Suche High End Soundkarte DAC Kaufberatung

miggu25

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen
Ich suche eine neue Soundkarte oder DAC... zurzeit habe ich eine Sound Blaster X7 und folgende Kopfhörer Beyerdynamic DT 1770Pro.
Weiß jemand ob es was besseres gibt als die X7?

Ich zocke hauptsächlich und höre Music oder schaue Filme.

Ich habe mir die JDS Labs Element 3 mal angeschaut bin aber nicht sicher ob dies ein upgrade wäre oder eher nicht... ich hoffe jemand hat hier ein wenig mehr Ahnung als ich und könnte mir hier ein wenig weiterhelfen.
Ich bin natürlich auch für andere Vorschläge offen =)
Budget 1k? evt mehr wen es was wirklich gutes gibt
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
Meinst du wirklich, dass es ne sinnige Anschaffung ist für deine KHs einen 1k+ DAC anzuschaffen? Mehr Klang fürs Geld bekommst du, wenn du dir bessere KHs holst. Dann kann man ggf über einen 1k+ DAC nachdenken aber so steht das in keiner Relation.
Dir sollte auch bewusst sein, dass die Verbesserungen nach oben hin (also preislich gesehen) immer kleiner werden. Nicht, dass da nichts mehr passieren würde, bloß brauchts halt zunehmend Übung und eine aufeinander abgestimmte Kette um davon auch was zu haben.
 
TE
TE
M

miggu25

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Meinst du wirklich, dass es ne sinnige Anschaffung ist für deine KHs einen 1k+ DAC anzuschaffen? Mehr Klang fürs Geld bekommst du, wenn du dir bessere KHs holst. Dann kann man ggf über einen 1k+ DAC nachdenken aber so steht das in keiner Relation.
Dir sollte auch bewusst sein, dass die Verbesserungen nach oben hin (also preislich gesehen) immer kleiner werden. Nicht, dass da nichts mehr passieren würde, bloß brauchts halt zunehmend Übung und eine aufeinander abgestimmte Kette um davon auch was zu haben.
Danke schon mal für die Antwort.
Was wäre dann Sinnvoll? Hast du einen Vorschlag für neue Kopfhörer welche einen Unterschied bringen würden?

Ich würde Kopfhörer von Beyerdynamic bevorzugen. :) War bis jetzt immer zufrieden.
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
Da für mich bei KHs eigentlich nur STAX in Frage kommen, kann ich dir da nichts konkretes von Beyerdynamik empfehlen. Nur soviel, auch andere Hersteller als Beyerdynamik haben tolle KHs, da muss man sich im Zweifel einfach mal durch die Kandidaten hören. Die Geschmäcker sind verschieden und von daher kommt man ums selber hören nicht rum.
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
Wie gesagt, ich habe so meine eigenen Vorstellungen.

STAX SRS-3010

Das ist ein solider Einstieg. Mehr geht immer. Man muss es aber auch mögen.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Also dein DT1770 Pro ist schonmal ein sehr guter KH für‘s Geld. Da brauchst du dich nicht zu einem anderen überreden zu lassen, sofern du damit zufrieden bist.
Was DAC/Amp Kombis angeht, gibt es so einiges aber da die Frage warum du unzufrieden mit dem X7 bist?
Gute DAC/Amps wären aber z.B. Phonitor One D oder Lehmann Drachenfels USB. Oder, falls du MQA Dateien hörst, Cambridge DacMagic 200M oder Fiio K9 Pro.
Aber egal was du machst: Ausgiebiges Probehören ist Pflicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
M

miggu25

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke für die Antwort. :)
Ich bin mit dem X7 zufrieden jedoch ist das Teil schon ziemlich alt und bei meinem Kumpel hat es schon den Geist aufgegeben und er hat es später als ich gekauft... ( kann ja passieren muss ja nichts heissen ich weiss ;) )

Also wollte ich mich mal umschauen was es gibt und mir was neues kaufen und gleich auch was besseres :)
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
Also dein DT1770 Pro ist schonmal ein sehr guter KH für‘s Geld. Da brauchst du dich nicht zu einem anderen überreden zu lassen, sofern du damit zufrieden bist.

Hier geht es nicht darum jemanden zu etwas zu überreden, sondern darum, dass ein 1000€ DAC an einem Mittelklasse KH einfach sinnlos ist und eine erheblich größere Klangverbesserung zu erzielen wäre, wenn man sich einen besseren KH holt.

Du schreibst ja selbst, dass der DT1770Pro für's Geld sehr gut ist. Das alleine reicht halt nicht um einen großen Vorteil aus einem teureren DAC zu ziehen. Es muss schon in einem bestimmten Verhältnis stehen.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Hier geht es nicht darum jemanden zu etwas zu überreden, sondern darum, dass ein 1000€ DAC an einem Mittelklasse KH einfach sinnlos ist und eine erheblich größere
Nein, das stimmt nicht. Gerade auch ein 1770/1990 skaliert gut mit einem besseren Verstärker.
Mal ganz davon abgesehen, dass das P/L bei KH keine gerade Linie sondern eine Kurve ist. Je mehr man ausgibt, desto weniger Verbesserungen erreicht man vergleichsweise und das P/L wird immer schlechter. Bekanntlich klingt ein 1000€ KH nicht doppelt so gut wie ein 500€ Kopfhörer.

Wenn er jedenfalls prinzipiell mit dem 1770 zufrieden ist, dann kann er da mit einem guten Amp noch ein gutes Stückchen rausholen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zappaesk

Volt-Modder(in)
Nein, das stimmt nicht. Gerade auch ein 1770/1990 skaliert gut mit einem besseren Verstärker.
Wenn man den Klanggewinn ins Verhältnis zum eingesetzten Geld sieht, dann kann man dennoch mit einem besseren KH mehr rausholen, als aus einem Mittelklasse KH mit einem teuren DAC. Die Unterschiede der einzelnen DACs sind erheblich kleiner, als die verschiedener KHs.

Das Klanggewinn linear skaliert mit dem Preis hat niemand behauptet. Das gilt für KHs und in weit stärkerem Maße aber eben insbesondere für DACs. Um einen 1k€ DAC auszureizen benötigt es eben auch eines entsprechenden KHs (oder was auch immer man daran anschließt). Ein 1770 wird sicherlich auch ein wenig zulegen, allerdings nicht in dem Maße, die ein besserer KH sogar an der bisherigen DAC Lösung bringen würde.

Mir würden ein Haufen Autovergleiche einfallen dazu, aber das erspar ich allen Beteiligten inklusive mir.
 
TE
TE
M

miggu25

Komplett-PC-Aufrüster(in)
So dann kaufe ich am besten beides neu?
Spass bei Seite... ich bin wirklich zufrieden mit meinem 1770. Aber so wie ich hier lese wäre es sinnvoller einen neuen Kopfhörer zu holen anstelle eines neuen DAC?

Ehrlich gesagt wäre es mir auch egal beides zu holen wen es ein upgrade wäre.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Wenn man den Klanggewinn ins Verhältnis zum eingesetzten Geld sieht, dann kann man dennoch mit einem besseren KH mehr rausholen, als aus einem Mittelklasse KH mit einem teuren DAC. Die Unterschiede der einzelnen DACs sind erheblich kleiner, als die verschiedener KHs.
Also:
Hier ist jemand, der einen DT1770 Pro hat und mit diesem KH grundsätzlich zufrieden ist. Dieser Jemand hat max. 1000€ um den Klang durch einen neuen Amp zu verbessern.
Was sagst du? "Hey, Kauf dir lieber einen neuen KH.“
Aber warum sollte er das tun? In der Preisklasse unter 1000€ ist der 1770 ein großartiger Kopfhörer der es mit vielen anderen, teils teureren Modellen problemlos aufnehmen kann. Entsprechend spricht gar nichts dagegen, mit einem hochwertigen Amp das Bestmögliche aus dem 1770 herauszuholen, anstatt einen neuen Kopfhörer UND einen neuen Amp zu kaufen, was ihn letztlich noch mehr kosten würde, als er bereit ist auszugeben. Denn wenn er einen höherwertigen Kopfhörer kauft, braucht er umso mehr einen hochwertigen Amp und das würde sicherlich sein Budget sprengen.
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
Spass bei Seite... ich bin wirklich zufrieden mit meinem 1770. Aber so wie ich hier lese wäre es sinnvoller einen neuen Kopfhörer zu holen anstelle eines neuen DAC?
Ja, wobei du nichts kaufen solltest, ohne es vorher probegehört zu haben. In der Preisregion ist ein Fehlkauf einfach ärgerlich. Du wärst nicht der Erste, der bei einer Neuanschaffung enttäuscht ist, dass es keine so große Verbesserung ist wie angenommen und erhofft. Probehören ist Pflicht im Audiobereich.

Nur so kannst du auch sicher sein, dass du etwas kaufst was für dich eine Verbesserung darstellt, die ihr Geld für dich auch Wert ist.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
So dann kaufe ich am besten beides neu?
Spass bei Seite... ich bin wirklich zufrieden mit meinem 1770. Aber so wie ich hier lese wäre es sinnvoller einen neuen Kopfhörer zu holen anstelle eines neuen DAC?
Nein, das ist nicht sinnvoller, denn das kostet dich am Ende mehr. Kauf dir einen guten Amp, der in der Lage ist den 1770 auszureizen und dann bist du, gemessen auch an deinem Budget, bestens gerüstet um guten Klang zu genießen. Ich habe dir ja schon 4 Amps zwischen 500 und 1000€ genannt.
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
Also:
Hier ist jemand, der einen DT1770 Pro hat und mit diesem KH grundsätzlich zufrieden ist. Dieser Jemand hat max. 1000€ um den Klang durch einen neuen Amp zu verbessern.
Was sagst du? "Hey, Kauf dir lieber einen neuen KH.“
Aber warum sollte er das tun? In der Preisklasse unter 1000€ ist der 1770 ein großartiger Kopfhörer der es mit vielen anderen, teils teureren Modellen problemlos aufnehmen kann.
Ich sage, das Geld ist in einen besseren KH besser angelegt. Ganz einfach. Der 1770Pro ist nett mit ganz gutem PL Verhältnis, aber eben auch bis 1000€ bei weitem nicht das Ende der Fahnenstange.
Ich sage aber auch, prüfe und höre bevor du soviel Geld ausgibst.

Nur weil jemand ein bestimmtes Budget hat und das bereit ist es für eine bestimmte Sache auszugeben heißt das ja nicht, dass das unbedingt der sinnigste Weg ist. Darauf wird man ja in einer Beratung hinweisen dürfen. Sonst ist es ja keine Beratung.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Ich sage, das Geld ist in einen besseren KH besser angelegt. Ganz einfach. Der 1770Pro ist nett mit ganz gutem PL Verhältnis, aber eben auch bis 1000€ bei weitem nicht das Ende der Fahnenstange.
Wie ich bereits sagte:
Kauft er einen höherwertigen Kh braucht er auch zwingend einen hochwertigen Amp. Und das wird ihn am Ende mehr kosten.
Nur weil jemand ein bestimmtes Budget hat und das bereit ist es für eine bestimmte Sache auszugeben heißt das ja nicht, dass das unbedingt der sinnigste Weg ist
Das ist richtig, habe ich jedoch nirgends angezweifelt :ka:
 
TE
TE
M

miggu25

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ok danke euch beiden für die Zeit, Tipps und Vorschläge. Ich werde mich wohl noch mehr informieren müssen da es hier ja 2 Meinungen gibt was ich machen soll.

Ich schaue mir mal die vorgeschlagenen Dacs an und schaue ob ich noch mehr im Inet finde.

Ich bin weiterhin froh wen ihr noch weitere Tipps oder Ratschläge habt.

Danke :)
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Um das nochmal ein wenig zum erläutern:
Ich habe aktuell 3 Kopfhörer hier. Einmal den offenen Bruder von deinem DT1770, den 1990. Dann den Sennheiser HD800S. Und den Ultrasone Edition 11. Der Ultrasone läge dabei preislich genau in deinem Budget (999€) Und er klingt wirklich hervorragend, sofern man auf kräftigen Bass steht. Aber um es mal plakativ zu sagen: Den an einem Soundblaster zu betreiben, wäre wie Perlen vor die Säue zu werfen :D ;)
Ich betreibe ihn an einem Lehmann Linear USB II. Der holt alles aus dem 11 (und den anderen KH) heraus. Und das ist der Punkt. Wenn du 700, 800, 900, 1000 € in einen neuen hochwertigen Kopfhörer investierst, dann brauchst du zwingend einen nicht minder hochwertigen Amp. Sonst nutzt dir der beste Kopfhörer nichts, weil du Potenzial verschenkst.
Und darauf wollte ich hinaus. Mit einem 500 - 1000 € Amp kannst du mit dem 1770 prima Ergebnisse erzielen. Das passt dann schon zusammen. Du kannst dir aber natürlich auch einen neuen KH für 1000 € kaufen. Dann verbesserst du theoretisch den Klang gegenüber dem 1770 ein ganzes Stück…aber nur wenn du mindestens nochmal den selben Betrag für einen Amp auf den Tisch legst. Sonst gewinnst du nicht wirklich was.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten