• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Suche Kamera für Innenraum fotografie

ReflexArtZ

Komplett-PC-Käufer(in)
Suche Kamera für Innenraum fotografie

Hallo, ich suche eine 400-550€ Teuere Kamera für die Fotografie in Räumen. Diese Bilder sollen im Internet genutzt werden.
Es sollen Räume usw fotografiert werden (ein bekannter hat eine Malerfirma und er möchte damit Räume fotografieren um die Bilder online presentieren zu können (Werbung etc) ich soll jetzt eine Kamera finden)

Ich dachte an eine Spiegelreflexkamera mit Weitwinkelobjektiv damit man wirklich den gesamten raum einfangen kann.



1. Besitzt du bereits eine Kamera oder Objektive?
[x] Nein

2. Hast du schon mal in einem Fotogeschäft ein paar DSLRs in die Hand genommen?
[x] Nein
[ ] Ja, und zwar (Marke, Typ, falls bekannt):
[ ] Mir hat am besten gefallen (Marke, Typ, falls bekannt):

3. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[x] blutiger Anfänger
[ ] Amateur mit etwas Erfahrung
[ ] ambitionierter, erfahrener Amateur
[ ] freischaffender Fotokünstler
[ ] semiprofessioneller Fotograf (Zweitberuf)
[ ] hauptberuflicher Fotograf

4. Fotografierst du / Willst du fotografieren
[x ] um Geld zu verdienen

5. Was möchtest du vor allem fotografieren (1= eher mehr, 2 = eher selten)?
[1]: Innenräume
[2]: Fotografie für den Urlaub und Privat

6. Fotografierst du eher drinnen oder draußen?
[x] eher in Innenräumen

8. Willst du deine Bilder selbst am Computer bearbeiten?
Ich weiß nicht was mit Bearbeitung gemeint ist! Aber die Bilder können selber am Computer bearbeitet werden Programm ist dafür da (Photoshop)

9. Willst du deine Fotos
[x] elektronisch speichern und zeigen

10. Videofunktion
[ ] wichtig
[x] unwichtig (Wäre nett wenn sie es hätte muss aber nicht sein)

Danke
 

€eld

Freizeitschrauber(in)
AW: Suche Kamera für Innenraum fotografie

Bei dem Budget wird es natürlich schwierig, neben Kamera auch noch ein Weitwinkel-Objektiv zu finden. Das einzige, was mir spontan einfällt, wäre eine gebrauchte A6000 + Samyang 12mm F/2.0. Damit hast du 18mm auf Kleinbild gerechnet. Das wird aber wahrscheinlich nur für knapp über 600€ zu haben sein.

Um ganze Räume auf einmal ablichten zu können, benötigst du eigentlich ein Fisheye-Objektiv. Vielleicht geht dann auch das 8mm/F3.5 von Samyang, das ist gebraucht noch etwas günstiger als das 12mm. Da könnte das Budget gerade reichen. Allerdings ist hier manuell fokussieren angesagt (ich halte das zwar nicht für ein Problem, besonders bei so wenig Brennweite ist eigentlich fast alles im Fokus, besonders dann, wenn man noch abblendet)! Die A6000 verfügt zudem über Focus Peaking und Fokuslupe, damit ist manuell Fokussieren ein Kinderspiel, besonders bei Dingen, die sich nicht bewegen :D

Es gibt bestimmt noch bessere Lösungen, vielleicht reicht dir auch das Kit einer D3300 (18mm, wären dann 27mm auf Kleinbild), damit wärst du auf jeden Fall im Budget.

Bei dunklen Räumen wäre das 12mm F/2.0 Samyang im Vorteil, da es mehr Licht durchlässt. F/3.5 sind zwar noch okay, aber wenn es wirklich dunkler wird, müsste man die ISO hochdrehen, was dem Foto nie gut tut. Aber Innenräume fotografiert man ja eher am Tag, denke ich?

Edit: Wenn es ganz günstig sein soll, tut es das Smartphone eigentlich auch, besonders bei Webgröße. Im schlimmsten Fall fotografiert man den Innenraum rundherum um die eigene Achse und fügt die Fotos nachträglich zu einem Foto zusammen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
R

ReflexArtZ

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Suche Kamera für Innenraum fotografie

Hey, danke für deine Antwort!!! Ich habe mich glaube ich falsch ausgedrückt ich will nicht den ganzen raum 360° fotografieren sondern eine große fläche des raumes. Bei dem Smartphone ist das nämlich das Problem, damit kann man nichts sehr viel vom raum einfangen. Was hälst du von diesen SLR's:

Canon EOS 100D Kit '('18-55 STM')', Digitalkamera schwarz, inkl. Canon-Objektiv, Retail
Canon EOS 1300D KIT '('18-55 III')', Digitalkamera schwarz, inkl. Canon-Objektiv
Nikon D5200 KIT '('18-55 mm')', Digitalkamera schwarz, inkl. Nikon-Objektiv
 

€eld

Freizeitschrauber(in)
AW: Suche Kamera für Innenraum fotografie

Ich habe mich glaube ich falsch ausgedrückt ich will nicht den ganzen raum 360° fotografieren sondern eine große fläche des raumes.
Ah okay, dann sollte es das 18mm Kit für dich wahrscheinlich tun. Vielleicht auch einfach mal im Laden ausprobieren, wie weit 18mm am APS-C Sensor sind.

Bei dem Smartphone ist das nämlich das Problem, damit kann man nichts sehr viel vom raum einfangen.
Wie gesagt, deswegen mehrere Fotos machen (um die eigene Achse drehen) und danach zu einem Rundumfoto zusammenfügen.

Was hälst du von diesen SLR's:
Ich bin Nikon Fan, von daher würde ich die Nikon nehmen (besserer Sensor, mehr Pixel etc.)
 

Lee

BIOS-Overclocker(in)
AW: Suche Kamera für Innenraum fotografie

Was für ein Handy hast du? Mein Iphone hat z.B. eine Brennweite von Äquivalent etwa 30mm. Das 18mm Kit entspricht 27mm an Kleinbild, ist also kaum weiter. Wenn dir das Smartphone überhaupt nicht ausreicht von der "Weite" dann wirst du mit nem 18-55mm Kit auch nicht glücklich.

Außerdem muss dir klar sein, dass gute Bilder nicht nur von der Kamera abhängen. So wie ich das lese scheinst du von Fotografie kaum Kenntnisse zu haben? Grad wenn es auch noch professionell aussehen soll kommst du um Bearbeitung kaum herum.

Ich halte die erste von €eld vorgeschlagene Lösung da für besser. Ne gebrauchte Systemkamera (von mir aus die Sony) und dazu ein Ultra-Weitwinkel Objektiv. Das kann ruhig auch gebraucht sein, oder eben ein manuelles Samyang/Wallimex. Manuell fokussieren ist etwas tricky, geht aber bei den spiegellosen dank Sucherlupe und diversen Helferleins ganz gut, sofern man Zeit hat.
 

TurricanVeteran

Volt-Modder(in)
AW: Suche Kamera für Innenraum fotografie

Hey, danke für deine Antwort!!! Ich habe mich glaube ich falsch ausgedrückt ich will nicht den ganzen raum 360° fotografieren sondern eine große fläche des raumes. Bei dem Smartphone ist das nämlich das Problem, damit kann man nichts sehr viel vom raum einfangen. Was hälst du von diesen SLR's:

Canon EOS 100D Kit '('18-55 STM')', Digitalkamera schwarz, inkl. Canon-Objektiv, Retail
Canon EOS 1300D KIT '('18-55 III')', Digitalkamera schwarz, inkl. Canon-Objektiv
Nikon D5200 KIT '('18-55 mm')', Digitalkamera schwarz, inkl. Nikon-Objektiv
Ich werfe mal noch die pentax K-50 und, falls deine hände etwas kleiner sind, die K-S1 in den raum. Beides gute kameras mit integriertem stabilisator (ShakeReduction-> hat sonst nur noch sony, glaub ich...) und guten ISO-fähigkeiten, falls es mal wieder etwas dunkler ist. ;) (mit etwas entrauschen ist das ISO1600 meiner K-30 noch gut brauchbar)
So sehen übrigens 18mm in zusammenspiel mit einem APSC-sensor aus... (bild in original-größe->ggf. runterladen und genauen anschauen, ist aber mit dem plaste-kit objektiv geschossen)
IMGP6327_DxO.jpg
 

Placebo

BIOS-Overclocker(in)
AW: Suche Kamera für Innenraum fotografie

Ich habe mal ein paar Fotos gemacht, um dir zu zeigen, was zählt, wenn das Ergebnis gut aussehen soll. Geschossen wurden alle Fotos mit einer Sony A57 und der 18-55mm Kitlinse, wobei genau dieser Teil auch von Olympus, Fujifilm, Canon, Nikon, Pentax, Panasonic, Leica oder Samsung kommen könnte (könnte irgendeinen Hersteller vergessen haben :hmm:). In kurz: es ist sch***egal, wer deine Kamera gemacht hat oder welches Modell es ist. Viel wichtiger ist hier das Drumherum, die Accessoires.

1. Das Passiert, wenn du einfach nur auf den Auslöser drückst.
DSC02026.jpg

2. Das gleiche Foto nochmal, nur wurde hier der Weißabgleich angepasst.
DSC02026_1.jpg

3. Man sieht in dem Fall zwar kaum einen Unterschied aber hier wurde ein Blitz auf die Kamera gesteckt und an die Decke geworfen (mehr nicht). Das von der Decke reflektierte Licht verursacht die Schatten an Tisch und Stühle. Nicht perfekt aber damit bist du nicht an Tageszeiten gebunden, sofern keine Fenster im Bild sind.
DSC02033.jpg

4. Blitz wurde von der Kamera genommen, in eine Softbox gesteckt und mit einen Funkauslöser verbunden.
DSC02029.jpg

5. Dieses Foto ist eine Kombination aus den oberen beiden und wäre perfekt gewesen, wenn ich eine zweite Softbox zur Hand gehabt hätte. In diesem Fall sieht man die harten Schatten leider, die der indirekte Blitz (siehe 3.) verursacht hat.
DSC02028.jpg

6. Großer Unterschied zum letzten Foto, oder? Das Foto ist das gleiche aus Punkt 4, wurde aber in CaptureOne 8.1
- um die Verzeichnung korrigiert
- Farbe, Sättigung, Kontrast angepasst
- geschärft
- die Krümel im Teppich wurden entfernt
- ungleichmäßige Helligkeit korrigiert
... und in Photoshop CS4 wurde dann noch
- die Helligkeit ein zweites Mal angepasst
- die Schnur (Mitte-Rechts) entfernt. Für die andere hatte ich keine Lust mehr
DSC02029_1.png



Also meine Empfehlung:
Besorg dir eine Kamera und die Kitlinse (irgendwas)
Besorg dir einen Blitz (z.B. Yongnou YN-560 III)
Besorg dir ein Blitzstativ (die 10€-Modelle reichen für Innenaufnahmen aus)
Besorg dir einen Funkauslöser(z.B. Yongnou YN-560-TX)
Besorg dir eine Softbox (ich verwende die SMDV D60 II, ist aber mit 120€ relativ teuer, da gibts günstigere Modelle)
Besorg dir eine Packung Graufilter, die auf die Kitlinse passen. Grund dafür ist, dass die Blitzsynchronisation bei Kameras meistens bei 1/160s, spätestens bei 1/250s versagt, es sei denn du willst dein Budget um den Faktor 100 erhöhen. Bei Tageslicht bist du bei über 1/1000s, viel zu kurz. Mit Graufiltern verlängerst du die Belichtungszeit.
Besorg dir einen vernünftigen RAW-Konverter (Adobe Lightroom ~70€, CaptureOne Pro 250€, DXO Optixs Pro 200€)

Wenn du am Anfang nicht ganz so Hardcore einsteigen willst, besorg dir nur die Kamera und den RAW-Konverter. Canon wäre bei dieser Methode aber etwas im Nachteil, dann lieber einen anderen Hersteller (ausgenommen von dieser Regel sind einige Modelle, die deutlich über deinem Preisbereich liegen).


Noch ein paar allgemeine Tipps:
Vorher den Raum sauber machen! Du wirst jedes Staubkorn auf dem Foto sehen.
In RAW fotografieren.
Alle Lampen einschalten (auch wenn sie kaum Licht abgeben, sieht einfach besser aus).
Verzerrung vom Objektiv und evtl. schiefe Bilder auf jeden Fall korrigieren. Sieht man einfach viel zu schnell bei geraden Wänden.
Wenn du ein Fenster im Bild hast, 1. bei Tag fotografieren und 2. so belichten, dass die Außenwelt richtig belichtet ist. Wenn dadurch der Raum zu dunkel wird, entweder mit Blitz nachhelfen oder die Schatten im RAW-Konverter hochziehen, bis es passt.
 
Zuletzt bearbeitet:

€eld

Freizeitschrauber(in)
AW: Suche Kamera für Innenraum fotografie

Bei Tageslicht bist du bei über 1/1000s, viel zu kurz. Mit Graufiltern verlängerst du die Belichtungszeit.
Worin liegt der Vorteil einer längeren Belichtungszeit bei Tageslicht (vor allem in Räumen)? Mit ISO auf 100 (oder so niedrig wie geht) und Blende auf F/8 oder F/11 wirds schon ziemlich dunkel, erst recht in Räumen.
 

Placebo

BIOS-Overclocker(in)
AW: Suche Kamera für Innenraum fotografie

Wenn du für das Fenster belichtest, siehts schon wieder anders aus. Abgesehen davon wird er bezahlt, also sollten zumindest kleine Pannen vermieden werden können (vor allem, wenn die Lösung so einfach ist). Ist kein Must-Have, hast du schon Recht. Aber die ~52mm Filter sind auch nicht unbezahlbar.
 

turbosnake

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Suche Kamera für Innenraum fotografie

Ich habe mal ein paar Fotos gemacht, um dir zu zeigen, was zählt, wenn das Ergebnis gut aussehen soll. Geschossen wurden alle Fotos mit einer Sony A57 und der 18-55mm Kitlinse, wobei genau dieser Teil auch von Olympus, Fujifilm, Canon, Nikon, Pentax, Panasonic, Leica oder Samsung kommen könnte (könnte irgendeinen Hersteller vergessen haben :hmm:).
Sigma, Hasselblad, PhasOne und Mamiya, aber abgesehen von Sigma liegen die weit außerhalb des Budgets. (Analog gibt es noch andere)
Und Samsung stellt irrc keine Kameras mehr her,
 

Placebo

BIOS-Overclocker(in)
AW: Suche Kamera für Innenraum fotografie

Fast 50.000€ für ein PhaseOne-Rückteil klingt doch ansprechend. Vielleicht kann man sich den Griff auch noch leisten, wenn der Versand kostenlos ist :ugly:

Samsung ist offiziell noch nicht tot. Wobei ich da zugegeben sogar noch mehr Hoffnungen für das A-Bajonett und EOS M habe... Eigentlich schade, denn die Schneider-Kreuznach Objektive (Rebrand als Samsung) waren angeblich verdammt gut. Jetzt aber genug mit :offtopic:
 

JackA

Volt-Modder(in)
AW: Suche Kamera für Innenraum fotografie

Vor Allem bei Innenaufnahmen sind die Lichtverhältnisse nicht immer optimal, d.h. man will trotz hohen ISO-Werten rauschfreie Bilder und da sehe ich in dem Preisbereich ne Fuji X-A2 als Platzhirschen.
 
Oben Unten