• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Übertaktung des Memory Clocks funktioniert nicht mehr

Al3xxx9

Schraubenverwechsler(in)
Übertaktung des Memory Clocks funktioniert nicht mehr

Hallöchen,
Ich bin neu hier im Forum. Deshalb entschuldigt mich, falls ich das Thema nicht im richtigen Unterforum einstelle.
Meine Systemdaten zuerst:
- Laptop: MSI GE72 6QF Apache Pro
- Grafikkarte: NVIDIA GTX 970 M; Intel HD 530
- CPU: Intel I7 6700 HQ
- RAM: (noch) 8 GB
- Betriebssystem: Windows 10 (inklusive letzte Updates, ist stets aktuell)
- keine Antivirenprogramme und auch keine Cleaner
- falls ihr noch etwas braucht sagt bescheid

Ich habe mir am Anfang des Jahres Borderlands 3 zugelegt und dachte mir um noch ein paar FPS herauszuholen nutze ich mal wieder MSI Afterburner fürs Übertakten. Das hatte auch super funktioniert und kam mit 135 MHz mehr im Core Clock und 250 MHz im Memory Clock auf ein paar Frames mehr. Das kommt mir auch bei Solidworks und PTC Creo entgegen.
Anschließend habe ich zwei Monate später Windows neu aufgesetzt (alles komplett formatiert) und nur das installiert, was ich wirklich brauche. Denn vorher ist mir die Festplatte immer vollgelaufen (auf ca. 12 - 19 GB freien Speicher). Jetzt habe ich mir gedacht " installierst du mal wieder Afterburner und übertaktest. Das hab ich diesmal hauptsächlich wegen CAD und Batman Arkham Knight gemacht (danach war mir mal wieder). Die Installation war normal und ich konnte den Core Clock ohne Probleme einstellen. Beim einstellen des Memory Clocks resettet mir Afterburner diesen mir jedoch immer wenn ich Apply drücke. EVGA Precesion X1 stürzt einfach ab und NVIDIA Inspector handhabt es wie Afterburner.
Folgendes habe ich bereits probiert:
- alte Grafikkartentreiber (immer benutzerdefiniert mit Neuinstallation)
- alte Afterburnerversion
- Deinstallation und anschließende Installation des Grafiktreibers
- Powershell SFC
- CMD SFC
- im Taskmanager nvstream... gesucht (gibt es bei mir gar nicht, hatten aber manche als Ursache)

Das hat alles nix gebracht. Nun habe ich die Treiberversion von Februar installiert und siehe da es geht. Auch im 3DMark 11 schneidet mein Laptop nun mit "besser als 56%" anstelle von "besser als 46%" ab. Daraus mache ich mir nicht viel aber von den Punkten her waren es knapp 800/900 Punkte mehr und ca. 8 FPS mehr in Arkham Knight. Hab mich tierisch gefreut.
Nachdem ich meinen Laptop aber neu gestartet habe ging die Übertaktung des Memory Clocks manuell und aus einem Profil heraus wieder nicht mehr. Außerdem springt der Graph der Temperaturkurve dauernd auf Null. Das kann doch nicht sein. Was soll denn nach dem Neustart plötzlich wieder anders sein als vorher???
Hoffentlich kann mir jemand helfen.

MfG Alex

PS: Falls das noch wichtig ist: bei der Installation älterer Treiber taucht im Installationsprogramm plötzlich Skriptfehler auf. Eigentlich ist das immer derselbe, deshalb hänge ich mal ein Bild davon an.
 

Anhänge

  • Unbenannt.PNG
    Unbenannt.PNG
    172,1 KB · Aufrufe: 33
Oben Unten