• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Temperaturen so i.O. ?

cYnd

PC-Selbstbauer(in)
Hallo zusammen,

ich habe jetzt seit einiger Zeit meine WaKü im Einsatz. Sie ist zwar noch nicht komplett (GPU fehlt noch) aber CPU ist schonmal soweit wassergekühlt.
Ich frage mich, ob diese Temperaturen so passen?

Meine Hardware:
  • Intel Core i7-10700k (mit Heatkiller 3.0, non OC)
  • Asus Prime 490
  • 32 GB G.Skill RipJaw V
  • XFX 5700 XT
  • beQuiet! Power Zne 650W
  • Fractal Define R5
  • Alphacool Repack
  • Laing DDC 1T Plus (mit aquacomputer poweradjust 3)
  • 2x 240mm Radiatoren (einer Oben einer Vorne im Gehäuse, Gehäuse geschlossen)
  • 4x Scyte Slip Stream 800 rpm
  • AQC Double Protect Ultra (Gelb)

Und hier die Temperaturen. Einmal während des zockens (Apex Legends):

WaKueZocken.png

CPU so um die 50 - 55 Grad und Wasser so um die 38-40 Grad. Ich habe einen externen Temperatur-Sensor einfach an meine Tubes geklebt, die Wassertemperatur könnte also in real etwas höher sein.

Da ich irgendwann mit neue GPU auch diese gerne Wasserkühlen möchte, frage ich mich, ob diese Temperaturen nur von der CPU mit 2x 240mm Radiatoren ggf. schon etwas zu hoch ist? 2x Lüfter laufen immer auf 100% und 2x Lüfter laufen je nach CPU Temperatur (über ASUS AI Suite 3 gesteuert).

Und hier die Temperaturen nach dem zocken wenn alles abkühlt:
WaKueCooldown.png

An der Seite habe ich einen 140mm Lüfter der aus dem Gehäuse nach draußen die Luft zieht und die an den Radiatoren von draußen nach drinnen.

Im Idle hat das Wasser so 33-35 Grad und CPU 36 - 41Grad.
Ich frage mich ob das alles so passt oder ob da noch mehr geht (gerade in anbetracht dessen, dass ich die GPU noch nicht integriert habe)? Ggf. kann der Heatkiller 3 auch nicht mehr wärme abtransportieren mit der CPU oder bringen ggf. andere Lüfter mit mehr Luftdruck noch was?
 
Zuletzt bearbeitet:

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Am Heatkiller wirds nicht liegen, die Leistungsunterschiede bei Kühlern sind bestenfalls im niedrigen einstelligen Bereich. Andere Lüfter könnten bisschen helfen, aber auch nur, wenn sie deutlich höher drehen können und damit viel lauter sind.
Es scheitert hier einfach an der Radiatorfläche. Die ist für CPU only zwar noch ok, aber wenn die Grafikkarte mit üblicherweise einem vielfachen der Abwärme noch das Wasser erhitzt, sieht die Sache schon wieder anders aus. Da wirst du dich dann mit 50°C Wassertemp aufwärts anfreunden müssen.
Einzige wirkliche Lösung: Mehr Fläche, optional noch schnellere (und damit gerne lautere) Lüfter.
 
TE
C

cYnd

PC-Selbstbauer(in)
Okay, ich bekomme noch einen 140mm Radiator auf den Boden (theoretisch noch einen 240er, aber da ists Netzteil mit der Verkabelung dann im Weg), dann hätte ich oben, vorne und unten Radiatoren. Dann werde ich mal schauen dass ich noch einen solchen mir ins System integriere. Dazu dann eben noch bessere Lüfter.

Dachte halt, dass 2x 240mm Radiatorfläche nur für CPU mehr als ausreichend ist (gibt ja oftmals die Daumenregel pro 100W = 120mm Radiatorfläche; der 10700k hat 125W TDP) und frage mich, ob es noch mehr sein soll wenn GPU dazukommt.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Die Daumenregel ist veraltet und gilt eher für hochdrehende Lüfter. Dabei wurden eben auch höhere Wassertemperaturen und Lüfterdrehzahlen einkalkuliert. Da heutzutage die Luftkühler deutlich besser geworden sind, braucht man auch ne stärkere Wakü, um noch einen deutlichen Vorteil gegenüber Luft zu haben.
Vor allem heizt bei dir die Grafikkarte jetzt schon das ganze System auf, entsprechend sind die Temps auch höher.
 
TE
C

cYnd

PC-Selbstbauer(in)
Immerhin scheint es dann ja so grob zu passen, hatte schon Angst es wäre was falsch konfiguriert oder sonst ein Problem. Aber wenn du sagst dass es so grob passt, dann habe ich ja auch immerhin einen Anhaltspunkt.
 

Gsonz

Komplett-PC-Aufrüster(in)
38-40°C Wasser finde ich schon etwas viel. Zum Vergleich, ich habe 360mm Radiatorfläche für einen 9700K @5GHz und komme beim Zocken auf höchstens 33°C Wasser. Lüfter sind dabei bei ~600rpm. (Edit: 21°C Raumtemperatur)
Du hast mit 2x 240mm eigentlich mehr Kühlfläche als ich und der 10700K dürfte ohne OC auch nicht viel wärmer werden.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Kommt ganz auf den Aufbau und das Gehäuse an. Das R5 ist nicht das beste Airflow-Gehäuse, zudem wird vermutlich der obere Radiator mit Luft aus dem Innenraum versorgt. Der ist dann eben recht nutzlos, das ist bei einer luftgekühlten Grafikkarte aber immer noch die beste Lösung.
 
TE
C

cYnd

PC-Selbstbauer(in)
Kommt ganz auf den Aufbau und das Gehäuse an. Das R5 ist nicht das beste Airflow-Gehäuse, zudem wird vermutlich der obere Radiator mit Luft aus dem Innenraum versorgt. Der ist dann eben recht nutzlos, das ist bei einer luftgekühlten Grafikkarte aber immer noch die beste Lösung.
Der obere Radiator zieht ja eigtl von außen die Raumtemperatur an und bläst sie ins innere. Der seitliche Lüfter sitzt neben der Graka und sollte zumindest einen Teil der warmen Luft direkt wieder rausblasen. Klar ist das mit der Luftgekühlten GraKa nicht optimal aber die GraKa ist auch ein aktuell noch offener Punkt. Aktuell sind GraKas zu annehmbaren Preisen ja Mangelware :(

38-40°C Wasser finde ich schon etwas viel. Zum Vergleich, ich habe 360mm Radiatorfläche für einen 9700K @5GHz und komme beim Zocken auf höchstens 33°C Wasser. Lüfter sind dabei bei ~600rpm. (Edit: 21°C Raumtemperatur)
Du hast mit 2x 240mm eigentlich mehr Kühlfläche als ich und der 10700K dürfte ohne OC auch nicht viel wärmer werden.
Welche Lüfter nutzt du denn?
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
38-40°C Wasser finde ich schon etwas viel. Zum Vergleich, ich habe 360mm Radiatorfläche für einen 9700K @5GHz und komme beim Zocken auf höchstens 33°C Wasser. Lüfter sind dabei bei ~600rpm. (Edit: 21°C Raumtemperatur)
Du hast mit 2x 240mm eigentlich mehr Kühlfläche als ich und der 10700K dürfte ohne OC auch nicht viel wärmer werden.

Wer von uns hat in Mathe nicht aufgepasst? Also auch wenn´s nicht viel ist, hat ein 360er doch die größere Fläche ^^
 
TE
C

cYnd

PC-Selbstbauer(in)

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Ist eben die Frage mit der Lautstärke, daran scheitert es meistens. Wenn man Lüfter einfach aufdrehen könnte, müsste mal nicht Unmengen an Radiatorfläche verbauen.
Klar bieten die Arctics auch bei gleicher Lautstärke mehr Leistung, sodass du damit wieder in normalen Temperaturbereichen landest, aber mit einer 250W-Gpu zusätzlich im Kreislauf…..
 

willi4000

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen,
bei 2 x 240mm Radiatoren sind die Temperaturen des Wassers absolut nicht in Ordnung.
Die Scythe Slip Stream würde ich gegen andere tauschen, Artic 120mm PWM kosten nicht viel.
Was für Radiatoren sind denn verbaut?
 
TE
C

cYnd

PC-Selbstbauer(in)
Hallo zusammen,
bei 2 x 240mm Radiatoren sind die Temperaturen des Wassers absolut nicht in Ordnung.
Die Scythe Slip Stream würde ich gegen andere tauschen, Artic 120mm PWM kosten nicht viel.
Was für Radiatoren sind denn verbaut?
Das eine ist ein Alphacool NexXxos ST30 das andere müsste glaube ich auch so einer sein, wobei ich mir gerade nicht sicher bin (hatte beide Gebraucht hier im Forum gekauft).
Was wäre denn eine Wassertemperatur, die in Ordnung ist?


