VALVE: SteamDeck ("SteamPal") angekündigt.

Andrej

BIOS-Overclocker(in)
Sieht eigentlich nicht schlecht aus und man könnte damit auch ganz gut manche alte Schinken Spielen, die nicht zu viel Leistung benötigen. Bei neueren Spielen wirden "niedrieg" Einstellungen das höchste Mass der Gefühle sein.
Der Auflösung des Bildschirms ist auch nicht besonderen, mit hätte da FullHD mehr gefallen. Da bieten heutige Mobieltelefone leider mehr.
Der Preis wird bestimmt auch viele potenzielle Kunden abschrecken, denn für 400€ bekommt man ja nur die 64GB Version,da wären 128GB besser gewesen. So muss man schon zum 550€ Model greifen mit 256GB, um auch wirklich große Spiele draufpacken zu können.

p.s
Wäre auch interessant ob Nvidia mit ihrer DLSS Technologie nicht besser gewesen wäre für die Konsole statt AMD?!
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Was mich wundert ist dass "Remote Play" in dem Zusammenhang garnicht genannt wird. Wenn man sich in Reichweite eines groäen PCs befindet bietet sich das ja an.
Wäre auch interessant ob Nvidia mit ihrer DLSS Technologie nicht besser gewesen wäre für die Konsole statt AMD?!
Nvidia hat keine X86 CPU. ARM mag für Nintendo eine Alternative sein, aber wenn das Ziel ist vorhandene PC-Spiele direkt auszuführen wird das nichts. Noch hat Valve zwar einen Vulkan Wrapper für Win->Linux, aber kein Rosetta Equivalent.
 
K

Körschgen

Guest
Was mich wundert ist dass "Remote Play" in dem Zusammenhang garnicht genannt wird.

Screenshot_2021-07-16-08-10-57-541_com.vivaldi.browser_1.jpg
 
Oben Unten