• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

System ca. 600-700 Euro

Dabehmi089

Kabelverknoter(in)
Hallo liebe Community, vor allem aber auch liebes Team Igor,

benötige Hilfe bei der Zusammenstellung eines Systems. Ein Bekannter möchte sich einen PC kaufen und hat mich um Hilfe gebeten.
Soll für seine Töchter für Schularbeiten dienen und er will damit ab und zu auch etwas Spielen. Aktuell eher Facebook Gameroom spiele wie Crusaders of Light.
Kann aber auch sein das er mal etwas anderes spielen möchte, also aktuelle PC Titel.
Bildschirm soll ein Full HD werden.

Habe mal folgende Komponenten ausgesucht, würde mich aber über Feedback bzw. Empfehlungen freuen. Budget waren ca. 600-700 Euro.
Memo Preisvergleich Geizhals Deutschland (Hier alle Komponenten in der Übersicht)

SSD: Crucial MX500 500GB, SATA
CPU: AMD Ryzen 5 2600, 6x 3.40GHz, boxed
RAM: G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38
GPU: Sapphire Pulse Radeon RX 570 8G G5, 8GB GDDR5
Mainboard: ASRock B450M Pro4
Gehäuse: Sharkoon TG5, Glasfenster, Lüfter LED rot
Netzteil: be quiet! Pure Power 11 500W ATX


Vielen Dank für eure Hilfe!!!
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ich würde den PC ein klein wenig umgestalten:

CPU: Ryzen 5 1600 [12nm]
CPU-Kühler: boxed
Mainboard: MSI B450M Pro-VDH Max
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38
SSD: Western Digital WD Blue
Grafikkarte: Sapphire Pulse RX 580 8G G5 oder Palit GTX 1660 SUPER GP OC
Netzteil: Pure Power 11 500W
Gehäuse: Sharkoon M25-V

Je nachdem wie das Budget ausgeschöpft werden soll, kann man an statt der flotteren GTX1660 Super, auch den Ryzen 5 3600 als CPU nehmen.
Da bietet sich im Allgemeinen mittelfristig ein besserer CPU-Kühler wie z.B. der Brocken ECo Advanced an.

Gruß Lordac
 
TE
D

Dabehmi089

Kabelverknoter(in)
Danke schon mal für die Antwort. Hierzu gleich ein paar Fragen.
1. Der Ryzen 5 1600 unterstützt aber nur DDR4-2666 statt der DDR4-2933 in Verbindung mit dem Ryzen 5 2600. Macht dann ein RAM mit DDR4-3000 überhaupt Sinn?
2. Was wäre der Vorteil an dem MSI Tomahawk Max? Sind halt auch wieder ein paar Euro mehr.
3. Was wäre an den RAM Riegeln besser?
OC ist für ihn kein Thema, daher sollte der normale Kühler ausreichen.

Gäbe es eine Empfehlung für einen fertig PC in der Preisklasse falls er doch nicht selbst bauen will?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

mit welcher Geschwindigkeit der Arbeitsspeicher läuft, muss man dann sehen wenn er eingebaut ist. Man versucht das passende XMP (3000/3200) zu laden, sollte das nicht klappen, nimmt man das 2666er.

Das Tomahawk Max ist recht gut ausgestattet, ich würde das günstige VDH Max nehmen.

Die G.Skill Aegis erreichen teilweise nicht die angegebene Geschwindigkeit, und machen hier und da bei Ryzen CPUs Probleme. Die Crucial Ballistix lassen sich wohl selbst recht gut auf höhere Geschwindigkeiten bringen, deshalb werden die gern empfohlen.

Bei aktuellen CPUs ist das Thema Übertakten für den "Normalanwender" eigentlich kaum noch ein Thema, da sich die meisten CPUs bei entsprechend gutes Kühlleistung, selbst bis fast an ihr Limit takten.
Neben der besseren Kühlleistung, darf man den leiseren Betrieb auch nicht außer acht lassen ;)!

Gruß Lordac
 
TE
D

Dabehmi089

Kabelverknoter(in)
Jetzt habe ich die Liste angepasst. Würde allerdings gerne für das MB ein ATX, gibt es hier gute und günstigere Alternativen zum Tomahawk?

Crucial MX500 500GB, SATA
AMD Ryzen 5 1600 [12nm], 6x 3.20GHz, boxed (YD1600BBAFBOX)
Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL15-16-16
Sharkoon Skiller SGH2 schwarz
Sapphire Pulse Radeon RX 580 8G G5, 8GB GDDR5, DVI, 2x HDMI, 2x DP, lite retail
MSI B450 Tomahawk Max
Sharkoon Skiller SGK5, LEDs RGB, USB,
Sharkoon Skiller SGM1 Gaming Mouse, USB
Sharkoon M25-V
be quiet! Pure Power 11 500W ATX 2.4
 
Oben Unten