• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Suche pasendes NT für Tyan Thunder K7 (Athlon MP)

Derber-Shit

Software-Overclocker(in)
Suche pasendes NT für Tyan Thunder K7 (Athlon MP)

Hallo liebe Hardware-Gemeinde,

ich bin für einen neuen Retro-Computer auf der Suche nach einem kompatiblen Netzteil für ein Tyan Thunder K7 S2462.
Dieses beherbergt 2 Athlon MP's, voraussichtlich 2400+.

Da damalige Athlon XP's Netzteile benötigt, welche auf der 5V Schiene ordentlich Power haben, habe ich zuerst danach Ausschau gehalten und wenig Erfolg gehabt.
Dann musste ich noch feststellen, dass bei den Dual Mainboards der Athlon MP-Serie AMD einen eigenes... ATX Design zur Stromversorgung hervorgezaubert hat: ATX GES, nicht kompatibel mit EPS.
Als letzte Hürde empfiehlt Tyan mindestens 400W Leistungsfähigkeit beim Netzteil.


Ist es möglich, mit Hilfe eines Adapterkabels von ATX EPS auf ATX GES) ein modernes, auf der 5V-Schiene starkes Netzteil kompatibel zu machen?
Kennt ihr ein aktuelles Netzteil, welches diese Anforderungen packt (evtl. mit Adapterkabel bzgl.
ATX GES) oder ein altes Modell, welches ich mir dann gebraucht besorgen könnte?


Liebe Grüße

Derber-Shit
 
Zuletzt bearbeitet:

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Suche pasendes NT für Tyan Thunder K7 (Athlon MP)

Da damalige Athlon XP's Netzteile benötigt, welche auf der 5V Schiene ordentlich Power haben, habe ich zuerst danach Ausschau gehalten und wenig Erfolg gehabt.
Wozu dann der fette 8pin Stecker neben der CPU?!
Außerdem ist das das Tyan Thunder MPX, nicht das MP.
Was aber sehr gut ist.
Das heißt dann, dass du mit 'nem normalen ATX Netzteil samt Adapter hin kommen solltest.
Dann musste ich noch feststellen, dass bei den Dual Mainboards der Athlon MP-Serie AMD einen eigenes... ATX Design zur Stromversorgung hervorgezaubert hat: ATX GES, nicht kompatibel mit EPS.
Als letzte Hürde empfiehlt Tyan mindestens 400W Leistungsfähigkeit beim Netzteil.
400W ist keine Hürde.
Aber den Adapter brauchst halt...

Ist es möglich, mit Hilfe eines Adapterkabels von ATX EPS auf ATX GES) ein modernes, auf der 5V-Schiene starkes Netzteil kompatibel zu machen?
Kennt ihr ein aktuelles Netzteil, welches diese Anforderungen packt (evtl. mit Adapterkabel bzgl.
ATX GES) oder ein altes Modell, welches ich mir dann gebraucht besorgen könnte?
Da würde ich ein neues nehmen, sehe gerade keinen Grund für ein altes.

Und der CPU Stecker deutet darauf hin, dass man die CPU aus +12V versorgt.

Würde daher aber eher in Richtung 20A/5V oder so schauen. Also ein Bitfenix Formula wäre eine Option.

be quiet Straight Power 11 aber noch eine bessere, da mehr Amps auf +5V...
 
TE
Derber-Shit

Derber-Shit

Software-Overclocker(in)
AW: Suche pasendes NT für Tyan Thunder K7 (Athlon MP)

Hallo Stefan Payne,

danke für deine umfangreiche Antwort.
Den Adapter besitze ich bereits aber kannst du mir bitte nochmal erklären, warum bei dem Tyan auf einmal auf 12V gesetzt wird (wohl erkennbar an dem 8Pin, wie du angedeutet hast)?

Aber bei normalen Athlon XP's liege ich richtig? Oder kommt das ganz auf das Board an und es gab früher im Heimanwenderbereich ebenfalls Boards mit 12V oder 5V Stromversorgung?
Ich besitze noch ein Cooler Master GX 550W, das hat ebenfalls 24A auf der 5V-Schiene. Wenn es keine Einwände gibt, würde ich das benutzen.


Liebe Grüße

Derber-Shit
 
Zuletzt bearbeitet:

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Suche pasendes NT für Tyan Thunder K7 (Athlon MP)

Den Adapter besitze ich bereits aber kannst du mir bitte nochmal erklären, warum bei dem Tyan auf einmal auf 12V gesetzt wird (wohl erkennbar an dem 8Pin, wie du angedeutet hast)?
Weil man mit dem Tyan Thunder MP tierisch auf die Schnauze gefallen ist und bei dem Board oft der ATX Stecker abgefackelt ist.
Und der P4 Stecker gerade vorgestellt und übernommen wurde und man für die gleiche Leistung weniger Strom auf +12V braucht.

Der 8pin Anschluss, den du da vor dir siehst, hat 3 Paare mit +12V und ein Paar +5V.
Aber das kannst du auch selbst noch mal (zur Sicherheit) nachmessen. Oder an den Kondensatoren sehen.
Wenn dort 16V Typen verbaut werden, ist es wahrscheinlich, dass +12V zum Einsatz kommt.
Wenn dort 6,3V (oder 10V) zum Einsatz kommen, ist es leider 5V.


Aber bei normalen Athlon XP's liege ich richtig? Oder kommt das ganz auf das Board an und es gab früher im Heimanwenderbereich ebenfalls Boards mit 12V oder 5V Stromversorgung?
Bis zur letzten Generation hast du Recht, ja.
Erst bei der letzten Charge von Athlon XP/Sockel A Boards gab es von einigen Herstellern, zum Beispiel MSI, Gigabyteund Asrock Boards, die auch 12V für die CPU genutzt haben.

Dieser 12V Stecker betrifft aber, soweit ich gesehen habe, frühestens KT400 Boards oder aber nForce 2 Boards.
Also quasi die letzten Athlon XP Boards. Und das auch nur von einigen Herstellern.
ASUS hat z.B. weiter auf +5V gesetzt, wie auch einige andere Hersteller.

Ich besitze noch ein Cooler Master GX 550W, das hat ebenfalls 24A auf der 5V-Schiene. Wenn es keine Einwände gibt, würde ich das benutzen.
Nee, das GX ist nicht gerade gut, da modernes, gruppenreguliertes Gerät. bei +5V Lastiger Last kann dir die +12V Leitung über die Spec gehen und +5V absacken...

Aber da würde ich ein unabhängig reguliertes nehmen. Brauchst nicht soo viel ausgeben, IMO.
 
TE
Derber-Shit

Derber-Shit

Software-Overclocker(in)
AW: Suche pasendes NT für Tyan Thunder K7 (Athlon MP)

Hallo Stefan Payne,

danke für deine Erklärungen. Ich habe etwas lernen können.
Wenn du sagst, dass das GX nicht geeignet wäre, welches andere moderne Netzteil wäre es dann (das Straight Power 11 von BeQuiet)?
Leider ist es für mich nicht erkennbar, welches Netzteil unabhängig reguliert ist und welches nicht.


Liebe Grüße

Derber-Shit
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Suche pasendes NT für Tyan Thunder K7 (Athlon MP)

Hab dir doch schon in dem ersten Post hier zwei ganz gute Netzteile genannt ;)
Also Straight Power 11 und Bitfenix Formula.
EInes für etwa 60€, eine für etwas mehr.
 
TE
Derber-Shit

Derber-Shit

Software-Overclocker(in)
AW: Suche pasendes NT für Tyan Thunder K7 (Athlon MP)

Hallo Stefan,

habe nochmal auf den Board nachgeschaut: Um die beiden CPU-Sockel sitzen verteilt hauptsächlich Elkos mit 6,3V. Leider konnte ich es nur bei zwei Stück genau erkennen, die anderen sind so verlötet, dass ich es nicht sehen kann. Einer stand da noch in der Nähe der CPUs und RAM mit 25V aber der tut wohl nichts zur Sache...
Habe ich jetzt die Rote Karte gezogen? Oder ist das egal und ein BeQuiet Straight Power 11 oder Bitfenix Formula wird das (mit Adapterkabel, welches ich mittlerweile besitze) packen?

EDIT: habe noch ein Corsair CS650M mit 25A bei +5V. Ist das ebenfalls gruppenreguliert und damit ungeeignet?


Liebe Grüße

Derber-Shit
 
Zuletzt bearbeitet:

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Suche pasendes NT für Tyan Thunder K7 (Athlon MP)

Hallo Stefan,

habe nochmal auf den Board nachgeschaut: Um die beiden CPU-Sockel sitzen verteilt hauptsächlich Elkos mit 6,3V.
Ja, das ist richtig.
Das sind aber die Ausgangskondensatoren. Und damals gab es noch keine 4V oder niedriger.
Die interessanten sind die drei direkt am 8pin Zusatz Stecker.
Ev. noch der eine da oben alleine bei den Spulen, direkt neben einem Lüfteranschluss.
Das sind die interessanten.

Der Rest müssten die Ausgangskondensatoren für die CPU Spannung sein.

Einer stand da noch in der Nähe der CPUs und RAM mit 25V aber der tut wohl nichts zur Sache...
Doch, der ist nicht unwichtig und deutet auf Versorgung aus +12V hin.

Habe ich jetzt die Rote Karte gezogen? Oder ist das egal und ein BeQuiet Straight Power 11 oder Bitfenix Formula wird das (mit Adapterkabel, welches ich mittlerweile besitze) packen?
Nee, das Passt schon.
Die CPU Versorgung wird mit hoher Wahrscheinlichkeit aus +12V gespeist. Weil dafür hast ja 3 Aderpaare.
Und bei moderaten 4A mal 3 wären das 12A oder 144W.
Das sollte passen.

EDIT: habe noch ein Corsair CS650M mit 25A bei +5V. Ist das ebenfalls gruppenreguliert und damit ungeeignet?
Nein, nur alt.
Wenn der Rechner nur "ab und an" läuft, wovon ich ausgehe, sollte das, abhängig vom Alter, gehen.


Liebe Grüße

Derber-Shit[/QUOTE]
 
TE
Derber-Shit

Derber-Shit

Software-Overclocker(in)
AW: Suche pasendes NT für Tyan Thunder K7 (Athlon MP)

Hallo Stefan Payne,

anbei ein Foto mit Angaben der Elkos, die ich ausfindig gemacht habe.

Tyan Elkos.jpg

Dann wird es wohl das BeQuiet werden, auch wenn der PC nur ab und zu an sein wird, wie du schon zurecht festgestellt hast.


Liebe Grüße

Derber-Shit
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Suche pasendes NT für Tyan Thunder K7 (Athlon MP)

Hallo Stefan Payne,
anbei ein Foto mit Angaben der Elkos, die ich ausfindig gemacht habe.
Anhang anzeigen 1000837
Jop, überwiegend +12V für die CPU SpaWas.
3 Caps ist ungefähr das, was man vermuten würde.

Der 10V Cap ist wahrscheinlich für USB direkt daneben (ja, das Layout is a bisserl doof)
Der 6,3V daneben keine Ahnung, kann CPU VCore sein, kann +5V sein. Wenn du es genau wissen möchtest, müsstest du es ausbimmeln...
 
TE
Derber-Shit

Derber-Shit

Software-Overclocker(in)
AW: Suche pasendes NT für Tyan Thunder K7 (Athlon MP)

Hallo Stefan Payne,

danke für deine Antwort. Ausbimmeln? Du meinst mit dem Multimeter arbeiten, richtig?
Kannst du mir erklären, wie das funktioniert? Ich möchte wirklich absolut sicher gehen, bevor ich etwas falsch mache und die schöne Hardware dahin ist.
Wenn alles gut geht wirst du das Mainboard bald in einem Build-Log in der Tagebuch-Sektion wiedersehen. :daumen:


Liebe Grüße

Derber-Shit
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Suche pasendes NT für Tyan Thunder K7 (Athlon MP)

danke für deine Antwort. Ausbimmeln? Du meinst mit dem Multimeter arbeiten, richtig?
Ja, gab dafür extra Geräte früher.
Mit dem Multimeter geht es aber auch. Du stellst es einfach auf Piepen, wenn Kontakt geschlossen. So dass es piept, wenn die beiden Kabel zusammen gehalten werden und so kannst du feststellen, was woran hängt.


Wenns piept hat es Kontakt, wenn nicht dann nicht.

Wenn es kurz piept wird ein Kondensator geladen, daher musst du das ganze 'nen paar Sekunden halten (also 2-3s oder so)...

IMO eine äußerst wichtige Funktion bei Multimetern, die aber gerade bei "hochwertigeren" Geräten oft in den Sand gesetzt wird, da relativ träge...
 
Oben Unten