• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

The Division: Video vergleicht die Grafik aus den Jahren 2013, 2014 und 2015

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu The Division: Video vergleicht die Grafik aus den Jahren 2013, 2014 und 2015

Tom Clancy's The Division wurde im Jahr 2013 auf der Spiele-Messe E3 zum ersten Mal vorgeführt und konnte vor allem durch die enorm detailreiche Grafik überzeugen. Die Veröffentlichung wurde jedoch mehrmals verschoben. Ein neues Video, das die gezeigten Versionen aus den Jahren 2013, 2014 und 2015 zeigt, dürfte die Diskussionen um Grafik-Downgrades anheizen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: The Division: Video vergleicht die Grafik aus den Jahren 2013, 2014 und 2015
 

ryzen1

Volt-Modder(in)
in dem Video sieht die Version von der E3 2015 in den letzten Szenen aus, wie ein Last Gen Spiel oO
 

Iconoclast

BIOS-Overclocker(in)
Habe ich jetzt auch schon oft gelesen. Was Ubisoft da treibt ist schlichtweg Kundenverarsche. So einen Scheiß sollte man gesetzlich verbieten. Das ist ja wie als wenn ich mir den neuen Ford Mustang auf dem Papier mit schicken 426PS und V8 Maschine angucke, das Auto dann mit 350PS als V6 vorgeführt bekomme und nach dem Kauf hat mein Mustang dann 200PS, 4 Zylinder und einen Begrenzer bei 160KM/h... Was meint ihr was die Hintern der Anwälte von Ford brennen würden.
Unglaublich was für ein Mist im Spielesektor abgezogen wird. Nagut, vom Ubisoft Saftladen kaufe ich mir sowieso nix mehr.
 

AnkerEde

Kabelverknoter(in)
jap für mich siehts auch aus wie nen ps3 titel. zwischen 2013 und 2014 sehe ich jetzt nicht so einen grossen unterschied. 2014 sieht nen bisschen verschwommener aus (vllt irgend ein filter). aber 2015 geht mal gar nicht. auch wenn ich glaube das beim 2015er video die auflösung vom video etwas niedriger ist... das hoffe ich zumindest. wenns so aussieht wird jedenfalls nicht gespielt.
 

sft211

Freizeitschrauber(in)
tja ... far cry 4 und as unity sind dann wohl meine letzten ubi spiele gewesen... frage mich echt warum machen die das ?? liegt es an den konsolen? zunviele schwache pc s ?
 
G

Gast20170501

Guest
Das Bildmaterial von der E3 2015 ist total verschwommen. Kaum verwunderlich, dass es nicht gut aussieht.
 

Stiefelriemen85

Freizeitschrauber(in)
Es ist schwer hier einen Vergleich zu ziehen. Jedes Mal andere Situationen und verschiedenes Wetter. E3 2013 sieht nach wie vor am imposantesten aus.

ABER wer hier vorbestellt ist selber Schuld. Ubisoft hats in letzter Zeit sooft verbockt. Die sollen erst mal zeigen was das Spiel wirklich drauf hat und wie es aussieht.
Spätestens im winter zur beta wird man mehr wissen.
 

kr4yzed

PC-Selbstbauer(in)
in dem Video sieht die Version von der E3 2015 in den letzten Szenen aus, wie ein Last Gen Spiel oO

Leider wahr leider wahr. Das erste was auffällt sind die matschigen Bodentexturen (und auch die restlichen Texturen wirken nicht sonderlich scharf). Danach fällt die Beleuchtung auf und auch Reflexionen von Autos/Klamotten etc.

Schade ich hatte damals viel erwartet als The Division zusammen mit der Snowdrop Engine angekündigt wurde. Als Ubisoft das Publishing übernommen hatte, hab ich meine Erwartungen direkt mal zurückgefahren.
Ubisoft steht für mich seit geraumer Zeit nur noch für schlecht optimierte Einheitsbrei-Titel mit Gayworks.

Was ich allerdings aus strategischer Sicht nicht verstehe, warum man ständig Grafikdowngrades fährt. Selbst Ubisoft sollte es bewusst sein, was für einen AHA Effekt der optisch schönste Titel mit sich bringt (siehe Crysis damals).
Damals war es auch nicht möglich das Spiel flüssig mit höchsten Einstellungen auf den aktuellen PCs zu zocken aber trotzdem ist das Spiel vor allem wegen der Mördergrafik in Erinnerung geblieben.
The Division hätte definitiv das Zeugs dazu gehabt und ist auch vom Gameplay und Setting her sehr interessant. So wie es jetzt aussieht, wird es aber für mich auch höchstens ein Titel der im Sale gekauft wird.
 

JerrY172

Komplett-PC-Käufer(in)
Habe Division letztes Jahr auf der GC gesehen, da wurde es live auf einer XBONE gespielt. Es sah dort schon sehr grottig aus, muss ich sagen. Kantenglättung war quasi nicht vorhanden, also überall hässliche Kanten, Texturen meist extrem schwammig usw. Eventuell haben sie dieses Jahr wirklich die Konsolenversion vorgezeigt und die Jahre davor auf PC alles laufen lassen. Denke aber mal es wird wie bei allen Ubisoft Titeln, dass der PC künstlich runtergeschraubt wird damit die Konsolenversionen nicht so schlecht dastehen.
 
P

PcGamer512

Guest
tja ... far cry 4 und as unity sind dann wohl meine letzten ubi spiele gewesen... frage mich echt warum machen die das ?? liegt es an den konsolen? zunviele schwache pc s ?

Daran wird es wohl mit liegen, jedoch kann man auch mit Sicherheit DX 10 implentieren, was mann dann jenach bedarf auswählen kann.

Ich find das Spiel echt klasse, aber wenn ich sehe wie allein schon der Müll und der ganze Schrott auf den Straßen entfernt worden ist ist es zu kahl.
Ich werde es mir nicht kaufen, einfach Schweinerei, dass jedes zum Anfang gute Game downgegraded werden muss.
Mit Schuld sind aber auch die KackBox oder PlayStation die ja damalsnoch als "leistungsfähiger als PCs und wir verdrängen die Pcs gedeutet worden".
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Schlechte Bodentexturen, schlechte bis kaum vorhandene Echtzeitreflektionen, fehlende Rauch und Nebeleffekte, schlechte Partikeleffekte, da wirkt einfach alles richtig stark reduziert, das Spiel ist für mich uninteressant geworden.

Vor Allem der Schnee am Boden, das sieht richtig matschig aus, kein Vergleich zu 2013.

Man muss es ja zwingend an die Konsolen anpassen, die 2013-er Grafik ist nur auf PC's möglich, aber die Konsolen mit 1.6 Ghz CPU's würden das ganze wohl nur mit 10 Frames darstellen.
 

Ersy90

Software-Overclocker(in)
Typisch Ubisoft, ich meide ihre Spiele mittlerweile.
2013 hätte ichs noch gekauft, jetzt siehts mittlerweile wieder so aus als wärs nicht auf ps4/xbone gelaufen und muss deswegen überall Matsch hingeklatscht werden damits auf 30fps wenigstens läuft.
 

criss vaughn

Volt-Modder(in)
2014 sieht mMn 2013 sehr ähnlich, von der extremen Farbsättigung und Shader reflections mal abgesehen .. aber die 2015 Szene sieht wirklich bitter aus .. auch wenn das Schnee-Sturm-Setting nicht wirklich dankbar ist ;)
 

AnkH

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Überrascht jetzt niemanden wirklich oder? Es scheint einfach mittlerweile ein Fakt, dass Anno 2013 die Entwickler von einer viel potenteren NG Konsolengeneration ausgegangen sind, als es letztendlich geworden ist. Wäre ja auch alles kein Problem, wenn man den PC als Leadplatform nehmen würde und für die Konsolen runterskaliert. Dann könnten die Konsolen, wo ja nach Meinung vieler User die Grafik gar nicht wichtig ist (Achtung Ironie...), mit low-medium Settings zocken und die PC User, wenn das System es mitmacht, eben high-ultra. Verstehe ich sowieso nicht, warum das nicht gehen soll. Vielleicht, weil den Konsoleros die Grafik doch wichtig ist? Vielleicht, weil die Konsoleros nicht glücklich darüber wären, wenn auf dem PC die Grafik fast doppelt so gut wäre? Alles Gerüchte...
 

frEnzy

Software-Overclocker(in)
Ich weigere mich an dieser Diskussion teilzunehmen. Das Spiel ist noch nicht fertig, es ist noch nicht auf dem Markt und der Vergleich, sofern man überhaupt einen anstellen will, darf nicht an unterschiedlichen Szenen aus komprimierten Videos währen der Entwicklung durchgeführt werden. Wenn schon Shitstorm, dann wenigstens fundiert :rollen: Also Ruhe bewahren, abwarten und am Ende (also nach dem Release und dem obligatorischen Day One Patch :ugly: ) vergleichen unter gleichen Voraussetzungen (also gleiche Szene bei gleicher Tageszeit und gleichem Wetter).

Bis dahin gilt: Zurück lehnen und entspannen. Niemand kann mit Sicherheit sagen, wie die jeweiligen Szenen entstanden sind und welche Einstellungen dabei aktiviert oder deaktiviert waren, also ist jede Diskussion darüber müßig. Und Spiele entwickeln sich während sie entwickelt werden. Kapiert das endlich, bevor hier wieder horrende und unrealistische Forderungen gestellt werden.

PS: Grafik macht kein Spiel ;)
 

MrSonii

Freizeitschrauber(in)
Habe Division letztes Jahr auf der GC gesehen, da wurde es live auf einer XBONE gespielt. Es sah dort schon sehr grottig aus, muss ich sagen. Kantenglättung war quasi nicht vorhanden, also überall hässliche Kanten, Texturen meist extrem schwammig usw. Eventuell haben sie dieses Jahr wirklich die Konsolenversion vorgezeigt und die Jahre davor auf PC alles laufen lassen. Denke aber mal es wird wie bei allen Ubisoft Titeln, dass der PC künstlich runtergeschraubt wird damit die Konsolenversionen nicht so schlecht dastehen.

Ich meine das es genauso ist, zumindest soll es dieses Jahr eine Konsolenversion gewesen sein. Denke, dass es auf dem PC dann deutlich besser aussieht, aber ich glaube man sollte mittlerweile bei Spielen bei/ vor der E3 2013 davon ausgehen, dass diese niemals so aussehen werden. Das war ja alles noch vor den ganzen Downgrade-Shitstorms, wo die Firmen dachten sie könnten so etwas problemlos mit den Kunden machen.
Obwohl man auch bedenken muss das evtl. der Fehler darin lag einen ersten Prototypen schon zu zeigen, quasi eine Vision der Entwickler, und sich dann herausgestellt hat, dass sich vieles so nicht realisieren lässt wenn man einmal eine große Open-World hat. Passiert bei Software schon mal gerne :D

Source: Bin Informatiker :D
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Ja, man ist von einer viel stärkeren Konsolengeneration ausgegangen, vermutlich hat man 2012 gedacht (bevor die Devkits kamen) dass die Konsolen wenigsten auf dem Stand eines 2011 oder 2012 Gaming PC's sind, aber die Realität traf sie wohl hart, die Konsolen sind nichtmal so stark wie ein Mittelklasse PC aus dem Jahre 2011, im Endeffekt steckt da nur eine HD7850/HD7770 mit einer 1.6 Ghz CPU drin, die sind schlichtweg zu schwach um eine gute Grafik ruckelfrei darzustellen und mit der Power schon zu Ende, die meisten Spiele laufen ja nur mit stark reduzierten Details und meist zwischen 20 und 30 Frames in reduzierter Auflösung.
 

marvelmaster

Software-Overclocker(in)
Schön überall nen nebel drüber geschmissen damit man 2015 nicht sieht das 80 der Details und weitsicht verschwunden sind...

Sind nur die Konsolen schuld man-.- grigschn Hass:devil:
Selbes wie beim Witcher
 
L

Laggy.NET

Guest
Das spiel wird wie immer auch am PC mit der reduzierter Grafik verhältnismäßig schlecht laufen.
Ubisoft hats einfach nicht drauf, die Engines ordentlich zu optimieren.

Alle großen Titel hatten in letzter Zeit gravierende technische Mängel.

Erwartet hab ich nach der Unglaublichen Grafik die 2013 gezeigt wurde nicht viel.
Und es wurde ja auch immer von "In-Engine" und nicht "In-Game" gesprochen.

Trotzdem ist es wieder mal frustrierend zu sehen, wie die grafik den Bach runter geht und vom anfangs gezeigten nicht mehr viel übrig ist.

Auch wenn das Video etwas unscharf ist, kann man gut sehen, dass Beleuchtung und vor allem der Content in der Spielwelt drastisch reduziert wurden.
Das Spiel sieht jetzt total leer aus, wie ne einfache MultiPlayer map, die mit reduziertem Content auf performance getrimmt wurde.
Die Beleuchtung wirkt im Vergleich zu 2013 fast schon altbacken.


Obs an den Konsolen liegt? Glaube ich eher weniger. Die Exclusiv Titel wie Infamous und Killzone haben gezeigt, dass relativ schöne Grafik möglich ist.
Das was Ubisoft hier abliefert ist selbst für Konsolenstandards schon fast ne Beleidigung.

Klar, jetzt kann man wieder sagen, Grafik ist nicht alles. Aber wenn nichtmal ein guter ArtStyle exisitiert, dann nagt das schon gewaltig an der Atmosphäre des Spiels.
Und ansonsten wird das Spiel jetzt bestimmt auch nicht so viel zu bieten haben, dass man sich sowas leisten könnte.
 

Bl4d3runn3r

Freizeitschrauber(in)
Also ich bin fertig mit Ubi. Die können ihren Downgrade Mist behalten.
Klar ist es noch nicht das fertige Spiel, aber die Vergangenheit hat uns gelehrt, das die Spiele zu Release meistens noch schlechter aussehen. Woran es nun liegt können wohl nur die Entwickler sagen und die halten meistens schön ihren Mund und labern nur davon das es kein Downgrade gibt.

Wartet mal das neue Ghost Recon Wildlands ab, das wird bis zum erscheinen auch noch 2 Downgrades erhalten, eins zur E3 2016 und das nächste dann kurz vor der Veröffentlichung.

Man kann echt nur an alle Zocker appelieren, bestellt euch von Ubi nichts mehr vor und kauft nur noch günstig in Sales und Keystores, sonst lernen die es nie.
 

echterman

Schraubenverwechsler(in)
Ich halte von solchen Grafik Vergleichen nicht viel. Das Video riecht nach "KlickGeilHeit" und nicht nach investigativen Journalismus. Ein Versuch auf einen "HateHypeTrain" aufzuspringen.
Wie schon so oft gesagt wurde sind Videos der Entwickler häufiger als Werbefilm zu sehen und weniger als Präsentation des bisherigen Produktes. Beispiel: MCDonalds Werbung im Vergleich zum Burger den man wirklich bekommt.

Ich finde es langsam echt müßig die ganzen Meldungen von GrafikDowngrades zu lesen. Erst wird The Witcher 3 in Grund und Boden geflamed, dann haten die Leute Fallout 4 und jetzt The Division. Ist Witcher 3 ein schlechtes Spiel? Nein.
War die Fallout Reihe so ein Reinfall? Nein. Und ich denke das The Division nicht schlecht wird nur weil mal wieder klickgeile Youtuber und möchte mal Journalisten mit der Pixellupe den Titel auseinander nehmen und somit, ein vermutlich sehr gute Spiele, nur auf die Grafik reduzieren. Schade das die Gier der Leute nach Aufmerksamkeit und Geld schöne Projekte in ein schlechtes Licht rückt. Wer sich den Youtuber anschaut wird sehr schnell feststellen das es sich wirklich um Klickgeilheit handelt. 94 Abonennten bei ca. 113k Aufrufen von denen 110k von dem Grafikvergleich kommen. Viel zu offensichtlich.

Meine Meinung zu dem Thema: Ja es kann sein das das auf der E3 2015 gezeigte Material nicht die selben grafische Qualität hat wie das zuvor gezeigte. Es ist gut möglich das die Entwickler erkannt haben das diese Qualität einfach nicht machbar ist. Ob der Grund dafür bei den Entwicklern selbst oder bei der später vom Kunden eingesetzten zu schwachen Hardware (Fakt: XBox One und PS4 sind nunmal nicht so stark wie damals propagiert) liegt, sei dahingestellt. Ich denke das es dem Spiel gegenüber nicht fair ist jetzt schon vernichtende Urteile zu fällen. Am 08. März 2016 kann jeder selbst schauen was er bekommt. Plattformen wie Youtube oder Twitch sind da sehr gute Möglichkeiten sich Infos und Bildmaterial über Spiele zu holen. Ich werde mir The Division nach Release anschauen und wenn es mir gefällt und Spaß bereitet werde ich es kaufen.

PS: Bitte Leute, unterstützt nicht den "hate4nothing" Trend im Internet. Das zerstört und entzweit mehr als es vereint. Spielt aus Spaß!
 
M

MezZo_Mix

Guest
PS: Grafik macht kein Spiel ;)

Macht es natürlich nicht aber warum zeigt man dann eine Super duper Version mit Ultra 13337 HD9999K Texturen wenn am ende dann nur Matsch-Texturen kommen. Das ist so als wenn du dir nen Porsche in der Werbung anschaust denkst dir den muss ich haben und in echt steckt darunter ein Golf.
 

Bl4d3runn3r

Freizeitschrauber(in)
Ich halte von solchen Grafik Vergleichen nicht viel. Das Video riecht nach "KlickGeilHeit" und nicht nach investigativen Journalismus. Ein Versuch auf einen "HateHypeTrain" aufzuspringen.
Wie schon so oft gesagt wurde sind Videos der Entwickler häufiger als Werbefilm zu sehen und weniger als Präsentation des bisherigen Produktes. Beispiel: MCDonalds Werbung im Vergleich zum Burger den man wirklich bekommt.

Ich finde es langsam echt müßig die ganzen Meldungen von GrafikDowngrades zu lesen. Erst wird The Witcher 3 in Grund und Boden geflamed, dann haten die Leute Fallout 4 und jetzt The Division. Ist Witcher 3 ein schlechtes Spiel? Nein.
War die Fallout Reihe so ein Reinfall? Nein. Und ich denke das The Division nicht schlecht wird nur weil mal wieder klickgeile Youtuber und möchte mal Journalisten mit der Pixellupe den Titel auseinander nehmen und somit, ein vermutlich sehr gute Spiele, nur auf die Grafik reduzieren. Schade das die Gier der Leute nach Aufmerksamkeit und Geld schöne Projekte in ein schlechtes Licht rückt. Wer sich den Youtuber anschaut wird sehr schnell feststellen das es sich wirklich um Klickgeilheit handelt. 94 Abonennten bei ca. 113k Aufrufen von denen 110k von dem Grafikvergleich kommen. Viel zu offensichtlich.

Meine Meinung zu dem Thema: Ja es kann sein das das auf der E3 2015 gezeigte Material nicht die selben grafische Qualität hat wie das zuvor gezeigte. Es ist gut möglich das die Entwickler erkannt haben das diese Qualität einfach nicht machbar ist. Ob der Grund dafür bei den Entwicklern selbst oder bei der später vom Kunden eingesetzten zu schwachen Hardware (Fakt: XBox One und PS4 sind nunmal nicht so stark wie damals propagiert) liegt, sei dahingestellt. Ich denke das es dem Spiel gegenüber nicht fair ist jetzt schon vernichtende Urteile zu fällen. Am 08. März 2016 kann jeder selbst schauen was er bekommt. Plattformen wie Youtube oder Twitch sind da sehr gute Möglichkeiten sich Infos und Bildmaterial über Spiele zu holen. Ich werde mir The Division nach Release anschauen und wenn es mir gefällt und Spaß bereitet werde ich es kaufen.

PS: Bitte Leute, unterstützt nicht den "hate4nothing" Trend im Internet. Das zerstört und entzweit mehr als es vereint. Spielt aus Spaß!

Du hast schon recht, aber es ist Ubi... ein Grafikdowngrade gehört bei denen schon zum guten Ton. Klar kann das Gameplay im Endeffekt total super sein, aber wir hatten auch super Spiele auf der Xbox360 und der PS3. Die Spieler wollen jetzt diese tollen Spiele auch mit einer tolleren Grafik, vorallem auf dem PC und leider wird man immer wieder enttäuscht.
Das macht einfach keinen Spass mehr.
 

REv0X

Freizeitschrauber(in)
Ja, man ist von einer viel stärkeren Konsolengeneration ausgegangen, vermutlich hat man 2012 gedacht (bevor die Devkits kamen) dass die Konsolen wenigsten auf dem Stand eines 2011 oder 2012 Gaming PC's sind, aber die Realität traf sie wohl hart, die Konsolen sind nichtmal so stark wie ein Mittelklasse PC aus dem Jahre 2011, im Endeffekt steckt da nur eine HD7850/HD7770 mit einer 1.6 Ghz CPU drin, die sind schlichtweg zu schwach um eine gute Grafik ruckelfrei darzustellen und mit der Power schon zu Ende, die meisten Spiele laufen ja nur mit stark reduzierten Details und meist zwischen 20 und 30 Frames in reduzierter Auflösung.

Und beweisen kann du das auch? :schief:
In jedem Thread der selbe Blödsinn von dir, nur weil dir das dein Sektenmeister so lehrt muss das nicht der Wahrheit entsprechen. :klatsch:
Zur PS4 wurde doch ganz klar gesagt das die Entwickler mit in die Entwicklung der Konsole einbezogen wurden, es ist also absolut absurd zu glauben die hätten keine ungefähre Vorstellung gehabt.
Jeder kleine Entwickler hat hundertmal mehr Ahnung als du, die werden auch mit deutlich weniger Informationen etwas realistisch einschätzen können.

Ihr habt euch einfach wieder von Ubisofts Marketing blenden lassen, das ist alles. Man will mit diesen Trailern Aufmerksamkeit bekommen, wie geht das heute am einfachsten.
Richtig, man zeigt etwas was es so noch nie gab, und da passt atemberaubend gute Grafik natürlich immer gut. So bleibt man eben nachwirkend im Gespräch.

Davon abgesehen wird man kein Spiel für die paar Gamer-PCs entwickeln, die wirklich eine aktuelle High-End Grafikkarte im Rechner haben.
Man will an die Masse verkaufen und richtet sich eben auch dementsprechend nach der Masse. Und die wollen nun mal nicht auf niedrigsten Einstellungen daddeln bzw. gar nicht vernünftig zocken können, das Thema hatten wir hier doch schon mal. So begrenzt man sich eben auch selber. Und zu schlecht kann man die Spiele auch nicht aussehen lassen, sonst hat man die selbe Diskussion wie hier jetzt.
Dazu sollte man die Leistung der aktuellen Hardware auch nicht überschätzen, jeder sieht doch was Ultra Details für Leistung kosten im Vergleich zu hohen Einstellungen, dann denkt doch mal nach wie viel Leistung man braucht um die Grafik wie in dem Trailer dar zu stellen.

Anstatt immer die Konsolen verantwortlich machen zu wollen, sollte man mal lieber sich selber hinterfragen.
PC Spiele zum günstigsten Preis zu kaufen führt nicht gerade zu Entwicklung von hochwertigen PC Spielen. Davon gibt es mittlerweile auch nur noch wenige (rein von der Grafik her gesehen).
Aber das scheint ein generelles Problem zu sein, Schuld sind immer die anderen, aber nie man selber.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Was muss ich den beweisen?

Dass die Konsolen technisch sehr schwach sind muss ich nicht beweisen, das kann man anhand der releaseden Spiele ganz klar sehen (schlechte Grafik, schlechte Framerate...).

Wären die Konsolen stärker und hätten statt Pitcairn Tahiti gehabt dann wäre so eine Grafik wohl möglich gewesen.
Aber dann wären sie wohl 100 Euro teurer gewesen, das wäre für den durchschnittlichen Konsolenspieler wohl zu viel.

Casualspieler geben leider nur wenig Geld aus.

Und bei Ubisoft war der PC mit der Playstation 4 im letzten Quartal die stärkte Plattform:
UQ.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Kyrodar

Software-Overclocker(in)
Also als ich die Präso gesehen hat störte mich einzig und allein, dass die Gegner so viel aushalten. Das wär für mich ja n Killer wenn die Balance so vollkommen verkehrt erscheint.
 

schemido

Schraubenverwechsler(in)
es ist einfach ganz normal und nichts weiter aufregenswürdiges, dass spiele in frühen alphas stellenweise noch besser aussehen als zum release weil die modelle nicht reccourcenschonend ( und notwendig ) low poly modelle verwenden sondern noch irre viele polygone enthalten, genauso wie die riesigen unkomprimierten texturen, die später sukzessive per lod system nachgeladen werden, um den vram nicht mit 10 objekttexturen und materialien komplett vollzustopfen. seid froh, dass diese "downgrades" , ich würde sie optimierung nennen, durchgeführt werden- sonst könnte keine 970 der welt eine live qualität mit 60 fps zaubern.
vielleicht wollen die spielehersteller ja auch einfach dass man das spiel auch spielen kann ohne 2 titanx´s zu besitzen.
 

mumaker

Freizeitschrauber(in)
geile sache xD zum glück kaufe ich seit AC4 BF nichts mehr von Ubisoft! schon damals ist es mir aufgefallen, dass die nix mehr auf die kette kriegen xD :P
man bin ich froh, dass sich jetzt alles nach den jahren verwirklicht!
 

VeriteGolem

Software-Overclocker(in)
geile sache xD zum glück kaufe ich seit AC4 BF nichts mehr von Ubisoft! schon damals ist es mir aufgefallen, dass die nix mehr auf die kette kriegen xD :P
man bin ich froh, dass sich jetzt alles nach den jahren verwirklicht!

Das ist dir erst bei Black Flag aufgefallen? Offensichtlich hast du Ghost Recon Future Soldier nicht gezockt. Hatte gute Ansätze, besonders im MP, aber war echt übel was die draus gemacht hatten.

Rocksmith war auch son Kandidat, da gabs Inputlag ohne Ende.

Was The Division angeht. Das hat mich 2013 gereizt. Coop Shooter. OW. Realistische Waffen. Als Borderlands Fan war man da gespannt. Naja als Watchdogs kam, war mir klar das The Division nie gut aussehen wird. Jetzt ists klar.....Konsolenmatsch. Dazu sicher auf dem PC wieder DRM und Uplay aus der Hölle...DLC\Micropayment Wahnsinn und schlimmeres.

Für 15 Euro im 4Pack dann.
 

Finnex

Schraubenverwechsler(in)
Also ich muss dazu ganz klar sagen: Grafik-Downgrade? Ist mir egal !

Ich habe mir in den letzten Jahren so viele Spiele gekauft, die von der Grafik extrem gut aussahen, aber schnell langweilig wurden und als Relikt auf der Festplatte verstaubten.

Was für mich eine viel wichtigere Frage ist: Wie sieht der Endgame Content aus. Wie lange motiviert mich das Spiel für den Preis, den ich bezahlt habe zu spielen. Wie gut durchdacht und abwechslungsreich ist es, wenn ich schon etliche Stunden gespielt habe.

Klar ist es schön eine tolle Grafik zu haben, aber ist das endscheident für den Spielspass? Ich sage nur DayZ

Zu guter letzt sollte man auch bedenken, dass sich das Spiel in der Alpha befindet und die Grafik für eine Konsole echt gut aussieht.

Also von meiner Seite aus lieber noch ein Grafik-Downgrade als 4 Wochen spielen und dann vor Langeweile deinstallieren. ;)
 
F

FortuneHunter

Guest
Auch wenn das Video etwas unscharf ist, kann man gut sehen, dass Beleuchtung und vor allem der Content in der Spielwelt drastisch reduziert wurden.
Das Spiel sieht jetzt total leer aus, wie ne einfache MultiPlayer map, die mit reduziertem Content auf performance getrimmt wurde.

Und hier hast du wahrscheinlich schon den Knackpunkt gefunden. Wahrscheinlich ist der Netcode so schlecht, dass man die Leistung hier braucht ... oder nenne mir mal einen Ubisoft-OpenWorld-Mehrspielertitel mit mehr als 4 Spielern ...
Ich denke sie bekommen es einfach nicht gebacken ohne die Grafik massiv runter zu schrauben.
Der letzte Versuch in Richtung Multiplayer mit mehr als 2 Spielern war Assassins Creed Unity und wir wissen ja alle wie "toll" die Coop-Missionen geklappt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

majinvegeta20

Lötkolbengott/-göttin
Witchter 3!!!!!!

Dort ist es erlaubt und hier wieder rumgebashe. :hmm:
Also hört mit dem Hate auf!

Das Spiel kommt erst nächstes Jahr heraus und alle beschweren sich das sie betrogen wurden. Habt ihr euch etwa schon vor dieser E3 das Spiel vorbestellt?
Wer´s glaubt. :D :D :D

Sie zeigen jetzt womöglich knapp 1 Jahr!!! vor Release die Grafik womit wir rechnen können. Ist doch alles paletti so.

Soviel dazu das Games bzw Publisher hier gleich behandelt werden. Genau die selben Leute die beim Witcher 3 das noch verteidigt hatten, kritisieren dies nu bei Ubisoft,
Ich hab´s aber schon prophezeit das es spätestens hier wieder losgehen wird. :daumen2:

@PCGH
Euren Bildaufmacher auf Facebook (wer schreibt diese grässlichen Überschriften???) finde btw nicht nur ich unterste Schublade.
Dazu einfach nur mal die Kommentare darunter lesen...



 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten