• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Upgrade cpu oder ram?

Sembroo

Schraubenverwechsler(in)
Hallo alle zusammen,

es geht um die fps, die ich im Spiel ''Escape from Tarkov'' bekomme.
Zur Zeit sind es 80-90 fps, aber mein Bild zerreißt sehr schnell und die fps gehen für eine Sekunde auf 30fps. Das passiert in unregelmäßigen Abständen aber trotzdem häufig genug.
Escape from tarkov ist sehr cpu-lastig, aber mein Task-Manager zeigt, dass Escape from Tarkov 7-9gb RAM benutzt, was glaub ich ziemlich viel ist.
Das zerreißen des Bildes stört mich sehr, da es in manchen Situationen fatal endet und ich die Lust verliere.
Ich will jetzt eins von den beiden Komponenten upgraden, jedoch kann ich mich nicht entscheiden...

Daten:

Mainboard: Strix z270f gaming
Intel i7 7700k Kaby Lake 4.20ghz
G.Skill SK Hynix DDR4 16gb 3200mhz
Geforce rtx 2070
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Schau dir halt mit MSI Afterburn die Auslastung von CPU, RAM und GPU an. Mehr RAM dürfte aber kaum helfen. Win10 belegt rund 2gb, dein Game ~9gb. Dann müssten Background Programme mehr als 5gb belegen, damit es hin und wieder zur Nutzung der Auslagerungsdatei kommt.

Ist das Spiel auf einer SSD installiert?
 

Jeretxxo

BIOS-Overclocker(in)
Schalte das bereinigen des Speichers in den Settings unter dem Option Tab "Game" aus und organisier dir mehr Arbeitsspeicher, der Memoryleak existiert schon immer und richtig behoben wurd er nie, also entweder die Option aktiviert lassen und die kurzen Spikes hinnehmen wo der RAM erwzungen geleert wird oder abschalten und mehr Speicher einbauen.

Und wegen dem Tearing, was hast du denn für einen Monitor?
Keinen mit adaptiv Sync, G-Sync oä.?

Ich will auch nur einmal betonen, auch wenn das die wenigsten Spieler die EFT spielen gern hören, das Spiel befindet sich nach wie vor in einer Beta und genau so läuft und spielt es sich auch.
 
TE
S

Sembroo

Schraubenverwechsler(in)
Ja ist auf meiner SSD installiert

Ich kann in den NVIDIA Einstellungen Vsync aus, ein, schnell, adaptiv einstellen, jedoch kenne ich mich da nicht so aus und habe ''Die 3D Anwendung entscheiden lassen'' ausgewählt.
Mein Monitor ist von AOC 2460G4 1080p und ist soweit ich weiß nicht g-sync fähig
Ich weiß, dass das Spiel noch nicht perfekt ist, jedoch ist das Tearing erst seit 2 Monaten da, weshalb ich mir jetzt die Sorgen mache..
 

lord_mogul

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Kannst halt mal testen ohne VSync, dafür mit Framelimiter nahe der Refreshrate. oder halt alternativ adaptive Vsync. Tearing wirds halt immer geben, sobald du unter die Refreshrate fällst, aber bei Vsync wird dann halt mal eben halbiert.

Was die CPU angeht, da haste schon das Beste was auf dem Board läuft. Alles stärkere würde also auch einen Mainboard bedeuten.
Aber mit nem Z-Chipsatz und nem K-Prozessor ist halt Übertakten noch ne Möglichkeit. Insbesondere wenn, wie du sagst, das Spiel stark CPU-lastig ist. Das Spiel wird dadurch auch nicht mehr Kerne nutzen, aber du hast dann mehr Leistung auf jedem der 4 Kerne, die da sind.
5 GHz sind da oft drin, aber hängt natürlich davon ab, was deiner schafft, jede CPU ist da etwas eigen. Gibt genug Guides, und du must nichts neu kaufen, also mal vorsichtig ranwagen und schauen, ob das Spiel besser läuft.

Ansonsten, gibt es irgendwas, dass sich vor 2 Monaten geändert hat? Gab es ein Update fürs Spiel? Windows Updates? Neue Treiber installiert? (Sitz derzeit auch wieder auf dem 441.41 vom 20.11.2019, weil Destiny 2 auf neueren Treibern Probleme hat mit massiven, CPU-basierten Lagspikes Bei nem anderen Spiel musste ich den Prozess von einem Kern runter nehmen, damit alles flüssig läuft. Gibt manchmal die verrücktesten Sachen)
 
TE
S

Sembroo

Schraubenverwechsler(in)
Ich hab mir gestern überlegt die cpu zu übertakten, jedoch hab ich mal Core Temp geöffnet und meine Kerne sind gerade zwischen 33-40°C und Maximal 60-70°C wo ich mir dann gedacht habe, dass die übertaktung vielleicht meiner cpu nicht gut tut..

Ich hab viel mit Windows Einstellungen rumgespielt um mehr fps zu bekommen, viele Guides angeschaut, hab mich vorgestern dazu entschieden zurückzusetzen und würde jetzt vielleicht doch nochmal cpu übertakten, wenn ich mir wegen den Temperaturen keine Sorgen machen muss

Wenn ich CINEBENCH ausgeführt habe gingen die Kerne bis zu 85-90°C ...

UPDATE: Ich habe mit einem Guide (
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
) versucht meine CPU von 4600mhz auf 4800mhz zu takten, jedoch hab ich dann beim Test mit cinebench einen bluescreen bekommen...

Was ich alles geändert habe:

Multicore enhancement deaktiviert
Core ratio von 46 auf 48
CPU Kern-Stromgrenze max. von auto auf 255.50
Extreme Überspannung konnte ich nicht aktivieren, da ich den Jumper nicht gefunden habe, also hab ich das deaktiviert gelassen
CPU Core Voltage von adaptive mode auf manual mode
Spannung von 1.120 auf 1.219

Also Fazit: ich kann meine cpu nicht übertakten? oder hab ich etwas falsch gemacht?
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Schau auf den Wert "Commit/Zugesichert" im Taskmanager.
Wenn der die Menge an installiertem RAM überschreitet, würde ich über mehr RAM nachdenken.

Mit Tearing hat die Menge an installiertem RAM aber wenig zu tun.
 
TE
S

Sembroo

Schraubenverwechsler(in)
Ich hab mir gestern überlegt die cpu zu übertakten, jedoch hab ich mal Core Temp geöffnet und meine Kerne sind gerade zwischen 33-40°C und Maximal 60-70°C wo ich mir dann gedacht habe, dass die übertaktung vielleicht meiner cpu nicht gut tut..

Ich hab viel mit Windows Einstellungen rumgespielt um mehr fps zu bekommen, viele Guides angeschaut, hab mich vorgestern dazu entschieden zurückzusetzen und würde jetzt vielleicht doch nochmal cpu übertakten, wenn ich mir wegen den Temperaturen keine Sorgen machen muss

Wenn ich CINEBENCH ausgeführt habe gingen die Kerne bis zu 85-90°C ...

UPDATE: Ich habe mit einem Guide (
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
) versucht meine CPU von 4600mhz auf 4800mhz zu takten, jedoch hab ich dann beim Test mit cinebench einen bluescreen bekommen...

Was ich alles geändert habe:

Multicore enhancement deaktiviert
Core ratio von 46 auf 48
CPU Kern-Stromgrenze max. von auto auf 255.50
Extreme Überspannung konnte ich nicht aktivieren, da ich den Jumper nicht gefunden habe, also hab ich das deaktiviert gelassen
CPU Core Voltage von adaptive mode auf manual mode
Spannung von 1.120 auf 1.219

Also Fazit: ich kann meine cpu nicht übertakten? oder hab ich etwas falsch gemacht?
Kann mir hiermit noch jemand helfen ?
 

Averey

PC-Selbstbauer(in)
doch hab ich dann beim Test mit cinebench einen bluescreen bekommen...

Was ich alles geändert habe:

Multicore enhancement deaktiviert
Core ratio von 46 auf 48
CPU Kern-Stromgrenze max. von auto auf 255.50
Extreme Überspannung konnte ich nicht aktivieren, da ich den Jumper nicht gefunden habe, also hab ich das deaktiviert gelassen
CPU Core Voltage von adaptive mode auf manual mode
Spannung von 1.120 auf 1.219

Also Fazit: ich kann meine cpu nicht übertakten? oder hab ich etwas falsch gemacht?

Ich vermute dass du für all-core 4.8 GHz einfach etwas mehr Spannung brauchst.

Soweit ich weiss, lag die maximal zulässige Spannung für 24/7 OC laut der8auer bei pretesteten 7700K auf Caseking bei 1.4 v, womit aber auch problemlos 5 GHz erreicht werden können.

So eine hohe Spannung brauchst du aber nicht, und wenn es drunter bleibt, ist alles sicher, du musst dann nur die Temperatur im Auge behalten.

Für Dauerbetrieb ist eine Temperatur von unter 80 Grad empfehlenswert, die CPU kann aber durchaus höhere Temps abhaben solange es nicht in Dauermodus ist, der kritische Wert liegt bei 100 Grad (die nie länger aufrechterhalten sein sollten).

Ich würde versuchen für 48 Multiplier den Vcore auf 1.30v zu setzen (was oft der normale Stockbetrieb ist), LLC auf vorletzte Stufe (z.B. 6 von 7) je nach deinen Einstellungen.

Kannst es dann weiterhin nach unten ausloten, falls die CPU auf 1.30v stabil ist, und stufenweise runtergehen, vllt braucht deine CPU ja auch nur 1.250 für 4.8 GHz, oder auch etwas weniger/mehr, das ist bei jeder CPU etwas anders.
 
TE
S

Sembroo

Schraubenverwechsler(in)
Ich vermute dass du für all-core 4.8 GHz einfach etwas mehr Spannung brauchst.

Soweit ich weiss, lag die maximal zulässige Spannung für 24/7 OC laut der8auer bei pretesteten 7700K auf Caseking bei 1.4 v, womit aber auch problemlos 5 GHz erreicht werden können.

So eine hohe Spannung brauchst du aber nicht, und wenn es drunter bleibt, ist alles sicher, du musst dann nur die Temperatur im Auge behalten.

Für Dauerbetrieb ist eine Temperatur von unter 80 Grad empfehlenswert, die CPU kann aber durchaus höhere Temps abhaben solange es nicht in Dauermodus ist, der kritische Wert liegt bei 100 Grad (die nie länger aufrechterhalten sein sollten).

Ich würde versuchen für 48 Multiplier den Vcore auf 1.30v zu setzen (was oft der normale Stockbetrieb ist), LLC auf vorletzte Stufe (z.B. 6 von 7) je nach deinen Einstellungen.

Kannst es dann weiterhin nach unten ausloten, falls die CPU auf 1.30v stabil ist, und stufenweise runtergehen, vllt braucht deine CPU ja auch nur 1.250 für 4.8 GHz, oder auch etwas weniger/mehr, das ist bei jeder CPU etwas anders.
Für was steht LLC ? ich werde es mal mit Spannung 1.30v versuchen
 

eddwald

Komplett-PC-Käufer(in)
Für was steht LLC ? ich werde es mal mit Spannung 1.30v versuchen
Das steht für Load Line Calibration. Was genau das ist kannst du googlen. Aus dem Stehgreif kann ich es auch nicht fachgerecht erklären. Aber es hat mit der Vdrop (Voltabsenkung) zu tun, bei verschiedenen Belastungszuständen.
Wenn du, sagen wir, im Idle und unter Vollast immer die selbe CPU Spannung haben willst, muss LLC aus sein oder sehr niedrig. Bei mir zunmindest, mit einen Z370 und 9700K. Je niedriger, desto stabiler die im Bios eingestellten Vcore, desto stabiler das OC bei festen Multi. Muss du einfach mal ausprobieren. Achte auf die Vcore, wenn du plötzlich von Idle auf 100% Last gehst, wie zb einen Stresstest starten.
 
TE
S

Sembroo

Schraubenverwechsler(in)
Das steht für Load Line Calibration. Was genau das ist kannst du googlen. Aus dem Stehgreif kann ich es auch nicht fachgerecht erklären. Aber es hat mit der Vdrop (Voltabsenkung) zu tun, bei verschiedenen Belastungszuständen.
Wenn du, sagen wir, im Idle und unter Vollast immer die selbe CPU Spannung haben willst, muss LLC aus sein oder sehr niedrig. Bei mir zunmindest, mit einen Z370 und 9700K. Je niedriger, desto stabiler die im Bios eingestellten Vcore, desto stabiler das OC bei festen Multi. Muss du einfach mal ausprobieren. Achte auf die Vcore, wenn du plötzlich von Idle auf 100% Last gehst, wie zb einen Stresstest starten.
Warum sollte man die selbe Spannung bei Idle und unter Volllast wollen? Kann verstehen dass alles stabiler sein soll, aber immer die gleiche Spannung auch wenn die cpu bei 10% Last ist? Hört sich für mich schmerzhaft an, oder ist es harmlos?
 

Buumann

Kabelverknoter(in)
Kann dir bei deinem Problem nicht wirklich helfen, aber ich glaub mein System ist halbwegs vergleichbar und ich hab ebenfalls sporadische starke fps drops, selten fast schon freeze:
Ryzen 5 2600
RX 5700 XT Red Devil
G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38
B450-F Mainboard

Ich erreiche damit weniger fps als du, 60-80 je nach Karte. Spiele aber auch auf 1440p ultrawide.
Meine gpu ist meist bei 99% Auslastung, was meines Wissens nach so sein sollte. Ab und zu dümpelt meine gpu Auslastung allerdings bei 60% rum. Denk ich mir als Laie also irgendwo muss noch n Flaschenhals sein.

Die Auslastung meiner cpu Kerne sieht idr so aus:
Kern 1-5: 40-60%
Kern 6: 70-80%
Hyperthreading hab ich im Bios deaktiviert, brachte mir +10fps. Bedeutet 80% auf einem Kern bereits Cpu Limit? Kann ich irgendwo sehen welche Anwendung auf Kern 6 läuft?
Die Werte auch so aus, wenn ich nur Tarkov, sonst nichts, offen hab. Ist das normal so?
Dachte ich behalt die Cpu noch bis ich mir den nächsten Rechner zusammenstelle...

Auch glaub ich dass mein Arbeitsspeicher größer sein könnte. Wenn ich Tarkov, Spotify und Discord offen hab, sagt mir Afterburner teilweise 15xxx mb Ram Auslastung.

Sorry dass ich mich hier so dranhänge, passt grad so schön. Google schon zwei Tage zum Thema Ram erweitern oder austauschen.

Edit: vram ist auch meist voll, 7xxxmb von 8gb. Kann das Probleme verursachen oder ist das wie 99% Gpu Auslastung eher normal?
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Wenn Deine Graka 99% Last zeigt, dann ist sie der Flaschenhals.
Es gibt immer einen Flaschenhals, sonst hättest Du unendlich viel FPS^^

Ihr habt das Jahr 2005 verpasst.
Da sind die Multicores im Mainstream angekommen. Aber alle Games waren Single-Threaded, konnten also nur einen Kern benutzen.
Was war im Taskmanager zu sehen?
Bei einem Dualcore wurden beide Kerne zu 50% ausgelastet, bei einem Quadcore alle 4 Kerne zu 25%.

Was kann man also tatsächlich am Taskmanager sehen?
NIX. Denn Windows verteilt die Arbeit über alle vorhandenen Kerne. Die 80%, die Du da siehst sind völlig aussagelos. Sie sind ein Mittelwert aus: Kern musste arbeiten, weil Windows ihm Arbeit zugeteilt hat und Kern hatte keine Arbeit, weil Windows ihm keine Arbeit zugeteilt hat. Du siehst: Das Multitasking von Windows.

Wenn Die Graka sich langweilt dann ist die CPU zu lahm, es sei denn das VRAM ist voll, das RAM ist voll (voll geht bei 80% los) oder ein Limiter ist gesetzt.

Alternativ kann natürlich auch noch die HDD/SSD zu lahm sein.
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Win10 belegt rund 2gb, dein Game ~9gb. Dann müssten Background Programme mehr als 5gb belegen, damit es hin und wieder zur Nutzung der Auslagerungsdatei kommt.

Win 10 nutzt einiges mehr als 2GB, damit wäre das OS fast unnutzbar :ugly:. 4GB ist das unterste Minimum für das Betriebssystem. 16GB ist schon recht wenig in heutiger Zeit und bei den aktuellen Preisen gibt es eigentlich keinen Grund noch so wenig RAM im System zu haben. Hier mal ein Video, wo man sehen kann, wieviel RAM in etwa während des Spiel gefüllt werden. 16GB für das gesamte System sind deutlich zu wenig. Man muss schon ~21GB RAM haben, damit das System nicht mehr auslagert.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
TE
S

Sembroo

Schraubenverwechsler(in)
Kann dir bei deinem Problem nicht wirklich helfen, aber ich glaub mein System ist halbwegs vergleichbar und ich hab ebenfalls sporadische starke fps drops, selten fast schon freeze:
Ryzen 5 2600
RX 5700 XT Red Devil
G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38
B450-F Mainboard

Ich erreiche damit weniger fps als du, 60-80 je nach Karte. Spiele aber auch auf 1440p ultrawide.
Meine gpu ist meist bei 99% Auslastung, was meines Wissens nach so sein sollte. Ab und zu dümpelt meine gpu Auslastung allerdings bei 60% rum. Denk ich mir als Laie also irgendwo muss noch n Flaschenhals sein.

Die Auslastung meiner cpu Kerne sieht idr so aus:
Kern 1-5: 40-60%
Kern 6: 70-80%
Hyperthreading hab ich im Bios deaktiviert, brachte mir +10fps. Bedeutet 80% auf einem Kern bereits Cpu Limit? Kann ich irgendwo sehen welche Anwendung auf Kern 6 läuft?
Die Werte auch so aus, wenn ich nur Tarkov, sonst nichts, offen hab. Ist das normal so?
Dachte ich behalt die Cpu noch bis ich mir den nächsten Rechner zusammenstelle...

Auch glaub ich dass mein Arbeitsspeicher größer sein könnte. Wenn ich Tarkov, Spotify und Discord offen hab, sagt mir Afterburner teilweise 15xxx mb Ram Auslastung.

Sorry dass ich mich hier so dranhänge, passt grad so schön. Google schon zwei Tage zum Thema Ram erweitern oder austauschen.

Edit: vram ist auch meist voll, 7xxxmb von 8gb. Kann das Probleme verursachen oder ist das wie 99% Gpu Auslastung eher normal?
Meine Gpu ist idr bei 50% ingame also wird das bei mir zb nicht eine priorität haben upzugraden
 

Buumann

Kabelverknoter(in)
Was kann man also tatsächlich am Taskmanager sehen?
NIX. Denn Windows verteilt die Arbeit über alle vorhandenen Kerne. Die 80%, die Du da siehst sind völlig aussagelos. Sie sind ein Mittelwert aus: Kern musste arbeiten, weil Windows ihm Arbeit zugeteilt hat und Kern hatte keine Arbeit, weil Windows ihm keine Arbeit zugeteilt hat. Du siehst: Das Multitasking von Windows.

Wenn Die Graka sich langweilt dann ist die CPU zu lahm, es sei denn das VRAM ist voll, das RAM ist voll (voll geht bei 80% los)
Nur zum Verständnis: auch die Auslastung der einzelnen Kerne sagt nichts aus?
Dachte bisher nur die Gesamtauslastung ist nicht aussagekräftig.

Ab 80% voll... Werde dann wohl den Ram auf 32gb erweitern.

Danke
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Nochmal: Bis vor ein paar Jahren wurde ein Thread immer wahllos über alle Kerne verteilt, es sei denn der Programmierer hat das Windows verboten (was nicht Sinn der Sache ist, denn das wird extra gemacht damit das Multitasking funktioniert und keine Hotspots entstehen). D.h. Du hast weder an der Gesamtlast noch an einem einzelnen Core irgendwas außer dem Multitasking von Windows gesehen.

Dann hat Intel die 8-Kerner (Haswell) auf den Markt gebracht, und wenn nur ein Singlethread-Programm lief, hat diese Verteilung bewirkt, dass die CPU nicht hochgetaktet ist. Also haben alle User geheult.

Dann hat Intel den Turbo-Boost eingeführt bei den neueren 8-Kernern (Broadwell). D.h. die Arbeit wurde auf den 1. Kern der CPU konzentriert. Egal was Du gemacht hast, der 1. Kern war immer voll ausgelastet, damit die CPU auch ja in den Turbo geht, nicht wie vorher das verpasst hat.
Und schon wieder haben alle User geheult, das ihr 1. Kern immer voll ausgelastet war.
Das hat Intel meines Wissens auch irgendwann von der HEDT-Plattform in den Mainstream übernommen.

Vor 2 Jahren kam dann ein Update von AMD mit CPPC, bei Zen2.
Da meldet die CPU Windows ihren besten Kern(e). Und Windows konzentriert seine Arbeit jetzt auf diesen Kern bzw. bei AMD das beste CCX. Es werden also mehrere Kerne meistens so um die 80% ausgelastet (weil in einem CCX die Arbeit immer noch zwischen zwei Kernen aufgeteilt wird, wenn nur ein Thread verlangt wird).

Intel müsste das inzwischen adaptiert haben, aber da bin ich nicht auf der Höhe.

Also was wollt/könnt ihr wirklich im Taskmanager sehen, außer der Bestrebung von Windows den/die besten Kern(e) so gut es geht auszulasten und das Multitasking von Windows?
 
Zuletzt bearbeitet:

Buumann

Kabelverknoter(in)
Dann hab ich meinen Denkfehler ja schon gefunden, dachte eine Anwendung läuft immer nur auf einem Kern, der auch nicht gewechselt wird. Danke für die ausführliche Erklärung.
 

Jeretxxo

BIOS-Overclocker(in)
Win 10 nutzt einiges mehr als 2GB, damit wäre das OS fast unnutzbar :ugly:. 4GB ist das unterste Minimum für das Betriebssystem. 16GB ist schon recht wenig in heutiger Zeit und bei den aktuellen Preisen gibt es eigentlich keinen Grund noch so wenig RAM im System zu haben. Hier mal ein Video, wo man sehen kann, wieviel RAM in etwa während des Spiel gefüllt werden. 16GB für das gesamte System sind deutlich zu wenig. Man muss schon ~21GB RAM haben, damit das System nicht mehr auslagert.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Wo ich gerade deinen Beitrag sehe, also deine "vermutung" mit 2 GB und unbenutzbar, das ist Quatsch, also ich hab ein Datachable hier, welches von einem Cherry Trail Atom angetrieben wird, ganze 2 GB RAM hat und davon werden nochmal 512 MB für die integrierte Grafikeinheit abgezwackt und das läuft mit einem Full Sized Win 10 64-Bit und das läuft. Ich schau damit überwiegend Twitch und Youtube oder Spiele aufm Emulator unterwegs.
Also deine Aussage mit 4 GB minimum und mit 2 GB wäre Windows unbenutzbar ist schlichtweg falsch.

Das EFT viel Speicher braucht geb ich dir recht, das hatte ich oben ja bereits angedeutet.
Das ist einfach schlechte Optimierung, das wird aber ziemlich weit unten auf der Agenda von BSG stehen.
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Das gute ist ja: Windows passt sich an die RAM Menge an, läuft also auch tatsächlich mit nur 2GB.
Wenn es mehr zur Verfügung gestellt bekommt, benutzt es unter Umständen auch mehr.
 
Oben Unten