• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Truly Ergonomic: Perfected Keyboard soll Tastatur-Layout revolutionieren

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Truly Ergonomic: Perfected Keyboard soll Tastatur-Layout revolutionieren

Das kanadische Startup Truly Ergonomic hat seine Tastatur mit dem gewagten Namen "Perfected Keyboard" vorgestellt, deren Produktion aktuell über Indiegogo finanziert werden soll. Der Hersteller wirft gängige ISO-Normen über Bord und zeigt sich überzeugt, ein besseres Layout entworfen zu haben. Zum Einsatz kommen zudem optische Infrarot-Schalter samt klassischer Mechanik.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Truly Ergonomic: Perfected Keyboard soll Tastatur-Layout revolutionieren
 

-Neo-

PC-Selbstbauer(in)
Finde die Idee gerade mit der geteilten Leertaste und dem Verlegen der Windows und Funktionstaste eigentlich garnicht schlecht.
 

cuteEevee

PC-Selbstbauer(in)
Ich freu mich über Innovation und Neue Ideen, leider vermute ich das es hier nicht viel Bedarf geben wird. Es wird ein Paar Vorreiter geben, aber wer, mal ganz realistisch betrachtet, wird sich denken "ich möchte mein aktuelles Keyboardlayout vergessen und nochmal neu anfangen zu lernen."
Ein Weiteres Problem damit ist dass du dann 2 Layouts kennen musst, weil du kaufst dir das Keyboard vielleicht für Zuhause, aber auf Arbeit, im Hotel, bei deinen Eltern Zuhause, bei deinen Bekannten, oder wo auch immer du an einem PC bist, hast du dann wieder die normale Tastatur, und musst sie weiterhin beherrschen können.

Trotzdem Thumbs up for Effort!
 

DrTA

Komplett-PC-Käufer(in)
Sehe ich das richtig, dass die Tastatur 3 Strg-Tasten (auf dem Bild natürlich Ctrl) besitzt?
 

raumich

PC-Selbstbauer(in)
Totgeburt! Aus dem Grund, den cuteEevee schon angesprochen hat. Wer auch beruflich an der Tastatur sitzt, wird sich nicht lange an der neuen Tastatur erfreuen, da er nicht wie gewohnt damit tippen kann. Aus dem gleichen Grund haben/hatten sich auch die ergonomischen Tastaturen nie wirklich durchgesetzt. Für die Groß-Industrie sind diese Tastaturen einfach viel zu teuer, deshalb werden sie auch nie einen Standard etablieren.
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
Sry, aber das Teil ist pottenhässlich und die fehlenden Abstände zwischen den Pfeiltasten und den Tasten darüber gehen mal gar nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
Ich sehe eigentlich nicht, was daran jetzt so revolutionär sein soll. Extra große ESC-, Strg-, Backspace- Tasten, eine geteilte Leertaste, Copy- & Paste- Tasten schön und gut. Wirklich besonders ist das nicht und ich sehe auch nicht, weshalb das ergonomischer sein sollte als eine Standard-Tastatur. Und F-Tasten mit erweiterten Funktionen sind auch nichts Neues mehr. Haut mich nicht vom Hocker, zumal der Preis auch zu hoch ist. 99$ für eine "Earlybird"-Version, auf gut Deutsch unausgereift und 200$ für das finale Produkt. Für 200€ bekommt man schon sehr viel Tastatur von anderen Herstellern.
 

Cobar

Software-Overclocker(in)
Ich sehe da irgendwie so gut wie keine Unterschiede zu aktuellen Tastaturen und hätte jetzt eher eine andere Anordnung der Buchstaben erwartet statt geringfügige Änderungen in der Größe einiger, weniger Tasten. Sowas gibt es doch auch heute schon und bietet jetzt keine große Neuheit. Außerdem finde ich persönlich das Teil sehr hässlich und es wirkt irgendwie billig und unfertig, dazu dann noch ein viel zu hoher Preis mit 99/200$. Nein, sowas brauche ich nun wirklich nicht.
 

scorplord

Software-Overclocker(in)
Ich sehe eigentlich nicht, was daran jetzt so revolutionär sein soll. Extra große ESC-, Strg-, Backspace- Tasten, eine geteilte Leertaste, Copy- & Paste- Tasten schön und gut. Wirklich besonders ist das nicht und ich sehe auch nicht, weshalb das ergonomischer sein sollte als eine Standard-Tastatur. Und F-Tasten mit erweiterten Funktionen sind auch nichts Neues mehr. Haut mich nicht vom Hocker, zumal der Preis auch zu hoch ist. 99$ für eine "Earlybird"-Version, auf gut Deutsch unausgereift und 200$ für das finale Produkt. Für 200€ bekommt man schon sehr viel Tastatur von anderen Herstellern.

Early Bird sind auf Kickstarter, indigogo und wie die alle heißen keine unfertigen oder unausgereiften Produkte sondern ein limitiertes Kontingent welches günstiger verkauft wird als sonst.
Habe schon oft gesehen:
Early Bird limitiert auf xy 99$
Normales Angebot 119$
Nach erfolgreicher Finanzierung aufm freien Markt 200$
 

Bevier

Volt-Modder(in)
Die einzig sinnvollen Ideen an dem Ding sind das Umsetzen der eher nutzlosen Win- und Funktionstasten. Die braucht, vor allem an den üblichen Stellen, wirklich niemand, der Rest fällt bestenfalls unter kaum nötig oder "Nice-to-have"(wenn man denn viel schriftlich layouted). Größere Löschen ist in Deutschland, dank unserem Layout mit ä, ü und ö, unnötig. Für uns Gamer bleibt vor allem die programmierbare, geteilte Leertaste und eben "weg mit Win und Fn" interessant.
Bei mir sind die eh immer deaktiviert (Schieberegler), woanders hebele ich sie immer raus, sobald ich länger daran spiele...
 
G

Gast20180803

Guest
die tastaturen werden immer hässlicher, egal welche firma
 

slasher

Freizeitschrauber(in)
Innovativ wäre eine Custom Tastatur die man selber anpassen kann wie man sie möchte.

Die hier sieht halbfertig aus und im Internationalen Rahmen , vermutlich nur für einen winzigen Enverbraucher Bereich von Interesse.
 
H

Hornissentreiber

Guest
Truly Ergonomic, nee, is´klar. Weil ein rechteckiges Brett ja ergonomisch wird, wenn man die Tasten ein bischen umsortiert. :wall:

Im Video ist gut zu sehen, dass auch diese Tastatur aufgrund dieser idiotischen rechteckigen Grundform den Nutzer zu nach Oben abgeknickten und gleichzeitig nach Außen abgewinkelten Handgelenken zwingt. Repetetive Strain Injury und Verspannungen im Nacken-Schulter-Bereich sind hier, wie bei den allermeisten Tastaturen, vorprogrammiert. Von Ergonomie keine Spur. Das Ding ist für die Tonne. :daumen2:

Munter bleiben!
 

hccommander

Schraubenverwechsler(in)
Innovativ wäre eine Custom Tastatur die man selber anpassen kann wie man sie möchte.

Amen.

Einige Ideen auf dem Screenshot finde ich gut, aber wer deutsche Tastaturen gewöhnt ist tut sich mit dem internationalen Enter sehr schwer - ich weiß wovon ich rede, ich habe normalerweise deutsch und manchmal "deutsch", eine schlecht angepasste Tastatur von HP mit niedrigem Enter.

Hersteller "sparen zur Zeit gerne Platz" indem sie weniger Tasten kompakt anordnen, für mich sind schon ISO-Tastaturen zu schmal und ich muss meine Schultern nach vorne zusammenziehen. Meine Frau kann ein Lied davon singen wenn sie an einem meiner Computer sitzt und NumLock aus ist weil ich wenigstens die Cursortasten ein bisschen weiter rechts haben will. Das wäre ja hier auch gar nicht möglich.

Am liebsten wäre mir auch eine Möglichkeit, Tasten frei auf einer Halterung zu platzieren, dabei könnte man dann sogar für jede Taste einzeln den Schalter wählen. Leider bin ich nicht so der Hardwarebastler, sonst hätte ich es vielleicht schon from the scratch probiert.
 
H

Hornissentreiber

Guest
Hersteller "sparen zur Zeit gerne Platz" indem sie weniger Tasten kompakt anordnen, für mich sind schon ISO-Tastaturen zu schmal und ich muss meine Schultern nach vorne zusammenziehen.
Für das Problem mit den Schultern gibt es Tastaturen, die das beheben. Ich will keine Produktwerbung machen, aber vielleicht interessiert dich ja ein Tipp aus Erfahrung. Zwei Tastaturen, mit denen ich persönlich jahrelange Erfahrungen gemacht habe, sind die altbekannte Microsoft Natural Ergonomic 4000 sowie die Matias Ergo Pro.

Die Natural Ergonomic hat leider nur Rubberdomes, ist dafür aber relativ günstig. Sie ist sicher nichts für E-Sportler, aber für Otto-Normalspieler völlig in Ordnung. Ich habe viele Jahre damit problemlos gearbeitet und gespielt. Wer mechanische Tasten gewohnt ist, wird sie vermutlich zu schwammig finden. Dafür ist sie aber in Sachen Ergonomie richtig klasse, allerdings aufgrund des Nummernblocks für meinen Geschmack zu breit (ich bevorzuge Tenkeyless).

Eine Alternative dazu ist die Matias Ergo Pro, die man aktuell leider in Deutschland nicht mit deutschem Layout bekommen kann. Mein Exemplar ist nach etwa einem Jahr plötzlich verstorben. Ich habe anstandslos mein Geld zurück bekommen, warte aber seit über einem Jahr darauf, dass sie wieder lieferbar wird. Offenbar hat der Hersteller Probleme mit seiner Produktion. Diese Tastatur hat mechanische Tasten, ist dank anti-ghosting gut für Spiele geeignet und hat für Leute wie dich den unschätzbaren Vorteil, dass sie aus zwei Teilen besteht, die beliebig arrangiert werden können. Damit können auch Leute mit einem Kreuz wie Herkules die Tastatur so breit ausrichten wie sie es eben brauchen. Der Nachteil dabei ist, dass die Tastatur ab und zu mal neu ausgerichtet werden muss. Ich habe mir dafür, nachdem ich die für mich perfekte Anordnung herausgefunden hatte, Markierungen auf den Tisch geklebt. Diese Tastatur kann ich in Sachen Ergonomie wirklich empfehlen, leider kostet sie 250 Euro. :what:

Am liebsten wäre mir auch eine Möglichkeit, Tasten frei auf einer Halterung zu platzieren, dabei könnte man dann sogar für jede Taste einzeln den Schalter wählen. Leider bin ich nicht so der Hardwarebastler, sonst hätte ich es vielleicht schon from the scratch probiert.
Das wäre wirklich mal eine Maßnahme. Die o.g. Matias Ergo Pro kommt diesem Ideal durch die zwei separaten Teile zumindest ein klein wenig entgegen.

Munter bleiben!
 
S

shJACKit

Guest
STRG (links):

Zum schreiben mag es ja für kleine Hände sinnvoll sein, diese etwas weiter nach rechts zu verschieben, zum Zocken auf WASD aber gewiss nicht - dafür wäre sogar ein Verschieben nach links gut.
Warum man die STRG-Taste nicht linksbündig abschließen lassen möchte, wird wohl ein auf ewig gehütetes Geheimnis bleiben, wo doch der Platz da ist.


Pfeiltasten:

Es hat mit Ergonomie ebenfalls nichts zu tun, wenn man 3 Finger auf die Pfeiltasten legt und zum herunterscrollen den längeren Mittelfinger unter die beiden anderen Finger schieben muss. Das normale Layout ist auch hier besser.


Den Rest habe ich mir gar nicht mehr angeschaut - ok zwei Leertasten und mehr Tasten im Allgemeinen sind kein Nachteil. Erster Eindruck, die Leute wissen nicht was sie tun, Marketing steht über dem Produkt. Zwanghafter Veränderungswille steht über tatsächlichem Nutzen. Nächster bitte.


Ich habe absolut 0 Verständnis dafür, dass sich jeder zweite Depp mit einer unausgereiften Idee auch noch durch die Öffentlichkeit finanzieren lassen möchte, um ein Produkt zu erzeugen, welches niemand braucht - ja sogar in den beworbenen Kerneigenschaft - der überlegenen Ergonomie - wirklich nur verschlimmbessert.
 
Zuletzt bearbeitet:

cann0nf0dder

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Eine Alternative dazu ist die Matias Ergo Pro, die man aktuell leider in Deutschland nicht mit deutschem Layout bekommen kann.

auf der Herstellerseite wird angegeben das man die europäischen bei the keyboard company kaufen kann und dort wird 'lots in stock' für des deutsche layout angegeben ( German Ergo Pro Quiet PC Ergonomic Keyboard : FK403QPC-DE : The Keyboard Company ), nen deutschen Vertragspartner scheinen sie aber nicht (mehr?!?) zu haben, da bleibt dann nur der kleine Computerladen um die ecke mit dem man seit Jahren freundschaftlich verbunden ist und einem alles was man will ohne rückfragen bestellt oder den offiziellen Shop für europäische Layouts (in UK) zu nutzen :ugly:
 
H

Hornissentreiber

Guest
auf der Herstellerseite wird angegeben das man die europäischen bei the keyboard company kaufen kann und dort wird 'lots in stock' für des deutsche layout angegeben ( German Ergo Pro Quiet PC Ergonomic Keyboard : FK403QPC-DE : The Keyboard Company ), nen deutschen Vertragspartner scheinen sie aber nicht (mehr?!?) zu haben, da bleibt dann nur der kleine Computerladen um die ecke mit dem man seit Jahren freundschaftlich verbunden ist und einem alles was man will ohne rückfragen bestellt oder den offiziellen Shop für europäische Layouts (in UK) zu nutzen :ugly:

Danke für den Tipp, :daumen: den Shop kannte ich bisher nicht. In Deutschland wird diese Tastatur, soweit ich weiß, exclusiv von Getdigital vertrieben. Dort ist sie aber seit geraumer Zeit mit deutschem Layout nicht mehr verfügbar. Eigentlich ist das ja nicht sooo schlimm, man könnte ja das Layout mit Tastaturaufklebern auf Deutsch umstellen. Aber bei 250 Öcken für eine Tastatur habe ich irgendwie keine Lust auf Kompromisse.

Munter bleiben!
 
S

shJACKit

Guest
STRG (links):

Zum schreiben mag es ja für kleine Hände sinnvoll sein, diese etwas weiter nach rechts zu verschieben, zum Zocken auf WASD aber gewiss nicht - dafür wäre sogar ein Verschieben nach links gut.
Warum man die STRG-Taste nicht linksbündig abschließen lassen möchte, wird wohl ein auf ewig gehütetes Geheimnis bleiben, wo doch der Platz da ist.


Pfeiltasten:

Es hat mit Ergonomie ebenfalls nichts zu tun, wenn man 3 Finger auf die Pfeiltasten legt und zum herunterscrollen den längeren Mittelfinger unter die beiden anderen Finger schieben muss. Das normale Layout ist auch hier besser.


Den Rest habe ich mir gar nicht mehr angeschaut - ok zwei Leertasten und mehr Tasten im Allgemeinen sind kein Nachteil. Erster Eindruck, die Leute wissen nicht was sie tun, Marketing steht über dem Produkt. Zwanghafter Veränderungswille steht über tatsächlichem Nutzen. Nächster bitte.


Ich habe absolut 0 Verständnis dafür, dass sich jeder zweite Depp mit einer unausgereiften Idee auch noch durch die Öffentlichkeit finanzieren lassen möchte, um ein Produkt zu erzeugen, welches niemand braucht - ja sogar in den beworbenen Kerneigenschaft - der überlegenen Ergonomie - wirklich nur verschlimmbessert.

Ok, über die Pfeiltasten kann man streiten. Diese Form macht auch Sinn, es kommt tatsächlich auf die Stellung der Finger an. Der Wechsel zwischen hoch und runter bei diesem Diamond-Shape könnte schneller gehen.

Aber bei der CTRL Taste gibt es für mich nichts zu diskutieren. Die muss links abschließen, egal wie weit man sie nach rechts einrückt, notfalls halt vergrößern.
 

hccommander

Schraubenverwechsler(in)
Danke für den Tipp

Von mir auch Euch beiden, ich beobachte das mal, vielleicht würde sich da ein Kauf Ende des Jahres anbieten.

Rubberdome (also der andere Vorschlag) kommt für mich leider überhaupt nicht in Frage, ich habe mich darüber schon dumm und dusselig geärgert, habe aber auch auf original IBM PS/2-Tastaturen tippen gelernt. Momentan habe ich als Kompromiss mit meinem Umfeld braune Cherry-Schalter.
 
Oben Unten