Ist eben die Frage mit der Lautstärke, daran scheitert es meistens. Wenn man Lüfter einfach aufdrehen könnte, müsste mal nicht Unmengen an Radiatorfläche verbauen.
Klar bieten die Arctics auch bei gleicher Lautstärke mehr Leistung, sodass du damit wieder in normalen Temperaturbereichen landest, aber mit einer 250W-Gpu zusätzlich im Kreislauf…..
Also das eigentlich Ziel der WaKü bei mir ist definitiv Silent Betrieb. An OC habe ich kein Interesse. Also einen 140mm Radi passt noch ins Gehäuse unten, der würde dann nochmal mehr Fläche bringen. Wenn ich den hätte, wären es insgesamt 620mm Radiatorfläche für die 125 W TDP der CPU sowie 320W der GPU (ich liebäugel mit der RTX 3080, insofern zu annehmbaren Preisen).
Welche Lüfter würdest du denn empfehlen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Was wäre denn eine Wassertemperatur, die in Ordnung ist?
Rein technisch ist alles unter 60°C in Ordnung, das resultiert aber in absolut bescheidenen Hardware-Temperaturen.
Also das eigentlich Ziel der WaKü bei mir ist definitiv Silent Betrieb. An OC habe ich kein Interesse.
Dann brauchst du trotzdem Fläche. Lies das mal.
Welche Lüfter würdest du denn empfehlen?
Die Arctic P12 sind abseits der sechs mal so teuren Noctua A12x25 schon mit das beste, was man bekommen kann. Lüfter können aber keine Wunder vollbringen und bewegte Luft erzeugt nun mal Geräusche. Klar sind die P12 im Bezug auf Lautstärke und Leistung besser als die vorhandenen Lüfter, aber auch da solltest du nicht die besten Temperaturen erwarten.
Am Ende bekommst du bessere Temperaturen ohne Erhöhung der Lüfterdrehzahl eben nur durch mehr Radiatorfläche. In das Gehäuse passt bisschen mehr rein, ich sehe da realistisch einen 240er unten, den 2. 240er vorne, und einen 360er oben. Zusammen mit guten Lüftern ist das schon besser.
Hubraum bekommt man eben nur durch mehr Hubraum ersetzt.
 
TE
C

cYnd

PC-Selbstbauer(in)
Rein technisch ist alles unter 60°C in Ordnung, das resultiert aber in absolut bescheidenen Hardware-Temperaturen.

Dann brauchst du trotzdem Fläche. Lies das mal.

Die Arctic P12 sind abseits der sechs mal so teuren Noctua A12x25 schon mit das beste, was man bekommen kann. Lüfter können aber keine Wunder vollbringen und bewegte Luft erzeugt nun mal Geräusche. Klar sind die P12 im Bezug auf Lautstärke und Leistung besser als die vorhandenen Lüfter, aber auch da solltest du nicht die besten Temperaturen erwarten.
Am Ende bekommst du bessere Temperaturen ohne Erhöhung der Lüfterdrehzahl eben nur durch mehr Radiatorfläche. In das Gehäuse passt bisschen mehr rein, ich sehe da realistisch einen 240er unten, den 2. 240er vorne, und einen 360er oben. Zusammen mit guten Lüftern ist das schon besser.
Hubraum bekommt man eben nur durch mehr Hubraum ersetzt.
Ich gehe davon aus, dass du das Gehäuse nicht selbst hast, richtig?
Realistisch gesehen passt oben ggf. ein 360er hin, jedoch habe ich ja das Alphacool Repack im Einsatz, sodass das obere 3,25 Zoll Fach damit ausgefüllt ist und es wahrscheinlich sehr eng würde mit Fitting und der Pumpe hinter dem AGB.

Unten passt theoretisch zwar ein 240er hin, jedoch ist da das Netzteil bzw. besser gesagt die Stecker am Netzteil im Weg, sodass hier auch realistisch nur noch ein 140er hinpasst.

Klar können Lüfter keine Wunder vollbringen aber können das Maximum aus der zur Verfügung stehenden Radiatorfläche rauskitzeln.

Was heißt denn, das wenn ich so wie es theoretisch Möglich wäre (360er oben, 240er vorne, 240er unten), es "besser" wäre? Was wäre denn optimal? :)
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Das Repack habe ich tatsächlich übersehen, mein Fehler. Genau diese Einschränkungen bei der Radiatorfläche sind übrigens einer der Hauptgründe, warum Bay-Reservoirs ausgestorben sind.
Lies am besten den Link, der ist genau dafür da.
So viel Fläche wie sich halbwegs vernünftig mit Luft versorgen lässt, wäre die ideale Lösung. Da sind durch das Gehäuse oft enge Grenzen gesetzt.
 
TE
C

cYnd

PC-Selbstbauer(in)
Okay, nachdem ich die Lüfterkonfig mit der AI Suite 3 noch etwas angepasst habe und die Lüfter generell jetzt schneller drehen, komme ich nur noch auf 35°C Wasser, schon mal eine Verbesserung
 
Oben Unten