• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Upgrade RAM

Mutzelmen

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Zusammen,

ich bin neu bei euch im Forum und habe mich angemeldet da ich eine (vielleicht) kurze Frage habe die ich leider per Tante Google nicht beantworten konnte.

Ich habe einen I7-8700 (ohne K), ein Asus H370-Plus, sowie eine RTX 3070 Ti (recht "günstig" im Sommer geschossen, wollte ursprünglich eine 3070, die war damals aber wesentlich teurer xD) sowie 16 GB mit DDR4-2400 MHz mit CL 16 von Eudar. Habe schon gelesen, dass dieser Riegel/Hersteller nicht unbedingt ein High-End Produkt ist. Abgesehen vom Netzteil und GPU ist alles aus 2018.

Durch die 3070Ti und den (momentan) üblichen Diskussionen habe ich mich etwas näher mit Afterburner, Hardware optimieren und Co beschäftigt. Im Rahmen dessen ist mir aufgefallen, dass mein RAM zum Teil beim Spielen (z.B. BF V) recht ausgelastet ist von 13 GB bis 15,5 GB. Ich hatte jetzt überlegt diesen upzugraden und versucht mich im Internet/Foren so gut es geht zu informieren.

So jetzt zu meiner Frage - würde sich in euren Augen ein Upgrade von 16 auf 32 GB lohnen? Hauptanwendung PC-Spiele (bin ein Fan der BF-Reihe), manchmal schneide/"filme" ich auch kurze private Gamingclips (1-2 min) für den Freundskreis/Clan.

Wenn ja, was wäre geschickter?

- Zu den 2 x 8 GB 2400 MHznochmals zwei weitere zu kaufen (das wäre dann aber ein andere Hersteller/Riegel, die Eudar-Teile bekomme ich nicht per Internet).
- 2 x 16 GB neu kaufen, dann würde ich aber DDR4-2666 Mhz zulegen (mehr unterstützt mein Board leider nicht und die sind anscheinend billliger als 2400 Mhz Riegel)
- 4 x 8 GB neu kaufen (ebenfalls 2666 Mhz), muss hierbei nur schauen ob das mit dem Fuma 2 klappt (sieht recht eng am Board aus)

Was würdet Ihr den für einen Ram-Riegel/Hersteller empfehlen, preislich bewegt sich das alles so zwischen 100-150 EUR (brauche kein RGB), aber Preis ist auch eher zweitrangig mir geht es eher um die Sinnhaftigkeit. Mir ist klar, dass der unterschied zwischen 2400 - 2666 nicht groß ist, ich kann aber nicht einschätzen ob die 32 GB wirklich "spürbar" zu 16 GB in meiner Konfi sind (ja mir ist bewusst, dass die GPU etwas op zur CPU ist).

Würde mich über euer Feedback freuen :)

VG Daniel - PS: lese gerne hier im Forum, ist oftmals echt spannend/hilfreich

PPS: Bin kein OC-Mensch, habe nur ein bisschen an der GPU-Lüfterkurve gearbeitet, habe also nicht vor den RAM groß anzupacken.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Solange die 16gb wirklich nicht mehr ausreichen würde ich nichts kaufen. DDR4 wird in den kommenden Monaten quasi auslaufen. Spätestens wenn AMD mit neuem Sockel dann auch auf DDR5 wechselt.

Hast Du allerdings vor noch die kommenden Jahre auf der 8700/h370 Combo zu bleiben kann man ernsthaft darüber nachdenken. Ich würde dann aber ein 2x16gb KIT kaufen.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
32 GB auf dem jetzigen System wäre rausgeschmissenes Geld,spürbarer unterschied wirste da nicht merken mit 2666Mhz Ramfrequenz.Sollte mal in naher Zukunft ein Systemupgrade anstehen,wäre das Geld für das neue System sicherlich sinnvoller angelegt.Und dann auch mit entsprechenden Ram-Kit(32GB) und höherer Ramfrequenz.
 

Hoppss

Freizeitschrauber(in)
32 GB auf dem jetzigen System wäre rausgeschmissenes Geld,spürbarer unterschied wirste da nicht merken mit 2666Mhz Ramfrequenz.
Wäre auch eher mein Tipp! Gerade jetzt, mit dem kommenden "Black Friday" habe ich ein 32GB Set für 107€ hier gesehen (3600er). Auch mich juckt es ein wenig in den Fingern. Aber, bislang habe ich noch nie eine Anwendung bei mir gesehen, die erwähnenswert über 12GB geht ... hart bleiben und kommendes Jahr lieber richtig zugreifen! (selbst wenn wir dann den 11.11.2022 haben :-) )
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Es geht dem TE aber darum:
dass mein RAM zum Teil beim Spielen (z.B. BF V) recht ausgelastet ist von 13 GB bis 15,5 GB
Und am Ende ist die Auslagerungsdatei IMMER DEUTLICH langsamer als RAM - egal mit wie viel Mhz der getaktet ist. Und wenn wirklich 15,5gb genutzt werden ist die Chance recht groß, dass schon auf die Auslagerungsdatei zurückgegriffen wird.

Sprich entweder schauen ob nicht notwendige Programme im Hintergrund laufen und diese beenden oder eben doch auf 32gb erweitern. Wenn der TE sein jetztiges KIT verkauft reden wir da von 80€ Aufpreis. Die paar Juniortüten von McD wird der TE schon verkraften. ;)
 

lefskij

Freizeitschrauber(in)
Herzlich willkommen im Forum :daumen:

32 GB auf dem jetzigen System wäre rausgeschmissenes Geld...

Sehe ich irgendwie auch so, da Du ja scheinbar auch gerade noch so mit der aktuellen Config klarkommst und ein wenig mehr Frequenz bringt einen nur messbaren Unterschied - merken würdest Du wohl nur etwas mit einer händischen Übertaktung von qualitativ hochwertigen Riegeln.

Schaue bitte nur, dass eine systemverwaltete Auslagerungsdatei auf eine möglichst schnelle Festplatte besteht und du nicht allzuviele weitere Anwendungen beim Zocken laufen lässt.

PS: @Shinna war schneller ;)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe mal auf Screenshots geschaut, was ich zu BF5 habe und da komme ich auch an die 14-15 GiB. In COD habe ich sogar volle 16-17 GiB voll. Verbaut habe ich 32 GiB an Arbeitsspeicher.
 
TE
Mutzelmen

Mutzelmen

Schraubenverwechsler(in)
Erstmal danke für die Tipps/Feedback.

Ich Versuche jetzt erstmal Windoof 10 neu aufzusetzen, ich denke Mal das würde schonmal helfen den RAM zu entlasten.

Wenn ich dann weiterhin bei 15,5 GB o.a. rumdümpel schau ich wohl am Black Friday nochmals rein, ggf will ja ein Händler seine "Altbestände" (im Anbetracht der neuen Plattformen) loswerden.

Die CPU und co. werde ich erstmal nicht upgraden. Die neue Intel-Generation sieht zwar spannend aus, aber die Preise für Mainboards und RAM ... Lieber noch 1,5 - 2 Jahre warten und dann alles komplett neu (zu hoffentlich günstigeren Preisen).

Update - sollte eigentlich ein separater Post werden:

Tja, leider ist das Windoof zurücksetzen bei mir verbugged "Problem beim zurücksetzen des PCs".

Trotz der Anleitung von Microsoft cmd Befehl-> restore health (das hat funktioniert) will es trotzdem nicht.

Da muss ich mich erstmal in Ruhe schlau machen ... Bin zwar steht's bemüht, im Gegensatz zu Games habe leider nicht so das große Talent für Computer (deswegen auch kein OC).
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Mutzelmen

Mutzelmen

Schraubenverwechsler(in)
Ursprünglicher Post habe ich gelöscht, habe es doch hinbekommen (hatte größere Probleme mit dem neuen Kit), hoffe es antwortet zwischenzeitlich niemand drauf.

Ich habe jetzt doch auf 32 GB aufgerüstet, manchmal war ich gefühlt doch in der Auslagerung gefangen und ich möchte mit dem jetzigen Setup schon noch 2-3 Jahre spielen (auch wenn die CPU nicht ganz so kräftig ist wie die GPU)

Trotzdem Danke an das Feedback.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Teste mal mit einem der neuen Riegel in allen 4 Slots. Davor bitte in CM Reset machen ( Pins überbrücken wie es im Handbuch steht).
 
Oben Unten