• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

Mit einer Änderung an der Gewichtigung von Single-, Quad- und Multi-Core-Performance für die Ermittlung der effektiven Geschwindigkeit von CPUs haben die Betreiber der Userbenchmark-Datenbank für Diskussionen und Aufregung gesorgt, da dadurch Intel-Prozessoren bevorzugt werden. In einem Statement versucht man sich zunächst noch diplomatisch zu rechtfertigen, beleidigt Kritiker jedoch im letzten Absatz.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt
 

pipin

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

Eigentlich können die doch machen, was sie wollen, ist ja ihre Seite.

Nur wenn ich irgendwas auf meine User gebe, dann kündige ich so eine Änderung doch an oder kommuniziere doch nicht über eine Änderung der FAQ.

Und apropos Betreiber. Die sind doch völlig im Dunklen. Die Domain ist über nen italienischen Registrierdienst eingetragen - seit 2013.

Bis vor ein paar Monaten hatte ich von der Seite noch nie was gehört oder gesehen.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

"Jeder professionelle Software-Entwickler, der tatsächlich versucht hat skalierbaren, Multi-Thread-Code zu schreiben, wird nachvollziehen können, dass die Herausforderungen weit von Trivialität entfernt sind und es ist höchst unwahrscheinlich, dass man diese während der Lebensspanne einer typischen CPU überwindet."

Stimmt. Das war vor 10 Jahren. Der FX war seiner Zeit da zu weit voraus, keine Frage.
Und wie rechtfertigen sie im Jahre 2019 noch dass ganze 2% ihrer Tests Multithreads sind und man jetzt sogar nachträglich NOCH mehr richtung ST geht?

Ich meine welche Programme nutzen denn die Leute so die tatsächlich Leistung brauchen (also jetzt nicht der Windowstaschenrechner oder OpenOffice)?
Paint.net, GIMP usw. --> nutzen zig Threads
Mediacoder, Audiocoder, Handbrake usw. --> nutzen zig Threads
Alle modernen Browser wenn man viele Tabs offen hat --> nutzen zig Threads
Antivirensoftware, Datenpacker und sowas --> nutzen zig Threads
Die meisten modernen Spiele --> nutzen zumindest mittlerweile 4-8 Threads und nicht mehr nur 1-2.

...und jetzt kommt der Knaller: Es soll Leute geben, die MEHRERE programme GLEICHZEITIG benutzen! Irre sowas.
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

Wenn die Betreiber der Meinung sind, dass ein normalsterblicher Anwender niemals mehr als 4 Kerne auslasten wird, leben die hinterm Mond.
Das sagt schon alles und disqualifiziert die Betreiber grundlegend als vertrauenswürdige Anlaufstelle.
Vor allem, wenn dann Billigprozessoren ungeahnte Höhenflüge in der Bestenliste vollführen.
Am Ende werden wieder 50 Euro Dualcores empfohlen, weil die hochgezüchtet gut in Starcraft performen und für Office und das Internet ausreichen. LOL
 

Jahtari

Software-Overclocker(in)
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

... dachte ich mir auch gerade: in welchem jahr(zehnt) sind die denn hängen geblieben? und von nem impressum scheinen die auch noch nichts gehört zu haben... ab in die mentale mülltonne mit "denen". :rollen:

edit:
und dann auch noch das:

"Anstatt rein technische Benchmark-Zahlen zu präsentieren, die von Zeit zu Zeit falsch sein können, bringen wir Benutzerbewertungen in die Gleichung ein."

ja nee, is klar.
 

Leuenzahn

Freizeitschrauber(in)
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

"Laut Userbenchmark lastet der normale Nutzer nur selten vier Kerne aus" - vor allem beim Gaming.

Tja, so schaut es aus. Ohne jetzt eine Seite zu verteidigen, bin ja eher AMD Freund.
 

Oldtekkno

PC-Selbstbauer(in)
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

"Laut Userbenchmark lastet der normale Nutzer nur selten vier Kerne aus" - vor allem beim Gaming.

Tja, so schaut es aus. Ohne jetzt eine Seite zu verteidigen, bin ja eher AMD Freund.
Ich spiele nur BF , das Game freut sich über jeden zusätzlichen Kern.... Tja.. und nun? Die haben Geld von Intel bekommen, damit Intel ihren Altbestand von rückständlichen Quadcores weltweit reduzieren kann. Weil... quad reicht ja, gelle? omg
 
Zuletzt bearbeitet:

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

"Laut Userbenchmark lastet der normale Nutzer nur selten vier Kerne aus" - vor allem beim Gaming.

Tja, so schaut es aus. Ohne jetzt eine Seite zu verteidigen, bin ja eher AMD Freund.
So ein Blödsinn. Hab mir erst letztens ein Review von Techpowerup (glaub ich, war ne englisch sprachige Seite, Name entfallen und bin am IPad, kann nicht im Verlauf nachschauen) wegen dem Ryzen 5 durchgelesen, wo sie auch ne Quad-Core CPU dabei hatten (i5-7600K sollte es gewesen sein) und der hat in allen Spiele total abgekackt. Sowohl min als auch absolut FPS und wenn es dann mal ein Spiel gab, wo er bei den absoluten FPS weiter vorne war, war er bei den min FPS total im Eimer. Wie sollte man den also empfehlen können?

Die Begründung ist einfach behindert, weil man eben nun Multi Core CPUs hat MIT hohen Single Core Takt und Software eben diese auch ausnutzt. Ansonsten wäre ja auch ein i9 nicht weiter vorne zu finden in den Tests von CP/PCGH etc...
 

Obiwan

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

Die können sich ihren Benchmark jetzt dahin stecken, wo keine Sonne scheint...

Ich freu mich schon auf die Unwissenden, die einen i3 8350K kaufen und sich dann wundern, dass ihre RTX 2070 super gar nicht so super ist in BF5, Anno 1800 usw...
 

Decrypter

Software-Overclocker(in)
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

"Laut Userbenchmark lastet der normale Nutzer nur selten vier Kerne aus" - vor allem beim Gaming.

Tja, so schaut es aus. Ohne jetzt eine Seite zu verteidigen, bin ja eher AMD Freund.
Demnach müßte ja noch jeder Quadcore leistungsmäßig völlig problemlos mit den 6 oder gar 8 Kernern bei Games problemlos mithalten können. Auf den ersten Blick vielleicht. Aber Tatsache ist, das jeder Quadcore, egal ob jetzt Rot oder Blau, in modernen Games quasi auf der letzten Rille pfeift. Jeder 6-Kerner bewirkt hier in vielen Fällen ein deutlich ruhigeren Frameverlauf. Auch dann, wenn die Engine nicht mehr als 4 Kerne ansprechen kann. Aber dann verteilt sich die Gesamtlast eben auf alle verfügbaren Kerne, sodass sich alles, was außer dem Game noch so mit läuft, sich auch noch auf die 4 Kerne quetschen muß.

Irgendwie scheinen die Typen von Userbenchmark im Jahr 2017 vor Ryzen stehen geblieben zu sein. Also zu Zeiten, wo Intel problemlos mangels leistungsfähiger Konkurrenz den Mainstreammarkt mit 4 Kernen+Hyperthreading abspeisen konnte. Zum Glück haben sich die Zeiten geändert. Heute sieht man, wie dringend der Tritt in den Allerwertesten von Intel durch AMD mit Ryzen nötig gewesen ist !
 

VikingGe

Software-Overclocker(in)
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

Der beste Absatz ist ja eigentlich der, wo gesagt wird, dass mehr als vier Kerne eigentlich nur dazu da sind, damit die Malware auf dem Rechner genügend Ressourcen bekommt. :ugly:

Ich meine... gehts noch?
 

BoMbY

Software-Overclocker(in)
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

Ja, Hauptsache irgendein i3 sieht besser aus als ein Threadripper ... lol. Der Benchmark und deren Index waren vorher schon albern, jetzt erscheinen die eher wie ein Ironie-Seite.
 

