Starfield: Xbox-Chef will mehr Spieler als bei Skyrim und Fallout

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Starfield: Xbox-Chef will mehr Spieler als bei Skyrim und Fallout

Stephen Totilo von der Nachrichten-Website Axios unterhielt sich kürzlich mit Xbox-Chef Phil Spencer. Im Gespräch gab der Manager zu verstehen, dass er mit Bethesdas Weltraum-Rollenspiel Starfield die höchsten Spielerzahlen aller Bethesda-Spiele erreichen wolle. Ein ehrgeiziges Ziel, denn aus dem Hause der Marylander Spieleschmiede stammen auch The Elder Scrolls 5: Skyrim und Fallout 4.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Starfield: Xbox-Chef will mehr Spieler als bei Skyrim und Fallout
 

Drake802

PC-Selbstbauer(in)
Das könnte schwirig werden nachdem sich Bethesda in den letzten Jahren mehr als nur einen fail geleistet hat.
Ich bezweifle wirklich stark das Bethesda es hin bekommt so viele Spieler anzuziehen und länger bei der Stange zu halten.
Nur wenn sie aus dem Fallout 76 Desaster gelernt haben könnte Starfield erfolgreich werden.
Ich kann mir aber auch gut vorstellen das Bethesdas Geldgeilheit mit in die Entwicklung einfließen wird. Je nachdem wie stark das sein wird, beeinflusst das auch meine mögliche Kaufentscheidung.

Ich bin zwar grundsäzlich interessiert, vorbestellen werde ich aber ganz sicher nicht. Da muss Bethesda schon erst mal liefern bevor ich denen mein Geld gebe.
 

DaMischka

Schraubenverwechsler(in)
Das spricht ja tatsächlich eher weniger dafür, dass das Spiel MS exklusiv wird. Vorausgesetzt die Aussage war nicht einfach nur reines Marketing :D
 

antonrumata

Komplett-PC-Käufer(in)
Das Ziel ist nicht unrealistisch. Wenn Starfield die gleiche Qualität wie Skyrim oder Fallout hat, könnte es die "alten" (vor 10 Jahren) und neuen (heute dazugekommen) Spieler vereinen. Spiele haben heute noch eine viel größere Bedeutung als Unterhaltungsprodukt als damals.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich bin schon sehr gespannt auf das Spiel. Auch wenn man noch nicht allzu viel darüber weiß.
 

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
ich will auch mehr solche games. spiele zurzeit the last of us 2. es ist auch ein gutes games aber man hat eben 0 freiheiten es gibt immer 1en weg wies weitergeht. für mich ist das eher ein film denn man selbst spielt. sowas wie skyrim vermisse ich schon stark oder natürlich auch fallout. neues deus ex würde mich auch sehr freuen
 

Julian K

Software-Overclocker(in)
Ist doch easy für ihn das zu behaupten bzw. sich zu wünschen.

Am Ende braucht er nur alle Gamepass-Kunden dazu zählen, da die ja praktisch alle Zugriff darauf haben werden, dann zählt er die Steamkäufer usw. platt dazu und kann heraushauen, dass sie dieses Ziel erreicht hätten (vollkommen unabhängig davon, dass nicht jeder Gamepass-Kunde das Spiel auch spielen wird. :ugly:)
 

antonrumata

Komplett-PC-Käufer(in)
Ist doch easy für ihn das zu behaupten bzw. sich zu wünschen.

Am Ende braucht er nur alle Gamepass-Kunden dazu zählen, da die ja praktisch alle Zugriff darauf haben werden, dann zählt er die Steamkäufer usw. platt dazu und kann heraushauen, dass sie dieses Ziel erreicht hätten (vollkommen unabhängig davon, dass nicht jeder Gamepass-Kunde das Spiel auch spielen wird. :ugly:)
Immer schön negativ bleiben! :(

Ich bin mir sicher, den Wunsch wird Phil Spencer nicht nur aus geschäftlichen Interesse äußern, sondern vielleicht ist es ihm auch wirklich eine Herzenangelegenheit. Möglichst vielen Spielern soll Starfield richtig gut gefallen und Freude bereiten. Schon mal daran gedacht?
 

Julian K

Software-Overclocker(in)
Immer schön negativ bleiben!

Ich bin mir sicher, den Wunsch wird Phil Spencer nicht nur aus geschäftlichen Interesse äußern, sondern vielleicht ist es ihm auch wirklich eine Herzenangelegenheit. Möglichst vielen Spielern soll Starfield richtig gut gefallen und Freude bereiten. Schon mal daran gedacht?
Immer schön naiv bleiben!

Eine Herzensangelegenheit bei einem Game, dessen Entwicklung schon sehr lange bevor er überhaupt irgendwas damit zu tun hatte anfing? Bezweifle ich.
Und das jemand in seiner Position irgendetwas ohne wirtschaftliches Interesse dahinter äußert ist auch, sagen wir mal seeeeeehr unwahrscheinlich. ;)
 

Acgira

Software-Overclocker(in)
Wenn dem Gedanken eine beispiellose Spencer-Howard-Cooperation folgt in der dafür gesorgt ist, dass nichts enttäuschendes an Starfield mehr dran ist, wird das vielleicht tatsächlich was.

Aus Phils Traum der unerschöpflichen Spielerflut.
 

konsolen/pczocker

Software-Overclocker(in)
Ich bin gespannt wie umfangreich das Spiel bei Release überhaupt sein wird und ob es "Mikrotransaktionen" oder klassische DLCs zeitnah zum Release haben wird. Das ist nämlich der Trick wie Microsoft doch noch zusätzliches Geld von den Gamepass Abonnenten bekommen kann.
 

antonrumata

Komplett-PC-Käufer(in)
Immer schön naiv bleiben!

Eine Herzensangelegenheit bei einem Game, dessen Entwicklung schon sehr lange bevor er überhaupt irgendwas damit zu tun hatte anfing? Bezweifle ich.
Und das jemand in seiner Position irgendetwas ohne wirtschaftliches Interesse dahinter äußert ist auch, sagen wir mal seeeeeehr unwahrscheinlich. ;)
Wie wäre es, wenn Beiträge erst einmal genau durchgelesen würden! Wirtschaftliche Interessen wurden meinerseits nie bestritten, jedoch nicht als alleiniger Antrieb gesehen, einem Spiel zum maximalen Erfolg bei seinen Spieler zu verhelfen.

Ansonsten - der Vorwurf der Naivität - lass die Kinderkacke einfach!
 

theeagle61

PC-Selbstbauer(in)
Immer schön naiv bleiben!

Eine Herzensangelegenheit bei einem Game, dessen Entwicklung schon sehr lange bevor er überhaupt irgendwas damit zu tun hatte anfing? Bezweifle ich.
Und das jemand in seiner Position irgendetwas ohne wirtschaftliches Interesse dahinter äußert ist auch, sagen wir mal seeeeeehr unwahrscheinlich. ;)
Anscheinend hast du nicht viel Ahnung darüber. MS hatte sehr wohl was mit dem Spiel zutun, natürlich nicht beim Konzept und den Beginn der Entwicklung, aber die Übernahme war schon vor 3 Jahren in Planung, wovon das Team unter Todd schon wussten das es zu einer Übernahme kommen wird. Dadurch hatten Sie sicher schon eine inoffizielle Gespräche mit Phil Spencer das Sie eben mit Starfield nicht geizen sollen.
Abgesehen davon ist der GamePass eben auch ein Grund warum Starfield das Zeug hat von sehr vielen Spielern gespielt zu werden, völlig egal ob es ein Abo ist oder es gekauft wird, spielt eben keine Rolle, was das finanzielle angeht : Spiele haben viel mehr potenzial mehr Geld zu generieren als Filme und Musik in einem Abo, denn abgesehen das ein Spiel DayOne in den GP kommt, hat MS die möglichkeit durch DLCs, Editions oder MTs nochmals Geld zu generieren, Forza Horizon 5 als Beispiel hat in der Serie Rekorde der Spielerzahlen gebrochen und es wurden sehr viele InGame Käufe wie CarPacks, Premium Edition usw Geld generiert. Wenn MS allein schon 100Mio Spieler in den GP erreichen sollte ( werden Sie locker erreichen ), dann wird der Dienst der nächste Goldesel von MS werden.
 

ASD_588

Lötkolbengott/-göttin
Im Gespräch mit dem Journalisten Stephen Totilo ließ der amerikanische Manager durchblicken, er wolle mit dem bevorstehenden Sci-Fi-Epos die höchsten Spielerzahlen aller Bethesda-Spiele erreichen.
Was nützt es wenn 500K Leute das Spiel zum Launch Spielen aber nach nen halben Jahr sich keine Sau mehr dafür interesiert...... :lol:

Die Aktuellen Zahlen von Steam, von ein paar "Alten" Bethesda Spielen.

F3 GOJ Edition 585 Spieler
NV 3968 Spieler
F4 19328 Spieler
F76 8009 Spieler
The Elder Scrolls V: Skyrim Special Edition 25092 Spieler
 

theeagle61

PC-Selbstbauer(in)
Wenn er die höchsten Spielerzahlen erreichen will, muss das Ding auch für die Playstation kommen…
Nope, es gibt Xcloud, PCs und Series Konsolen. Playstation ist eine isolierte Plastikkonsole ohne eine Vision in die Zukunft, MS zeigt wie man ein Fundament für die Zukunft legt, Sony hat nicht mal einen Launcher für die PC Gemeinde, kein PlayAnyWhere kein Smart Delivery. Da muss Sony erstmal viel nachholen um in Zukunft mithalten zu können. Spiele wie CoD und Minecraft werden aber weiterhin Multi bleiben. Ach ja, MS serviert auch exklusiv Spiele für den PC, mit dem Activision Deal könnten Perlen wie Starcraft 3, Heroes of the Storm wieder auf dem PC einen Comeback feiern und solche Dauerbrenner sind einfach perfekt für den PC GamePass sowie es AoE4 beweist, zur Zeit zocke ich hin und wieder AoE4
 

theeagle61

PC-Selbstbauer(in)
Normalerweise würde ich über sowas gerne konstruktiv diskutieren. Wenn ich jedoch solche Sätze lese vergeht mir das. Da spare ich mir lieber das Diskutieren/Austauschen.
ist einfach Fakt, du willst eben nicht das was du nicht hören willst. Die Gaming Zukunft liegt im Streaming, vor allem bei SmartTVs wirst du Apps starten mit Abos und loszocken. Lass mich raten, du bist auch der Meinung das HandySpiele müll sind, das Free2Play müll ist, aber die Masse will es und nicht umsonst ist der Handymarkt der größte Geldbringer im Gamingmarkt. abwarten und tee trinken
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
ist einfach Fakt, du willst eben nicht das was du nicht hören willst. Die Gaming Zukunft liegt im Streaming, vor allem bei SmartTVs wirst du Apps starten mit Abos und loszocken. Lass mich raten, du bist auch der Meinung das HandySpiele müll sind, das Free2Play müll ist, aber die Masse will es und nicht umsonst ist der Handymarkt der größte Geldbringer im Gamingmarkt. abwarten und tee trinken
Das hat nichts damit zu tun was ich „hören will“ sondern damit, wie du auftrittst.

Ob und wann sich Streaming durchsetzt steht noch absolut in den Sternen. das kann noch unzählige Jahre dauern (und nein, ich halte Handy Games nicht für Müll, also erspare mir derlei Unterstellungen). Und bis dahin wird fleißig weiter auf stationären Geräten gespielt. Zum Beispiel auch auf Playstation Konsolen.

Stand Februar 2022 hat Sony von der PS5 im Schnitt rund 1 Mio. Konsolen pro Monat verkauft (gesamt 17 Mio.). Sogar über 100.000.000 von der PS4. Heißt da draußen gibt es eine gewaltige Spielerbasis an Playstation Spielern. Und daran wird sich bis zum Release von Starfield (November 2022) auch nichts maßgebliches ändern. Wenn der Xbox Chef also gerne hätte, dass Starfiled das meistgespielte Bethesda Game wird, dann schafft er das nicht, wenn er Playstation User ausschließt. So liegt das Erfolgsgeheimnis eines Skyrim nicht zuletzt auch darin begründet, dass es seit Release für so ziemlich jede Gaming Plattform umgesetzt wurde - sogar für die Switch.

Streaming hingegen spielt dahingehend weder jetzt noch in absehbarer Zukunft eine entscheidende Rolle. Das zeigt alleine schon die immense Nachfrage nach Gaming Hardware, seien es Konsolen (Xbox, Playstation, Switch) oder auch PC Hardware (GPUs etc.). Die Gaming Kunden sind noch lange nicht gewillt auf Streaming umzusteigen.

Auf die VK Zahlen bezog ich mich mit meinem ursprünglichen Post. Wirklich überzeugende Gegenargumente konntest du diesbezüglich bisher jedenfalls noch nicht einbringen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten