• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Upgrade vom Ryzen 7 2700X

Bopomb

Schraubenverwechsler(in)
Moin Moin,

ich habe durch den Verkauf meiner RTX 2080 bisschen Geld übrig für Hardware und bin am grübeln, wie ich es am besten anstelle. Aber zur Übersicht mal mein System:

CPU: Ryzen 7 2700x
MB: X470 Taichi
RAM: 16 GB 3000 CL16 Trident Z
GPU: EVGA FTW3 RTX 3080
Netzteil: RMx 750 Watt 80+ Gold Corsair
1. Monitor: WQHD mit G-Sync und 144 Hz (Zum Zocken)
2. Monitor: WQHD mit 75 Hz (Zum nebenbei was anderes machen)

Ich spiele gerne Open-World RPGs, also Assasins Creed, Witcher, Red Dead Redemption 2 und Cyberpunk 2077. Und gerade bei letzterm fällt mir extrtem auf, dass ich mit Raytracing on voll ins CPU-Limit laufe und in der Stadt teils unter 30 FpS habe. Ohne Raytracing geht's dann.
Weil ich wie oben erwähnt circa 500 € (ich kann maximal noch 100€ draufpacken zur Not, also 600€ Budget) habe, will ich den Prozzesor upgraden. Die Frage ist nun wie bzw. mit welchem Modell?! Ich habe da im Grunde 3 Szenarien ausgeknobbelt und würde gerne eure Meinung dazu hören (natürlich sollen und dürfen auch weitere Möglichekiten vorgeschlagen werden ;) ).

Szenario 1:

Ryzen 5 5600X ~ 350€ plus eventuell neue, schnellere RAM-Riegel (3600 CL16 oder sowas)

Szenario 2:

Ryzen 7 5800X ~ 465€

Szenario 3:

Ryzen 9 3900X ~ 440€

Ich wollte nicht unbedingt das Meinboard upgraden, auch weil Asrock ein BIOS rausgebnrahct hat für die 5000er Ryzen CPUs. Ich spiele zu 90% mit dem Bock, also eigentlich benötige ich keine 8 bzw. 12 Kerne. Allerdings möchte ich die CPU nicht in 1-2 Jahren wieder wechseln, aber eventuell eine RTX 4000er (oder Big Navi 2 was auch immer) kaufen, wo dann der Prozzesor auch noch passen sollte.
Desweiteren in absehbarer Zeit ein Wechsel auf einen Ultrawide 34 Zoll Monitor an (spätestens im Sommer zum Geburtstag^^) an.

Das mal so als Info ;). Was habt ihr für eine Meinung?
Danke für das Feedback ;)

VG,
Bopomb
 

Stefan_96

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Servus,

wie gut ist deine RTX 3080 @ WQHD in den entsprechenden Games ausgelastet? Meist bist bei WQHD bereits relativ im GPU Limit.

95% bis 100% = GPU Limit -> hier wird eine neue CPU max fps technisch relativ wenig bis nichts bringen
85% bis 94% = CPU Limit -> hier wird eine neue CPU max fps technisch Vorteile bringen

Beobachte einfach mal wie sich der Wert verhält wenn du @ 30 fps runterfällst.
Frametimes / min fps werden durch Wechsel von deinem R2700X aber so oder so deutlich besser. Zen+ ist schon etwas überholt.

Ryzen 3900x -> schlechte(re) IPC, schlechte(re) Frametimes -> würde ich nicht nehmen bzw. nur wenn du zusätzlich viel rendern würdest. Ist aber nicht der Fall... (wobei z.B. ein Zen2 3900x in Cyberpunk ganz gut gegen einen 5600x skaliert)


1610889720222.png


Ryzen 5600x -> bei vielen Games ca. 20% schneller. als Zen2. Ausnahmen bestätigen aber die Regel, wie man oben sieht. 1 bis 2 Jahre kommst sicher mit 6C/12T gut aus.
Ryzen 5800x -> gute IPC mit etwas Reserven für die Zukunft -> würde ich persönlich nehmen, wenn du nicht gerade alle 2 Jahre die CPU tauscht. Hier hast einfach einen guten Kompromiss aus Power und Preis.

RAM kannst du OCen. Da sollte bei den 3000er Trident Z schon noch gut was gehen.

Ich stand vor der selben Wahl wie du, und habe mich mit ähnlichem Anforderungsprofil (mit etwas mehr Render Anteil) für den 5800x entschieden.

VG Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Witcher und co, gehen mit 6Kernern ganz gut, sind eigentlich bei 4Kernen mit HT praktisch oft schon fast maximal beglückt und profitieren nur noch wenig von mehr Kernen.

Aber: besonders für Cyberpunk dürfte offensichtlich sein und ggf auch weiter in die Zukunft hinein, das unter 8K/16Threads nix geht, wenn man auch ordentlich was am Ende erreichen will.

Dazu kommt hier eben auch ein gewisses CPU Limit, besonders by Cyberpunk, aber generell sind solche Titel immer etwas CPU hungriger, deshalb sollteste dir hier auch mindestestens schnellen 3600er besser 3800/4000er RAM reinschnallen, denn der gibt der CPU dann auch mehr Bewegungsfreiheit, da CPU Limit und RAM Takt hier Hand in Hand gehen.

Aber bedenke, das 4000 bei den 5000er Ryzens nicht immer im 1:1 funzt, aber generell ist jedes bissel mehr RAM Takt und möglichst kurze Latenzen, das Tüpfelchen aufm i.

Ergo: 5800X und entweder den RAM übertakten versuchen oder später neuen kaufen.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Witcher und co, gehen mit 6Kernern ganz gut, sind eigentlich bei 4Kernen mit HT praktisch oft schon fast maximal beglückt und profitieren nur noch wenig von mehr Kernen.

Aber: besonders für Cyberpunk dürfte offensichtlich sein und ggf auch weiter in die Zukunft hinein, das unter 8K/16Threads nix geht, wenn man auch ordentlich was am Ende erreichen will.

Dazu kommt hier eben auch ein gewisses CPU Limit, besonders by Cyberpunk, aber generell sind solche Titel immer etwas CPU hungriger, deshalb sollteste dir hier auch mindestestens schnellen 3600er besser 3800/4000er RAM reinschnallen, denn der gibt der CPU dann auch mehr Bewegungsfreiheit, da CPU Limit und RAM Takt hier Hand in Hand gehen.

Aber bedenke, das 4000 bei den 5000er Ryzens nicht immer im 1:1 funzt, aber generell ist jedes bissel mehr RAM Takt und möglichst kurze Latenzen, das Tüpfelchen aufm i.

Ergo: 5800X und entweder den RAM übertakten versuchen oder später neuen kaufen.
Wenn der RAM im 2:1 Modus läuft, verliert man in der Regel Leistung.
Daher würde ich davon absehen, solchen RAM zu kaufen.
Ob du 3600MHz oder 4000MHz hast, ist in den meisten Fällen ohnehin ziemlich egal.
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Nicht im wenn der fragliche Titel mitunter ein arges CPU Limit hat, wozu u.A. Cyberpunk gehört, dann is jedes bissel RAM Takt, das im 1:1 läuft, hilfreich, was für alles Titel mit CPU Limit gilt.

Und nur weil der 4000er vielleicht nicht 1:1 läuft, was eventuell mit den neuen AGESAs jedoch klappen könnte, heisst es ja nicht, das man den dann nicht auch mit 3800 im 1:1 betreiben könnte, denn das machen fast alle 5000er mit, ist ja quasi der neue "Sweetspot".

Grundsätzlich stimmts schon, 3600 zu 3800 oder 4000 ist jetzt nicht soo wild, aber von seinen jetzigen 3000 auf 3600 oder 3800 oder gar 4000 schon, wenn er da auch nur 3800 hinbekommt im 1:1 dürfte das seine Performance merklich und messbar steigern.
 
TE
Bopomb

Bopomb

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die Antworten ;).

@Stefan_96

Genau das ist der Fall, die GPU dümpelt teils mit 60% umher, während die FpS in den Keller gehen. Deshalb kam ich überhaupt auf die Geschichte. So krass wie in Cyberpunk (mit Raytracing) ist es mir aber vorher nicht aufgefallen. Aber in Zukunft wird es ja eher mehr solche Spiele geben ;).

Ging den der Wechsel gut? Weil ich muss ja das BIOS raufhauen während der 2700x noch auf der Platine sitzt.

Bezüglich Ram; da kommt wahrscheinlich 16 GB 3600 CL16 Corsair Ram. Der ist nicht zuuu teuer und hat bisschen RGB ;).

Dann wird es wohl der 5800x. Wobei ich einen 3800XT für 300€ bekommen könnte von einem Kollegen. Ist schon arg viel weniger als der 5800x. Achja ;)
 

Stefan_96

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Cyberpunk skaliert gut mit Kernen, weshalb auch ein alter 3800x oder 3900x hier gegen einen 5600x gut performt. Weshalb für mich persönlich auch ein 6C/12T in meinen Überlegungen entfallen ist. Der 5600x hat seine Stärken vor allem in älteren Games, welche auf weniger Kerne bzw. hohe IPC setzen. Aus meiner Sicht geht aber die Entwicklung der nächsten Jahre mehr in Anforderungen wie bei Cyberpunk - weshalb 8C/16T zunehmend zum Standard werden. Genau hier bietet der 5800x aus meiner Sicht die perfekte Balance für Gamer. Sehr hohe IPC, genügend Kerne. Geile min fps, geile Performance.

Der Wechsel lief ohne Probleme. BIOS auf USB Stick drauf, Stick in Flash Slot vom MB stecken und via Bios Setup einfach updaten. Mein Ryzen 2600 lief danach auch mit den neuen Ryzen 5xxx Bios problemlos.

Beim RAM reicht dir ein herkömmlicher DDR4 3600er Ram. Dieser wird i.d.R. ohne große Veränderungen via OC auf DDR4 3800 mit mind. CL17-CL18 in 1:1T laufen. Mit ein bisschen Feintuning sind auch höhere Taktraten drin, musst nur schauen das die Timings noch halbwegs gut bleiben. Ansonsten ist DDR4 3800 @ gute CL der Sweetspot.

Ob nun 3800XT oder 5800X, diese Wahl wird dir keiner Nehmen können. Sind ca. 20% Unterschied in der Performance. Vorallem aber die min fps / frametimes sind beim 5800x schon beeindruckend. Wo mein alter 2600 seine max fps hatte, hat der 5800x ca. seine min fps. Games laufen einfach spürbar smoother. Und dieses smoothe Feeling ist manchmal mehr wert wie 10 bis 20 fps mehr oder weniger bei den max fps.

VG Stefan
 
TE
Bopomb

Bopomb

Schraubenverwechsler(in)
Nah ok hast mich überzeugt ;). Mit dem 5800x muss ich nicht schon nächstes Jahr wieder überlegen zu wechseln, bei nem 3800X(T) schon eher. So gleich bestellen, dann isses erlefigt. Danke nochmal an alle für die Hilfe.
 

Stefan_96

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wenn du zudem noch etwas Glück mit dem Chip hast, taktet der 5800X bis 4.9 Ghz im Boost, und damit +200Mhz in der Spitze höher wie die Werksangaben (4.7 Ghz) in den einschlägigen Tests - selbst mit X470 Platine.

Allcore ca. 4,55 bis 4,6 Ghz bei 100% Auslastung aller 8C/16T (AVX Bench z.B.)

Wenn du manuell dann noch etwas Hand anlegst ist noch zudem ordentlich mehr Performance drin - wie paar Kommentare oben Anhand des Auszuges vom 5950X OC im Cyberpunk Bench zu sehen. Allzu viel Takt geht unter Umständen aber nicht mehr und man benötigt vorallem beim 5800x dann eine gute Kühlung (+ erhöhter Verbrauch).

Du wirst aufjedenfall nicht enttäuscht sein - die CPU passt auch perfekt zur RTX 3080. :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich würde wohl den besagten 3800XT wählen, dafür aber 2x 16 GB DDR4-3200 oder schneller wählen.
Hätte ich noch 16 GB RAM insgesamt, würde mein RAM in Division 2 und anderen Open World Titeln schon voll laufen.
Wenn es nicht immer 144 fps sein sollen, sondern hauptsächlich flüssig laufen muss, wirst du mit einem 3800XT nicht nächstes Jahr wieder aufrüsten.
 
Oben Unten