• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Upgrade zu RGB PC, RAM Takt, Prozessor Empfehlung

LazyDragon

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo zusammen,

ich möchte meinen PC upgraden und auch auf den RGB Hype Train aufspringen. Leider blicke ich noch nicht so ganz durch die Thematik durch. Ich habe mich zumindest schon mal für MSI Mystic Light entschieden.
Hier einfach mal die Komponenten

CPU: I7 9770K
Mainboard: MSI Z390 Carbon Pro MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon, Intel Z390 Mainboard -…
AIO WaKü: Rajintek Orcus 280mm Raijintek Orcus RGB Rainbow Komplett-Wasserkuehlung - 2…
RAM: Crucial Balistix Tactical Tracer DDR4 - 2666 Crucial Ballistix Tactical Tracer RGB, DDR4-2666, CL16…
Lüfter: Rajintek Iris 14 Raijintek IRIS 14 Rainbow RGB LED-Luefter, 3er Set inkl…
Gehäuse: Phanteks P400s PHANTEKS Eclipse P400S Midi-Tower, Tempered Glass, sch…

Die Frage die mich am meisten beschäftigt, wie bekomme ich die Wasserkühlung und die Lüfter an das Mainboard angeschlossen. Ich weiß, dass die Lüfter immer 2 Anschlüsse haben, einmal 4 pin PWM und einmal einen 4 pin RGB Anschluss. Die Lüfter und das Gehäuse habe ich bereits. Bei dem 3er Pack Lüfter war eine kleine Control Box bei, die sich aber leider nicht an das Mainboard anschließen lässt. Meine Idee war solch ein Kabel: https://www.caseking.de/akasa-rgb-led-splitter-kabel-mole-050.html mit welchem ich dann alle Lüfter an einen RGB Header am Mainboard anschließen würde. Ich meine aber auch irgendwo gelesen zu haben, dass die Rajintek Lüfter auf jeden Fall diese Box benötigen. Hat da jemand vlt Erfahrung mit?

Ich hadere noch, ob die oben genannte CPU oder den I5 9600k. Die Überlegung war, dass der i7 wahrscheinlich länger ausreicht und zukunftssicherer ist. Der Haupteinsatzzweck ist eigentlich Gaming. Rendern oder Streamen mache ich nicht, was ja eigentlich eher für den I5 Sprechen würde. Hat da jemand noch ein paar Argumente oder Empfehlungen?

Ein schnellerer RAM Takt bringt doch eigentlich nichts, da der Prozessor nur 2666 Mhz unterstützt. Ist das soweit richtig?

Ich bin für jeden Input sehr dankbar.
Viele Grüße
Lazy
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Zur Hardware: wenn´s der Intel werden soll, würde ich den I7 nehmen. Grundsätzlich würde ich einen Ryzen 2600 oder 2700 vorziehen, da diese zum einen sehr viel günstiger und zum anderen für die meisten Spiele sehr gut ausreichen. Das Thema "zukunftssicher" lass ich mal außen vor....ist in der IT eh wenig :ugly: Aber es sei mal erwähnt, dass man den Sockel AM4 von AMD noch ein, zwei Jahre (--> ein, zwei CPU Generationen) benutzen kann. Sockel 1151 ist nun am Limit...

Beim RAM würde ich etwas schnelleres nehmen wie zB die G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-16GTZR) ab €' '154,90 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland. Mit dem I5/I7 laufen die zu 99%, beim AMD kann sein, dass bei 3000 MHz (bzw 2933) Schluss ist. Nichtsdestotrotz sind eig zZ RAM mit 3000-3200 MHz der preisliche sweet spot.
 
TE
L

LazyDragon

Komplett-PC-Käufer(in)
Hi Einwegkartoffel (cooler Name bzw :D)

Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort. Ja stimmt, den 2700 sollte ich sicherlich auch noch in Betracht ziehen. Kannst du mir sagen warum ein schnellerer RAM als vom Prozessor unterstütz trotzdem sinniger ist? Oder ist es nur der preisliche Faktor?

Mit dem RGB Kram kennst du dich nicht aus? :D
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Der 9700k wäre so im Moment mit die stärkste Gaming-CPU, aber auch ich würde zum 2600 tendieren, da man ihn noch mir Ryzen Gen. 3 oder 4 upgraden kann und er echt nicht schlecht ist. Der 2700 wird dir noch kaum eine Mehrperformance bieten können.

Diese Lüfter lassen sich nur per Fernbedienung steuer, meine ich.

Das Case ist schick, aber guck mal nach dem H500i.

Intel CPUs können mit schnellerem RAM als 2666MHz nur bedingt gut umgehen bzw. profitieren von mehr nicht mehr sehr viel. Ryzen profitieren von RAM-Speed und geringen Latenzen sehr.

Caseking ist recht teuer, aber ist sonst echt solide. Guck mal bei Mindfactory. Alternate, Cyberport und NBB etc. haben auch manchmal gute Angebot.
 
Zuletzt bearbeitet:

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Ne, das ist mir zu viel RGB um mich da am Handy reinzulesen ^^

Ich persönlich hab nichts gegen LED, finde aber ein Sichtfenster und ein, zwei Leisten deutlich schicker, zB solche: BitFenix Alchemy 2.0 Magnetic 30cm, 15 LED RGB ab €'*'18,59 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Die kann man an den meisten aktuellen Boards anschließen und auch steuern. Reicht mir :)

Zum RAM: ziemlich egal, welchen RAM du kaufst, der wird mit ziemlicher Sicherheit ohne dein Zutun nur mit 2133 MHz laufen. Alles bis 2666 MHz/2933 MHz garantiert dir Intel/AMD.
Alles darüber kann, muss aber nicht laufen. Die Erfahrung zeigt, dass bei AMD zumindest größtenteils inzwischen die 3200 MHz laufen - teilweise mehr, teilweise weniger.
Intel ist deutlich "RAM-freundlicher", zumindest wenn du ein passendes Board hast ^^ 3600-4000 MHz ist aktuell wohl kein Problem, aber halt auch nicht umsonst. Daher der genannte sweet spot ;)

Hoffe, das ist einigermaßen verständlich...
 
TE
L

LazyDragon

Komplett-PC-Käufer(in)
Danke nochmals für eure Antworten. Das Argument von Disconnect bzgl. der Upgradefähigkeit bei gleichem Sockel klingt überzeugend, sodass ich nun auch zum 2700er oder 2600er tendiere. Vlt. hier nochmal eine kurze Nachfrage, die X Varianten lohnen sich nicht wirklich, wenn man eh vor hat zu übertakten, weil die X Varianten einfach von Werk aus übertaktet sind richtig?

Und danke auch nochmal für die Erläuterung mit dem RAM, Einwegkartoffel.

Bzgl. des RGBs habe ich jetzt einfachmal die WaKü und das Mainboard und schau mir zumindest erstmal die Kabel / Stecker an. Ob es natürlich nachher dann Softwareseitig läuft ist natürlich die andere Frage. Die Jungs von PC Welt haben es jedenfalls irgendwie mit Asus Aura geschafft. Leider erklären sie nicht im Detail, wie der ganannte "Workaround" funktioniert.
 

chris-gz

Software-Overclocker(in)
Ja die X Modelle bekommst du nicht mehr viel höher. Deshalb ist der 2700er z.B. die bessere Wahl wenn du übertakten willst. Auf den Takt des 2700X kommst ohne Müh und Not.

RGB: Egal ob Aura oder MSIs Lösung, die kannst nur so viel RGB unterschiedlich ansteuern wie du am MB RGB-Header (Anschlüsse) hast. Gehen wir mal von 2 aus um es easy zu erklären.

2 Anschlüsse für RGB bedeutet, 2 Geräte kannst anschließen (z.B. Lüfter A und B). Zudem kannst du dann auch Lüfter A auf Rot und Lüfter B auf Grün stellen (Nur mal als Beispiel). Wenn du mehrere Geräte anschließen willst, brauchst du einen RGB HUB. Hier kannst du dann z.B. 8 Geräte anschließen und den HUB in einen deiner RGB Headder stecken. Wenn du jetzt mit ASUS Aura über diesen HUB alles steuern willst, kannst du halt nur allen 8 Geräten die gleiche Farbe geben. Reicht meistens ja aus. Ob es HUBs mit eigener Software gibt, die auf die RGB Header zugreien können, kann ich dir nicht sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
L

LazyDragon

Komplett-PC-Käufer(in)
Danke nochmal für die Erläuterungen Chris-gz. Das habe ich mir beides schon zu gedacht. Bzgl. des RGB hubs ist ja eins bei der AIO Wasserkühlung dabei. Dort würde ich dann alle Lüfter mit dran packen und die RGB Streifen verbinden und an einen eigenen Header packen.

Mir ist grade noch ein kleines Problem aufgefallen. Das Mainboard was ich mir rausgesucht habe für den Ryzen hat 24 + 8 + 8 Pin. Mein Netzteil (530 Watt be quiet! Pure Power L8 CM Modular 80+ Bronze - Netzteile ab 500W | Mindfactory.de) aber nur leider 24 + 8 Pin. Kann ich für die 2. 8 Pin Buchse diesen Adapter verwenden: DeLock Kabel Power 8 Pin EPS > 2 x 4 Pin Molex: Amazon.de: Computer & Zubehoer

Und die andere Frage, reichen 530 Watt für den Ryzen 7 2700 und eine RTX 2070 (non OC) plus den ganzen RGB kram?
 
Zuletzt bearbeitet:

chris-gz

Software-Overclocker(in)
Stromversorgung:
1x 24-Pin ATX 12V
1x 8-Pin ATX 12V
1x 4-Pin ATX 12V

Nicht 8 + 8... Was ich nicht ganz kapiere, für was ich 8+4 oben brauche. Da muss ich jetzt auch erst mal regergieren.
 
TE
L

LazyDragon

Komplett-PC-Käufer(in)
Danke für die schnelle Antwort Chris-gz.

Ich wurde ja im Verlauf des Threads von dem Ryzen 7 überzeugt und habe mir daher ein neues Board rausgesucht: ASUS ROG STRIX X470-F GAMING, Mainboard G-LAN, SATA3, USB 3.1, M.2
Sorry für die Verwirrung.

Laut dem Rechner von BeQuiet schein das Netzteil jedenfalls auszureichen:
 

Anhänge

  • Capture.JPG
    Capture.JPG
    65,7 KB · Aufrufe: 45

chris-gz

Software-Overclocker(in)
NetzteilATX12V (24-Pin + 8-Pin) Steht in der Becshreibung und vom Bild her passt das auch. Ich würde aber das Straith Power 550ger nehmen. Bei Mind Factory gerade für 89€ zu haben. Ohne dir zu Nahe treten zu wollen... Das MB ist sicher der Hammer, aber so was von unnötig ^^. Und so viel Strom wird das Teil nicht mal brauchen.
 
TE
L

LazyDragon

Komplett-PC-Käufer(in)
Inzwischen ist alle angekommen und es funktioniert so wie ich es mir vorgestellt habe. Vielen Dank nochmals an alle Helfenden.

Edit: Hat jemand einen Guide oder ähnliches zum Übertakten des 2700, sodass er einem 2700x gleicht?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten