Starfield: Xbox-Chef will mehr Spieler als bei Skyrim und Fallout

Julian K

Software-Overclocker(in)
Wie wäre es, wenn Beiträge erst einmal genau durchgelesen würden! Wirtschaftliche Interessen wurden meinerseits nie bestritten, jedoch nicht als alleiniger Antrieb gesehen, einem Spiel zum maximalen Erfolg bei seinen Spieler zu verhelfen.

Ansonsten - der Vorwurf der Naivität - lass die Kinderkacke einfach!
Ich habe lediglich auf Deinen Beitrag reagiert, den ich persönlich nun mal tatsächlich als naiv empfinde.

Also komm mir nicht mit "Kinderkacke", sondern lass einfach selbst stecken und gut ist.
 

theeagle61

PC-Selbstbauer(in)
Das hat nichts damit zu tun was ich „hören will“ sondern damit, wie du auftrittst.

Ob und wann sich Streaming durchsetzt steht noch absolut in den Sternen. das kann noch unzählige Jahre dauern (und nein, ich halte Handy Games nicht für Müll, also erspare mir derlei Unterstellungen). Und bis dahin wird fleißig weiter auf stationären Geräten gespielt. Zum Beispiel auch auf Playstation Konsolen.

Stand Februar 2022 hat Sony von der PS5 im Schnitt rund 1 Mio. Konsolen pro Monat verkauft (gesamt 17 Mio.). Sogar über 100.000.000 von der PS4. Heißt da draußen gibt es eine gewaltige Spielerbasis an Playstation Spielern. Und daran wird sich bis zum Release von Starfield (November 2022) auch nichts maßgebliches ändern. Wenn der Xbox Chef also gerne hätte, dass Starfiled das meistgespielte Bethesda Game wird, dann schafft er das nicht, wenn er Playstation User ausschließt. So liegt das Erfolgsgeheimnis eines Skyrim nicht zuletzt auch darin begründet, dass es seit Release für so ziemlich jede Gaming Plattform umgesetzt wurde - sogar für die Switch.

Streaming hingegen spielt dahingehend weder jetzt noch in absehbarer Zukunft eine entscheidende Rolle. Das zeigt alleine schon die immense Nachfrage nach Gaming Hardware, seien es Konsolen (Xbox, Playstation, Switch) oder auch PC Hardware (GPUs etc.). Die Gaming Kunden sind noch lange nicht gewillt auf Streaming umzusteigen.

Auf die VK Zahlen bezog ich mich mit meinem ursprünglichen Post. Wirklich überzeugende Gegenargumente konntest du diesbezüglich bisher jedenfalls noch nicht einbringen.
Welche Verkaufszahlen ? Dir ist schon klar das die Marke XBOX eben nicht nur Konsolen sind, sondern eben auf dem PC Zuhause ist und eben den GP Abo komplett über XCloud anbietet, soll heißen das MS sich eben auf die Zukunft hier und jetzt investiert. Du denkst nicht an Indien oder Japan wo man auf lokale Hardware nicht mehr viel Wert legt sondern immer mobile Hardware bevorzugen, hier ist Streaming eben Plattformübergreifend. Du hast die Frage ja schon selbst beantwortet, durch Streaming bzw Cloud Server muss man sich weniger sorgen machen was Hardware und Logistik angeht, ein Spiel herausbringen und es können direkt hunderte Millionen darauf zugreifen, während Sony 6 Jahre warten muss bis sich die Konsole die 100mio Marke erreicht. Ich bin selbst ITler und weiß wie schnell sich alles entwickelt und was für Technologien kommen werden bezüglich Streaming und eben die Technik was Bildqualität und Inputlag angeht. Xcloud funktioniert jetzt schon sehr gut aber da ist natürlich noch Luft nach oben, sowie es Heute ist wird es nicht bleiben. Ich habe nie gesagt das Streaming die lokale Hardware vernichtet sondern wird sich neben lokal auch die Masse ergreiffen die sich eventuell keine Konsole/PC leisten können, es gibt viele Länder wo eben der Markt noch offen ist. Meine Meinung ist : Das MS die bessere Strategie fährt und Sony kann zur Zeit allein schon wegen mangel an Geld hier nicht antworten und du kommst wieder mit wie oft sich die PS5 verkauft hat. Es gibt viele Gründe warum Sony hier die Gefahr sieht immer unbedeutender zu werden, Sony ist nicht hier wegen Exklusiven Titel sondern ganz einfach weil Third Party Publisher/Studios deren Plattform nutzen aber die Frage ist wie lange wird das so bleiben, es gibt eben Streaming womit du mit einem Port Milliarden Geräte direkt erreichen kannst. Internet und die Technik entwickelt sich rasant und es wird nicht mehr lange dauern bis es angekommt, du und ich sind nicht die Masse und die Masse pfeift auf das Logo.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Ich merke, du hast leider in keinster Weise realisiert, was die Kernaussagen meines vorangegangenen Posts sind. Schade, aber dann lassen wir das lieber.
 

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
Anscheinend hast du nicht viel Ahnung darüber. MS hatte sehr wohl was mit dem Spiel zutun, natürlich nicht beim Konzept und den Beginn der Entwicklung, aber die Übernahme war schon vor 3 Jahren in Planung, wovon das Team unter Todd schon wussten das es zu einer Übernahme kommen wird. Dadurch hatten Sie sicher schon eine inoffizielle Gespräche mit Phil Spencer das Sie eben mit Starfield nicht geizen sollen.
Jo, alles klar... MS hatte einen maßgeblichen Anteil an der Entwicklung...:hail: Alter Schwede, selten so einen Unsinn gelesen.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Hier ist ja wieder etwas los...^^

Natürlich kann man die höchsten Spielerzahlen auch nur mit PC und Xbox erreichen, man muss sich da nur mal die zahlreichen Mmorpgs anschauen, die es auf der PS "nicht" gibt. Ansonsten sind ambitionierte Ziele grundsätzlich erst einmal nichts Verkehrtes und das Spiel an sich, könnte durchaus das Zeug dazu haben. Das Bethesda jetzt negativ besetzt ist, liegt ja nicht unbedingt an deren Produktgüte, sondern viel mehr an dem pubertären Verhalten nicht weniger user, auf Grund der MS Nähe. Das darf man dann ja nicht gut finden. Sind ja auch irgendwie die immer gleichen, von daher passt eigentlich alles. ;-)

MfG
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Ich denke halt einfach, dass z.B. ein Skyrim eine so große Spielerbasis hat, weil es eben ein waschechter Multiplattformtitel ist, der seit dem Release für viele verschiedene System erschienen ist. Ein Starfield, das Playstation Spieler ausklammert, dürfte das alleine aus diesem Grund in der Größenordnung nicht schaffen.
Man kann nicht erwarten, dass ein PC/Xbox exklusives Starfield ein PC/One/Series/PS4/PS5/Switch Skyrim überflügelt. Es liegt in der Natur der Sache, dass das in absehbarer Zeit nicht geschehen wird.
Das sieht man auch an den Playstation Exklusivtiteln. Dafür, dass sie (zunächst) nur auf einer Plattform erscheinen, sind die Verkaufszahlen sehr gut. Vergleicht man die Zahlen aber mit den großen Multiplattformtiteln können die PS Games nicht mithalten. Und gleiches wird auch für Starfield gelten.

Es ist halt ein entweder oder. ENTWEDER man hält ein Spiel exklusiv um die eigenen Plattform attraktiv zu machen und zu stärken. ODER man möchte allgemein möglichst viele Spieler erreichen, was dann jedoch nur als Multiplattformtitel geht.
Beides zusammen funktioniert nicht. Wer Exklusivität anstrebt, schränkt automatisch die Menge an Spielern ein, die man erreichen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
Ich denke halt einfach, dass z.B. ein Skyrim eine so große Spielerbasis hat, weil es eben ein waschechter Multiplattformtitel ist, der seit dem Release für viele verschiedene System erschienen ist. Ein Starfield, das Playstation Spieler ausklammert, dürfte das alleine aus diesem Grund nicht schaffen.
Man kann nicht erwarten, dass ein PC/Xbox exklusives Starfield ein PC/One/Series/PS4/PS5/Switch Skyrim überflügelt. Es liegt in der Natur der Sache, dass das in absehbarer Zeit nicht geschehen wird.
Das sieht man auch an den Playstation Exklusivtiteln. Dafür, dass sie (zunächst) nur auf einer Plattform erscheinen, sind die Verkaufszahlen sehr gut. Vergleicht man die Zahlen aber mit den großen Multiplattformtiteln können die PS Games nicht mithalten. Und gleiches wird auch für Starfield gelten.

Es ist halt ein entweder oder. ENTWEDER man hält ein Spiel exklusiv um die eigenen Plattform attraktiv zu machen und zu stärken. ODER man möchte allgemein möglichst viele Spieler erreichen, was dann jedoch nur als Multiplattformtitel geht.
Beides zusammen funktioniert nicht. Wer Exklusivität anstrebt, schränkt automatisch die Menge an Spielern ein, die man erreichen kann.
Nicht zu vergessen, dass Elder Scrolls und Fallout bekannte Marken sind. Starfield kennt niemand und außer ein paar Nasa-Like Screenshots und ein kurzes Video hat man noch nicht gesehen. Und ob jetzt die Schnittmenge aus Skyrim und FallOut 4 Fans das Setting so gut finden, dass diese zugreifen kann man natürlich auch anzweifeln.

Kann natürlich sein, dass aufgrund des Gamepass mehr Leute reinschauen, weil sie ohnehin zahlen. Überhaupt redet MS ja nur noch von Spielern und nicht von Käufern. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten