Upgrade von I7 8700k

fschumann

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo liebe Community,

ich spiele mit dem Gedanken meinen CPU zu upgraden und kann mich nicht entscheiden welchen und ob das sinnvoll ist. Ich denke das meine CPU natürlich noch ausreichend ist, aber ich möchte auch etwas erneuern und der Basteldrang juckt wieder.

Zu meinem momentanen System.

Intel Core I7 8700k
MSI Z370 Pro Gaming
32gb G.Skill Dimm DDR4-3000
Zotac Geforce RTX 3090

Die Frage ist bzw. ich spiele mit dem Gedanken entweder ein Intel Core I9 12900k zu kaufen oder einen Ryzen 5950X. Den Rechner nutze ich hauptsächlich fürs Gaming. Auslastungsprobleme habe ich jetzt nicht.

Vielen Dank für die Info und die Anreize.



Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

Coolermaster Cosmos 2
MSI Z370 Gaming Pro Carbon
Intel Core I7 8700k
32gb G.Skill DIMM DDR4-3000
Corsair Cooling Hydro Series H110i
Thermaltake Toughpower Grand RGB 850W Gold
1 tb m2 Samsung
2x2 TB Samsung SSD
RTX 3090

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?



3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

Prinzipiell gar keine, einfach mal etwas Neues bzw aufrüsten.

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Jetzt

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

1500€ habe ich veranschlagt ist aber noch Luft nach oben bzw muss natürlich auch nicht das Maximum ausgereizt werden.

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Aktuelle Spiele, Anwendungen eher weniger


9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Ausreichend vorhanden.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Ich habe daran gedacht die CPU und das Motherboard zu tauschen die Wahl viel zwischen
I9 12900k
I7 12700k
Ryzen 5950x
Ryzen 5900

Am besten für die CPU Wakü aber vorerst keine Custom
 
Zuletzt bearbeitet:

Mottekus

Software-Overclocker(in)
Ob ein Upgrade sinnvoll ist, ist ja von mehreren Faktoren abhängig.
Welche Spiele werden in welcher Auflösung gespielt? Dann kann man anhand von Benchmarks schauen ob einem die Mehrleistung das Geld wert ist. Und der Basteldrang ist ja dann noch on Top zu sehen.

Rein auf den Basteldrang bezogen würde ein 12700k die durchaus günstigere und kaum schlechtere Variante zum 12900k darstellen. Ebenso gestaltet es sich beim 5950x zum 5900x/5800x.

Ich bin vom 8700k auf den 12700k gewechselt. Spürbare unterschiede erkenne ich für nur wenige Games die ich verwende. Nötig war der Kauf absolut nicht und die Entscheidung für den Kauf daher zu 99% aus Basteldrang gefallen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Optiki

Software-Overclocker(in)
RTX3090 und langsamer Ram, das würde für mich erstmal für eine hohe Auflösung sprechen, also bist du wohl eher im GPU Limit. Wenn du von Basteldrang sprichst, was umfasst das dann für dich? Die CPU einbauen mit Mainboard und XMP aktivieren oder doch schon etwas mehr.

Ein 5950x ist ziemlich sinnlos fürs Gaming und verbraucht dabei auch noch etwas mehr, dazu kommt das häufige boosten der CPU bei minimaler Last.

Der 12900K ist zwar aktuell die schnellste CPU für Gaming aber eigentlich reicht auch ein 12700k. Wenn du dir aller paar Jahre locker ein gutes Budget aus der Jacke schüttelst, dann könntest du auch jetzt auf den 12700K mit neuem DDR4 Board gehen und dann in 2-3 Jahren im Rahmen deines Basteldrangs auf eine neuere CPU mit schnellem DDR5 Ram wechseln.
 
TE
TE
F

fschumann

Komplett-PC-Aufrüster(in)
RTX3090 und langsamer Ram, das würde für mich erstmal für eine hohe Auflösung sprechen, also bist du wohl eher im GPU Limit. Wenn du von Basteldrang sprichst, was umfasst das dann für dich? Die CPU einbauen mit Mainboard und XMP aktivieren oder doch schon etwas mehr.

Ein 5950x ist ziemlich sinnlos fürs Gaming und verbraucht dabei auch noch etwas mehr, dazu kommt das häufige boosten der CPU bei minimaler Last.

Der 12900K ist zwar aktuell die schnellste CPU für Gaming aber eigentlich reicht auch ein 12700k. Wenn du dir aller paar Jahre locker ein gutes Budget aus der Jacke schüttelst, dann könntest du auch jetzt auf den 12700K mit neuem DDR4 Board gehen und dann in 2-3 Jahren im Rahmen deines Basteldrangs auf eine neuere CPU mit schnellem DDR5 Ram wechseln.
Danke schon einmal für die Info

Also am Limit bin ich nicht bei den Spielen die ich spiele ist tatsächlich nur der Basteldrang der so alle 2 jahre oder so hochkommt.

Ich glaube das ich dann echt ein 12700k nehme mit DDR4 Ram ggf. neuen hast du da eine Empfehlung ? und wenn die Preise für DDR5 normal sind dann eventuell noch mal wechseln.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Bin grad unterwegs, aber die üblichen Verdächtigen hier werden dir sicher gerne was zusammenstellen, mit dem dein "Drang" befriedigt werden kann :daumen:

Gruß
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Und damit die üblichen Verdächtigen es auch besser finden und auch entsprechende Infos haben, einmal der Link:


und dann schieb ich das mal ins Zusammenstellungsforum.

*schieb*
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

um den Basteldrang zu stillen, könnte man auch den i7-8700K bis an sein sinnvolles Limit übertakten, sofern ein entsprechend starker CPU-Kühler vorhanden ist, und du dich noch nicht daran gemacht hast.

Im Zuge dessen kannst du auch versuchen den Arbeitsspeicher zu optimieren, dann solltest du gut beschäftigt sein.

Wenn dies abgeschlossen ist, nutzt du die Kurzanleitung im Fragebogen, und schaust was die CPU an FPS im gewünschten Spiel bringt:
3. ) Bitte installiere den MSI-Afterburner *klick*, schau dir das PCGH-Video dazu an *klack*, und lass dir folgende Werte im gewünschten Spiel anzeigen: Auslastung von GPU, VRAM, RAM, sowie die FPS.

Anhand der Werte kannst du folgende Rückschlüsse ziehen:
- Grafikkarte voll ausgelastet und zu wenig FPS: eine schnellere Grafikkarte ist nötig
- VRAM voll und zu wenig FPS: Grafikkarte mit mehr VRAM kaufen
- RAM zu mehr als 80% gefüllt: mehr RAM kaufen
- nichts davon: CPU zu langsam, neue CPU kaufen, ggf. Unterbau erneuern

Um die CPU zu testen (wie viele FPS schafft sie), gehst du wie folgt vor:
- Stell deine Spiele so ein, wie sie mit der neuen Grafikkarte laufen sollen.
- Anschließend reduzierst du ausschließlich Auflösung, Kantenglättung (Antialiasing), Render-Skalierung, Texturen und Umgebungsverdeckung (Ambient Occlusion) auf den kleinsten Wert.

- Hast du dann genügend FPS und keine Ruckler --> die CPU kann bleiben!
- Hast du zu wenige FPS und Ruckler --> die CPU und ggf. der Unterbau muss erneuert werden!
Wenn du unbedingt einen neuen Unterbau willst, würde ich das bei einem Spiele-PC wie folgt machen:
Die Leistung der CPUs vergleichst du am besten anhand der PCGH-Benchmarks:
Beim CPU-Kühler musst du schauen was in dein Gehäuse passt, im Idealfall reichst fügst du den Fragebogen aber noch in deinen Startbeitrag ein ;)!

Gruß,

Lordac
 
TE
TE
F

fschumann

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Servus,

um den Basteldrang zu stillen, könnte man auch den i7-8700K bis an sein sinnvolles Limit übertakten, sofern ein entsprechend starker CPU-Kühler vorhanden ist, und du dich noch nicht daran gemacht hast.

Im Zuge dessen kannst du auch versuchen den Arbeitsspeicher zu optimieren, dann solltest du gut beschäftigt sein.

Wenn dies abgeschlossen ist, nutzt du die Kurzanleitung im Fragebogen, und schaust was die CPU an FPS im gewünschten Spiel bringt:
3. ) Bitte installiere den MSI-Afterburner *klick*, schau dir das PCGH-Video dazu an *klack*, und lass dir folgende Werte im gewünschten Spiel anzeigen: Auslastung von GPU, VRAM, RAM, sowie die FPS.

Anhand der Werte kannst du folgende Rückschlüsse ziehen:
- Grafikkarte voll ausgelastet und zu wenig FPS: eine schnellere Grafikkarte ist nötig
- VRAM voll und zu wenig FPS: Grafikkarte mit mehr VRAM kaufen
- RAM zu mehr als 80% gefüllt: mehr RAM kaufen
- nichts davon: CPU zu langsam, neue CPU kaufen, ggf. Unterbau erneuern

Um die CPU zu testen (wie viele FPS schafft sie), gehst du wie folgt vor:
- Stell deine Spiele so ein, wie sie mit der neuen Grafikkarte laufen sollen.
- Anschließend reduzierst du ausschließlich Auflösung, Kantenglättung (Antialiasing), Render-Skalierung, Texturen und Umgebungsverdeckung (Ambient Occlusion) auf den kleinsten Wert.

- Hast du dann genügend FPS und keine Ruckler --> die CPU kann bleiben!
- Hast du zu wenige FPS und Ruckler --> die CPU und ggf. der Unterbau muss erneuert werden!
Wenn du unbedingt einen neuen Unterbau willst, würde ich das bei einem Spiele-PC wie folgt machen:
Die Leistung der CPUs vergleichst du am besten anhand der PCGH-Benchmarks:
Beim CPU-Kühler musst du schauen was in dein Gehäuse passt, im Idealfall reichst fügst du den Fragebogen aber noch in deinen Startbeitrag ein ;)!

Gruß,

Lordac
Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ich beantworte dann mal den Fragebogen.

Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

Coolermaster Cosmos 2
MSI Z370 Gaming Pro Carbon
Intel Core I7 8700k
32gb G.Skill DIMM DDR4-3000
Corsair Cooling Hydro Series H110i
Thermaltake Toughpower Grand RGB 850W Gold
1 tb m2 Samsung
2x2 TB Samsung SSD
RTX 3090

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?



3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

Prinzipiell gar keine, einfach mal etwas Neues bzw aufrüsten.

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Jetzt

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

1500€ habe ich veranschlagt ist aber noch Luft nach oben bzw muss natürlich auch nicht das Maximum ausgereizt werden.

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Aktuelle Spiele, Anwendungen eher weniger


9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Ausreichend vorhanden.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Ich habe daran gedacht die CPU und das Motherboard zu tauschen die Wahl viel zwischen
I9 12900k
I7 12700k
Ryzen 5950x
Ryzen 5900

Am besten für die CPU Wakü aber vorerst keine Custom
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

schade das du den Fragebogen nicht in den Startbeitrag eingefügt hast, wie gewünscht/vorgeschlagen...
...im Idealfall reichst fügst du den Fragebogen aber noch in deinen Startbeitrag ein ;)!
Dort ist er am besten aufgehoben, weil jeder der in das Thema neu einsteigt, nicht erst bis zum #11 lesen muss um zu wissen um was es geht.
8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Aktuelle Spiele, Anwendungen eher weniger

Ich habe daran gedacht die CPU und das Motherboard zu tauschen die Wahl viel zwischen
I9 12900k
I7 12700k
Ryzen 5950x
Ryzen 5900
Für einen reinen Spiele-PC würde ich bei dieser Auswahl nur den i7-11700K in Betracht ziehen.
Die Leistungsunterschiede hast du dir ja in den PCGH-Benchmarks angeschaut.

Im Zuge dessen rate ich dir aber auch zu einem luftigeren Gehäuse, wie z.B. dem Meshify 2 oder dem Silent Base 802 (Meshpanele nutzen --> *klick*!).

Den vorhandenen Arbeitsspeicher würde ich mit dem Unterbau weitergeben/verkaufen, und vorgeschlagenen flotteren dazu nehmen.

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
F

fschumann

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Servus,

schade das du den Fragebogen nicht in den Startbeitrag eingefügt hast, wie gewünscht/vorgeschlagen...

Dort ist er am besten aufgehoben, weil jeder der in das Thema neu einsteigt, nicht erst bis zum #11 lesen muss um zu wissen um was es geht.

Für einen reinen Spiele-PC würde ich bei dieser Auswahl nur den i7-11700K in Betracht ziehen.
Die Leistungsunterschiede hast du dir ja in den PCGH-Benchmarks angeschaut.

