• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Übertaktung einer EVGA 780 ti SC - Wieviel Takt bzw. Spannung sind generelle Maxwerte?

delabody

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Übertaktung einer EVGA 780 ti SC - Wieviel Takt bzw. Spannung sind generelle Maxwerte?

Hallo zusammen,

wie im Titel zu sehen möchte ich meine genannte graka übertakten..

Was währen denn da so die Maxwerte?

Ich hab die SC- Variante der Ti

Gruß
 

Combi

BIOS-Overclocker(in)
AW: Übertaktung einer EVGA 780 ti SC - Wieviel Takt bzw. Spannung sind generelle Maxwerte?

es gibt keine maxwerte.
jede graka ist anders.
das maximum musst du selber rausfinden.
meistens ist die temperatur der limitierende faktor.
darum hab ich nur wakü-grakas.
der rest deines systems wäre auch mal nötig zu wissen.
graka-oc bringt nix,wenn du nen dualcore hast.
netzteil muss man auch wissen.gehäuse und belüftung.usw....

wenn du dein system gepostet hast,werden auch etliche antworten...
ich verstehe eh nicht,warum alle sachen fragen,die aufgrund der verwendeten hardware beantwortet werden müssen...
 
TE
delabody

delabody

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Übertaktung einer EVGA 780 ti SC - Wieviel Takt bzw. Spannung sind generelle Maxwerte?

es gibt keine maxwerte.
jede graka ist anders.
das maximum musst du selber rausfinden.
meistens ist die temperatur der limitierende faktor.
darum hab ich nur wakü-grakas.
der rest deines systems wäre auch mal nötig zu wissen.
graka-oc bringt nix,wenn du nen dualcore hast.
netzteil muss man auch wissen.gehäuse und belüftung.usw....

wenn du dein system gepostet hast,werden auch etliche antworten...
ich verstehe eh nicht,warum alle sachen fragen,die aufgrund der verwendeten hardware beantwortet werden müssen...


sorry hast natürlich recht

i7 4770k @4,3Ghz
gigabyte sniper z87
ssd 120 GB evo
1TB Platte
16GB 2x 2channel 1600er ram
EVGA gtx 780ti SC

Gehäuse ist das NANOXIA Deepsilence 2 Window
insgesamt 8 Lüfter drinne

bin grad ein wenig am Testen hab einfach mal das PT auf 106% gekoppelt mit dem TT von 95C°

Ich benutze den test der bei Precision X dabei ist.. dort werden mir dann auch direkt ie Anzahl der Artefakte angezeigt.. find ich ganz praktisch..

ich hab grade mit dem GPU Takt angefangen und bin mittlerweile bei +220MhZ.. ab 225 Mhz fangen die Artefakte an und bei 250 -> Blackscreen

Mich wundert es das ich den GPU Takt einfach so um über 200 Mhz anheben kann is das normal?? oder hab ich mit dem Chip Glück gehabt?

Wie groß sollten die Schritte bei anheben des Speichertaktes sein?
 

Anhänge

  • 780ti sc1.jpg
    780ti sc1.jpg
    534,7 KB · Aufrufe: 190

Quak_der_Frosch

BIOS-Overclocker(in)
sorry hast natürlich recht i7 4770k @4,3Ghz gigabyte sniper z87 ssd 120 GB evo 1TB Platte 16GB 2x 2channel 1600er ram EVGA gtx 780ti SC Gehäuse ist das NANOXIA Deepsilence 2 Window insgesamt 8 Lüfter drinne bin grad ein wenig am Testen hab einfach mal das PT auf 106% gekoppelt mit dem TT von 95C° Ich benutze den test der bei Precision X dabei ist.. dort werden mir dann auch direkt ie Anzahl der Artefakte angezeigt.. find ich ganz praktisch.. ich hab grade mit dem GPU Takt angefangen und bin mittlerweile bei +220MhZ.. ab 225 Mhz fangen die Artefakte an und bei 250 -> Blackscreen Mich wundert es das ich den GPU Takt einfach so um über 200 Mhz anheben kann is das normal?? oder hab ich mit dem Chip Glück gehabt? Wie groß sollten die Schritte bei anheben des Speichertaktes sein?

Auf wie viel MHz Boostet die Karte denn bei +220?
 

lukas1254

Freizeitschrauber(in)
Bei dwn gtx 780/ti ist immer Viel luft nach oben weil die standardtakte meist immer so bei 950-1000 liegen und jeder chip macht fast 1200 ohnce spannungserhöhung mit
 
TE
delabody

delabody

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Übertaktung einer EVGA 780 ti SC - Wieviel Takt bzw. Spannung sind generelle Maxwerte?

Auf wie viel MHz Boostet die Karte denn bei +220?

hab heraus gefunden, dass die +220Mhz nur mit der Testfunktion innerhalb des Precision x Programms funktioniert hat.. sobald ich z.B. 3D Mark 11 laufen ließ bekam ich sofort einen Blackscreen..

die Taktung belief sich dabei auf knapp 1300..

also viel zu hoch..

habs jetzt jetzt ohne Erhöhung des PT's auf +180 Mhz
und 50 Mhz Speichertakt eingestellt.. dabei läuft immerhin der 3D Mark fast bis zum Ende durch - bloß bekomm ich zwischendurch auch eine Fehlermeldung die sich auf eine falsche Speicherauslesung bezieht... die bekomme ich aber nur sobald ich den Speichertakt quasi auch nur anfasse woran liegt das? zu wenig Spannung??

insgesamt konnte ich während des Benchmarks nicht viel Verbesserungen bei den FPS feststellen..
 

wolflux

Lötkolbengott/-göttin
Die Karte ist Topp, je besser die Kühlung desto höher, länger geht sie stabiler in den Boost.
Obwohl es eine super Karte ist ist gibt sie auch hier ihre Grenzen vor.
Gib ihr genügend kühle Luft im Gehäuse selbst wenn es ein zusätzlicher Lüfter sein muss.Ich selber habe eine EVGA GTX 780 SC Referenz , also die Standard Karte.
MfG. Wolflux
 
Zuletzt bearbeitet:

whtjimbo

Schraubenverwechsler(in)
AW: Übertaktung einer EVGA 780 ti SC - Wieviel Takt bzw. Spannung sind generelle Maxwerte?

habe selber auch die EVGA 780Ti SC,

das einfachtse Vorgehen:
1) stelle in Afterburner zuerst die OSD Parameter wie Takt/Temperatur/Lüftergeschwindigeit an, um in dem Spiel/Benchmark zu sehen, wie sich die Karte unter Last verhält
2) am besten dann mit Unigine Valley im Fenstermodus diese Werte beobachten, sie wird sich auf ca. 82-83 Grad einpendeln, Lüfter auf ca. 58-61%, Takt wird bei ca. 1.1GhHz liegen, erwird ab und zu etwas nach unten schwanken
3) dann zuerst PT auf 106% (und weil linked den TT auf 95Grad), dann wirst Du sehen, dass die Karte 1097-1111 dauerhaft hält
4) dann erst den Coretakt bspw. auf +91 oder +104 einstellen, dann hast Du höchstwahrscheinlich 1.2Ghz dauerhaft, möglicherwiese aber Artefekate (siehe Punkt 5)
5) spätestens ab 1.2Ghz wirst Du aber wohl die Lüftergeschwindigkeit anpassen müssen, im Afterburner einfach auf 80% einstellen, dann geht die Temperatur der Karte runter (auch bei 1.2Ghz), der Takt wird ganz stabil, evtl. Artefakte verschwinden
6) ab 1.2Ghz in 13er Schritten den Takt erhöhen
7) bei dem gewünschten, stabilen Takt kannst Du dann versuchen die Lüftergeschwindigkeit etwas runterzunehmen, kann sein, dass bei 65-70% sie dann auch ausreicht

jetzt mit Unigine Valley einmal mit Default (also 1.1Ghz) und einmal mit der gewünschten Einstellung (Coretakt, Lüfter, PT/TT) im Fullscreen laufen lassen, dann wirst Du eine leichte FPS Steigerung (5-10%) sehen, danach nochmal in Firestrike etc. nachgucken obs stabil ist
 
TE
delabody

delabody

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
habe selber auch die EVGA 780Ti SC,

das einfachtse Vorgehen:
1) stelle in Afterburner zuerst die OSD Parameter wie Takt/Temperatur/Lüftergeschwindigeit an, um in dem Spiel/Benchmark zu sehen, wie sich die Karte unter Last verhält
2) am besten dann mit Unigine Valley im Fenstermodus diese Werte beobachten, sie wird sich auf ca. 82-83 Grad einpendeln, Lüfter auf ca. 58-61%, Takt wird bei ca. 1.1GhHz liegen, erwird ab und zu etwas nach unten schwanken
3) dann zuerst PT auf 106% (und weil linked den TT auf 95Grad), dann wirst Du sehen, dass die Karte 1097-1111 dauerhaft hält
4) dann erst den Coretakt bspw. auf +91 oder +104 einstellen, dann hast Du höchstwahrscheinlich 1.2Ghz dauerhaft, möglicherwiese aber Artefekate (siehe Punkt 5)
5) spätestens ab 1.2Ghz wirst Du aber wohl die Lüftergeschwindigkeit anpassen müssen, im Afterburner einfach auf 80% einstellen, dann geht die Temperatur der Karte runter (auch bei 1.2Ghz), der Takt wird ganz stabil, evtl. Artefakte verschwinden
6) ab 1.2Ghz in 13er Schritten den Takt erhöhen
7) bei dem gewünschten, stabilen Takt kannst Du dann versuchen die Lüftergeschwindigkeit etwas runterzunehmen, kann sein, dass bei 65-70% sie dann auch ausreicht

jetzt mit Unigine Valley einmal mit Default (also 1.1Ghz) und einmal mit der gewünschten Einstellung (Coretakt, Lüfter, PT/TT) im Fullscreen laufen lassen, dann wirst Du eine leichte FPS Steigerung (5-10%) sehen, danach nochmal in Firestrike etc. nachgucken obs stabil ist


Alles klar wird nachher mal so ausgeführt
Vielen Dank
 
TE
delabody

delabody

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Übertaktung einer EVGA 780 ti SC - Wieviel Takt bzw. Spannung sind generelle Maxwerte?

habe selber auch die EVGA 780Ti SC,

das einfachtse Vorgehen:
1) stelle in Afterburner zuerst die OSD Parameter wie Takt/Temperatur/Lüftergeschwindigeit an, um in dem Spiel/Benchmark zu sehen, wie sich die Karte unter Last verhält
2) am besten dann mit Unigine Valley im Fenstermodus diese Werte beobachten, sie wird sich auf ca. 82-83 Grad einpendeln, Lüfter auf ca. 58-61%, Takt wird bei ca. 1.1GhHz liegen, erwird ab und zu etwas nach unten schwanken
3) dann zuerst PT auf 106% (und weil linked den TT auf 95Grad), dann wirst Du sehen, dass die Karte 1097-1111 dauerhaft hält
4) dann erst den Coretakt bspw. auf +91 oder +104 einstellen, dann hast Du höchstwahrscheinlich 1.2Ghz dauerhaft, möglicherwiese aber Artefekate (siehe Punkt 5)
5) spätestens ab 1.2Ghz wirst Du aber wohl die Lüftergeschwindigkeit anpassen müssen, im Afterburner einfach auf 80% einstellen, dann geht die Temperatur der Karte runter (auch bei 1.2Ghz), der Takt wird ganz stabil, evtl. Artefakte verschwinden
6) ab 1.2Ghz in 13er Schritten den Takt erhöhen
7) bei dem gewünschten, stabilen Takt kannst Du dann versuchen die Lüftergeschwindigkeit etwas runterzunehmen, kann sein, dass bei 65-70% sie dann auch ausreicht

jetzt mit Unigine Valley einmal mit Default (also 1.1Ghz) und einmal mit der gewünschten Einstellung (Coretakt, Lüfter, PT/TT) im Fullscreen laufen lassen, dann wirst Du eine leichte FPS Steigerung (5-10%) sehen, danach nochmal in Firestrike etc. nachgucken obs stabil ist

hi nochmal,

habs alles so gemacht wie in deinem Post geschrieben...

klappt auch mit dem Uningine Benchmark sehr gut... dort läuft sie jetzt mit +130MHz Kerntakterhöhung insgesamt dann schwankt sie etwas zwischen 1220MHz und 1250MHz

Doch:

wenn ich den 3D Mark11 Benchmark laufen lasse zeigt er mir im Ergebnis nur einen Core Takt von 1110 MHz an hier mal ein zwei Screenshots zum Vergleich


Wie verhält es sich denn mit der Übertaktung des Speichers?

deine Beschreibung war wirklich super... Beste bisher^^
 

Anhänge

  • 780ti sc _ 3dMark11.jpg
    780ti sc _ 3dMark11.jpg
    473 KB · Aufrufe: 145
  • 780ti sc _ Uningine.jpg
    780ti sc _ Uningine.jpg
    612 KB · Aufrufe: 164

Djinn206

Kabelverknoter(in)
AW: Übertaktung einer EVGA 780 ti SC - Wieviel Takt bzw. Spannung sind generelle Maxwerte?

Doch:

wenn ich den 3D Mark11 Benchmark laufen lasse zeigt er mir im Ergebnis nur einen Core Takt von 1110 MHz an...
Das ist normal... dieses Sysinfo-Programm von 3DMark zeigt immer Mist an, ist bei mir genauso... war auch bei meinen alten GTX 670ern schon so... da zeigte er 810 MHz an, obwohl sie ebenfalls mit ca. 1200 MHz liefen... siehe Link :)
 

whtjimbo

Schraubenverwechsler(in)
AW: Übertaktung einer EVGA 780 ti SC - Wieviel Takt bzw. Spannung sind generelle Maxwerte?

die Erhöhung von Speichertakt alleine bringt nichts, aber bei manchen Spielen lohnt sich ihn zusätzlich (zum GPU OC) höher zu setzen, also statt 3500 auf 3700 ist wohl noch machbar und bringt der GPU noch etwas "Luft zum Atmen", aber in Wirklichkeit ist das schon etwas nachrangig
 

zerrocool88

Software-Overclocker(in)
Kurze Frage Leute.

Bringt es eigentlich was das/den?!? Power Target auf 116 zu machen oder muss man Dan auch den Rest ändern ?. Besitze ebenfalls eine windforce TI und das würde mich mal interessieren weil ich von OC keine Ahnung habe.
 
TE
delabody

delabody

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Kurze Frage Leute.

Bringt es eigentlich was das/den?!? Power Target auf 116 zu machen oder muss man Dan auch den Rest ändern ?. Besitze ebenfalls eine windforce TI und das würde mich mal interessieren weil ich von OC keine Ahnung habe.

Steht weiter oben ..
Durch das anheben des pt besteht die Möglichkeit stabiler in höher eingestellten Core-Takt-Bereichen zu bleiben
 

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
Jo, wenn deine Karte zu viel verbraucht, wird sie in 13 Mhz Schritten gedrosselt, dass sie weniger verbraucht. Durch das Anheben wird weniger gedrosselt/mehr geboostet.
 

wolflux

Lötkolbengott/-göttin
Ihr solltet wie ich bereits erwähnte bei der Kühlleistung ansetzen.
Ein Beispiel, ich kann meine EVGA GTX 780 SC. mit 200 Watt im Bios gefixt mit über 1200MHz, (1245Mhz, max.1,162 Volt), stabil laufen lassen aber auch nur dadurch, weil eine gute Kühlung/Wakü. vorhanden ist .Die Sache das Powertarget zu erhöhen bringt nicht wirklich viel weil ihr immer wieder in das Themp-target fallt. Ich habe ein Bios von EVGA(Hydrocopper), genommen und nur die Boost Table auf 60 MHz mehr hochgestellt und unter Power Table die 200 Watt gefixt. Das war es und die Karte bleibt bei 200 Watt. Ich habe so über 70 Watt gespart und komme selten über 45° mit Full Hd.Mit Sicherheit variiert das von Karte zu Karte und die Ti braucht natürlich auch mehr Power aber warum mehr Strom verheizen und in Hitze umwandeln als nötig. Ich behaupte das, dass bei jeder 780er NVIDIA Karte mit entsprechender Kühlung und Bios Modifikation möglich ist.
Edit: Ihr könnt auch eine 55,00Euro Kompaktwakü,120 er Radi, installieren mit entsprechender Halterung die es auch dazu gibt ca 32,00 Euro.Ich hatte die Kompaktwakü anfangs auch verwendet ab meiner GTX 460,670,780 bis 2013 mit grossem Erfolg damals mit OC.(1280-1306MHz.), um die 50°.
MfG.
wolflux
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten