• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Systempartition in NTFS umwandeln

knipseringo

Kabelverknoter(in)
Bei meinem Acer Notebook ist Acer-typisch die Systempartition mit FAT32 formatiert. Nun möchte ich sie gerne in NTFS umwandeln.
Bei meinem alten Toshiba Notebook gab es dafür ein kleines Programm. Bei Acer leider nicht.
Hab auch schon Acronis Disk Director bemüht, der bietet mir die Option aber leider nicht an.
Gibt es noch ne Möglichkeit das zu erledigen ohne Windows neu zu installieren? Denn ich habe nur die Recovery-Version von Windows und die wird immer wieder nur in FAT32 aufgespielt.

Danke euch.
 

Gunt0r

Komplett-PC-Käufer(in)
es gibt einen befehl für die DOS-eingabeaufforderung (start - ausführen - cmd), der das angeblich ganz ohne windows-neuinstallations-zwang umwandelt.

convert [Laufwerksbuchstabe]:[Leerzeichen]/fs:ntfs

also zum beispiel: convert C: /fs:ntfs

siehe auch: win-insight.de
 

EGThunder

Software-Overclocker(in)
Ein Nachteil hat aber die ganze Geschichte, nachdem umwandeln in NTFS ist die Kiste noch langsamer wie mit FAT32 oder NTFS bei einer Neuinstallation. PCGH hatte damals einen Test gemacht und der Performence Verlust war nicht ohne.

EG
 

EGThunder

Software-Overclocker(in)
Das hilft auch nicht ich werde den Artikel mal raussuchen, kann aber dauern, da ich nicht weiß aus welchem Jahr der ist. *g*

EG
 
TE
knipseringo

knipseringo

Kabelverknoter(in)
Das hilft auch nicht ich werde den Artikel mal raussuchen, kann aber dauern, da ich nicht weiß aus welchem Jahr der ist.
Das wäre lieb von Dir, das würde mich nämlich auch brennend interessieren.
Zur Zeit konnt ich keine großen Einbußen feststellen. Sollten die aber doch so gravierend sein, werde ich mich nach ner anderen Lösung umschauen (müssen). :mad:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

EGThunder

Software-Overclocker(in)
Ist schon auf meiner To-Do-Liste für morgen. Nachdem ich beim Arzt war, werde ich mich gleich auf die Suche begeben, mach ich doch gern. ;)

EG
 

Adrenalize

BIOS-Overclocker(in)
Zur Zeit konnt ich keine großen Einbußen feststellen. Sollten die aber doch so gravierend sein, werde ich mich nach ner anderen Lösung umschauen (müssen). :mad:
Wirst du auch nicht feststellen. FAT32 ist halt eher simpel und dadurch schneller, weil es diverse Features halt nicht hat, die bei NTFS etwas mehr Zeit kosten. Das merkt man aber hauptsächlich bei kleinen Files und liegt im gefühlten Millisekunden-Bereich. ;)

Siehe z.B. http://blogs.sun.com/dom/entry/filesystem_benchmarks_iozone
The expectation of several people I showed it to had been that NTFS being the more modern filesystem should have better performance. Not so but for good reasons. Yes in the simple case FAT32 is faster than NTFS. Out and out performance is not the point of NTFS. It has many value-add features not found in FAT such as file and directory permissions, encryption, compression, quotas, content-addressability (indexing) and so forth. These come at a cost as do other features in NTFS that the OS relies on to provide such facilities as shadow copy and replication.
wie man auch an den Graphen sehen kann sind beide FS ab einer bestimmten Datengröße gleich schnell und es begrenzt die Geschwindigkeit der Platte, unabhängig vom Dateisystem.
Mit FAT32 hat man halt außerdem noch die Einschränkung auf max. 4 GiB -1 Byte für die Dateigröße.

Der Vorteil von FAT besteht vor allem darin, dass die Partitionen sowohl unter Dos-Derivaten als auch unter Linux beschrieben werden können. Allerdings gibt es mit NTFS-3G mittlerweile wohl auch die Möglichkeit, unter Linux Daten recht schnell und sicher auch auf NTFS-Partitionen zu schreiben.
Genauso kann man unter windows völlig problemlos EXT2/3-Partitionen mounten und beschreiben.
 

EGThunder

Software-Overclocker(in)
Was ich meine ist nicht das Datei System an sich sondern das Umwandeln des Dateisystem innerhalb von WinXP von FAT32 auf NTFS. Sprich ohne Format C:.

EG ;)
 
Oben Unten