• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

USB-Soka gesucht / kompakter Verstärker / gute Boxen

killer89

Volt-Modder(in)
USB-Soka gesucht / kompakter Verstärker / gute Boxen

Da ihr mir ja so gut bei der Suche nach einer USB-Soka geholfen habt, habe ich den Thread noch ein wenig angepasst.
Ich suche nun noch einen kleinen kompakten Verstärker + Boxen bzw. aktive Boxen mit verhältnismäßig gutem Klang für 150 - 200 € (bei entsprechender Empfehlung gerne auch ein bissl mehr).

Das ganze soll v.a. für Musik jeglicher Stilrichtung reichen, aber hauptsächlich, um mein Online-Radio nicht mehr aus dem iPhone quäken zu lassen. Für die große Runde habe ich schon einen Denon AVR1909 + Canton 5.1 System stehen, aber das ist a) zu teuer und b) zu laut für meine Nachbarn ;-) das kann man selten nutzen...

Mir sind heute die JBL Control One über den Weg gelaufen, sind die gut? Dann wäre da noch ein passender Verstärker notwendig. Bin aber vollkommen wertungsfrei sonst. Teufel, Canton, Nubert nennt mir bitte so viel, wie ihr wollt :)

Danke!

MfG


Hallo Leute,

da ich bei meiner Suche nix zu einer guten USB-Soundkarte gefunden habe (vielleicht bin ich auch blind oder zu doof die Suche richtig zu nutzen...), erstelle ich diesen Thread.

Und zwar habe ich mir die Beyerdynamic DT770 Pro mit 80 Ohm gekauft, die auch so weit echt super klingen, aber mein PC-Sound ist onboard...
Problem: Kein freier PCIe-Steckplatz, da mini-ITX-Board.
Lösung: USB-Soundkarte!

Könnt ihr mir da vernünftige, zum KH passende, Soundkarten empfehlen? Preislich wollte ich ungern über 150€ gehen, aber bei Creative bin ich schon ein wenig vorgeschädigt (Treiberprobleme...).

Wenn ihr mir da also gute Sokas empfehlen könnt, wäre ich euch dankbar. Bei guten Argumenten geb ich auch gerne mehr aus.

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

Thallassa

Volt-Modder(in)
Alternativ ein FiiO E17, wenn du das budget gut ausreizen möchtest bzw. Für potentere kopfhörer gerüstet sein möchtest. Oder ein FiiO E7 falls du was willst, was sich auch mobil sehr gut macht
 
TE
killer89

killer89

Volt-Modder(in)
FiiO? Noch nie gehört! Ist das denn auch zum Gamen geeignet oder nur für Mukke? Gibt's noch irgendwelche Software dazu?
Ich muss mir das "morgen" erstmal in Ruhe anschauen, danke für die Antworten bis hier!

MfG
 

Darkseth

BIOS-Overclocker(in)
AW: USB-Soka gesucht!

Wieso sollte es nicht zum Gamen geeignet sein?
JEDE Soundkarte ist gleichermaßen fürs Gamen geeignet, denn stereo ist und bleibt stereo.
Software gibts keine dazu. Einfach per USB dran, und läuft ohne Probleme.

Den E17 würde ich aber nicht nehmen, den halte ich für nen 80 ohm dt 770 doch etwas überdimensioniert. Der E10 reicht vollkommen aus ;)

Falls du jedoch ne Surround simulation willst (Das heißt NICHT automatisch, dass es zum Gamen besser ist. Es gibt zig leute, die mit Stereo deutlich besser orten können, als mit einer Surround simulation. Das ist einfach Geschmacksache), wäre die "Creative X-FI HD" etwas. Ein wenig schlechter als der Fiio E10, dafür mit Softwarepaket, und mehr features/anschlüssen. Läuft soweit ich weiß optional auch ohne Treiber.
 

Laudian

Moderator
Teammitglied
AW: USB-Soka gesucht!

Aune mini USB DAC
Gibt es nur bei Ebay als Import aus Shanghai, ist aber ebenfalls ein grundsolides Teil. Wenn du eine Surroundsimulation möchtest sollen die Astro Mixamps ganz brauchbar sein.
Die Fiios sind technisch auch über jeden Zweifel erhaben, Mängel haben die aber oft in der Verarbeitung, dementsprechend sind sie eben günstiger.

Software gibt es zu keinem der genannten Geräte.
 

Darkseth

BIOS-Overclocker(in)
AW: USB-Soka gesucht!

Der Mixamp ist "brauchbar" für Konsolen, aber rein Klanglich ist er schrott bemessen am Preis ;)
Mit Surround simulation gibts da eig extern nur die X-FI HD, die wirklich empfehlenswert ist, und technisch auch recht ordentlich.

Man könnte aber noch auf die Asus U7 warten, die wahrscheinlich um die 70-100€ kosten wird, also ein sehr guter Preisbereich, und ebenfalls nen Kopfhörerverstärker haben wird.
 

BloodySuicide

BIOS-Overclocker(in)
AW: USB-Soka gesucht!

FIIO E07K ist fast idendtisch zum E17 und reicht völlig aus. Klanglich nehmen die sich nix. Nur bei den Funktionen bzw. Anschlüssen
 
TE
killer89

killer89

Volt-Modder(in)
AW: USB-Soka gesucht!

Noch einmal ein Danke für die vielen Antworten!

Ich hatte hinsichtlich Gaming nur an die genannten Punkte wie Sorround-Simulation gedacht oder auch EAX. Ich weiß nicht mehr wie wichtig das heute noch ist. Softwareseitig hatte ich nur an eventuelle Treiber oder die Auswahl der Soundquelle (bei mehreren Eingängen?) gedacht.
Was ist mit DTS und Co.?

MfG
 

Audioliebhaber

Software-Overclocker(in)
AW: USB-Soka gesucht!

EAX ist seit Bioshock 1 tot und Sourround meiner Meinung mit einem guten Hifi Kopfhörer völlig unnötig bzw. für mich kontroduktiv, weil die Sims den Klang verfälschen und ich damit viel schlechter orten kann.
 
TE
killer89

killer89

Volt-Modder(in)
AW: USB-Soka gesucht!

Ok, dann habe ich noch eine weitere Frage: Was können die ASUS-Lösungen besser? Also die One und die STU. Machen die Op-Amps den Spaß so teuer oder warum kosten die Teile so viel mehr?
Die Anschlüsse könnens ja nicht sein oder? Ich benötige ohnehin nur für meinen KH einen guten analogen Sound, für die Übertragung zu meiner Anlage hab ich HDMI oder TOSLINK.

MfG
 

Audioliebhaber

Software-Overclocker(in)
AW: USB-Soka gesucht!

Die Komponenten sind viel besser, es sind mehr Anschlüsse vorhanden, die SOftware muss entwickelt werden. DACs wie dem Yulong 100 oder den FII0s gibt es keine Software. Programmierarbeit ist teuer und nur mit dem einmaligen erstellen ist es ja nicht getan, da müssen Fehler beseitigt werden, neue Funktionen kommen dazu etc.
 
TE
killer89

killer89

Volt-Modder(in)
AW: USB-Soka gesucht!

Um das also zusammenzufassen: Qualität Onboard-Sound < Qualität FiiO < Qualität ASUS
Wobei die FiiOs einen deutlichen Preisvorteil haben und wenig Arbeit und Probleme verursachen.

Hmm, dann werd ich mir das mal genau durch den Kopf gehen lassen, was ich nun genau nehme.

MfG
 

Audioliebhaber

Software-Overclocker(in)
AW: USB-Soka gesucht!

Ja, die Fii0 oder auch der Yulong 100 werden dir wahrscheinlich keine Arbeit und mit 99% Wahrscheinlichkeit keine Probleme machen. Die steckst du an und sie laufen. Ohne Treiber installieren oder sonst iregendwas.
 
TE
killer89

killer89

Volt-Modder(in)
AW: USB-Soka gesucht / kompakter Verstärker / gute Boxen

Da ihr mir ja so gut bei der Suche nach einer USB-Soka geholfen habt, habe ich den Thread noch ein wenig angepasst.
Ich suche nun noch einen kleinen kompakten Verstärker + Boxen bzw. aktive Boxen mit verhältnismäßig gutem Klang für 150 - 200 € (bei entsprechender Empfehlung gerne auch ein bissl mehr).

Das ganze soll v.a. für Musik jeglicher Stilrichtung reichen, aber hauptsächlich, um mein Online-Radio nicht mehr aus dem iPhone quäken zu lassen. Für die große Runde habe ich schon einen Denon AVR1909 + Canton 5.1 System stehen, aber das ist a) zu teuer und b) zu laut für meine Nachbarn ;-) das kann man selten nutzen...

Mir sind heute die JBL Control One über den Weg gelaufen, sind die gut? Dann wäre da noch ein passender Verstärker notwendig. Bin aber vollkommen wertungsfrei sonst. Teufel, Canton, Nubert nennt mir bitte so viel, wie ihr wollt :)

Danke!

MfG
 

Darkseth

BIOS-Overclocker(in)
AW: USB-Soka gesucht / kompakter Verstärker / gute Boxen

Wieviel platz hast du?^^
Wenn viel, dann schau dir mal die Microlab Solo 6C oder die größeren 7C an.

Ansonsten: Kommt gebrauchtkauf in Frage? Da kannst du für 100-200€ locker Boxen bekommen, für dessen Klang du neu 400-500€+ zahlen müsstest^^
 
TE
killer89

killer89

Volt-Modder(in)
AW: USB-Soka gesucht / kompakter Verstärker / gute Boxen

Hui, das ist schon amtlich von der Größe her...

Vielleicht gehts ja auch eine Nummer kompakter. Gebraucht wäre auch ok, aber nur hier ausm Forum. Von ebay halt ich nix.

MfG
 

Audioliebhaber

Software-Overclocker(in)
AW: USB-Soka gesucht / kompakter Verstärker / gute Boxen

Kompakter bedeutet automatisch weniger Tiefgang. ;)


P.S. Schau mal in dein Postfach!
 
TE
killer89

killer89

Volt-Modder(in)
AW: USB-Soka gesucht / kompakter Verstärker / gute Boxen

Hm jaaa, das ist mir schon klar, aber ich muss auch an meine Nachbarn denken ;-) Meine Wohnung ist relativ hellhörig, da sollte man es nicht übertreiben ;-)

MfG
 

Audioliebhaber

Software-Overclocker(in)
AW: USB-Soka gesucht / kompakter Verstärker / gute Boxen

Gute Lautsprecher haben gerade den Vorteil, dass man sie nicht laut aufdrehen muss, damit sie gut klingen. Wenn dir so ein "Schlammschieber/Wabbelbass" Subwoofer System hinstellst, wette ich, dass deine Nachbarn dir schneller aufs Dach steigen, als du das Teil ausschalten kannst.
 
TE
killer89

killer89

Volt-Modder(in)
AW: USB-Soka gesucht / kompakter Verstärker / gute Boxen

Ich habe mir in den letzten Tagen die ganze Sache noch einmal durch den Kopf gehen lassen und auch fleißig gemessen.
Dabei ist es leider so, dass ich lediglich 10 cm zu beiden Seiten frei habe für die Boxen... bedeutet Aktivboxen oder schmale Boxen mit kleinem Verstärker.

Teufel hat da folgendes parat:
Concept B 200 USB - Lautsprecher Teufel
Die Testergebnisse sind ja recht überzeugend, was sagt ihr?

Dann habe ich nochmal bei Idealo nach einem kleinen Verstärker gesucht und Dynavox gefunden - was ist denn das bitte?

MfG

edit: Bose hat auch was Interessantes: http://www.bose.de/DE/de/home-and-p...omputer-speakers/companion-20-speaker-system/
 

Audioliebhaber

Software-Overclocker(in)
AW: USB-Soka gesucht / kompakter Verstärker / gute Boxen

Die Testergebnisse sind ja recht überzeugend, was sagt ihr?
Die Testergebnisse sind größtenteils nichtssagend und Teufel bietet nur miserable Qualität, zu überteuerten Preisen, wenn man mit gebrauchter Hifi vergleicht.

Das wäre so ziemlich das schlechteste, was du zu dem Preis kaufen kannst. Wahrscheinlich klingen die Teufel B20 ähnlich "gut". Die Bauform ist ähnlich, weswegen sie beide absolut keinen Tiefbass spielen.


Bose ist aufgrund der völlig überteuerten Preise absolut nicht empfehlenswert.



Also wenn du wenig PLatz hast: JBl Control one und dazu einen Scythe AMP. Was besseres fällt mir gerade nicht ein.
 
TE
killer89

killer89

Volt-Modder(in)
AW: USB-Soka gesucht / kompakter Verstärker / gute Boxen

Ok danke, zu den Boses hab ich auch gerade einen Verriss bei Amazon gelesen - fallen die raus.

Ist Teufel wirklich so schlecht? Ich hab die nie gehört...

Scythe AMP und JBL Control One gibt's ja öfter, aber ist da die Leistung des Verstärkers nicht zu schwach?

und nochmal gefragt: wer oder was ist Dynavox?

MfG
 

Audioliebhaber

Software-Overclocker(in)
AW: USB-Soka gesucht / kompakter Verstärker / gute Boxen

Teufel zehrt immer noch vom Ruf des Firmengründers Peter Tschimmel, der damals mit hervorragenden Selbstbausätzen anfing und erst später auf fertige Lautsprecher umschwenkte. Mittlerweile wurde Teufel 2 (oder sogar 3 mal) von einer Kapitalgesellschaft an die nächste gekauft, Innovationen bleiben aus, die Qualität geht seit über einem Jahrzehnt den Bach runter und man muss für die Produkte trotzdem mehr bezahlen.


Die Leistung des Scythe Amps geht. :)

Dynavox ist ein recht bekannter Hersteller von kleinen Amps. ;)
 
TE
killer89

killer89

Volt-Modder(in)
AW: USB-Soka gesucht / kompakter Verstärker / gute Boxen

Okidoki, danke soweit.

Bei der Suche nach nem guten Preis für den Scythe ist mir die Pro-Version noch über den Weg gelaufen, die hat aber nur einen Rauschabstand von 67dB (laut Daten bei Caseking), dafür aber mehr Watt - gibts da ne Empfehlung eurerseits oder nähere Infos?

MfG
 

BlackNeo

BIOS-Overclocker(in)
Die Leistung ist eigentlich egal, du kannst Boxen solange sie auch nur einen halbwegs guten Wirkungsgrad aufweisen afaik auch mit nem 5W Verstärker sehr laut aufdrehen.
 
TE
killer89

killer89

Volt-Modder(in)
AW: USB-Soka gesucht / kompakter Verstärker / gute Boxen

Die Leistung ist eigentlich egal, du kannst Boxen solange sie auch nur einen halbwegs guten Wirkungsgrad aufweisen afaik auch mit nem 5W Verstärker sehr laut aufdrehen.
Ok, dann werd ich wohl die Kombi nutzen. Kannst du mir denn sagen, warum die "Pro"-Variante offenbar einen schlechteren Rauschabstand hat?

MfG
 
TE
killer89

killer89

Volt-Modder(in)
Hallo zusammen, ich wollt mal ein kurzes Feedback geben, also der kleine Scythe AMP liefert mit den JBL auf jeden Fall genug Wumms, um es mir notfalls mit meinen Nachbarn zu verscherzen, also mehr als ausreichend mit Luft nach oben :daumen: vor allem die vielen Eingänge und der USB-Port sind toll

Bei der USB-Soka Wart ich jetzt nochmal auf Reviews zur Xonar U7, mal schauen, was ich dann mach.

Danke auf jeden Fall nochmal an euch!

MfG
 
Oben Unten