ich dann, ob die Lanes von der CPU oder die Lanes vom Chipsatz genutzt werden? Die X570-Mainboards, die ich mir bisher angeschaut habe, haben immer mindestens zwei PCIe x16 Slots. Hängt das nun davon ab, in welchen Slot ich meine Grafikkarte stecke, also ein Slot ist für direkte CPU Lanes, der andere für Chipsatz Lanes?
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Wenn ich mich nicht irre liefert der x570 Chipsatz weitere 16 PCIe4 Lanes. Man hat also insgesamt 40 Lanes zur Verfügung. Im Regelfall ist der Slot, welcher sich dichter am CPU Sockel befindet, der an die CPU angebunden ist. Ansonsten würde es im Handbuch stehen falls es abweicht. Auf normalen Desktop Mainboards hast du keine 2 Slots die 16 Lanes bieten. Meistens bieten sie einen oder zwei Slots welche mit 8 Lanes angebunden sind. Das unterscheidet sich aber von Hersteller zu Hersteller. Und selbst beim gleichen Hersteller hat man oft unterschiedliche PCIe Configs, innerhalb des Mainboard LineUps. Das hängt eben auch davon ab, wie die Ausstattung des fraglichen Mainboards ist. LAN Chips, WiFi, M2 PCIe Slots müssen ja auch angebunden werden.
 
Oben Unten