Leuenzahn

Freizeitschrauber(in)
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

Demnach müßte ja noch jeder Quadcore leistungsmäßig völlig problemlos mit den 6 oder gar 8 Kernern bei Games problemlos mithalten können. Auf den ersten Blick vielleicht. Aber Tatsache ist, das jeder Quadcore, egal ob jetzt Rot oder Blau, in modernen Games quasi auf der letzten Rille pfeift. Jeder 6-Kerner bewirkt hier in vielen Fällen ein deutlich ruhigeren Frameverlauf. Auch dann, wenn die Engine nicht mehr als 4 Kerne ansprechen kann. Aber dann verteilt sich die Gesamtlast eben auf alle verfügbaren Kerne, sodass sich alles, was außer dem Game noch so mit läuft, sich auch noch auf die 4 Kerne quetschen muß.

Irgendwie scheinen die Typen von Userbenchmark im Jahr 2017 vor Ryzen stehen geblieben zu sein. Also zu Zeiten, wo Intel problemlos mangels leistungsfähiger Konkurrenz den Mainstreammarkt mit 4 Kernen+Hyperthreading abspeisen konnte. Zum Glück haben sich die Zeiten geändert. Heute sieht man, wie dringend der Tritt in den Allerwertesten von Intel durch AMD mit Ryzen nötig gewesen ist !
Bin voll bei Dir, meine neue CPU wird wahrscheinlich auch n Ryzen, wenn der Preis weiter nach unten geht, ansonsten lieber n Intel mit weniger Kernen aber mehr Dampf. Ich denke somit, daß die Mehrkernunterstützung schon langsam greift, aber weder ist jedes neu herauskommende Spiel 6 oder 8 oder nochmehr kernoptimiert, noch wird das morgen der Fall sein. Daß das der Fall sein wird keine Frage und zwar sicherer als RT Bedarf und Einbau in jedem Spiel, somit ist eine Ryzen CPU derzeit auch zukunftsorientierter als eine RT Karte. :D
 

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

Bin voll bei Dir, meine neue CPU wird wahrscheinlich auch n Ryzen, wenn der Preis weiter nach unten geht, ansonsten lieber n Intel mit weniger Kernen aber mehr Dampf. Ich denke somit, daß die Mehrkernunterstützung schon langsam greift, aber weder ist jedes neu herauskommende Spiel 6 oder 8 oder nochmehr kernoptimiert, noch wird das morgen der Fall sein. Daß das der Fall sein wird keine Frage und zwar sicherer als RT Bedarf und Einbau in jedem Spiel, somit ist eine Ryzen CPU derzeit auch zukunftsorientierter als eine RT Karte. :D
Und wieder falsch. Gamersnexus hat erst letztens ein Video veröffentlicht, wo sie noch einmal das Statement hergenommen haben, mit „dass man eher einen R5 1600 kaufen sollte anstatt einem i5, da die mehr Kerne/Threads sich eher bemerkbar machen werden auf längerer Sicht als die höhere Single Core Leistung“.

Da eben nun 2 Jahre vergangen sind, wollte man sich das ganze noch einmal anschauen, inwiefern diese Aussage mittlerweile eingetroffen ist - und das ist sie. Leute, die sich damals nen R5 1600 anstatt einen damaligen, vergleichbaren i5 Quad-Core, haben heute, in neuen Spielen, mehr FPS und das bessere Spielgefühl (Stichwort FPS).

Quad-Core sind in allen CPU Tests nicht mehr ganz vorne anzutreffen sondern nur mehr im Mittelfeld. Da brauch ich mir nicht mal die Frametimes anschauen, da reichen schon die absoluten FPS, um zu sehen, wo die Musik gespielt wird.
 

sterreich

Software-Overclocker(in)
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

"Höhere Kernzahlen erlauben ein leicht lockereres PC-Management, indem Effekte von Malware und anderen ressourcenfordernden Prozessen, etwa spontane Windows-Updates oder ungefragte Virenscans, maskiert werden."
:ugly:
Also die Begründung ist ja mal grenzgenial. Wer will schon ein System, das nicht gleich bei jedem Update oder Virenscan im Hintergrund plötzlich in die Knie geht?

Über den Spruch mit der Malware red ich lieber erst gar nicht.
 

Alephthau

PC-Selbstbauer(in)
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

Und wieder falsch. Gamersnexus hat erst letztens ein Video veröffentlicht, wo sie noch einmal das Statement hergenommen haben, mit „dass man eher einen R5 1600 kaufen sollte anstatt einem i5, da die mehr Kerne/Threads sich eher bemerkbar machen werden auf längerer Sicht als die höhere Single Core Leistung“.
.
Das war Hardware Unboxed! :D

YouTube

YouTube

Gruß

Alef
 
A

Arkintosz

Guest
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

„Eine Singlecore-CPU ist viel besser als ein 32-Kern-Prozessor, weil derr Einkerner besser idelt“ :lol:

Der Oberwitz ist ja, dass der Quadcore gerademal mit 2% besser für Spiele und Office angegeben ist (was auch schon BS ist, da er für Spiele auch Mist ist), und das absolut grottige Workstation-Rating zählt so gut wie gar nicht in den Benchmark hinein :lol:
 

Lowmotion

Freizeitschrauber(in)
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

Es gibt schon jetzt wieder Leute, die sehen die Benchmarks des 3600 und werfen ihren alten 1700x aus dem PC, weil die neue Generation deutlich schneller ist. Aber dann herrscht Ernüchterung, denn unter realen Einstellungen merkt man von der Mehrleistung nichts. Und genau darauf spielt die Änderung an: wer braucht wirklich mehr als x Kerne? Ein Spiel wie BFV läuft als Vorzeigespiel nicht unspielbar auf kleinen CPUs. Die Notwendigkeit zu 16 Threads existiert nicht. Es ist sicherlich nachweisbar, dass man pro Kerne mehr Leistung bekommt, aber diese Leistung ist nicht entscheidend. Sonst würde sich kein Spiel mehr verkaufen, wenn man aktuelle Hardware benötigen würde.

Die User träumen vom effizienten Multikern Prozessor, der mit wenig Takt und intelligenter Verteilung besser ist als ein 5 Ghz Wenig-Kern-Prozessor. Anscheinend ist es nach Bulldozer und Ryzen immer noch nicht machbar die Last intelligent zu verteilen. Selbst das Schedulerupdate von Windows 10 1903 bringt nicht die erhoffte Verbesserung.

Diverse Testseiten bestätigen laufend, dass mehr als 6-8 Kerne in der Spitze keinen Sinn für Gamer machen und daher die alten i7 4/8 Prozessoren immer noch mithalten können. Ich sehe nicht Intel hinter der Aktion, sondern die Macher beschäftigen sich mehr mit dem Trend zu mehr Kernen.
 

takan

Software-Overclocker(in)
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

Beschweren sich über den Spam von Benchmarks neuer Hardware. OK. Wenn Intel und Nvidia neue Hardware rauskommt präventiv Bann für diese Hersteller. Ist ja töricht sich vorzustellen, das User mit neuer Hardware etwas benchen.:ugly:

Für einige Games ist ein Quadcore schon an der Grenze zu unspielbar. Denke ich. Vor 6 Jahren sah es halt anders aus. Von meinem Q9450 damals bin ich auch nur weiter auf Quadcore gegangen. Bis 8 Kerne günstig und Perfomant sind, dauerts leider.
 

Casurin

BIOS-Overclocker(in)
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

Naja, "politisch Korrekt" ? Wenn jemand von sich behauptet oder sich damit rühmt politisch Korrekt zu sein dann kann amn deren Aussagen auch direkt in die Tonne tretten -das hat mit der Realität nichts zu tun.
Was die schreiben ist aber einfach Dumm - aber nicht von der Hand zu weisen das es auch teils berechtigt ist.

Es ist nun mal Fakt das die überwältigende Mehrheit aller Spiele nicht mal ansatzweise einen Quadcore auslasten kann. Die meisten krepieren noch immer mit 1 Mainthread + 1 Schaufler herum (wenn sie überhaupt 2 threads nutzen). Auch die meisten genutzten Anwendungen profitieren nur bedingt von mehr als einem Kern. Es wird ja immer wieder Office Excel hergenommen: Ja, große Tabellenberechnungen skalieren mit mehr Kernen, kommt aber auf die Berechnung an. Das Editiergefühl wird aber von der Singlethreadleistung bestimmt.


Naja, die Änderung war ein gewaltiger Schuss in den Ofen.
Singlethread Leistung ist zwar noch immer extrem wichtig, aber speziell der > 4 Thread Anteil ist seit der Einführung ihrer Datenbank nur wichtiger geworden. MItlerweile können AAA Titel ja auch mit mehr als 4 Threads umgehen (meist ist bei 6c6t Schluss) und es gibt immer mehr Leute die auch Videos bearbeiten oder konvertieren.



Die Aufregung das es iwie Intel bevorzugen würde - schaut man sich das Ranking an haben nur die kleinen Intel CPUs davon profitiert, sowas wie der i3 7350K - der nur was fürs basteln und "Just4Fun" ist.
Wenn man die Seite besucht ist die Sortierung erstmal nach "Value" - ein günstiger i3 gefolgt von gleich 3!! Ryzen. Sortiert man nach User-Rating dann beginnt es erstmal mit 3 Ryzen und dann 3 Intel.
Das was benachteiligt wird sind die ManyCore prozessoren wie ein i9 7940X oder Threadripper 1920X.

Stimmt. Das war vor 10 Jahren. Der FX war seiner Zeit da zu weit voraus, keine Frage.
Ne, das waren einfach grottige CPUs auch vom Design her.
Das einzige was sie gut konnten war ein hoher integer-Durchsatz bei monotoner Kontrolllogik. Wenn es komplexer wurde konnte man nicht ein mal mehr den vollen integer-Durchsatz erreichen weil es schon beim Fetch zu eng wurde.
 
A

Arkintosz

Guest
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

Man hat eine schnelle CPU, damit man weniger Unterbrechungen hat. Es interessiert nicht, ob sich Firefox 2 Nanosekunden schneller öffnet.

Es interessiert, ob ich zum Kompilieren oder Rendern eine Minute oder nur eine halbe warten muss.
Es interessiert, ob ich Ruckler bekomme, weil auf einem Kern 2 Threads laufen müssen.

Wenn man so hirnrissig rechnen würde, wie Userbenchmark, wären 50 PS-Autos das beste, was es gibt. Denn man kann damit super auf der Landstraße fahren.
Autobahn kann man ja einfach ignorieren, braucht keiner :lol:
 

Snowhack

BIOS-Overclocker(in)
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

Naja da hoffe ich mal das diese Seite in Zukunft keine zu große Aufmerksamkeit bekommt von den deutschen Hardware Seiten
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

Userbenchmark Eigendarstellung: UserBenchmark is run by a company of hardcore geeks.

Was man über Whois über sie herausfindet: nichts, weil sich Userbenchmark hinter einem Privacydienst versteckt.


Fragt Euch folgendes: welchen Wert hätte für Euch ein PCGH Test ohne dass man den Redakteur kennen würde, ohne dass man wüsste bei welchem Verlag die PCGH überhaupt erscheint und die einzige Methode rauszufinden wer dahintersteckt wäre es der Spur einer PayPal Spende im Bankensystem zu folgen.

Ich nehme einmal an so ein Testbericht aus dem vollverschleierten Nichts des Internets hätte keinen Wert. Selbst wenn man auch einer Sexstreamingseite eine Stripperin im Chat befragt während sie sich auszieht, ob die CPU Leistung ihres Setups zum Streamen ok ist oder nicht, bekäme man eine Antwort die man besser einordnen könnte. Für mich sieht Userbenchmark eher aus wie sog. Astroturfingprojekt einer PR Agentur als etwas anderes. Daher sortieren die auch nach "User Rating" und nicht nach technischen Kategorien.
 

Solavidos

Freizeitschrauber(in)
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

Die Begründung ist ja noch dämlicher als ich dachte :rollen:
Was stimmt mit denen nicht? Wer sind eigentlich die Betreiber von der Seite genau?

Edit: Sollen deswegen 4 Kerne besser als 8 sein? Ich denke eher die erwarten zuwenig von 8 Kernen und betreiben ihre Seite auf nem 2c4T weil das ja dicke reicht nach ihrer Argumentation :rollen:
 

User-22949

PC-Selbstbauer(in)
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

Damit haben die sich keinen Gefallen getan um nicht zu sagen:" Ins eigene Knie geschossen."
Würde mich nicht wundern wenn es den Benchmark bald nicht mehr geben würde.
Der hat jetzt sowas von an "Seriösität" verloren.
 

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

Ich sag dazu mal folgendes:

Anno-dazumal... (Pentium 4... AMD64 3000) Hat Intel das "Intel Partneprogramm" in der Art gestaltet, dass die PC Hersteller satte Rabatte bekamen, die NUR Intel CPU's verbauten! Obwohl der damalige AMD besser war! (Dies war später Anlaß der EU darin einen Verstoß gegen Wettbewerbsregeln zu vermuten, usw ...usw..)
Dann gabs neulich die Meldung Intel (Ich zitiere sinngemäß): "Benchmarks sind voll doof! ...und geben keinen Praxisbezug wieder!" (Nachdem man Jahrelang mit Cinebench R15 gepost hatte!)
Dann gabs neulich ein "internes Papier" von Intel (Wenn es denn echt ist!), in dem bei der drohenden Lage durch Zen2 auf eine "Secret Sauce" verwiesen wird.....

...und jetzt gibts eine(vielleicht nur die erste) Benchmark-Bude, die den Bench zugunsten der aktuellen Intel-CPU's umstrickt?

Euer Ehren, keine weiteren Fragen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Casurin

BIOS-Overclocker(in)
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

...und jetzt gibts eine(vielleicht nur die erste) Benchmark-Bude, die den Bench zugunsten der aktuellen Intel-CPU's umstrickt?

Euer Ehren, keine weiteren Fragen!
Tja da das letze einfach Falsch ist kann man getrost sagen: Setzen 6.
(AMD hat auch noch immer ihr "Partner Program" - Shops die Exclusive mit AMD werben erhalten Vergünstigungen und weitere Vorteile).
 

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

Tja da das letze einfach Falsch ist kann man getrost sagen: Setzen 6.
(AMD hat auch noch immer ihr "Partner Program" - Shops die Exclusive mit AMD werben erhalten Vergünstigungen und weitere Vorteile).
Ja, aber bei Intel gabs Rabatte, wenn man auf AMD CPU's verzichtete... Unterschied erkannt???

EDIT:

Mal was für den einen oder anderen Erkenntnisbefreiten:
http://ec.europa.eu/competition/sectors/ICT/intel_provisional_decision.pdf
 

Cat Toaster

PC-Selbstbauer(in)
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

Da die "Macher" von Userbenchmark so eindrucksvoll ihre Inkompetenz öffentlich demonstriert haben, stellt sich mir die Frage: Womit verdienen die eigentlich Ihr Geld? Lassen die sich wie ein beliebter Suchmaschinenanbieter einfach bezahlen, für die Produkte die weiter oben stehen sollen?
 

