TV-Server/Nas für LiveTV im LAN und zentrale Aufnahme

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Da im Schlafzimmer kein TV-Anschluss vorhanden ist, sondern nur ein Gigabit-Netzwerkabel vom Router gelegt ist, suche ich nach einer Möglichkeit das TV-Signal übers Netzwerk zu übertragen.
Als DVB-C Tuner ist ein Hauppauge WinTV-dualHD vorhanden.

Ich hatte nun die Idee einen zentralen Server einzurichten (z.B. Raspi), bzw. da ein fertiges NAS zu nutzen.

Anforderungen:
- LiveTV im lokalen Netzwerk
- Zentrale Aufnahme, die sich auch über die Clients steuern lassen sollte
- wenn möglich EPG/Teletext

Was würdet ihr da derzeit an Hardware/Software oder fertigen Systemen empfehlen, damit das Ganze möglichst stabil und wartungsfrei läuft?

Muss bei einem noch anzuschaffenden TV noch was beachtet werden, damit der dann sowohl Netflix, als auch das TV-Signal vom Netzwerk, bzw. die gespeicherten Aufnahmen abspielen kann?

Als sonstige Clients kommen nur normale X86-Systeme mit Windows oder Linux in Frage, was von der Software relativ problemlos sein sollte.
Aber auch da gerne Tipps, welche Software zu empfehlen ist.
 

TurricanVeteran

Volt-Modder(in)
Da im Schlafzimmer kein TV-Anschluss vorhanden ist, sondern nur ein Gigabit-Netzwerkabel vom Router gelegt ist, suche ich nach einer Möglichkeit das TV-Signal übers Netzwerk zu übertragen.
Wenn du eine fritzbox-cable hast scheint es auch mit der zu gehen. Du benötigst dann aber einen tv auf dem android läuft, für die fritz-tv app...
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Mit einem FireTV Stick geht es sogar mit ältere Geräte. Mein Fernseher ist etwa 3-4 Jahre alt und hat kein Disney-Plus mit angeboten, daher habe ich mir auch solch ein Stick gekauft.

Hierzu wird nur ein HDMI Eingang benötigt und das Netz kommt über W-Lan. Es gibt aber auch Adapter zu kaufen um auch direk Lan nutzen zu können. Glaube damit geht es bereits mit dem Streamen per PC. An Apps wie Netflix ist auch alles mit dabei. Ich tue aber mit meinem TV-Stick nicht von meinem PC streamen, daher kann ich es nicht genau sagen.

Habe mir ein Synology NAS vor ein paar Tagen gekauft und damit soll dem Stream vom PC auch gehen. Habe es aber bei mir nicht eingerichtet und auch nicht ausgetestet.
 
TE
TE
DKK007

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn du eine fritzbox-cable hast scheint es auch mit der zu gehen. Du benötigst dann aber einen tv auf dem android läuft, für die fritz-tv app...

Ist der Standard-Router von Pyur.
Da hängt nur meine alte FB 3490 fürs WLAN dran.

Beim TV wird es wohl irgendwann mal ein OLED von Panasonic. Da muss ich aber noch etwas warten, bis die günstiger sind. Daher eher erst in einem Jahr.
Aktuell bleibt es beim 27" Monitor am Notebook. Für Win 10 gibt es auch eine native Netflix-App.

Habe mir ein Synology NAS vor ein paar Tagen gekauft und damit soll dem Stream vom PC auch gehen. Habe es aber bei mir nicht eingerichtet und auch nicht ausgetestet.

Da ist mir nicht ganz klar, ob da bei neuer Firmware die Funktion gestrichen wurde. Und welche auf den Geräten drauf ist.
Zumindest wird der DVB-Stick nur für DSM6.2 und nicht für 7.0 erwähnt.

 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wie bereits geschrieben, habe ich nur eine App auf der NAS gefunden, aber wie das Ganze am Ende eingerichtet wird ist mir nicht bekannt.
Ashampoo_Snap_Sonntag, 19. Dezember 2021_21h45m39s_002_.png
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Du schaffst Dir eine Fritzbox an, und lässt dann auf Deiner Glotze Kodi laufen, die kann die Streams anzeigen. Ob die Glotze das nativ macht oder per Stick kann Dir ja egal sein. Ich mach das z.b. über die Shield TV.

So wäre das Live-TV im Netz gelöst. Die Frage ist halt wie Du das mit der Aufnahme steuerst. Aber da findest Du bestimmt auch Wege.
 
TE
TE
DKK007

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Mein aktueller Plan wäre ein Raspi4 mit 4/8 GB als Server für tvheadend. Allerdings sind die Teile gerade ausverkauft und sehr teuer.
Muss ich im neuen Jahr mal schauen, wie es da aussieht.


Da es sogar von Hauppauge selbst eine Anleitung gibt, sollte es zumindest von den Treibern her kein Problem sein.

Auf den Clients wird es wohl tatsächlich auf die Kodi-Anwendung, bzw. App hinauslaufen mit tvh-Plugin.
Wirkt auf dem Screenshots bisher am saubersten, was das TV-Feeling betrifft.

Gibt da für die Streaming-Sticks wohl auch eine tvh-App mit der sich Aufnahmen programmieren lassen.

Du schaffst Dir eine Fritzbox an

Neuer Router ist erst geplant, wenn die mit DOCSIS 4.0 und WIFI 6E mit 6 GHz ausgestattet sind.
Damit der nicht 2 Jahre später gleich veraltet ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten