• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Umstieg auf Sockel 775

igoroff

PC-Selbstbauer(in)
Hallo zusammen,

nach einer langen Zeit möchte ich mich von meinem heiß geliebten Sockel 939 Sys trennen und zu C2D übergehen.

Meine X1900gt behalte ich noch eine Weile...die ist kaum noch was wert, man kann aber in 1280er Auflösung noch ordentlich zocken....also später aufrüsten. Festplatte und DVD-RW kann man sowieso behalten und mein NZXT Lexa Gehäuse müsst das neue Sys ja ordentlich kühlen ^^.

Also was ich so im Kopf habe:
CPU: E 4600 (soll ja ganz gut für OC sein -> Multi von 13 ^^) 105
MoBo: MSI P35 Neo FIR 105 90 mit Xigmatek HDT 1283 nochmal 30
RAM: Da weis ich noch nicht genau...aber denkt ihr der Crucial Ballistix 2 GB DDR 1066 ist gut? Immerhin nur 80

Was sagt ihr dazu?
 

Mantiso90

Software-Overclocker(in)
Würdde auch zu den Crucial Ballistix DDR2-1066er greifen, weil meines WIssens nach zu 99 % Micron D9GMH chips verbaut sind, die sie sehr gut OCen lassen.Bei dem DDR2-800er Kit ist es ja leider nicht mehr garantiert das diese drauf sind.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Bei 'ner 200MHz FSB CPU kannst dir teuren RAM sparen!

400MHz wären schon 5200MHz, unwahrscheinlich das die CPU das packt.

Also spars Geld und nimm TakeMS oder sonstigen Standardspeicher!
 
TE
I

igoroff

PC-Selbstbauer(in)
Bei 'ner 200MHz FSB CPU kannst dir teuren RAM sparen!

400MHz wären schon 5200MHz, unwahrscheinlich das die CPU das packt.

Also spars Geld und nimm TakeMS oder sonstigen Standardspeicher!

Hmm ja ich glaub da haste recht.....dann müsste ja eigentlich DDR 800 ausreichen oder?
Was bringt denn bessere Leistung? Niedrigerer FSB und höherer Multi oder höherer FSB und gesenkter Multi?
 

Mantiso90

Software-Overclocker(in)
DDR2-800 Speicher reicht somit locker aus. Der macht nen FSB von 400 Problemlos mit


Die bessere Leistung bringt immer niedriger Multi und höherer FSB.Nen unterschied kann man aber afaik nur auf dem Papier sehen. In der Praxis merkt man den Unterschied nicht wirklich.
 

Rain_in_may84

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hmm ja ich glaub da haste recht.....dann müsste ja eigentlich DDR 800 ausreichen oder?
Was bringt denn bessere Leistung? Niedrigerer FSB und höherer Multi oder höherer FSB und gesenkter Multi?

Wie Mantiso schon sagte kleiner Multiplikator und hoher FSB sind eigentlich besser und schneller der Unterschied ist aber sehr gering.
Ich leg dir mal diesen Artikel ans Herz http://www.tomshardware.com/de/Core2Duo-ubertakten-DDR2-speicher-DDR3,testberichte-239899.html
Es gibt zwar bessere aber hier werden u.a. auch die unterschiedlichen Speicher gegeneinander getestet (800 vs 1066 usw) sowie eine CPU mit hohen FSB und niedrigen Multplikator. Ich hoffe das hilft dir etwas in deiner Entscheidungshilfe. Ich finde aber das Geld (für teuren OC Speicher) kann man sich sparen weil das Leisungsplus mikrig ist.

MFG
 
TE
I

igoroff

PC-Selbstbauer(in)
@ RiM: Sehr guter Artikel, thx.....die Wahl wird wohl auf DDR 800 fallen.

Aber könnt ihr mir in der Kategorie einen Speicher empfehlen?

Lohnen sich etwas teurere Module mit größeren Heatspreadern?
 

riedochs

Lötkolbengott/-göttin
@ RiM: Sehr guter Artikel, thx.....die Wahl wird wohl auf DDR 800 fallen.

Aber könnt ihr mir in der Kategorie einen Speicher empfehlen?

Lohnen sich etwas teurere Module mit größeren Heatspreadern?

Meiner Erfahrung nach nicht. Ich hatte meine Corsair XMS auch erheblich gequält, Probleme hatte ich keine.
 

Rain_in_may84

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
@ RiM: Sehr guter Artikel, thx.....die Wahl wird wohl auf DDR 800 fallen.

Aber könnt ihr mir in der Kategorie einen Speicher empfehlen?

Lohnen sich etwas teurere Module mit größeren Heatspreadern?

Kein Problem gerne,

Naja wegen dem Headspreader da muss ich mich riedochs anschließen, er ist nicht zwingend notwendig. Ich habe ein sehr schlechtes Gehäuse, von der Belüftung her und nur 3 Lüfter (NT, Graka, CPU) und keinen Gehäuselüfter. Ich hab mir für 15 Euro den 1 GiB DDR2-667 CL von Aeneon geholt ohne Haedspreader diesen: http://geizhals.at/deutschland/a199100.html (ich glaube aber auf den Foto ist ein DDR1 Riegel abgebildet ;) muss ich aber mal Stefan Payne fragen).
Ich habe ihn auf DDR-800 laufen lassen und die Spannung auf 1,9 V erhöht. Lief alles ohne Probleme. Wenn du keine hohen Spannungen fährst brauchst du auch kein Headspreader.
Wenn es günstig sein soll dann kannst du diesen nehmen http://geizhals.at/deutschland/a200561.html oder auch den 800er Aeneon
und wenn du was besseres haben willst (CL4) dann dieser hier vieleicht http://geizhals.at/deutschland/a287065.html


MFG
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
http://geizhals.at/deutschland/a199100.html (ich glaube aber auf den Foto ist ein DDR1 Riegel abgebildet ;) muss ich aber mal Stefan Payne fragen).
Nein, es ist eher ein sehr altes Foto mit einer älteren, größeren Bauweise von BGA Chips, die wohl zur Anfangszeit üblich waren, heutzutage nutzt man kleinere Chips (die etwa halb so groß sind).

DDR-I SDRAMs sitzen in der Regel in TSOP Gehäusen, gibt da allerdings einen Hersteller, der schon zu SDR-SDRAM auf BGA Bauweise setzte -> Kingmax.

dit:
Allerdings würd ich gleich zu 'nem PC2-6400 Riegel raten, denn die sind kaum teurer (OK, ~15%, was etwa 2uro entspricht)
Auf einen Hersteller brauchst dich garnicht soo festlegen, richtigen Schrott gibts eigentlich kaum mehr aufm Markt.
Besonders zu empfehlen sind die üblichen Verdächtigen: Infinen, Samsung, Kingston aber auch 'kleinere' Marken wie TakeMS sind recht gut, Elixir weniger.

Eine Unart bei DDR-II SDRAM ist allerdings, das jeder Modulhersteller die Chips mit einem eigenen Schriftzug versehen lässt, so dass man nicht feststellen kann, ob da nun Infineon, Samsung, Hynix, Elpida, Nanya oder Micron drunter steckt, letztere konnte man bei den TSOP Chips an einer Micron typischen Eigenart erkennen, der Kerbe, die allerdings mit der Umstellung auf BGA RAM wegfiel...
 
Zuletzt bearbeitet:

Rain_in_may84

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Nein, es ist eher ein sehr altes Foto mit einer älteren, größeren Bauweise von BGA Chips, die wohl zur Anfangszeit üblich waren, heutzutage nutzt man kleinere Chips (die etwa halb so groß sind).

DDR-I SDRAMs sitzen in der Regel in TSOP Gehäusen, gibt da allerdings einen Hersteller, der schon zu SDR-SDRAM auf BGA Bauweise setzte -> Kingmax.

dit:
Allerdings würd ich gleich zu 'nem PC2-6400 Riegel raten, denn die sind kaum teurer (OK, ~15%, was etwa 2uro entspricht)

Jo ich danke dir.
Ich hab nämlich noch bis vor kurzen ein 1GiB DDR1 Riegel gehabt und der sah fast genauso aus ;)

Mit dem 667er Speicher wollte ich eigentlich nur darauf hinweisen das billig nicht gleich schlecht ist und vorallendingen das kein Headspreader notwendig ist.
Das dannach bezieht sich eher auf die Kaufempfehlung.
Da habe ich mich sicherlich etwas blöd ausgedrückt sorry.

MFG
 
Oben Unten