Bevier

Volt-Modder(in)
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

Es gibt schon jetzt wieder Leute, die sehen die Benchmarks des 3600 und werfen ihren alten 1700x aus dem PC, weil die neue Generation deutlich schneller ist. Aber dann herrscht Ernüchterung, denn unter realen Einstellungen merkt man von der Mehrleistung nichts. Und genau darauf spielt die Änderung an: wer braucht wirklich mehr als x Kerne? Ein Spiel wie BFV läuft als Vorzeigespiel nicht unspielbar auf kleinen CPUs. Die Notwendigkeit zu 16 Threads existiert nicht. Es ist sicherlich nachweisbar, dass man pro Kerne mehr Leistung bekommt, aber diese Leistung ist nicht entscheidend. Sonst würde sich kein Spiel mehr verkaufen, wenn man aktuelle Hardware benötigen würde.

Die User träumen vom effizienten Multikern Prozessor, der mit wenig Takt und intelligenter Verteilung besser ist als ein 5 Ghz Wenig-Kern-Prozessor. Anscheinend ist es nach Bulldozer und Ryzen immer noch nicht machbar die Last intelligent zu verteilen. Selbst das Schedulerupdate von Windows 10 1903 bringt nicht die erhoffte Verbesserung.

Diverse Testseiten bestätigen laufend, dass mehr als 6-8 Kerne in der Spitze keinen Sinn für Gamer machen und daher die alten i7 4/8 Prozessoren immer noch mithalten können. Ich sehe nicht Intel hinter der Aktion, sondern die Macher beschäftigen sich mehr mit dem Trend zu mehr Kernen.
Dir ist aber schon klar, dass der 1700X mehr Kerne als der 3600 hat und du somit deine folgenden Aussagen gleich selbst als vollkommen irrelevant hinstellst? ^^
Und ja, es gibt Spiele, in denen 8 Kerne +SMT mehr Leistung bieten, als 4 oder 6 und es werden immer mehr. Die Zeiten von Spielen, die maximal auf 2 Kerne optimiert sind, sind ewig her, selbst ein WoW kann mittlerweile mehr Kerne nutzen und stammt aus einer Zeit, als Singlecore noch Standard war.
Und für jeden, der mit dem Rechner auch noch ernsthaft arbeitet (mehr als nur Word, Exel und vielleicht irgendwelche Buchhaltungsprogramme), stellt sich die Frage eh nicht...

Sicher kannst du aktuell mit einem hochtaktenden 4 Kerner noch gut spielen aber selbst auf dem im schwachsinnigen Test so starken 7350k starten einige Spiele überhaupt nicht mehr, da sie mindestens 4 echte Kerne benötigen. Wer heutzutage noch einen neuen Computer kauft/aufbaut, sollte mindestens 6 Kerne nehmen, 8 schaden aber sicher auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

rum

Software-Overclocker(in)
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

Der beste Absatz ist ja eigentlich der, wo gesagt wird, dass mehr als vier Kerne eigentlich nur dazu da sind, damit die Malware auf dem Rechner genügend Ressourcen bekommt. :ugly:

Ich meine... gehts noch?
Ja! Das fand ich auch echt hart.
Also wie sehr kann man sich selbst öffentlich eigentlich noch ein Eigentor schießen?
Bei den Ammis gäbs vielleicht gleich ne Massenklage von zusammengerotteten 6(+)-Kern-CPU-Besitzern wegen Rufmord und Verleumdung. Nicht jeder kauft ja einen "mehr als 4 Kerne-Prozessor" um das Potential im Anschluss (un-)bewusst für Malware bzw. dessen Verteilung zu nutzen.
_____

Zum Thema: ich weiß wirklich nicht, wie ich meine Gefühle beim Lesen der Antwort der Seitenbetreiber beschreiben soll, aber vielleicht klappt es mit ein paar Bildchen?
:wall: :wall: :huh::banane::stupid:
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

Userbenchmark Eigendarstellung: UserBenchmark is run by a company of hardcore geeks.

Was man über Whois über sie herausfindet: nichts, weil sich Userbenchmark hinter einem Privacydienst versteckt.


Fragt Euch folgendes: welchen Wert hätte für Euch ein PCGH Test ohne dass man den Redakteur kennen würde, ohne dass man wüsste bei welchem Verlag die PCGH überhaupt erscheint und die einzige Methode rauszufinden wer dahintersteckt wäre es der Spur einer PayPal Spende im Bankensystem zu folgen.

Ich nehme einmal an so ein Testbericht aus dem vollverschleierten Nichts des Internets hätte keinen Wert. Selbst wenn man auch einer Sexstreamingseite eine Stripperin im Chat befragt während sie sich auszieht, ob die CPU Leistung ihres Setups zum Streamen ok ist oder nicht, bekäme man eine Antwort die man besser einordnen könnte. Für mich sieht Userbenchmark eher aus wie sog. Astroturfingprojekt einer PR Agentur als etwas anderes. Daher sortieren die auch nach "User Rating" und nicht nach technischen Kategorien.
Der Wert von PCGH defniert sich für mich einzig und alleine über deren Offenlegung ihrer Testszene und Einstellungen.
Treiber, Szene, erreichte Taktraten usw.
DAS ist PCGH. Sonst sind sie eine von tausenden Newsspammenden Copy&Paste Seiten.
 

Don-71

PCGHX-HWbot-Member (m/w)

sandworm

Freizeitschrauber(in)
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

Intel kann einem momentan schon ein wenig leid tun und jede Hilfe können sie momentan sicher sehr gut gebrauchen.

Daher solidarisier ich mich mit diesen Userbench Typen spiel eine Runde Starcraft 2 und lass die alten Zeiten nochmals so richtig rocken.

Bei Cinebench übrigens die selbe ******** auch dort wird Intel systematisch benachteiligt das ist einfach so unfair und zum heulen.

Und so nebenbei diese Userbench Typen haben doch vollkommen recht, denn wenn es nach dem Durschnitt geht dann stehen doch in der hälfte der Firmen weltweit noch hauptsächlich 1+-2 Kern Pentiums rum
und von der installierten Software ganz zu schweigen.
4 Kern oder gar mehr gibts nur für die oberen 10% der privilegierten. Wo ist also das Problem?
 

Buggi85

Software-Overclocker(in)
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

So viel mimimi... um nichts. Mir kommen gleich die Tränen :lol:
 
A

Arkintosz

Guest
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

Jeder professionelle Software-Entwickler, der tatsächlich versucht hat skalierbaren, Multi-Thread-Code zu schreiben, wird nachvollziehen können, dass die Herausforderungen weit von Trivialität entfernt sind und es ist höchst unwahrscheinlich, dass man diese während der Lebensspanne einer typischen CPU überwindet.
Es ist schade, dass dieser Satz im Originaltext nicht (mehr) zu finden ist, weil er auf gnadenlose Weise von massiver Inkompetenz zeugt. Er hat mit Sicherheit noch nie ein Programm mit Multi-Threading geschrieben, geschweige denn eines mit Multi-Prozessing-Funktionalität.

Natürlich optimiert man das Programm in der Regel nur da, wo man Verzögerungen minimieren möchte, die den User aufregen. Es ist schade, wenn die Optimierung nicht funktioniert, weil 200 Unterprozesse auf nur 4 Cores laufen müssen, nur weil der Nutzer sich ein paar Euro zum 8, 12, oder 16-Kerner gespart hat.
Leider kann man dem Benutzer der Software ohne entsprechende Hardwarebasis dann nicht mehr helfen und es dürfte ein schwacher Trost sein, dass er die Power beim Schauen eines Videos oder beim Surfen im Internet nicht braucht. Ich denke, dass das jedem klar ist, der einen PC hat und sich auch dafür nicht die schnellere CPU geholt hat.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung, Kritiker werden beleidigt

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Userbenchmark: Statement der Betreiber nach Algorithmus-Änderung....
Zitat: "... Im Text heißt es zunächst, dass mehr als vier Kerne lediglich "nice to have" seien. ..."

Damit haben sie doch weitestgehend recht...
 
Oben Unten