• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

Rens de Boer war als 3D-Artist, Environment Artist und Technical Art Director an vielen Spielen aus der Battlefield-Serie und an Paragon beteiligt und hat nun ein Video veröffentlicht, das in Echtzeit berechnet wurde und mit zwar teurer, aber verfügbarer Hardware zeigt, wie fotorealistisch Grafik sein kann und wohin die Zukunft auch bei Spielen führen könnte.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo
 

drebbin

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

Heavy und wunderschön
 

RawMangoJuli

Volt-Modder(in)
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

das hätt ich gern als Benchmark (selbst wenns mit 2 FpS läuft) .. diese Video sind zwar schön anzusehen aber ansonsten langweilig

Edit: ach, im letzten Absatz steht ja was von Ziel und spielbar ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Ryle

BIOS-Overclocker(in)
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

Ändert trotzdem nichts daran, dass sie das falsche Geschäftsmodell nutzen. Toll für kleinere Indie Entwickler, oder Studios die viele Minigames entwickeln, aber kein größeres Studio oder Publisher wird jemals mit der Engine Spiele entwickeln wenn sie das Geschäftsmodell nicht anpassen. Das ist dann eben auch der Grund, weshalb, abgesehen von ein paar "Tech Demos", keine Spiele erscheinen werden, die die Engine in irgendeiner Weise grafisch ausreizen. Schade eigentlich.
 

HyperBeast

Freizeitschrauber(in)
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

Na wenn die spielbaren Levels alle so groß sind gute Nacht. Wüsste nicht was es aktuell an den Battlefield Reihen grafisch auszusetzen gibt. Auf die Kartengröße klasse Grafik mit Zerstörung 2.0.
 

Julian1303

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

@Ryle, also was bitte ist an dem Geschäftsmodel denn falsch. Die Grundidee die UE4 allen kostenlos zur Verfügung zu stellen und selbst nur daran zu verdienen wenn ein Studio im Quartal mehr als 3000 US Dollar mit dem Projekt erwirtschaftet ist doch nicht verkehrt. Somit kann man vom kleinen Indie-Studio bis hin zum großen Weltbekannten die UE4 erst einmal ohne Lizenzgebühren nutzen, was für viele kleinere Studios eine immense Kostenlast von den Schultern nimmt. Sollte sich deren Game gut verkaufen, sind die auch eher bereit dann den entsprechenden Anteil and Epyc zu zahlen.
 

Placebo

BIOS-Overclocker(in)
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

Zumal man als Großkunde die Engine auch kaufen kann und damit nicht das normale Geschäftsmodell nutzen muss afaik
 

Marule

PC-Selbstbauer(in)
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

Sieht extrem gut aus. Mal sehen wieviele Jahre es noch dauert, wann diese Art Grafik in echten Spielen verwendet wird.

Gesendet von meinem F8331 mit Tapatalk
 

Julian1303

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

Ja aber gleich kaufen ist eben nur was für die Großen. Zur Verbreitung der Engine trägt da schon eher die kostenlose Verfügbarkeit bei. Bestes Beispiel ist Hellblade: Senua´s Sacrifice
 

Lichterflug

Software-Overclocker(in)
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

Grafik gut, Unschärfefilter und verwackelte Kamera vollkommen irritierend... Zumindest für meine Augen.
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

GTX8800 - 2006 - vor 11 Jahren.

Grafikdemos: Human Head GTX8800

Auch heute noch kaum so zu finden mit dieser qualitativen Beleuchtung etc......

Ergo: das in dem Video, sieht man vor 2025 wohl nicht ingame.....und beim aktuellen "Candy-Crush bringt mehr Geld ein als ein Gta5" trend, warum ueberhaupt die Arbeit in solche assets investieren wenn es bunte 2D Grafiken auch tun und bei geringsten kosten in Herstellung und Aufwand wesentlich mehr Geld einbringen als AAA games?


Meine Prognose: in 10 Jahren gibt es GPU nur noch für mining, rechencenter und Firmen.....Spieler wie heute mit Anspruch an Grafik werden dann einen massiv zu kleinen Markt bilden dank Generation "handygames"
 

Bluebird

Software-Overclocker(in)
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

GTX8800 - 2006 - vor 11 Jahren.

Grafikdemos: Human Head GTX8800

Auch heute noch kaum so zu finden mit dieser qualitativen Beleuchtung etc......

Ergo: das in dem Video, sieht man vor 2025 wohl nicht ingame....

2025 finde ich da sehr optimistisch :) es ist immerhin "nur" Flora und Fauna , jetzt mal Hand aufs Herz hat das bei einem Battlefield Prioritaet ?

wenn man so extrem ins detail geht ist das wohl kaum eine Kunst !
Mach auf dem Niveau eine Person die sich in der Welt bewegt mit Zooms auf solche Details , dann hab ich vielleicht einen Aha Effekt, aber so wie gehabt .
Der "Künstler" war wohl mal bei Battlefield eines der kleinen Bienchen wo fuer Flora und Fauna zustaendig war und hat jetzt mal so richtig die Sau raus gelassen ? :)

PS: wenn wir schon bei Grafik Fetisch sind
YouTube
immer noch sehr beeindruckend nach rund 18 Jahren und das war wirklich Spiel Grafik und dann noch auf einer Konsole ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

Einmal Flora die nicht wie Sch**** aussieht.
So anders als das, was man heute zu sehen bekommt, das sind ja immer noch paar 2D Flächen die in nem 3D Raum bestenfalls rumwackeln oder einfach stillstehen.
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

2025 finde ich da sehr optimistisch :) es ist immerhin "nur" Flora und Fauna , jetzt mal Hand aufs Herz hat das bei einem Battlefield Prioritaet ?

wenn man so extrem ins detail geht ist das wohl kaum eine Kunst !
Mach auf dem Niveau eine Person die sich in der Welt bewegt mit Zooms auf solche Details , dann hab ich vielleicht einen Aha Effekt, aber so wie gehabt .
Der "Künstler" war wohl mal bei Battlefield eines der kleinen Bienchen wo fuer Flora und Fauna zustaendig war und hat jetzt mal so richtig die Sau raus gelassen ? :)

PS: wenn wir schon bei Grafik Fetisch sind
YouTube
immer noch sehr beeindruckend nach rund 18 Jahren und das war wirklich Spiel Grafik und dann noch auf einer Konsole ;)

Naja, ich fände solch eine Grafik vor allem in einem GTA oder einem witcher oder skyrim toll.

Spiele, die durch solche Details profitiere , weil man Dialoge zwischen Charakteren in Nahaufnahme hat und weil viele kleine Details in solch einer Welt einfach wahrgenommen werden weil es oft ruhiger zugeht und man auch mal inne hält.

Ein ego sgooter mit 120fps profitiert durch sowas absolut nicht....da schrauben viele eh auf minimale deteils, weil mehr Objekte und Details ja eher noch einen Nachteil darstellen :)
 

h_tobi

Lötkolbengott/-göttin
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

Leider wird die HW aktuell von keinem Spiel mehr richtig ausgereizt.

Crysis war für mich damals so ein Kandidat.

Gerade der erste Sonnenaufgang mit Schwenk zum Strand nach dem Prolog wird immer eine geile Erinnerung bleiben. :hail:

Wie schon geschrieben sind aktuell nur noch Lowkostgames mit Mikrotransaktionen das Maß der Dinge. :kotz:
 

Bluebird

Software-Overclocker(in)
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

Naja, ich fände solch eine Grafik vor allem in einem GTA oder einem witcher oder skyrim toll.

Spiele, die durch solche Details profitiere , weil man Dialoge zwischen Charakteren in Nahaufnahme hat und weil viele kleine Details in solch einer Welt einfach wahrgenommen werden weil es oft ruhiger zugeht und man auch mal inne hält.

Ein ego sgooter mit 120fps profitiert durch sowas absolut nicht....da schrauben viele eh auf minimale deteils, weil mehr Objekte und Details ja eher noch einen Nachteil darstellen :)

Siehe Shenmue , damals hat man auch wert auf Gesichter gelegt der Rest der Grafik war auch eher bescheiden oder sage wir dem umfang der Spielwelt geschuldet ...
trotzem wen man dafuer schon die Power eines 1080 SLI braucht kann man sich denken das man fuer den Rest der Spielwelt noch mal konservativ geschaetzt 10 mal soviel GPU Power brauchen wuerde und ob wir da anno 2025 ankommen und welchen Sinn das macht soviel Man Power in so ein Detail zu stecken wird sich zeigen ...
Man kann ja viel ueber EA oder UBI sagen , aber habt ihr mal so einen abspann eines Far Cry Battlefield oder GTA angeguckt ? da rauschen soviele Namen vorbei das 10 min zum Teil nicht mal ausreichen !
Also da nur zu sagen man wuerde nur aufs Geld gucke und nur billig billig machen finde ich unfair .
 

Crackpipeboy

Freizeitschrauber(in)
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

Leider wird die HW aktuell von keinem Spiel mehr richtig ausgereizt.

Crysis war für mich damals so ein Kandidat.

Gerade der erste Sonnenaufgang mit Schwenk zum Strand nach dem Prolog wird immer eine geile Erinnerung bleiben. :hail:

Wie schon geschrieben sind aktuell nur noch Lowkostgames mit Mikrotransaktionen das Maß der Dinge. :kotz:

Bitte sieh @ meine Signatur. Alles auf sehr hoch in z. B Crysis 3 und das 50 FPS-Geruckel lässt grüßen. Trotz bester Hardware. Und das Video ist da weit weg von, daher kann ich dein Argument Hardware würde nicht ausgereizt werden nicht verstehen.
 

GameKing88

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

Ist ja schön und gut, aber nützt recht wenig, wenn der Otto-Normal User sich die nötige Hardware nicht mehr leisten kann.
 

Ramrod

PC-Selbstbauer(in)
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

Sieht schon echt hammermäßig aus
 
Zuletzt bearbeitet:

hibana

Gesperrt
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

wenn juckts? ich will das spielbar vorher komplett sinnlos und juckt keinen cgi haben wir schon 20 jahre.
 

saphira33

Software-Overclocker(in)
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

wenn juckts? ich will das spielbar vorher komplett sinnlos und juckt keinen cgi haben wir schon 20 jahre.

CGI hat 0 mit dem gezeigten zu tun. Das hier ist Echtzeit Rendering

Und es ist der Anfang von soewas spielbar zu haben. Man hat ja auch nicht nach dem ersten Reifen den man gemacht hat, gesagt wen juckts. Ich will ein Auto welches 300 Fährt.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

Der Bezug zu CGI ist nicht ganz ungerechtfertigt. Die Fähigkeiten von Engines liegen seit langem sehr weit über dem, was in Spielen realisiert wird – und Grund hierfür sind oft nicht die Hardware-Anforderungen. Wichtig für den relativ* realistischen Eindruck der Demos sind nicht so sehr eine herausragende Renderqualität oder herausragend detaillierte Modelle, da sind viele Spiele bereits nahe dran. Aber hier wurde jedes einzelne Blatt individuell handmodelliert. Genauso wie in seiner letzten Demo jedes Felsstückchen aus der Natur übernommen wurde.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Für die GPU bedeutet dies gar nicht mal so viel Mehrarbeit gegenüber aktueller Spielegrafik und dieser Zusatzaufwand ließe sich zudem über Displacement Maps gut skalieren. Mit einem intelligenten Streaming-System und/oder kleinen Levels zur Entlastung des (V)RAM wäre so etwas tatsächlich in Spielen denkbar. Praktisch sehen viele heutige Spiele aber kaum besser aus die berühmte Nature-Demo von Futuremark, die schon zu Beginn des Jahrtausends flüssig gerendert werden konnte. Und den Grund hierfür kennt man tatsächlich von Film-CGI: Die Erstellung derartig hochwertiger Assets bedeutet einen enormen Arbeitsaufwand. Den sich die Publisher so oft sparen, wie es nur geht – und in Spielen gefühlt noch ein Bisschen öfter. Ein gar nicht mal schlimmes, aber in meinen Augen typisches Beispiel unter den AAAlern ist Mafia 3: Viele einzelne Elemente der Spielwelt sehen für sich genommen durchaus überzeugend aus und der Renderer hätte das Zeug zu sehr realistischer Grafik. (Auch wenn er "athmosphärisch" konfiguriert wurde.) Aber der Titel arbeitet mit so vielen offensichtlichen Wiederholungen der immer gleichen Assets, dass man sich eher wie in Fallout 3 fühlt.
 

Isrian

Software-Overclocker(in)
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

Ändert trotzdem nichts daran, dass sie das falsche Geschäftsmodell nutzen. Toll für kleinere Indie Entwickler, oder Studios die viele Minigames entwickeln, aber kein größeres Studio oder Publisher wird jemals mit der Engine Spiele entwickeln wenn sie das Geschäftsmodell nicht anpassen. Das ist dann eben auch der Grund, weshalb, abgesehen von ein paar "Tech Demos", keine Spiele erscheinen werden, die die Engine in irgendeiner Weise grafisch ausreizen. Schade eigentlich.

Von den UE4 Spielen, die ich bisher gespielt hab, sieht ARK für mich noch am besten aus.
 

TheBadFrag

Lötkolbengott/-göttin
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

Woher bekomme ich die Demo? Ich will auch mal testen! :D
 

cPT_cAPSLOCK

BIOS-Overclocker(in)
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

Leider wird die HW aktuell von keinem Spiel mehr richtig ausgereizt.

Crysis war für mich damals so ein Kandidat.

Gerade der erste Sonnenaufgang mit Schwenk zum Strand nach dem Prolog wird immer eine geile Erinnerung bleiben. :hail:
[...]

Ach komm. Das ist doch Blödsinn. Selbstverständlich wird die Hardware bei heutigen Spielen ausgereizt. Es wird halt mehr berechnet, als 2-3 Animationen und es wird mehr gerendert, als ein paar Blätter. Die meisten Spiele legen ihr Hauptaugenmerk halt nicht alleine auf die Grafik, und das finde ich auch sehr richtig so. Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber ich spiele lieber ein League of Legends mit "schlechter Grafik" (die Grafik macht genau das, was sie soll, daher in Anführungszeichen) als dass ich das Wochenende damit verbringe, sabbernd vor einem Bildschirm mit ein bisschen Blattwerk zu sitzen.
Ich will damit die Arbeit des Urhebers in keiner Weise schmälern. Die Demo sieht super aus und ist - mit Ausnahme von aktuell noch vorhandenen technischen Limitationen - wirklich fast so aus, wie offline gerendertes Material. Aber das mit Spielgrafik zu vergleichen, ist einfach falsch. Das wird weder der Arbeit der Grafiker in Spielestudios gerecht (nein, da sitzen nicht nur Idioten), noch ist es in irgend einer Weise realistisch. Mit der selben Rechtfertigung könnte man sich darüber beschweren, dass wir im Straßenverkehr noch keine Durchschnittsgeschwindigkeiten von 250 km/h haben, nur weil in der Formel 1 Geschwindigkeiten von über 300 km/h normal sind...
gRU?; cAPS
 

Two-Face

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

Praktisch sehen viele heutige Spiele aber kaum besser aus die berühmte Nature-Demo von Futuremark, die schon zu Beginn des Jahrtausends flüssig gerendert werden konnte.
Du meinst damit bestimmt "zu Beginn des Jahrzehnts", oder?
Oder meinst du damit den 3D-Mark 99?
Jedenfalls ist mir aus der Zeit keine Techdemo bekannt, welche die Grafikqualität heutiger Spiele erreicht.:hmm:
 

INU.ID

Moderator
Teammitglied
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

Das soll Computergrafik und nicht abgefilmt sein? Das soll er mir erstmal beweisen!:ugly:
 

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

Nette Grafikdemo aber leider kaum machbar mit bezahlbarer Hardware, er hat dafür einen SLI Verbund von 1080ti's genommen und für manche ist eine Karte schon zu teuer, die CPU auch nicht gerade günstig. Soll heissen, wir werden noch sehr lange warten müssen bis sowas Standard wird in Spielen. :( Mit Train Sim World und Rise of the Tomb Raider habe ich zwar 2 Spiele die sehr gute Grafik haben, aber an diesen Details kommen auch diese beiden Spiele selbst bei Ultraeinstellungen nicht heran. :(
 

majinvegeta20

Lötkolbengott/-göttin
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

Ich frag mich dabei, wie groß diese Techdemo mit allen Assets eigentlich ist. Kennt sich da jemand genauer aus? :huh:
 
K

KrHome

Guest
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

DOF und Beleuchtung sind richtig schlecht / unrealistisch (ich hab unzählige selbstgeschossene DSLR-Pflanzen-Makros auf der Festplatte) und fotorealistische Texturen gibt es seit 10 Jahren.

Was war gleich nochmal so besonders am Video?
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

Du meinst damit bestimmt "zu Beginn des Jahrzehnts", oder?
Oder meinst du damit den 3D-Mark 99?
Jedenfalls ist mir aus der Zeit keine Techdemo bekannt, welche die Grafikqualität heutiger Spiele erreicht.:hmm:
"Mother Nature" war in 3DMark03 und kam damit "Anfang dieses Jahrtausends" heraus.
Für Foto-Realismus in Spielen kann ich aktuell nur of "Everybody's gone to the Rapture" verweisen. Genau an dem Unterschied Foto zu Video scheitert es dort aber dann: Die Welt ist fast vollkommen leblos, man bewegt quasi eine Kamera durch ein Standbild.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo
Ich finde die Simulation nicht, unter youtube sieht man nur noch den Film, der vermutlich als Basis dienen soll, aber wann geht die Simulation los :huh:
- grenzenlose Bewunderung Ende -

:) Ist wirklich schön gemacht, schaut man mehrmals, fallen ein paar Kleinigkeiten auf. Und jetzt würde ich gerne Windstöße sehen
 

stolle80

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

Manche Blätter finde ich ein Tick zu plastisch. die Steine sind from Nature.
Mit DOF geht einiges.
 
F

FortuneHunter

Guest
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

"Mother Nature" war in 3DMark03 und kam damit "Anfang dieses Jahrtausends" heraus.
Für Foto-Realismus in Spielen kann ich aktuell nur of "Everybody's gone to the Rapture" verweisen. Genau an dem Unterschied Foto zu Video scheitert es dort aber dann: Die Welt ist fast vollkommen leblos, man bewegt quasi eine Kamera durch ein Standbild.

2D Objekte mit "aufgebügelten" Texturen haben für mich mit Fotorealismus aber recht wenig zu tun:

Rapture_Release 2018-02-11 10-32-15-85.jpg
Rapture_Release 2018-02-11 10-32-50-82.jpg


Die Naturdarstellung im Game ist genauso wie bei vielen anderen Titeln. Die Texturen mögen etwas detalierter sein, aber von Fotorealismus noch meilenweit entfernt.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

Unglaublich, wie viele hier immer alles besser und schneller können ohne je eine Zeile Programmcode zustande gebracht zu haben.

Man sollte sich freuen, was alles heute möglich ist.
 

_vicious_

Kabelverknoter(in)
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

was ist eigentlich aus ray-tracing geworden?
 
L

Laggy.NET

Guest
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

Der Bezug zu CGI ist nicht ganz ungerechtfertigt. Die Fähigkeiten von Engines liegen seit langem sehr weit über dem, was in Spielen realisiert wird – und Grund hierfür sind oft nicht die Hardware-Anforderungen. Wichtig für den relativ* realistischen Eindruck der Demos sind nicht so sehr eine herausragende Renderqualität oder herausragend detaillierte Modelle, da sind viele Spiele bereits nahe dran. Aber hier wurde jedes einzelne Blatt individuell handmodelliert. Genauso wie in seiner letzten Demo jedes Felsstückchen aus der Natur übernommen wurde.

Für die GPU bedeutet dies gar nicht mal so viel Mehrarbeit gegenüber aktueller Spielegrafik und dieser Zusatzaufwand ließe sich zudem über Displacement Maps gut skalieren. Mit einem intelligenten Streaming-System und/oder kleinen Levels zur Entlastung des (V)RAM wäre so etwas tatsächlich in Spielen denkbar. Praktisch sehen viele heutige Spiele aber kaum besser aus die berühmte Nature-Demo von Futuremark, die schon zu Beginn des Jahrtausends flüssig gerendert werden konnte. Und den Grund hierfür kennt man tatsächlich von Film-CGI: Die Erstellung derartig hochwertiger Assets bedeutet einen enormen Arbeitsaufwand. Den sich die Publisher so oft sparen, wie es nur geht – und in Spielen gefühlt noch ein Bisschen öfter. Ein gar nicht mal schlimmes, aber in meinen Augen typisches Beispiel unter den AAAlern ist Mafia 3: Viele einzelne Elemente der Spielwelt sehen für sich genommen durchaus überzeugend aus und der Renderer hätte das Zeug zu sehr realistischer Grafik. (Auch wenn er "athmosphärisch" konfiguriert wurde.) Aber der Titel arbeitet mit so vielen offensichtlichen Wiederholungen der immer gleichen Assets, dass man sich eher wie in Fallout 3 fühlt.

Seh ich ganz genauso. Man muss sich nur mal die Unity Adam Demo ansehen. Die Grafik ist der Wahnsinn, die Anforderungen dagegen ein Witz.
Das einzige, was aktuell wirklich Leistung frisst sind Auflösungen bzw. Präzision von Effekten sowie die Objektdichte. Das geht halt auf die Rohleistung, das ganze Shading bzw. der Look hingegen scheint nur noch vom investierten Budget abzuhängen.

So gesehen bin ich ziemlich gespannt darauf, was z.B. auf den Konsolen noch möglich sein wird. Klar, an Auflösungen, Sichtweiten und Objektdichte wird sich nicht mehr viel tun, aber beim Shading und der Gestaltung der Assets und Materialien dürfte noch exrem viel Luft nach oben sein.

Ich habs zum Release der Konsolen schon mal gesagt. Nur weil die Teile schon bei einem AC Black Flag voll ausgelastet waren heißt das noch lange nicht, dass das die bestmögliche Grafik ist.
Und nur, weil ein GTA V eine 1080ti in 1080p in ihr limit bringt sagt das auch nichts darüber aus, was möglich ist. Rechenaufwand und Fotorealismus hängen imho gar nicht mal so eng zusammen, sondern wird zunehmend ein Designproblem und kein Hardwareproblem.

Und seit es Temporal-AA gibt ist das Thema Bildqualität auch Geschichte, da rechenaufwändiges SSAA oder MSAA bzw. die Mehrfachabtastung eines Pixels komplett wegfällt. In meinen Augen ein absoluter Geniestreich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Olstyle

Moderator
Teammitglied
AW: Unreal Engine 4: Ex-Battlefield-Künstler mit fotorealistischer Grafikdemo

So gut wie heutige Spiele sieht sah das aber nicht aus.:ugly:
Im Gesamtbild der Naturdarstellung (!= technische Details die dir bewusst sind) sehen sie aber eben auch nicht viel besser aus.
2D Objekte mit "aufgebügelten" Texturen haben für mich mit Fotorealismus aber recht wenig zu tun:
Je nach Betrachtungswinkel kannst du so aber ein Bild(!) bekommen welches einem Foto seehr nahe kommt. Nur eben durch die Bewegung kannst du es schnell als unecht entlarven.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten