• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Temperatur/Lautstärke Probleme nach Aufrüstung auf Ryzen 7 3700x

Nick-MLR

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich habe vor 2 Tagen meine CPU von einem Ryzen 7 2700 auf einen Ryzen 7 3700x geupgradet, dabei habe ich auch die Wärmeleitpaste natürlich erneuert.
Seit dem ich das gemacht habe ist meine Corsair H100X extreme laut sogar im Desktop Betrieb. Meine Temps im Desktop Betrieb liegen bei 40-55 Grad. Wenn ich
dann nur im Browser einen neuen Tab aufmache steigen meine Temperatur auf bis zu 65 Grad an und meine Lüfter drehen extreme hoch. In Spielen wie z.b Assassins Creed Origins
sind meine Temperaturen bei 65-75 Grad. Mit meiner alten CPU war mein PC sehr leise und ich hatte keine derartigen Probleme. Weiß irgendjemand woran das liegt oder hatte
schon mal ein ähnliches Problem?

Meine Specs:
Mainboard: Aorus B450 Pro
CPU: Ryzen 7 3700x
GPU: Aorus Xtreme GTX 1080ti
CPU-Kühler: Corsair H100X
Netzteil: be Quiet! 600W System Power 9
RAM: Corsair Vengeance LPX 16GB 3000MHz
 
TE
N

Nick-MLR

Schraubenverwechsler(in)
Bios Update hatte ich schon auf das neuste gemacht da sonst die CPU ja gar nicht laufen würde resetet habe ich es auch schon. :(
 

Noname1987

Software-Overclocker(in)
Stimmt der Anpressdruck der Pumpe? Der 3700er kann ziemlich spiken, sinkt aber eigentlich in der Temperatur schnell wieder (innerhalb von Sekunden). Habe selbst mit der Eisbaer 360 LT selbst in Prime nicht mehr als 72 nach über einer Stunde, ohne dass Pumpe und Lüfter auf Hochtouren arebiten würden. So schlimm sollte es also nicht werden. Wo liegt denn die Spannung des Prozis?
 

micha30111

Freizeitschrauber(in)
Ich nutze eine Alphacool Eisbaer Aurora 360 AIO mit dem Ryzen 7 3700 und mir war sie, selbst wenn ich die Kurve im UEFI auf Leise gestellt habe zu laut. Habe dann eine eigenen Lüfterkurve erstellt. bis 60 Grad habe ich sie auf 3% gestellt und ab dann entsprechend bis 90 Grad langsam ansteigen lassen.

Funktioniert bei mir gut. Da der Ryzen 7 bis 95 Grad spezifiziert ist und ich mit meiner Kurve selbst unter Prime nicht über 73 Grad komme ist aus meiner Sicht alles grün von den Temperaturen her und alles schön leise :-)
 
TE
N

Nick-MLR

Schraubenverwechsler(in)
Also die Spannung liegt wärend Prime95 bei 1.35Volt. Was meinst du den mit Anpressdruck der Pumpe? :)
 

blue_focus

Freizeitschrauber(in)
Hast du bei der AIO die Möglichkeit die Lüfterdrehzahl nach Wassertemperatur zu regeln?

Gesendet von meinem P20 Pro mit Tapatalk
 

Noname1987

Software-Overclocker(in)
Mit dem Anpressdruck meine ich ob du die Pumpe ev zu fest oder zu leicht bei der Montage angezogen hast. Eine Custom Lüfterkurve ist Pflicht wie ich finde, so ist mein PC im Officebetrieb unhörbar da nahezu passiv.

Edit: Es gibt eine Bearbeitungsfunktion für deine Beiträge.
 

micha30111

Freizeitschrauber(in)
Ich habe dort zwei Varianten, nach CPU und MB Temperatur.. ich habe sie nach CPU Temp eingestellt. Bis 60 Grad eben halt irgendwas bei 3% der vollen Lüftergeschwindigkeit... Nutze ein Asrock Board. Das war total easy :-) m.E. nach die beste Vorgehensweise.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Weiß irgendjemand woran das liegt oder hatte
schon mal ein ähnliches Problem?

Täglich mehrere. Schau mal ein paar Threads weiter unten.
CPU Temperatur / Lüfter ständig hoch/runter?
oder
Ryzen 5 3600 - Temperatur und Spannung im Idle
oder...

Aber ums dir zusammenfassend auch zu schreiben:

Kurzform: Normales Verhalten, kacke eingestellte Lüfterkurve.
Einstellen in etwa so "alles unter 75°C --> Minimum Drehzahl, darüber linear hoch bis 95°C --> 100% Drehzahl"

Warum das alles so ist im Detail: https://extreme.pcgameshardware.de/...s-blog-47-vorsicht-heisse-oberflaeche-ii.html
 

blue_focus

Freizeitschrauber(in)
Hängen die Lüfter an der AIO selbst, oder am Mainboard? Wenn am MB, könntest du einen anderen Lüfterausgang als den der CPU verwenden. Somit kannst du vermutlich auch eine andere Referenz Temperatur auswählen. Bei den Ryzen 3000 ist es mMn ziemlich sinnlos die Lüfter nach der der CPU Temperatur zu regeln. Die schwankt einfach zu stark.
Bei ner WaKü ists am besten nach der Wasser Temperatur zu regeln, da sich diese nur sehr langsam ändert. Wenn das nicht geht, bietet sich die Case Temperatur an. Die ist bei mir immer sehr nahe der Wasser Temperatur. Wenn du keinen externen Sensor, den du per Kabel am MB stecken kannst hast, verwendest du einen On-board Sensor vom Mainboard. Am besten den mit der niedrigsten Temperatur und baust um den dann eine passende Lüfterkurve.

Gesendet von meinem P20 Pro mit Tapatalk
 
Oben Unten