Upgrade - Mainboard/CPU/RAM/SSD

Baitrunner

Komplett-PC-Käufer(in)
Hi,

Ich brauche demnächst ein Upgrade meines PC's der nun doch bereits 11 Jahre am Rücken hat.
Kurz zur derzeitigen Hardware

Midi Gehäuse
650 Watt BeQiuet Netzteil
Intel i-Core 2 Quad Q6600 Socket 775 LGA
Mainboard Ausus P5B-Deluxe
Memory 8 GB (4x2GB)
Grafik AMD Readeon HD 7900 Series 3GB
1x 128 GB SSD Samsung (wird derzeit auf Samsung Pro 512 GB SSD migriert )
2x 400 GB HDD
2x DVD
3x Monitore (2xPC/1xTV) Full HD
Win10 Pro

Vorweg ein paar wichtige Details:
Geld spielt vorweg keine Rolle, Grundgedanke liegt derzeit lediglich auf CPU/Mainboard & Speicher NEU
Ein großes Anliegen wäre für die Zukunft eine sichere Plattform kommender CPU's zu gewährleisten aber ob dies mit dem neuen Z370 Cipsatz zu erwarten ist kann mir wohl niemand sagen.

Gibt es schon Infos von den neuen Z390 er Mainboards?
Also was das Mainboard angeht bin ich mir derzeit absolut nicht sicher, MSI würde ich eher ausschließen, ASUS gilt als mein Favorit

Speicher, Es sollen 32 Gb werden, am liebsten von G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 32GB, DDR4-3466, CL16-18-18-38
Da ist die Frage 4x 8GB oder 2x 16 GB Riegel?
Und würde die Taktfreqenz reichen oder für den iCore 8700K 6 Kern passen?
Wo wir derzeit schon bei der CPU sind.

Zusammenfassung Neu:
  • G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 32GB, DDR4-3466, CL16-18-18-38
  • Intel® Core™ i7-8700K, Prozessor
  • ASUS ROG STRIX Z370-F GAMING oder ASUS ROG MAXIMUS X CODE, Mainboard (bitte um alternativen, benötigt wird mind. 1x 16x-PCIe)

Gibt es da ein paar Tipps zwecks Mainboard und Speicher?
Ach ja OC will ich grundsätzlich nicht betreiben,


lg
Peter
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
ASRock Z370 Extreme4 Preisvergleich | Geizhals Deutschland , wenn wenig'/gar nicht übertaktet wird, dann dieses Board nehmen.
Beim RAM 2x16GB nehmen.
Es ist nicht mal bekannt ob die 8 Kerner dieses Jahr überhaupt kommen, daher Z370 nehmen.
Zukunftssicher gibt es bei Hardware nicht, aber, die 6 Kerne des 8700k reichen höchstwahrscheinlich problemlos für die nächsten paar Jahre, wenn du deinen Rechner wieder solange nutzen willst (11 Jahre), dann greife zur Skylake X Plattform (4x8GB RAM, da Quadchannel) und kaufe dir dort den 10 Kerner, was zwar deutlich teurer ist, aber in diesem Fall wäre es notwendig. Als Kühler noch eine Silent Loop 280mm nehmen (neues Gehäuse würde bestimmt auch nicht schaden).

Welches Modell ist dein Netzteil denn?
 

Singlecoreplayer2500+

Volt-Modder(in)
Erstmal traumhaft wie lange du deine Kiste fährst! :daumen:

Und zweitens, wie du nach der Zukunftssicherheit fragst :D
Nen Rechner mit nen 8700k müßt bei dir doch bis 2030 laufen ;)
 
TE
TE
B

Baitrunner

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo

Danke für die Tipps, ja ich brauch nicht immer das neueste und beste sollte aber knapp an der Grenze sein um später den CPU zu wechseln und gut ist. Will nicht alle Jahre neue HW kaufen,
Bei meinem alten System hatte ich nur die GK und den CPU von Duo auf Quad günstig umgerüstet. Mein derzeitiges Problem wo ich halt anstehe sind die 8 GB RAM mehr verkraftet mein Board nicht.

Zwecks Speicher, also 2x 16 GB /
64 GB bringen ja nicht viel Unterschied hab ich mir gelesen lassen, frage jedoch kann ich später auf weitere 2x 16 Gb upgraden falls nötig oder kann es dann wieder zu Problemen kommen.
ist der F4-3466C ok oder sollte ich einen anderen nehmen?


@ NT, das habe ich mir erst vor einem Jahr neu gekauft weil, stellt euch vor, mein altes nach 10 Jahren eingegangen ist. :-)

lg
Peter
 
TE
TE
B

Baitrunner

Komplett-PC-Käufer(in)
Ja, wieso solltest du ein teures Board nehmen, wenn du nicht übertakten willst?

Qualität, Robustheit, und seit eh und je ASUS Board's
ASRock ist ja eh von ASUS oder?

Es ist verdammt schwer sich zu entscheiden wenn man den Markt nicht permanent im Auge behält.
Welches würdest du mir empfehlen wenn ich später mal OC betreiben würde weil zBsp. keine aktuelle CPU mehr aufs Board passt?
Anderseits glaube ich mach ich mir zu viel Kopf für solch Platine wenn die Kaputt geht kauf ich mir eine neue, nur die Arbeit ist die doppelte dann..

Ach ja mein Netzteil ist doch ein Enermax ERX630AWT PC-Netzteil (630 Watt) sollte aber alle male reichen weil fast neu,...
Kühler Noctua NH-D14 CPU-Kühler - 140/120mm kann ja bleiben oder brauche ich da auch einen neuen?

lg
peter
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Na selbst, wenn du mal übertakten willst, mit Luftkühler und ungeköpften geht da eh nicht so viel, als dass sich ein Maximus Hero lohnen würde. Qualitativ ist das AsRock das Beste (oder eines der Besten) zwischen 150 und 200€.
Der DH-14 kann natürlich bleiben, ist immer noch einer der besten Kühler.
 
TE
TE
B

Baitrunner

Komplett-PC-Käufer(in)
Hi,

OK Danke. Dann werde ich wohl das AsRock nehmen.

Zwecks Speicher, werden 4 Bänke nicht besser angesteuert als 2?
klar ich kann später nicht auf 64 gb upgraden wenn ich mir 4x8gb nehme, desswegen meintest du wohl 2 x 16 gb oder?
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Nein sie werden nicht besser angesteuert. Irgendwann würdest du es bereuen nicht aufrüsten zu können, weil du alle Slots verbaut hast. Alle 4 Bänke zu besetzen führt außerdem dazu, dass RAM OC schwieriger wird.
 
Oben Unten