Im Zuge dessen Rate ich dir aber auch zu einem luftigeren Gehäuse, wie z.B. dem Meshify 2 oder dem Silent Base 802 (Meshpanele nutzen --> *klick*!).

Den vorhandenen Arbeitsspeicher würde ich mit dem Unterbau weitergeben/verkaufen, und vorgeschlagenen flotteren dazu nehmen.

Gruß,

Lordac

Hallo,

vielen Dank für deine Info. Den Fragebogen habe ich jetzt auch auf die erste Seite gestellt. Luftigeres Gehäuse weil ? Also finde jetzt das das Cosmos 2 schon Luftig ist mit den ganzen Lüftern.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

danke das du den Fragebogen in den #1 eingefügt hast, aus dem #11 hättest ihn dann aber entfernen können ;)!

Bei leistungsstarker Hardware, finde ich ein Gehäuse mit mehr Meshteilen besser, um mehr Luft rein- und wieder raus zu bekommen.
Dazu bietet sich für den i7 eine 360er-Kompaktwasserkühlung an, und da sehe ich beim Cooler Master Cosmos II ggf. nur im Deckel eine Möglichkeit.
Da es um die CPU geht, würde ich den Radiator nach Möglichkeit in der Front einbauen.

Dann noch ein Tipp der Form halber!
Du kannst Zitate auch kürzen, und wenn du direkt auf einen Beitrag antwortest auf den du dich beziehst, brauchst du eigentlich auch gar keines ;)!

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Persönlich würde ich wohl zu einem 12700k plus 3600 cl16 ddr4 ram greifen.
Man kann aber auch den Ram vom 8700k behalten , und sich etwas in RAM OC einlesen und schauen was da so geht.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Man kann aber auch den Ram vom i7-8700k behalten , und sich etwas in RAM-OC einlesen und schauen was da so geht.
da bin ich bei dir und aus wirtschaftlicher Sicht macht das Sinn, aber dann müsste man auch den i7-8700K behalten bis die Leistung nicht mehr reicht.

Ich würde das wie vorgeschlagen eh machen, und dann in aller Ruhe auf die neue Plattform von AMD warten.
Bis dahin hat sich die Verfügbarkeit bei DDR5 hoffentlich gebessert, und man wäre auf dem Stand der Technik.

Da aber jetzt etwas neues her soll, und da würde ich den kompletten vorhandenen Unterbau weitergeben/verkaufen.

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

Stefan_96

Komplett-PC-Aufrüster(in)
In welcher Auflösung spielst du überhaupt? nach RTX3090 wohl 4k?
Wie schaut die GPU Auslastung der RTX aus? Je nachdem entscheidest ob CPU Update sinnvoll oder nicht.

Wenn deine GPU Auslastung 95 bis 99% beträgt, wirst kaum Effekt vom CPU Nachrüsten erhalten. Außer etwas bessere Frametimes und 1k€ verbraten zu haben...

Wenn GPU Auslastung z.B. 80 bis 94% würd ich persönlich den 8700k stark OCen.
Im Anschluss auf Plattform Wechsel DDR5 warten, damit es sich potenziell wirklich lohnt.

VG Stefan
 
TE
TE
F

fschumann

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Spiele nicht immer 4k also die GPU ist nicht so ausgelastet prinzipiell der CPU auch nicht außer ich mach den Stream an dann ist der schon ausgelastet.


Also ich weiß das das System was ich habe nicht schlecht ist und für 98% der Sachen die ich mache auch vollkommen ausreicht für mich ist das halt Hobby.

Du würdest also sagen das man fast nichts merken würde bei Games etc wenn ich den CPU auswechseln würde ?
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Du würdest also sagen das man fast nichts merken würde bei Games etc wenn ich den CPU auswechseln würde ?
Das kannst du selber Herausfinden.
Wenn in Games die GPU Ausnutzung unter 95% ist dann kann sich ein CPU upgrade je nach Ausnutzung lohnen.
Test einfach mal was dir das MSI Afterburner Overlay anzeigt.
je Prozent GPU Auslastung unter 99% Prozent ist CPU Bottleneck.
z.b bei 80% GPu load kann eine neue CPU Bis zu 20% bringen.
 
Oben Unten